Lackierung / Unterbodenschutz / Karosse

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
  • Tag Leutchen!


    Ich habe mal eine Frage bezüglich Lackierung mit Unterbodenschutz an der Karosse.


    Hat dies schonmal jemand gemacht? Und hat eventuell Bilder vom ergebniss?


    Meine Idee war es den Unterboden schutz direkt bis zur Fahrzeugmitte mit aufzutragen.


    Quasi bis Zur Unterkante der Scheinwerfer, und dass ganzen dann rings um.

  • Rost ist bei mir auch nicht vorhanden!


    Ich dachte eher an einen optischen Hintergrund bei der ganzen sache.


    Nur bevor ich das KFZ anschleife und ich loslege, würde ich vorher gerne sehen wie es aussieht.

  • Zitat

    Nur bevor ich das KFZ anschleife und ich loslege, würde ich vorher gerne sehen wie es aussieht.


    ja nach endverfaulter Schrottkiste :D


    Ne im Ernst,
    dieser Schwarze Dosen-Unterbodenschutzt, mit dem ist kaum ein gleichmässiges Ergebnis zu erzielen.
    Zudem ist er nicht UV beständig und verfärbt sich so gräulich mit der Zeit.


    Das sieht einfach nur gepfuscht aus. Bei uns fahren genug solche Haufen rum.


    und wenn du den Bus jemals wieder verkafen willst :shake::whiteflag: dann eher ganz billig....sowas will eigtl keiner haben.



    in der Offrad-Scene gibts manchmal solche Beschichtungen, die sind aber meist aus einem überlackierten Material, das man mit einer Speziellen Pistole aufs Blech spritzt,
    ähnlich der Nahtabdichtungsmasse, die ist in Kartuschen.
    Da ist das Ergebnis dann wesentlich gleichmässiger und dann wird es in Wagenfarbe lackiert.
    Das würde vllt noch nach was aussehen




    aber das ist ja Geschmackssache :thumbup:

  • Gibt ja so einen Trend: Rat look...
    Aber selbst die bevorzugen nacktes rostiges Blech gegenüber Unterbodenschutz bis zur Hälfte rauf :thumbsup:


    Bevor du das machst... Nimm eine Farbrolle und lackier die Kiste mit irgendeinem Mattlack.

  • Gibt ja so einen Trend: Rat look...
    Aber selbst die bevorzugen nacktes rostiges Blech gegenüber Unterbodenschutz bis zur Hälfte rauf :thumbsup:


    Bevor du das machst... Nimm eine Farbrolle und lackier die Kiste mit irgendeinem Mattlack.

    Rat Look hat mein Vater mal bei einem seiner Oldtimer gemacht.
    Sehr Geil, aber leider sehe ich darin keinen Nutzen :D.



    Ich bin, in einem anderen Thread , schon fündig geworden.



    Das Zeug nennt sich Bedliner, und wird überwiegent für SUV Ladeflächen benutzt.





    Das werde ich mal Probieren. :rolleyes:

  • Mach es nicht... ;(


    ...das Zeug ist wahrscheinlich ähnlich wie Herculiner Ladeflächen-Beschichtung. Polyurethan mit Gummigranulat.
    Das sieht bescheiden aus und geht genau wie das Bitumenzeugs nur sehr schwer wieder herunter. Bei einem eventuellen Verkauf stark wertmindernd.


    Wenn der Lack in dem Bereich in Ordnung ist, warum lässt Du ihn nicht schwarz matt folieren?
    Guter Steinschlag- / Kratzerschutz und einfach wieder zu entfernen.

  • Würde auch zu Folie tendieren. Die Nashornhaut, die es für Pickup Ladeflächen gibt ist zwar haltbar, aber wenn es da drunter rostet, hast du keine Freude dran, den Mist wieder abzumachen.


    Hab den Schrott an meinem alten Chevy Pickup abmachen dürfen, weil da einige Stellen auf der Ladefläche gerostet haben, und der Vorbesitzer das Zeug einfach nur so auf die Ladefläche drauf gemacht hat :thumbdown:


    Nen Haufen Arbeit und ne Mordssauerei ;(

  • LASS ES; BITTE:
    Bitumen bekommt man übrigens mit Nitroverdünnung wieder runter.
    Ansonsten kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen

    Rostaurator.
    Will der Rost nicht weichen, werden wir ihn überstreichen.