Projekt LIN-BUS <> MFL im T4

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
Am Samstag, den 23.03 ab 22:00 Uhr ist das Forum nicht erreichbar, da am Server Updates eingespielt werden.
Diese Wartungsarbeiten sollen bis Sontag, 04:00 dauern.

Zwischendurch könnt ihr ja das Ersatzforum benutzen...
  • Ich habe ein neues Projekt gestartet und zwar soll mein T4 ein MFL Lenkrad von einem Golf 7 bekommen.


    Nun gibt es ja schon einige die sich so einen Wunsch mit irgend einem Lenkrad aus dem VW Sortiment gegönnt haben.
    Entweder mit irgend einem Interface, oder einem umcodierten Lenksäulensteuergerät und sogar das Ausschlachten der Elektronik aus einem ML mit eigenbau Kontrollern hab ich alles mögliche im Netz gefunden...


    Da ich aber werder RNS, Telefon oder sontwas verbaut habe mit dem das MFL auf orginalem Wege kommunizieren könnte, bleibt auch nur mehr die GRA übrig und dafür werden ja nicht gerade viele Tasten benötigt.


    Ich stell mir das ganz anders vor und zwar möchte ich mit einem eignen Kontroller mit LIN Interface als "Master" den LIN-BUS mit dem Multifunktionslenkrad als "Slave" betreiben.
    Wenn das gelingt, dann könnte der Kontroller über Ausgänge und eventuellen Schnittstellen das ein oder andere technische Gerät in meinem T4 steuern oder bedienen.
    Ich denke da in erster Linie an Grundfunktionen für die GRA, dem FIS-Control und meinem ZENEC 2041D mit Peripherie.
    Tasten wären zur Genüge da und die ganze Sache wäre so wie ich es mir wünsche sicher ein großer Schritt richtung Komfort !



    Jetzt wird es aber ein bischen technisch:
    Ich hab mich bereits ein wenig in die Thematik LIN-BUS eingelesen, zumindest was den Aufbau und die Kommunikation im allgemeinen betrifft.
    Die Frage stellt sich jetzt für mich, wie sieht denn nun der Befehlaus den ich an das Lenkrad senden muss, damit ich auch eine Antwort mit der gewünschten Information bekomme ?


    Zuerst muss sicher sein das der Slave nicht schläft :D , also wird es wahrscheinlich einen "wakeup" Befehl benötigen und dann müsste ich wissen welchen "Header Frame" auf den Bus zu schicken wäre, damit das Slave Gerät auch mit einem "Response Frame" korrekt antwortet.
    Die darin enthaltenen Bit und Bytes werden hoffentlich nicht das größte Problem sein, herauszufinden was dann genau welcher Taste am MFL zuzuweisen ist...
    Die Schwierigkeit wird in erster Linie wohl eher sein, die Kommunikation überhaupt herzustellen und dann auch konstant aktiv zu halten.


    Wer hat sich denn mit dem Thema bereits Beschäftigt und vielleicht schon einige Haare daran verloren ?


    Ich bin wirklich für jeden Tipp, der mich näher ans Ziel bringt Dankbar !



    Würd mich wirklich freuen und wenn das was wird, werde ich gerne hier im Forum alles fortlaufend dokumentieren...


    Gruß
    Martin

  • Damit diese Thread nicht verkümmert, möcht ich euch ab und zu meinen Stand mitteilen.
    Auch wenn es nur langsam voran geht, versuche ich immer wieder etwas Zeit dafür zu opfern..


    In den letzten Wochen hab ich viel gelesen und getestet, auch die ein oder anderen Komponenten gekauft, die für das Projekt und den ganzen Tests benötigt werden.
    azu zählen Mikrocontrollerboard, Relais, Schnittstellen Wandler, Breakoutboard, Analyzer und natürlich das Wichtigste, ein aktuelles Sportlenkrad aus dem VW Sortiment...


    Hier mal ein Bild vom aktuellen Testaufbau:





    Heute konnte ich nach langem tüfteln den ersten Erfolg erzielen, der Mikrocontroller, in meinem Falle ein Arduino Board, hat endlich das MFL zum Leben erweckt.
    Die weißen LED´s an den Funktionstasten leuchten, das Lenkrad nimmt also schon den ersten Befehl an und ist somit Standby.


    Jetzt werden noch viele Stunden draufgehen um die ganze Kommunikation der Tastenauswertung auszuforschen.
    Dann müsste ein passender Code geschrieben werden, da bin ich auch noch nicht so fit, aber ich lerne das nebenbei.
    Wenn dieser große Schritt gelingt, dann kann ich mich darum kümmern, alles mögliche mit den Tasten anzusteuern, aber bis dahin hab ich ja noch ein wenig Zeit :D


    So das wars fürs erste, jetzt gehts wieder ans Studieren...

  • Supercool.


    Ich habs ja auch nicht so mit Electronic, kann also nur wenig konkret beitragen.


    Nach meinem Kenntnissstand werden bei Schaltern von "modernen" Autos keine Kontakte geschlossen (quasi potientialfrei ?) sondern Widerstände.


    Das STG weiß dann bei 5Ohm soll Funktion A, bei 100 Ohm Funktion B realisiert werden.


    Das ausgewählte MFL ist auf jeden Fall sehr schick ( G7 ff)?

  • Letztens hat hier jemand auch ein deutlich moderneres Lenkrad eingebaut und sich gefreut, dass das Airbag Steuergerät zufrieden war.
    Der Kommentar eines anderes Users war aber, dass die modernen Airbags eine Zweistufen Zündung haben und das so nicht kompatibel sein kann.
    Vielleicht hilft dir sie Info...


    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk


  • Ja, so war das eine zeitlang bzw ist das z.B. bei meinem Smart so. Hier sitzt aber eine Auswerteelektronik im Lenkrad und es wird über eine Bus-Leitung eine Botschaft gesendet, die die gedrückten Tasten repräsentiert.


    Die Sache mit der Zündung des Airbags ist nicht ohne, der muss zum Airbagsteuergerät passen.


    Ralf

  • Ja genau, ist ein Golf 7 R Lenkrad und die Tastenbeleuchtung ist weiß.


    Die gute Nachricht, habe alle 21 Tasten identifizieren können.
    d.h. linker Tastenblock (9 Tasten), rechter Tastenblock (9 Tasten), Paddel links und rechts, sowie die Hupe.
    Das mit der Hupe machte mir die ganze Zeit Sorgen, da am Schleifring (Typ mit ESP) nur 5 Leitungen drüber laufen.
    Beim Original Lenkrad sind das die 2 für Airbag, Masse und Hupkontakt.
    Das G7 Lenkrad benötigt aber die 2 für Airbag, 12V für MFL, Masse für MFL und LIN Bus, also Hupe ade...
    Jetzt hab ich am MFL Stg. Im Lenkrad einen unbelegten Anschluss gefunden, wird dieser auf Masse gelegt so konnte ich einen Zusätzlichen Tastereingang via Bus identifizieren. Genau da dran wird über Masse der Hupkontakt angeschlossen.


    Mit dem programmieren bin ich auch schon weiter gekommen.
    Alle 21 Tasten werden erkannt und ausgewertet.
    Jetzt gehts dann an di zweite Seite, also der Ansteuerung von GRA, FIS-Control und Zenec Radio und eventuell noch die ein oder andere Funktion die mir gefallen könnte.
    Auf jeden Fall geht die Arbeit nicht aus... :D


    Das Thema Airbag, möcht ich hier keine Diskussion lostreten, darüber gibts anderswo genug zum lesen. Fakt ist, die gsnze Steuerung mit Bus usw. hat damit nichts zu tun.
    Die 2 Anschlüsse laufen weiterhin vom Airbag Stg. über den Schleifring direkt zum Airbag. Nur das eben dann ein neuer dranhängt. Zur Info, fast alle haben nur eine Zündstufe, so auch T4 und G7.
    Der Mechanische Einbau folgt, sobald alle Komponenten zusammengebaut und technische Rätsel gelöst sind.
    Dazu gehört auch noch ein Tacho Tausch auf das große FIS, damit auch dss FIS- Control läuft und ein LED Umbau vielleicht mit angepasster Optik.


    Hoffe das ich auch irgendwann mit allem fertig werde...

  • Hallo,


    habe das Lenkrad ja auch und will mir auch FIS Control einbauen, den Tacho mit FIS habe ich jetzt bekommen. Wäre toll wenn Du dieses Steuergerät auch für mich machen könntest.


    Bitte mal um kurze Info ob das möglich wäre?

  • Hört sich gut an wenn noch mehr Verrückte das selbe tun (wollen) :D

    Eigentlich hab ich an sowas noch gar nicht gedacht, erstmal versuch ich ja selber die ganze Sache praxistauglich zu machen und eine sinnvolle Funktion zu erreichen.
    Eine Plug & Play Lösung wird das sicher nicht, momentan habe ich allerhand Komponenten die dann zusammenspielen müssen.
    Das Ganze muß ja irgendwo verbaut und auch richtig Verkabelt werden, da hat man schon einiges selber anzupassen.


    Jetzt bau ich vorerst mein Projekt zu Ende, dann sehen wir ja was draus wird...


    wvh
    Hat Du ein 7er R oder das GTI Lenkrad ?
    Und welche Version ist es denn, die mit der Taste "ACC" (Radarsymbol) oder jene mit "CNL" im linken Tastenblock


    SlevinAJT
    Den mechanischen Einbau hab ich noch vor mir.
    Du brauchst eine Adapterhülse, den richtigen Schleifring und dann sehen wir mal weiter ob die Verkleidung schön Abschließt und ein paar Kontakte wirst Du noch anpassen müssen, da die Stecker vom neuen MFL nicht mit dem originalen zusammenpassen.


    Gruß
    Martin


  • Das ist mein Lenkrad die Tasten habe ich auch noch hatte diese nur ausgebaut und durch die Blende ersetzt @

  • Sieht stimmig aus mit dem Lenkrad und den Cromringen am Tacho.


    Hast Du vielleicht ein Bild wie der Übergang vom Schleifring auf das Lenkrad aussieht, also so wie es jetzt komplett ist von der Seite fotografiert ?
    Würd mich interessieren...
    Hab meins noch nicht verbaut, liegt immer noch auf dem Basteltisch :)

  • So, ein wenig weiter bin ich schon gekommen, bevor alles zusammengebaut wird und das Programm (Sketch) im Arduino mit allen Wünschen vollgepackt wird, muss ich zuerst alle Stationen des geplanten Projekts einzeln zum Laufen Bringen.


    In der Zwischenzeit habe ich mich der Infrarot Sende und Empfangs Programmierung auf dem Arduino Board gewidmed, um das ZENEC Radio bedienen zu können.
    Also ein wenig eingelesen und mit IR Dioden die Tasten der orginalen Fernbedienung am Arduino eingelesen und somit den IR Code jeder einzelnen Tatse notiert.
    Dann den Sketch im Programm zum Testen angepasst und probehalber die VOL+ / VOL- Befehle per Infrarod gesendet.
    Leider nix passiert, mit der Handycamera die Sendediode geprüft - leichte Lichtimpulse gesehen, also schonmal ein kleiner Erfolg, nach ewiger rumprobiererei hab ich dann endlich den richtigen Parameter gefunden und zwar die Bitlänge vom IR Code hatte wohl nicht gepasst.


    Juhuu das Radio hat auf die Befehle reagiert !!


    Später werden dann ein paar Tasten vom MFL diese IR Befehle via Arduino und IR Sendediode an das Radio senden.
    Wieder ein Kapitel erledigt:


    Dann wäre es noch ein Wunsch mein Amateurfunkgerät anzusteuern.
    Es ist ein Kenwood TM-V71 Dualbander und es wäre toll die Aktuelle Frequenz oder Name im Fis anzuzeigen, bzw. ein paar Funktionen zu steuern.
    Die OM´s unter euch werden diesen Punkt sicher verstehen, mal sehen ob es Sinn macht.
    Auf jeden Fall hab ich die Kommunikation (ist nicht gerade viel) per RS232 schon durch :)


    Das FIS-Control liegt bereits auf dem Basteltisch und wartet...
    Man kann das FIS-Control, so konfigurieren, das der obere Bereich, also die oberen 2 Zeilen über die serielle Schnittstelle angesprochen werden können.
    Wieder was für den Arduino, damit könnte ich gewisse Infotexte oder Werte darstellen, die sonst nicht vorgesehen wären, weder ordiginal vom Bordcomputer, noch vom FIS-Control selber.
    Mit 2x8 Zeichen sollte doch etwas möglich sein.


    Damit das FIS-Control überhaupt funktioniert, benötigt man ja das große FIS, deshalb hab ich mir einen CAN-Tacho mit großem FIS gekauft, den ich optisch noch einen frischeren Touch geben möchte
    Der Tacho liegt in allen Einzelteilen zerlegt und bekommt gerade den Lötkolben zu spüren...





    Heute ist das CAN Bus Shield für den Arduino gekommen, Spannende Sache da ich bis heute den CAN immer noch respektvoll gegenüberstehe.
    Im Bus (T4) hab ich am CAN Verteiler (meiner hat sowas schon, zum Glück) eine Test-Verbindung mit CAN Low und CAN High auf das CAN Shield verdrahtet.
    Nach einigen Stunden Sitzen im Auto, kam dann der erste Erfolg.
    Ich kann jetzt die verschiedenen ID´s am CAN mitlesen, für mein Vorhaben genug.
    Jetzt muss ich mich noch schlau machen welche ID`s im T4 zu welchen Steuergerten gehören und was sich in den einzelnen Data Bytes verbirgt.
    Ein paar davon werde ich sicher Nutzen um über das FIS-Control Daten an das FIS zu senden.
    Aber noch gibt es einiges zu Forschen...



    Hier ein Bildvon dem CAN-Bus Shield:






    Mein Vorhaben kurz aufgelistet, das Ziel nähert sich langsam und das Gesamtprojekt bekommt hoffentlich auch einen praktischen Nutzen, die Arbeit geht nicht so schnell aus...



    - Arduino Programmieren lernen (Ein, Ausgänge und Serielle Schnittstelle steuern um alle Funktionen zu ermöglichen) - :rolleyes: Als blutiger Anfänger Mittendrin, aber es läuft jedesmal mehr...
    - Kommunikation Arduino - LIN-Bus - MFL (Tastenerkennung und Tasten-Beleuchtung steuern) - :thumbsup: Läuft
    - Kommunikation Arduino - IR - ZENEC Radio (Radio per IR Befehle steuern) - :thumbsup: Läuft
    - Kommunikation Arduino - Kenwood Amateurfunkgerät (Steuern und Anzeigen einiger Funktionen) - 8o Erste Erfolge
    - Kommunikation Arduino - FIS-Control (Textnachrichten in den oberen Bereich schreiben maximal 2x8Zeichen) - :sleeping: Im Test
    - Kommunikation Arduino - CAN BUS (Lesen von bestimmmten Daten die Funktionen oder Anzeigen auslösen) - 8o Erste Erfolge
    - Tacho Umbau - Personalisieren mit LED Umbau, Tachofolie, Chromringe... :P nebenbei als Pausenfüller
    - MFL Einbau - Adapterhülse, Verkabelung, und sicher etwas Unvorhergesehenes... - :sleeping:
    - FIS-Control - Einbau und Konfiguration... - :sleeping:
    - Arduino mit allen Anbauteilen und Erweiterungen verbauen und Anschließen... - :sleeping:
    - Das fertige Programm schreiben - Alle getesteten Funktionen und Gerätschaften vereinen... - :sleeping:


    to be continued...


    Gruß
    Martin

  • Ich bin nicht blöd, kann gut mit meinem Rechner und habe handwerklich so einiges auf dem Kasten. Aber dass war du da machst, ist für mich totales Kaudawelsch. Insofern: Respekt!
    Sag bescheid, wenn du für uns alle eine "Plug&Play"-Lösung ertüftelt hast ;-)

  • So einiges!!!!!!


    Erstmal hab ich die Lenksäule um einen cm durch ein Abstandshalter gekürzt. Das Gewinde vom Lenkrad auch, da es sonst an den Airbag stößt.
    Dann die Schlitze der Lenkradsperre mittels Flex und Dremel verlängert und dann noch einen Golf 4 Schleifring mit einem vom T4 gepaart.


    War eine schöne bastelei aber funktioniert jetzt schon seid 2 Monaten.


    Edit: auf dem Foto ist nicht die finale Version des Rings, da war ich so vertieft und hab vergessen zu fotografieren.