Bremse total fest -> Lösung

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
Am Samstag, den 23.03 ab 22:00 Uhr ist das Forum nicht erreichbar, da am Server Updates eingespielt werden.
Diese Wartungsarbeiten sollen bis Sontag, 04:00 dauern.

Zwischendurch könnt ihr ja das Ersatzforum benutzen...
  • Hi all,


    ich habe am WE mal wieder die Führungsgelenke gewechselt und in dem Zug, weil die Bremse leicht gequietscht hat, auch die Bremse geputzt und dazu die Beläge vorne aus- und eingebaut. Also nur gereinigt, keine Bremsschläuche auf und keine neuen Scheiben oder Beläge.


    Anschließend auf der Probefahrt ging die Bremse zu, und zwar an allen 4 Rädern :patsch:


    Als erstes habe ich bewährtes ausprobiert und ca. 15 ml Bremsflüssigkeit mit einer Spritze abgesaugt, und zwar soweit, dass die Bremsflüssigkeit knapp über Min. steht. Brachte aber nix.


    Daraufhin im Forum gewühlt und erst mal den Test wegen BKV und HBZ gemacht. Bei Motor aus auf das Pedal gestiegen und dann den Motor gestartet. Pedal ging so wie es sein sollte schön rein. Also erst mal Entwarnung. BKV und HBZ sind heile :hurra:


    Anschließend habe ich den Rat von PölChris befolgt und einige ABS-Vollbremsungen hingelegt. Und siehe da, es funzt wieder alles wie es soll.


    Und auch die Bremse macht wieder das, was sie auch soll: Einfach nur gut bremsen.


    Viele Grüße, Uwe

    T4 LR - aus Freude am mitnehmen


    T4 Caravelle LR mit 2 Schiebtüren AHY + Box


    Vernünftige Leute fahren mit dem Bus zur Arbeit


    Meine bisherigen Busse:
    T2 Bj. 72 mit Umbau auf 1,7 Liter Doppelversager mit 68 PS = Saufmobil
    T4 Allstar Bj. 95 mit ABL = Supersparsam
    T4 Topstar TDI Bj. 98 = Superschön
    T4 Caravelle kurz ACV mit 2 Schiebetüren = Extrem Praktisch

  • Hi,


    ja, ich hatte nur die Kolben an der VA leicht zurück geschoben.


    Gruß, Uwe

    T4 LR - aus Freude am mitnehmen


    T4 Caravelle LR mit 2 Schiebtüren AHY + Box


    Vernünftige Leute fahren mit dem Bus zur Arbeit


    Meine bisherigen Busse:
    T2 Bj. 72 mit Umbau auf 1,7 Liter Doppelversager mit 68 PS = Saufmobil
    T4 Allstar Bj. 95 mit ABL = Supersparsam
    T4 Topstar TDI Bj. 98 = Superschön
    T4 Caravelle kurz ACV mit 2 Schiebetüren = Extrem Praktisch

  • Jo, aber wie willst Du vorne sonst die Kolben zurück bringen außer mit reindrücken?

    T4 LR - aus Freude am mitnehmen


    T4 Caravelle LR mit 2 Schiebtüren AHY + Box


    Vernünftige Leute fahren mit dem Bus zur Arbeit


    Meine bisherigen Busse:
    T2 Bj. 72 mit Umbau auf 1,7 Liter Doppelversager mit 68 PS = Saufmobil
    T4 Allstar Bj. 95 mit ABL = Supersparsam
    T4 Topstar TDI Bj. 98 = Superschön
    T4 Caravelle kurz ACV mit 2 Schiebetüren = Extrem Praktisch

  • Naja, es scheint sich ja eher um einen individuellen Fehler zu handeln.


    Erste Idee war ABS-Block, aber typischer Fehler bei Selbstbremsungen ist ja viel häufiger der HBZ.
    Könnte also durchaus mal wieder passieren.

  • Also wenn man die Suche hier zu dem Thema benutzt, dann stellt man schnell fest, dass es sich nicht nur um einen individuellen Fehler handeln kann. Tritt doch immer wider auf.


    Deshalb auch meine Info zu dem Thema.


    Gruß, Uwe

    T4 LR - aus Freude am mitnehmen


    T4 Caravelle LR mit 2 Schiebtüren AHY + Box


    Vernünftige Leute fahren mit dem Bus zur Arbeit


    Meine bisherigen Busse:
    T2 Bj. 72 mit Umbau auf 1,7 Liter Doppelversager mit 68 PS = Saufmobil
    T4 Allstar Bj. 95 mit ABL = Supersparsam
    T4 Topstar TDI Bj. 98 = Superschön
    T4 Caravelle kurz ACV mit 2 Schiebetüren = Extrem Praktisch

  • Da das Phänomen keine beabsichtigte Systemeigenschaft darstellt, ist es ein Fehler.
    Da es keineswegs bei JEDEM passiert, ist es also nicht systematisch, sondern individuell.


    Also: individueller Fehler - der durchaus öfter mal vorkommen kann.

  • Ok, so macht es Sinn :winker:

    T4 LR - aus Freude am mitnehmen


    T4 Caravelle LR mit 2 Schiebtüren AHY + Box


    Vernünftige Leute fahren mit dem Bus zur Arbeit


    Meine bisherigen Busse:
    T2 Bj. 72 mit Umbau auf 1,7 Liter Doppelversager mit 68 PS = Saufmobil
    T4 Allstar Bj. 95 mit ABL = Supersparsam
    T4 Topstar TDI Bj. 98 = Superschön
    T4 Caravelle kurz ACV mit 2 Schiebetüren = Extrem Praktisch

  • Jetzt wäre es nur noch interessant, ob es bei all jenen, die exakt dieselben Arbeiten ausgeführt haben, auch zu diesem Fehler kommt. Falls ja, wäre es kein individueller Fehler mehr!

  • Hallo Bulli Freunde


    Ich habe einen VW T4 Multivan Generation 151 PS 2,5 TDI. bj: 2001. mit 300000 km.
    Leider sind meine Alle bremsen fest. Es sind so fest dass mann kaum noch fahren kann. Ich habe Bremssatteln gewechselt, neue Hauptbremszylinder reingebaut, leider erfolgslos :thumbdown: . Langsam verliere ich meine Hoffnung :whistling: Was könnte es den sein!!! Ich würde mich sehr freuen über ihre antworten.

  • Ich habe Bremssatteln gewechselt, neue Hauptbremszylinder reingebaut, leider erfolgslos :thumbdown:


    Beim Bremssattel- oder HBZ-Wechsel muss ja der Kreislauf geöffnet werden - dann ist der Druck weg.
    Und nach dem Zusammenbau und dem ersten Bremsen legen sich alle Bremsbacken an, gehen aber nicht mehr zurück? ... Ist dann weiterhin Dauerdruck auf allen Leitungen?

  • Hi,


    wenn ich es richtig verstanden habe, dann gibt es lt. meinem Mech. am BKV ein Entlüftungsventil. Das verdereckt wohl gerne und kann auch zu dem hier beschriebenen Sympton führen. Geprüft habe ich es bei meinem Bus noch nicht, will es aber demnächst machen.


    Gruß, Uwe

    T4 LR - aus Freude am mitnehmen


    T4 Caravelle LR mit 2 Schiebtüren AHY + Box


    Vernünftige Leute fahren mit dem Bus zur Arbeit


    Meine bisherigen Busse:
    T2 Bj. 72 mit Umbau auf 1,7 Liter Doppelversager mit 68 PS = Saufmobil
    T4 Allstar Bj. 95 mit ABL = Supersparsam
    T4 Topstar TDI Bj. 98 = Superschön
    T4 Caravelle kurz ACV mit 2 Schiebetüren = Extrem Praktisch