Carthago Malibu (31.2) Ladegerät defekt/prüfen?

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
Am Samstag, den 23.03 ab 22:00 Uhr ist das Forum nicht erreichbar, da am Server Updates eingespielt werden.
Diese Wartungsarbeiten sollen bis Sontag, 04:00 dauern.

Zwischendurch könnt ihr ja das Ersatzforum benutzen...
  • Moin von Sardinien!


    Ich bin im Urlaub und heute meldete sich der Batteriealarm und teilte mir mit, dass die Zweitbatterie schwächelt (die kam im Winter neu). Wohlgemerkt: Bei externen 220V.


    Eine Messung bestätigte dies.


    Folgendes habe ich geprüft:
    - 220 V liegen an beiden Steckdosen der "Elektrozentrale" an.
    - Ergo: Kühlschrank läuft wie er soll.
    - Ergo: Die externen 220 V kommen schon korrekt im Bus an.
    - Alle Sicherungen an der Elektrozentrale i. O.


    Nun steht in der berühmten Betriebsanleitung, dass es an der Elektrozentrale vermeintlich einen Kippschalter für das interne Ladegerät gäbe. Ich finde keinen! (Siehe Bild)


    1) Ist nun das interne Ladegerät defekt, ist irgendwo eine andere Sicherung durch gibt es doch einen versteckten Schalter? Kann mir einer der Carthago-Spezis weiterhelfen?


    2) Das Ladegerät ist aber nicht das gleiche wie bei den Californias, die inzwischen häufig sterben, oder? A10 von Fraron, meine ich.


    Beste Grüße,
    Marstalschoner


    (P.S.: Vergebt mir verzögerte Antworten. Der Empfang hier ist bescheiden.)

    -.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.
    Sleep. Eat. Go Sailing.

  • nicht das gleiche wie bei den Californias, die inzwischen häufig sterben, oder? A10 von Fraron, meine ich.


    Das A10 im Cali ist von Philips...
    Das Austauschkit ist das fraron mit 20A ;)


    Die Carthagos haben i.d.R. LG von Schaudt verbaut, die gut halten.

  • War bei mir letztes Jahr auch im Urlaub der Fall. War nur die Glassicherung (Glasröhrchen mit Schmelzdraht) im Gehäuse des Schaudt Ladegerätes durch.


    Da war ausbauen und öffnen angesagt. Welch Freude ! Hast ja Urlaub :D


    Liegt bei meinem 28.1 hinter der Elektrozentrale mit vier Kreuzschlitzschrauben am Boden befestigt.
    Vielleicht ist das deine ja besser zugänglich.

    Grüße vom Chiemsee
    Mühli
    ____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
    Besser als ein Bus :nixpeil: Viele Bussis :bussi:

  • Ah, klasse! Das hatte ich gehofft, gleich ein paar Tipps.


    Möms-chen : Ach, stimmt. Habe ich zusammengewürfelt.
    Mühli : Danke, ich hoffe, ich kann es mir sparen. Es bleibt ja nämlich noch...
    Elbe-Bus : Danke für den Link. Wenn man weiß wonach man tasten muss, so lässt sie möglicherweise dieser kleene Kippschalter besser finden. Die EZist bei mir nämlich auf Höhe des Radkastens quer eingebaut. Genau die Ecke ist also quasi nicht einsehbar.


    Ich checke das morgen mal!

    -.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.
    Sleep. Eat. Go Sailing.

    Einmal editiert, zuletzt von Marstalschoner ()

  • Ist doch schön wieder ein Geheimnis lüften zu können... habe nachgedacht ist schon zwei Jahre her...und läuft!


    Im Urlaub hat man ja bekanntlich Zeit und mir war eh langweilig...
    Schrank geleert, Jogaübungen gemacht und während dessen das schöne eckige Alukästchen ausgebaut, geöffnet (kein Thema, alles geschraubt) und den einsamen Sicherungshalter gesehen... da hatte ich aber Freude als auch noch die Lücke im Schmelzdraht zu sehen war. Probeweise mit Alupapier "repariert" und schon gings wieder.


    Frag mich nicht mit wieviel Amp. das abgesichert war. Das hab ich im Freudentaumel vergessen...

    Grüße vom Chiemsee
    Mühli
    ____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
    Besser als ein Bus :nixpeil: Viele Bussis :bussi:

    Einmal editiert, zuletzt von Mühli ()

  • Moin,


    nun ein Zwischenstand von mir: also, mein Freudentaumel ist bisher ausgeblieben, da die die Schmelzsicherung im Ladegerät selbst intakt ist. Einen Schalter für ein Relais oder dergleichen konnte ich am Ladegerät leider nicht finden. Die Schmelzsicherung im Ladegerät habe ich auf Durchgang gemessen und sie ist in Ordnung. Zudem kommen am Ladegerät definitiv auch 220 Volt an.
    An der EZ ist nach vollkommenen Yoga-Übungen auch kein Schalter zu finden, geschweige denn irgendwo sonst. Zwischen Zweitbatterie und EZ sind noch zwei Sicherungen (beide i.O., 2 und 30 A).


    Am 12V-Ausgang vom Ladegerät lagen 12.08 V an. Wenn ich an der Batterie die Spannung messe und mittels FI-Schalter die externe Spannungsversorgung durch das Ladegerät wegnehme, ändert sich an der Batteriespannung nichts.


    Interpretationen gefragt!

    -.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.
    Sleep. Eat. Go Sailing.

  • Der Taster, kein Schalter, sollte aber irgendwo beim Ladegerät zu finden sein. Der ist original verbaut.

    "Es ist leichter, einen Atomkern zu spalten als ein Vorurteil."
    Albert Einstein

  • Und wegen der Spannung von 12,08 V wird es so sein, das Ladegerät ist nicht aktiviert, deshalb wird nur die aktuelle Batteriespannung gemessen.


    EDIT: nach dem Text aus deiner Betriebsanleitung wird mit dem Schalter kurzfristig die 1.Batterie zugeschaltet. Das kann man auch machen, indem man bei angeschlossenem Landstrom den Motor kurz anmacht. Wäre der selbe Effekt. Dann den Motor wieder aus und messen.
    EDIT 2: Aus der Betriebsanleitung des Ladegerätes LA 140 E:
    7. Gerätefehlfunktion
    * Wenn durch Überlastung, z.B. beim Laden einer leeren Batterie während viele Verbraucher
    eingeschaltet sind, das Gerät zu heiß wird, wird die Batterieladung abgeschaltet.
    Nach Abkühlung kann das Gerät durch Betätigung des Druckknopfes am Sicherung-Automat wieder
    eingeschaltet werden.
    * Das Ladegerät gibt ohne eine angeschlossenen Batterie keine Spannung ab.

    "Es ist leichter, einen Atomkern zu spalten als ein Vorurteil."
    Albert Einstein

    2 Mal editiert, zuletzt von Elbe-Bus ()

  • ... Aus der Betriebsanleitung des Ladegerätes LA 140 E: ...


    Marstalschoner : Welches Ladegerät ist denn verbaut? Dein Bus ist ja von 1998. Wirklich das LA 140 E? Oder - wie bei meinem 1999er - das LA 110 E? Ich kann nämlich eben auch keinen Taster/Schalter finden.


    Elbe-Bus : Du hast einen 2002er Malibu. Der hat möglicherweise ein moderneres Model verbaut.

  • malibu-jogi :

    Wirklich das LA 140 E? Oder - wie bei meinem 1999er - das LA 110 E?

    Das wäre natürlich zu klären, aber ein Taster bei der 140 oder Kippschalter bei der 110 müßte eigentlich vorhanden sein. Oder hast du auch nichts von beidem?

    "Es ist leichter, einen Atomkern zu spalten als ein Vorurteil."
    Albert Einstein

  • Zitat

    Der Taster, kein Schalter, sollte aber irgendwo beim Ladegerät zu finden sein. Der ist original verbaut.

    Abgefahren!
    An der Unterseite habe ich nicht geguckt und ansonsten waren bis auf die zwei ein- und ausgehenden Kabel nur glatte Gehäuseflächen erkennbar. Dann muss ich wohl noch mal suchen in ner Minute ohne Kinderbespaßung. Innenliegend (oder eben an der Unterseite) macht der Taster ja keinen Sinn.


    Das Wahrscheinlichste ist wohl, dass ich ihn noch nicht gefunden habe. Es ist da ja auch so herrlich viel Platz und der Wechselrichter moppst auch noch Raum... Tststs!

    -.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.
    Sleep. Eat. Go Sailing.

  • Mhmm, in der Bedienungsanleitung steht, das Ladegerät sei geeignet für Batterien von 35 - 70 Ah. Ich habe 80 verbaut...


    Echt jetzt?


    Das Ladegerät kann die Maximalkapazität doch gar nicht vernünftig eruieren, oder? Okay, im Zweifel bekommt es sie nicht vollständig geladen, aber eine Ladespannung sollte schon anliegen.


    Ich muss den Test bei Landstrom und Motorstart noch mal testen...

    -.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.
    Sleep. Eat. Go Sailing.

  • bei mir war am Schaudt Ladegerät (weiß nicht mehr genau welches ich hatte, aber 7A Ladestrom aus einem 1995er Malibu) scheinbar der Gleichrichter defekt, ich hab am Trafoausgang nämlich nur 12V Wechselspannung gehabt, aber da kam nichts an der Batterie an.


    der "Schwarze Balken" ist der FI/Sicherungsautomat in der Zentralelektrik, der weiße Taster ist da auch mit dran.


    Beides


    https://www.t4forum.de/index.p…802668c57fec2ad9f06f4eee1



    hier zu sehen, Hier der dazugehörige Thread...


    EDIT: Genau das LA 110 hab ich bei mir rausgeworfen, war wie bei dir auch nicht mehr in der Lage zu laden. Vorne im Ladegerät ist eine Platine, dort vermute ich einen defekt. Das ist im Prinzip ja nur ein Gleichrichter. Wenn du es geöffnet hast kannst du BEI ABGESCHALTENEM LADEGERÄT mal die Spulen des Trafos auf Durchgang messen...


    der Taster/Schalter ist definitiv NICHT am Ladegerät, sondern wenn dann an der Elektrozentrale.
    Ich hab aber genau wegen diesem unzuverlässigen Ladegerät und der eigenartigen EZ alles rausgeworfen und "selbst gestrickt" :P

  • Das wäre natürlich zu klären, aber ein Taster bei der 140 oder Kippschalter bei der 110 müßte eigentlich vorhanden sein. Oder hast du auch nichts von beidem?


    Habe bei meinem auch schon viel da drinnen rumgekramt und auch teilweise Fotos gemacht. Ein Taster oder Schalter ist mir weder am Ladegerät noch an der EZ aufgefallen. Darum war ich so überrascht, davon zu lesen. Bis ich auf den Modellnamen LA 140 E in deinem Post aufmerksam geworden bin.


    Bei Gelegenheit werde ich nochmal schaun. Aber ich bin mir sicher, da ist nix.

  • Also bei dem Foto von ChegeWara : ist ja der Taster vorne an der EZ90 als "Notstart für Lader" zu sehen. Den gibt es bei mir nicht, sondern der ist eben am Ladegerät selber.


    Ist ja man verzwickte Kiste, alle Jahre eine modifizierte EZ... Aber ich hätte mal die Motor starten-Variante probiert.

    "Es ist leichter, einen Atomkern zu spalten als ein Vorurteil."
    Albert Einstein

  • Schade ! Ich dachte es wäre deeer Tipp !
    Knopf oder ähnliches find ich bei meinem auch nicht....


    Sorry !


    Bin kein Starkstrombändiger und das war aller was mir dazu einfiel :weissnix:

    Grüße vom Chiemsee
    Mühli
    ____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
    Besser als ein Bus :nixpeil: Viele Bussis :bussi: