VW T4 California zusätzlich dämmen - sinnvoll?

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
  • Hallo zusammen,


    mein California steht zur Zeit in der Werkstatt zur Rost-Kur und dafür habe ich auch die komplette Inneneinrichtung (inkl. Bodenplatte) ausgebaut.
    Ist ja schon ganz schön nackt dahinter.


    Deshalb habe ich mich jetzt gefragt, ob es nicht sinnvoll wäre vor dem Einbau der ganzen Möbel das ganze etwas zu isolieren.
    Gibt es irgendwelche Argumente die dagegen sprechen bzw. habt ihr es auch gemacht?
    Wenn ja, mit Alubutyl und Armaflex oder wie?


    Gruß
    Hauke

  • Moin auch aus Paderborn


    Kältebrücken bleiben Trotzdem. In allen Ecken kommst du nicht zum Dämen. Gegen Kälte hilft ein guter Schlafsack. ;-)
    Konservier alles schön mit Mike Sanders gegen Rost, kommst ja jetzt überall schön dran.


    gruss elmar

  • Hab meinen am Boden mit Alubutyl und an den Seiten zusätzlich mit XTrem-Isolator ausgekleidet...ich finde das hilft schon...geht ja nicht nur um Kälte, sondern auch um Hitze und ich finde der Wagen heizt sich nicht so schnell auf

  • Hi,


    Zitat

    Warum soll Dämmung nichts bringen?


    weil man im Cali über die Fenster die Wärme verliert. Alles zuzukleben kann auch schwierig werden wenn man an der Karosse was machen muss.


    Gruß Frank

  • Moin auch aus Paderborn


    Kältebrücken bleiben Trotzdem. In allen Ecken kommst du nicht zum Dämen. Gegen Kälte hilft ein guter Schlafsack. ;-)
    Konservier alles schön mit Mike Sanders gegen Rost, kommst ja jetzt überall schön dran.


    gruss elmar


    Ja, ordentlich geschweißt ist er zum Glück ja schon mal. Jetzt soll als nächster Schritt das ganze natürlich auch ordentlich konserviert werden :)
    Viele Grüße zurück in die Nachbarschaft - ich glaub deinen Bulli hab ich sogar schon mal in Natura bestaunt (Dörener Feld irgendwo), aber ganz bestimmt auch schon auf dem Bild bei Grenz ;)


    Hab meinen am Boden mit Alubutyl und an den Seiten zusätzlich mit XTrem-Isolator ausgekleidet...ich finde das hilft schon...geht ja nicht nur um Kälte, sondern auch um Hitze und ich finde der Wagen heizt sich nicht so schnell auf


    Das Alubutyl passt noch unter den originalen Boden oder hast du den Boden dafür einfach etwas angehoben?


    Gruß
    Hauke

  • Das Alubutyl passt noch unter den originalen Boden oder hast du den Boden dafür einfach etwas angehoben?


    ...das Alubutyl passt ohne Probleme drunter, allerdings kein Isolator mehr, dann kommst du zu hoch und die Sitzbank schrabbt über den Boden da die Schienen dann zu tief in der Bodenplatte versinken

  • Moin zusammen,


    ich stehe vor der selben Entscheidung. Mein California (BJ 96) ist beim Karosseriebauer und hinten komplett entkernt.
    Ich möchte die Gelegenheit nutzen und alle Wände und den Fussboden dämmen. Kann ich trotz der Einbauschränke speziell hinter dem Abwassertank und auf den Radläufen, 19mm Amaflex, packen? oder wird das mit den Schränken/Abwassertank zu eng?


    Ich habe mal ein Bild angehangen, um die Stelle etwas besser zu verdeutlichen.


    Beim Boden bin ich noch etwas verunsichert..
    Grunsätzlich werde ich den Boden wohl mit Alubutyl bekleben. Macht es Sinn, den Boden vorher mit Zinkstaubfarbe einpinseln?


    Grüße


    Max

  • ...wie schon angemerkt, hätte ich bammel vor Kältebrücken , Schwitz-/Tauwasser usw.
    Das alles kann großen Schaden anrichten, denke ich

    Grüße aus Vogelsdorf :winker:

    am östlichen Stadtrand von Berlin


    VW Tiguan 2,0TDI 4Motion 7-DSG Bj.2014

  • klar bringt dämmen was.....


    sogar merklich! ich kann es nur empfehlen!


    hier der Beweis vom T4Oskar mit Wärmebildkamera als Video:


    klick für youtube


    :thumbsup:


    vernünftige versiegelung mit Mike Sanders ist obligatorisch....
    In jedem Camper wird es immer irgendwo schwitzen (wenn es draussen merklich kälter ist)....auch bei ungedämmten!
    Grundsätzlich sammelt sich die Feuchtigkeit an der kältesten Stelle.
    Das sind bei mir die Scheiben. Aber nur wenns draussen schon merklich kalt ist, im Sommer ist nix zu sehen
    Lüften und gut....die Seitenwände sind vollgestopft mit Fett, da rostet nichts mehr,


    zudem! Armaflex nimmt keine Feuchtigkeit oder Wasser auf! Da geschlossenporig!
    (im Gegensatz zu diesen Stoff/Fetzen Matten die da original drin sind)



    :thumbsup:


    also Dämm das Ding

  • Nabend zusammen,


    Max420
    Ich hab das auch vor kurzem gemacht. Hinter den Schränken passt das mit 19 mm Armaflex. Beim Küchenblock geht der Abwassertank zu nahe an die Aussenwand. Da hat nichts dazwischen gepasst beim Einbau und ich musste es dort wieder abmachen.
    Das Hochdach war bei mir auch nicht isoliert, da klebt jetzt auch 19 mm Armaflex drin. Und ich muss sagen das es merklich leiser geworden ist bei Regen.
    Das Bodenblech hab ich mit Owatrol, 3x Brantho und Mike Sanders behandelt. Darauf dann 08/15 PVC-Boden aus dem Baumarkt und die original Bodenplatte.
    So finde ich ist es konserviert und auch ein wenig gedämmt/isoliert.


    Grüße
    Jan

    Dateien

    • ms.jpg

      (145,22 kB, 95 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • pvc.jpg

      (174,53 kB, 80 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • bodenplatte.jpg

      (170,74 kB, 85 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Es macht Sinn, diesen Boden erstmal zu entrosten ;(

    Ich bin Der, der auf das H - Kennzeichen wartet :thumbup:
    1985: T2 b - 1988: T3 TD - 1996:T4 ABL Caravelle - 2000: T4 MV1, und Der bleibt auch. :kewl:

    . Meiner <<<<< zum Bus und Anhänger, hier sanft drücken :drive:

  • Hallo zusammen,


    Ich mache mir wegen Kältebrücken nicht zu viel sorgen…


    Jan, super danke für den Tipp. Hast du auch die Vorderen Türen und die Schiebetür mit 19mm beklebt? Die Radkästen auch nicht gedämmt?
    Ich habe den originalen Gummibelag mühevoll vom Holz entfernt und werde aus optisch und happtischen gründen einen Industrie pvc verlegen. Wie hast du die Holzbodenplatte auf dem PVC verklebt? Bei mir War sie mit einer Art Montagekleber verklebt..



    Bullinator, natürlich steht das als erstes an(potenzielle Stellen) mit Drahtbürste, Rostumwandler und dann wahrscheinlich -wie ich heute gelernt habe- mit Brantho behandeln..
    Die Arbeit, das ganze Zeug da rauszubekommen, will ich mir so schnell nicht wieder antun..

  • Ich bin als Themenersteller leider auch noch nicht weiter, denn meiner steht immer noch in der Werkstatt.
    Aaaaaaber... ich habe die Zeit genutzt und mich durch das halbe T4-Forum gelesen bzgl. der Dämmung vom Cali.


    Besonders interessant fand ich diesen Thread:
    Cali Küche raus, wie nutzen?-Update: jetzt mit Rostproblemen


    Und diese 2 Bilder die genau die Problematik mit dem Küchenblock behandeln. Die Dämmung muss nur geringfügig um die Strebe ausgelassen werden, dann sollte es auch mit dem Abwassertank klappen. (Ich weiß leider nicht mehr aus welchem Thread die Bilder stammen, da ich mir nur die Bildlinks abgespeichert habe...)
    Vorher:
    https://www.t4forum.de/index.p…75cb338ccd57353e79452a0fd
    Nachher:
    https://www.t4forum.de/index.p…ff419c65fddaed1f4d4843c6c


    Gruß
    Hauke

  • Hallo zusammen,



    Max, die Schiebetür und Heckklappe habe ich auch mit 19 mm Armaflex beklept. Bei der Heckklappe ist das nur eine sehr fummelige Arbeit wegen den ganzen Stegen. An den Blechen ratscht man sich schön die Hände auf. Die Rinne unten hab ich wieder mit Mike Sanders zugeschmiert.


    Der Radkasten auf der Beifahrerseite kommt noch, da muss ich im Frühjahr nochmals ran. Hab da ne kleine Ecke Gammel übersehen. Das wird Abschließend aber auch noch gedämmt/isoliert.


    In die vorderen Türen kommt im Frühjahr 10 mm Armaflex, da es sonnst zu eng wird im Fensterschacht. Die vorderen Radhäuser werden nach Instandsetzung auch gedämmt/isoliert. Der Boden im Fahrgastraum wird wahrscheinlich nur gedämmt. Da das Armaturenbrett auch raus muss, werde ich wahrscheinlich auch an der Wand zum Motorraum dämmen/isolieren.


    Die Bodenplatte hab ich nicht mehr verklebt, sondern nur durch die original Schraubenlöchern mit Edelstahlschrauben befestigt. Die sitzt fest und da wackelt nichts. Das Holz hab ich abgeschliffen und mit Holzlasur für Gartenmöbel versiegelt.


    Ich war auch überrascht was man so nach 20 Jahren hinter den Schränken alles vom Vorbesitzer findet :P


    Viele Grüße
    Jan