Solarkoffer

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
Am Samstag, den 23.03 ab 22:00 Uhr ist das Forum nicht erreichbar, da am Server Updates eingespielt werden.
Diese Wartungsarbeiten sollen bis Sontag, 04:00 dauern.

Zwischendurch könnt ihr ja das Ersatzforum benutzen...
  • Hallo zusammen,


    benutzt jemand einen Solarkoffer wie diesen hier?
    Ich bin neulich auf diese Variante gestoßen und am überlegen, ob das für mich nicht eine bessere Anschaffung wäre als eine fest installierte Solaranlage auf dem Dach. Hintergrund ist, dass ich mir irgendwann eine Dachbox, bzw. ein Dachzelt anschaffen werde, welches die Solarzellen dann überdecken und diese mehr oder weniger unbrauchbar machen würde. Mit dem Koffer hätte ich weiterhin eine zusätzliche Stromversorgung. Ich hab allerdings keine Ahnung, ob die Teile auch was taugen. Ein paar Erfahrungen wären cool.


    Grüße

    Suche zwei schmale Lüftungsgitter für die Schiebefenster (re und li).




    Sagt doch ein Kollege neulich ich leide an BULLImie!!! Ich glaub der hat sie nicht mehr alle der hat recht ... :D

  • Hallo,


    ich habe auch so einen im Einsatz 120 Watt. Der funktioniert wunderbar. Der Vorteil ist, dass man ihn immer optimal in die Sonne ausrichten kann.
    Die verbauten Laderegler (PWM) sind nicht so effektiv. Hier nutze ich aber das bei mir verbaute Ctek 250sa mit MPPT Laderegler.


    https://www.amumot.de/solar-laderegler-12v-mppt/


    Das Kabel führe ich durch meine Heckstoßstange nach ausen. So lässt es sich einfach anschließen und wieder verstecken.


  • Genau sowas wollte ich wissen. Danke! Werd mich mal über den Laderegler informieren.




    Sorry, PeZe , hatte ich nicht gefunden. Danke für den Hinweis!
    --> Thread vorerst geschlossen.

    Suche zwei schmale Lüftungsgitter für die Schiebefenster (re und li).




    Sagt doch ein Kollege neulich ich leide an BULLImie!!! Ich glaub der hat sie nicht mehr alle der hat recht ... :D

    Einmal editiert, zuletzt von Raab ()

  • Solarkoffer


    Ich finde die mobilen Lösungen (also den Solarkoffer) deswegen ungünstig weil ich ihn ja nach Ankunft erst aufbauen müsste.


    Eine fest installierte Anlage produziert Strom sobald ich den Motor ausschalte (sogar schon vorher) - also auch wenn ich nur mal ne Stunde auf einem Rastplatz ne Pause mache - der Strom wird produziert und füllt die Batterie (sofern sie durch die Fahrt nicht eh schon voll ist).
    Gruß, Jörg


  • Ich finde die mobilen Lösungen (also den Solarkoffer) deswegen ungünstig weil ich ihn ja nach Ankunft erst aufbauen müsste.


    Sehr guter Einwand.
    Ich habe auf meinem "großen" Bus Ende der 1980er Jahre eine Solaranlage installiert, und das Panel eigens mit langem Kabel abnehmbar gestaltet.
    Seither habe ich diese Möglichleit genau dreimal genutzt :D

  • Da ihr mir trotz Closings keine Ruhe lasst, hier mal meine Gedanken dazu. Ich hab keine Ahnung, ob das alles so funktioniert oder ob ich nur bissl rumspinne...
    Ich tät mir das Teil auf die Dachgepäckträger montieren, so dass es auch von dort oben laden kann, vor allem aber aufgeräumt ist und ich mich guten Gewissens vom Auto entfernen kann. Abhnehmbar sollte es natürlich sein, damit der Mobilitätsfaktor nicht verloren geht und ich es auch weiterhin bei Bedarf nach der Sonne ausrichten kann. Sollte dann ein Dachzelt o. ä. hinzukommen, wird die Position eben modifiziert, bzw. der Koffer so verwendet, wie er gedacht ist, nämlich ausschließlich mobil.

    Suche zwei schmale Lüftungsgitter für die Schiebefenster (re und li).




    Sagt doch ein Kollege neulich ich leide an BULLImie!!! Ich glaub der hat sie nicht mehr alle der hat recht ... :D

  • FranzBus war schneller :-)

    Suche zwei schmale Lüftungsgitter für die Schiebefenster (re und li).




    Sagt doch ein Kollege neulich ich leide an BULLImie!!! Ich glaub der hat sie nicht mehr alle der hat recht ... :D

  • Wir haben seit ein paar Monaten eine Solartasche, die wir super finden! Wir bauen die tatsächlich nur dann auf, wenn wir irgendwo campen, bzw. Ab und zu mal als Ladeerhaltung zuhause wenn er mal länger nicht bewegt wird (ist aber selten, da ich den zur Arbeit fahre).
    Für uns eine super Lösung ich wollte nicht kleben, bohren, Dachgepäckträger etc. Dabei ist auch ein MPPT-Regler und drei Anschlüsse für die Batterien. https://prevent-germany.com/detail/index/sArticle/13312

  • Ich verwende zwei kleine 50W-Module ausschließlich mobil, weil mein Bus bei jeder sich bietenden Gelegenheit tief in den Schatten kommt.


    Wenn ich wirklich mal in der Sonne stehen muss und dort auch welche einsammeln möchte, kommt eins der Module unsichtbar auf das Dach (vier Ecken abgespannt zu den Airlinschinen) oder die Windschutzscheibe (Neigungswinkel !! ).
    Außerhalb des Urlaubs liegt ein kleines Modul geschütz innen im Bus auf dem Amaturenbrett (zur Ladungserhaltung).


    Mir ist übrigens aufgefallen, dass meine Module praktisch niemandem auffallen, weil sie nicht nach Solarmodul aussehen, sondern einfach nur schwarz.
    Entsprechend verringert ist das Diebstahlrisiko - auf dem Campingplatz sowieso.


    Sie müssen ja auch nicht den ganzen Tag draußen stehen, zwei Stunden volle Sonne reichen üblicherweise zur Energieerhaltung.

  • Ich habe mich vor kurzem für ein faltbares Solarmodul (ähnlich zu dem von Keksi) entschieden und vorher ziemlich viel zu Vor- und Nachteilen gelesen. Mittlerweile bin ich echt begeistert. Wenn ich länger stehe und nicht am Auto bin kommt es hinter die Windschutzscheibe. So, dass es durch die Abdeckung wirklich direkt dahinter ist. Beim stehen auf dem Campingplatz oder sonst wo immer in die Sonne. Auf den Boden oder aufgestellt auf den Fahrradträger bspw.


    Während der Recherche habe ich irgendwo einen Blog-Eintrag gefunden wo jemand über seine Erfahrungen mit einem Solarkoffer berichtet hat. Er oder Sie (ich weiß es nicht mehr) hat sich eine Halterung für den Dachträger gebaut in dem der Koffer temporär fest installiert werden kann und so gegen Diebstahl gesichert ist. Was eine Vorrichtung aus Schienen in die der Koffer geschoben werden kann. Dann ist er praktisch wie ein festes Solarmodul. So etwas ähnliches wollte ich mir für das faltbare Modul basteln. Vlt ist das was für dich?

  • Während der Recherche habe ich irgendwo einen Blog-Eintrag gefunden wo jemand über seine Erfahrungen mit einem Solarkoffer berichtet hat. Er oder Sie (ich weiß es nicht mehr) hat sich eine Halterung für den Dachträger gebaut in dem der Koffer temporär fest installiert werden kann und so gegen Diebstahl gesichert ist. Was eine Vorrichtung aus Schienen in die der Koffer geschoben werden kann. Dann ist er praktisch wie ein festes Solarmodul. So etwas ähnliches wollte ich mir für das faltbare Modul basteln. Vlt ist das was für dich?

    So hab ich mir das gedacht, ja.


    Mir ist übrigens aufgefallen, dass meine Module praktisch niemandem auffallen, weil sie nicht nach Solarmodul aussehen, sondern einfach nur schwarz.
    Entsprechend verringert ist das Diebstahlrisiko - auf dem Campingplatz sowieso.

    Welche hast du denn genau?

    Suche zwei schmale Lüftungsgitter für die Schiebefenster (re und li).




    Sagt doch ein Kollege neulich ich leide an BULLImie!!! Ich glaub der hat sie nicht mehr alle der hat recht ... :D

  • Ok, ich muss mich da nochmal bissl mit auseinandersetzen.

    Suche zwei schmale Lüftungsgitter für die Schiebefenster (re und li).




    Sagt doch ein Kollege neulich ich leide an BULLImie!!! Ich glaub der hat sie nicht mehr alle der hat recht ... :D

  • Wir haben ja nen festes 150W Panel auf dem Dach und ne 120 ah Batterie im Auto.


    Momentan wird die rein über das Panel geladen.
    Selbst wenn wir halbwegs im Schatten stehen haben wir noch genug Saft um folgendes laufen zu lassen:
    24H (kompressor)Kühlbox
    die 10 Pc lüfter Tagsüber auf 50%-100% und nachts auf 20%,
    bei der Fahrt Verstärker und Boxen hinten
    abends natürlich Licht /Handy laden.


    Die kleineren Module passen ja auch quer auf dem Bus einfach davon 1 oder 2 nehmen in U-Profilen aufs Dach und fertig :)
    Ausziehbar und gesichert.


    Da brauch man ja dann nicht sonen Koffer oder so für.


    Die starren sind ja doch robuster.

  • Knolle :


    Ich kann problemlos meine Kühlbox und den Fernseher bedienen. Meine 100Ah Batterie ist immer ausreichend voll. :thumbup:

    Definition von Lernen. "Das Verändern von Verhaltensweisen aufgrund von Erfahrung". Ich habe gelernt und fahre T4


    Fahrzeuge:


    [b]T4 (siehe Avatar)
    BMW R 1100 GS
    Audi TT Roadster
    [color=#000000]Grüße vom Tor zum Norden

    (Nordherde)
    2019 geplant: Stover Strand, Bulli Days (?), Fehmarn, Hatzenport (?)