ACU Trapo (2,5L Benzin, Bj 96) -> Doku Syncro Antrieb nachruesten

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
Wir haben zu Testzwecken das Einbinden von Grafik ohne https erlaubt. Bald wird es wieder erzwungen.
Bitte passt eure Links an.
Spritmonitor(z.B.) ist auch über https erreichbar und Firefox meckert dann nicht mehr.
Also statt
http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
  • Hallo zusammen,
    Ich weiss, es existieren viele Threads die dieses Thema anschneiden und nur wenige die es tatsaechlich umgesetzt haben - ABER leider habe ich bis jetzt nichts wirklich informatives bezüglich Umrüstungen von 2,5L Benzinern mit der Drommelbremsen-HA und ABS gefunden. Ergo würde ich mich sehr über zahlreiche Tipps/Anregungen und Angebote von Schlachtfahrzeugen freuen! :)


    Der Empfänger:
    Wir haben einen recht gut erhaltenen und nach unseren Vorstellungen augebauten Ex-BGS Bus. ACU-Motor, ABS, Drommelbremsen an der HA und einen lastabhängigen Bremskraftregler.



    Das Vorhaben:Umrüstung auf Syncro-Antrieb um entsprechende Örtlichkeiten zu erreichen bei denen der 2WD-Antrieb streikt. :whistling:


    Fragen:
    - Welche Spender kommen in Frage? Idealerweise natuerlich ein ACU Syncro mit gleicher Pärepherie - leider nicht ganz leicht zu finden. Gehen auch Diesel-Modelle? Sprich welche Getriebe harmonieren mit dem ACU?
    - Was ist beim Umbau im Bezug auf das ABS zu beachten? Braucht man ein anderes Steuergerät welches den Freilauf aktiviert, oder werden die Ipulse ausschliesslich über den Kupplungssensor und die Rückfahrlichtleitung gesteuert? Und liegen in allen Busen die entsprecheden Kabel, oder muss auch ein entsprechender Kabelbaum nachgerüstet werden?


    - Was gilt es sonst noch zu beachten?Beste Grüsse und vielen Dank schon mal im Voraus für Eure Unterstützung!

  • Zeit fuer ein Update!


    -> Spender ist gefunden. Ebenfalls ein Ex-BGS Fahrzeug des selben Baujahrs (96) und mit dem selben Motor (ACU), leider ohne Sperre!


    Nach langem Suchen im www haben sich ein ganzer Haufen an Fragen ergeben, aber auch die meisten beantworten lassen.


    Folgende Punkte sind mir noch nicht ganz klar - hier wuerde ich mich sehr ueber Eure Unterstuetzung freuen:


    1) ABS-Steuergeraet: Ich habe in einigen threats gelesen das man ABS Steuergeraete umcodieren koennte/sollte. Da unser Bus ueber keinen modernen OBD Anschluss verfuegt sehe ich keine Moeglichkeit dies, falls ueberhaupt moeglich, selbst zu machen. Ich koennte natuerlich das ABS Steuergeraet aus dem Spender uebernehmen, aber natuerlich nur wenn dieses nicht das selbe wie das schon verbaute ist. Hat hier jemand diesbezueglich Infos?


    2) Verkabelung des Freilaufs: Da bei Umbauten zumeist gesperrte Diffs verwendet wurden ist mir nicht ganz klar wo ich die entsprechenden Anschluesse fuer das Steuergeraet 87 zur Steuerung des Freilaufs abzuzweigen habe.

  • Hi,

    bestimmt eine Loesung, da wir aber mit dem Innenausbau schon recht weit vorangeschritten sind eher keine Alternative. Ich moechte eigentlich nur die Teile wechseln die man tauschen muss. Mittlerweile habe ich den Teil des Kabelbaums am Spender freigelegt an dem das "Steuergeraet 87" haengt; der wird verpflanzt.


    Ich wuerde mich sehr ueber Rueckmeldung bezueglich der ABS Steuerung freuen sollte jemand im Forum Infos diesbezueglich haben.


    Naechste Woche gehts ans Eingemachte!!

  • So, heute wurde der Antriebsstrang aus dem Schlachter ausgebaut. Erstaunlicherweisse gingen alle Schrauben gut! Leider ist der vordere Quertraeger plus Winkel sowie der linke Winkel des hinteren Traegers (Diff-Aufnahmen) unbrauchbar.

    Wenn jemand diese Teile in brauchbaren Zustand hat und abgeben moechte, wuerden wir uns sehr ueber eine PN freuen!!


    Edit: Dies muessten die entsprechenden Teilenummern sein

    701 505 095 A Diff-Querträger vorn
    701 505 161 Aufnahme (2x) für Qt. v.

    701 505 248 Aufnahme rechts für Qt. h

    Wie es scheint sind alle Teile nicht mehr ueber classic parts zu bekommen... X/


  • Leider musste ich eine kleine Pause im Projekt einlegen, deshalb ging es erst Gestern weiter...


    Gestern habe ich den Kabelbaum fuer die Steuerung des Freilaufs ausgebaut. In meinem Spender war das "Steuergeraet" (87) hinter dem Aschenbecher verbaut. Ein separater Kabelbaum lief hinter dem Amaturenbrett zum Sicherungskasten. Zuvor zweigte ein Strang Richtung Spritzwand ab, welcher mit einer Steckverbindung mit dem Kabelbaum verbunden war der unter dem Bus zum Heckdiff lief. Ein zweiter Abzweig lief zu einem Schalter am Kupplungspedal welcher auch transplantiert werden muss (s. Anhang "Kupplungspedal". 2 Massekabel waren am Karussel unter dem Lenkrad eingesteckt. Und zu guter Letzt lief ein rot/schwarzes Kabel in den Sicherungskasten. Leider muss sich dieses beim Loesen des Sicherungskastens geloest haben so das ich nicht nachvollziehen konnte wo es eingesteckt war. Da das ganze System sonst keinen Anschluss an einen Pluspol hatte, nehme ich an das dieses Kabel ein geschaltetes Plussignal bekommt (Rueckwaertsgang!?). :/

    Hat jemand eine Idee wo dieses Kabel hin gehoert (s. Anhang "Kabel")? Oder koennte jmd bei einem VFL Syncro mit ABS bei sich nachschauen?

  • ...leider haben wir unachtsam die Schlaeuche der Unterdrucksteuerung des Freilaufs abgezogen. Ich meine mich zu erinnern das der gruen markierte an den braunen Unterdruckschlauch angeschlossen werden soll und das rote an die Entlueftung. Sicher bin ich mir aber nicht. :/:?:

  • Sonnenschein

    Hat den Titel des Themas von „ACU Trapo (2,5L Benzin, Bj 96) -> Syncro nachruesten - Was ist zu beachten?“ zu „ACU Trapo (2,5L Benzin, Bj 96) -> Doku Syncro Antrieb nachruesten“ geändert.
  • Update: neuer Auspuff von Froeschel, SDVs und Distanzscheiben fuer's Diff inkl. des Antriebststrangs ist montiert. Mechanisch passt alles p&p. Faehrt sich spitze!! :):):)


    ...ABER leider nur vorwaerts! Ich vermute mehrere Defekte. Der Zusatzkabelbaum fuer das "Steuergeraet 87" liefert keinen Strom. Das oben angesprochene sw/rt Kabel ist vermutlich nur relevant wenn man eine Differentialsperre verbaut. Anbei findet Ihr eine Skizze des Anschlusses des Steuergeraets.


    sw/rot und sw/bl werden in den originalen Fahrzeugkabelbaum am Rueckwaertsgangschalter am Gehtriebe eingeklipst. Sw/rt liegt dort mit Spannung von Klemme 15 an. Klipse ich den Zusatzkabelbaum ein, kann ich keine Spannung mehr zwischen sw/rt und sw/bl messen - weder am Zusatzkabelbaum noch am "Steuergeraet".

    Der Kupplungspedalschalter trennt die Verbindung zwischen sw/bl & br/ws.


    Wenn ich nun mit einer Wurfleitung 12V bei eingeschalteter Zuendung auf sw/rt lege, die Kupplung betaetige sowie den Rueckwaertsgang einlege schaltet weder das Steuergeraet (sollte man laut meinen Recherchen hier im Forum klacken hoeren) noch bekommt der Unterdruckschalter am Diff Strom.


    Da ich mit Kfz-Elektrik leider nicht sonderlich bewandert bin verstehe ich nicht genau wie das Steuergeraet schalten sollte und was ich noch testen sollte. ?(


    Ich wuerde mich wirklch sehr ueber Unterstuetzung freuen!!

    Dateien

    • IMG_2272.JPG

      (114,8 kB, 0 Mal heruntergeladen)
    • IMG_2271.JPG

      (66,5 kB, 1 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_2270.JPG

      (96,65 kB, 1 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Einmal editiert, zuletzt von Sonnenschein () aus folgendem Grund: Edit 1: wenn ich 12V auf sw/gr am "Steuergeraet gebe, schaltet der Schalter am Diff und das Steuergeraet klickt wenn man das Kupplungspedal drueckt. -> Ist das Steuergeraet defekt!?