Sitzbank + Anschnallgurte nachrüsten, T4 Halbkasten

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
  • Hallo in die Rund,


    ich würde gerne in meinen T4 Syncro Halbkasten eine Rücksitzbank nachrüsten. Hat jemand Erfahrung damit? Habe jetzt gelesen das es bei einem Transporter ohne Scheiben nicht möglich ist, kann allerdings nicht über den Halbkasten finden.
    T4 Syncro, Baujahr 1998. Im Anhang 2 Fotos


    Danke schon mal im voraus...

  • Habe jetzt gelesen das es bei einem Transporter ohne Scheiben nicht möglich ist, kann allerdings nicht über den Halbkasten finden.


    Meines Wissen (Achtung - das ist nicht gesichert, sondern nur über die Jahre hier angelesen) ist das entscheidende Kriterium die Scheibe hinter dem Fahrersitz.
    Sobald dort eine Scheibe original ab Werk war, konnten in der Fertigungsstraße die Montageroboter an der Säule hinter dieser Scheibe (C-Säule) die Gurthalterungen einschweißen bzw einkleben und haben es dann auch getan.
    Hat ein Bus dort ab Werk nur eine Blechfläche (das Fenster könnte ja auch nachgerüstet sein) kamen die Montageroboter nicht an die C-Säule ran und die Gurthalterung oben fehlt.


    Auf der Beifahrerseite gibt es die obere Gurthalterung immer da die Montageroboter durch den Schiebetürausschnitt immer drankommen - genauso hinten (durch die Hecköffnung)


    Bei Dir sollte es also gehen sofern das Fenster ab Werk drin war.


    Gruß, Jörg


  • Die einzig sichere Variante ist, direkt am Auto nachschauen ob entsprechende Vorrüstungen für Gurte vorhanden sind oder nicht, alles andere ist sinnloses stochern im Kaffeesatz


    Ja, nachschauen macht Sinn. Ohne ist es schwierig, aber auch das geht. Habe die Sitzbank mit einem Beckengurt und einem Dreipunktgurt eingetragen bekommen (vorher LKW Zulassung, jetzt Womo). Zwei Beckengurte sind kein Problem.


    Beste Grüße


  • Frage ist nur ob Beckengurte Sinn machen.........maximal für die Schwiegermutter


    :D Ja klar, aber danach hatte er ja nicht gefragt, sondern nur ob es geht. Original ist doch hinten mittig auch nur Beckengurt angesagt oder?


    Auf der Beifahrerseite gibt es die obere Gurthalterung immer da die Montageroboter durch den Schiebetürausschnitt immer drankommen - genauso hinten (durch die Hecköffnung)


    Bei mir waren ab Werk auch die beiden Fenster drin. Die obere Gurthalterung direkt hinter der Schiebetür (C-Säule) ist meines Wissens immer drin, die ist aber zu weit vorne um die Bank hinten einzubauen.


  • Meines Wissen (Achtung - das ist nicht gesichert, sondern nur über die Jahre hier angelesen) ist das entscheidende Kriterium die Scheibe hinter dem Fahrersitz.
    Sobald dort eine Scheibe original ab Werk war, konnten in der Fertigungsstraße die Montageroboter an der Säule hinter dieser Scheibe (C-Säule) die Gurthalterungen einschweißen bzw einkleben und haben es dann auch getan.
    Hat ein Bus dort ab Werk nur eine Blechfläche (das Fenster könnte ja auch nachgerüstet sein) kamen die Montageroboter nicht an die C-Säule ran und die Gurthalterung oben fehlt.


    Auf der Beifahrerseite gibt es die obere Gurthalterung immer da die Montageroboter durch den Schiebetürausschnitt immer drankommen - genauso hinten (durch die Hecköffnung)


    Jetzt komme ich mit meinem Halbwissen: geht nur, wenn die Säulen mit den Außenblechen verschweißt sind und nicht nur geklebt. Das Vorhandensein von Gewinden (die nur innen verschweißt sind) ist kein ausreichendes Kriterium. Ob das auch bei Halbkästen der Fall ist weiß ich nicht. Ich bin mir nicht einmal sicher, ob es Halbkästen mit Sitzen hinten ab Werk gibt ?(.



    Gruß
    Florian

  • Reinbauen kann ich eine Sitzbank immer, kann ja sein das sich nur die Fliegen drauf setzen sollen, aber in der Regel hat es den Grund das Leute mitfahren, welche mittels 3-Punkt Gurt anzuschnallen sind


    Das mit dem Beckengurt in der Mitte ist ein Notbehelf, aus diesem Grund habe ich mir einen Galaxy gekauft und die Kinder entsprechend platziert

  • Danke schon mal...
    Ich habe ihn erst ab nächster Woche bei mir stehen. Werden dann mal die Verkleidungen abnehmen und nachsehen.


    Hat jemand Erfahrung mit Sitzbänken die schon mit Dreipunktgurten ausgestattet sind. Z.B Schnierle SL3, Reimo ..... etc

  • Ich hab beim Trapo ne Zweiersitzbank mit Dreitpunkt Gurt an der rechten C-Säule eingetragen bekommen.
    Links/Fahrerseitig geht nicht da geklebt.


    Es gibt eine Umbaurichtlinie von VW, nach dieser hat de TÜV dann zwei weitere Sitzplätze eingetragen.
    Die Westfalia, Reimo Bänke sind teurer aber die leichste Lösung, da alles fest an der Bank ist.

  • Naja, ich habe eine 2er-Bank von Reimo drin, wie schon weiter oben geschrieben mit einem Dreipunktgurt.
    M.E. ist es schwierig ein Bank mit integrierten Gurten zu finden die für den T4 geprüft wurde (gibt es glaube ich nicht). Somit wird es dann auch schwierig mit der Eintragung.


    Du musst also die vorhanden Gurtaufhängungen außen benutzen (mittig Beckengurt).

  • Hat jemand Erfahrung mit Sitzbänken die schon mit Dreipunktgurten ausgestattet sind. Z.B Schnierle SL3, Reimo ..... etc


    Mir ist nicht bekannt, dass es das (3er Sitzbank mit 3 Dreipunktgurten) für den T4 gab/gibt! Die Schnierle Bank sieht interessant aus, aber ich kann keine Info finden, ob die eine Zulassung für den T4 hat...?
    Gruß Rainer

    Du weißt nicht, was du gesagt hast, bevor du nicht gehört hast, was der Andere verstanden hat!

    Mit unterwegs

  • Die Bänke aus dem Cali dürfen ja, aber das sind zweier Bänke.
    Ne dreier Bank wird wegen der geklebten zweiten Gurtaufnahme Fahrerseitig nicht funktionieren.


    Die Standard Cali-Bank hat überhaupt keine Gurte an der Bank. Da sind die Gurte an der Karosserie befestigt. Ich habe die Anfrage so verstanden, dass es um Nachrüst-Bänke z. B. auch für Kasten-Transporter (ohne Gurtvorbereitung) geht, die die 3-Punkt-Gurte direkt an der Bank haben. So wie sie ab T5 im Einsatz bei VW sind. Aber wie gesagt, für den T4 ist das wohl nicht möglich, weil die Bodenplatte dafür nicht ausgelegt ist.
    Gruß Rainer

    Du weißt nicht, was du gesagt hast, bevor du nicht gehört hast, was der Andere verstanden hat!

    Mit unterwegs


  • Kann ich so nicht stehen lassen: siehe Foto


    2er Bank mit Gurte.jpg


    Und wo ist da ein Dreipunktgurt integriert? Da sind doch nur Beckengurte oder?


    Edit: Es geht doch dem TE um die Nachrüstung einer Bank mit Dreipunktgurten. Wenn die Gurtaufnahmen in den Seitenwänden nicht vorhanden sind, ist das nicht so einfach. Deshalb schrieb ich ja auch schon Beckengurte sind kein Problem.

  • Links/Fahrerseitig geht nicht da geklebt.


    Das stimmt so nicht ... beim Halbkasten, also beim teilverglasten Bus, sind die Gewinde seitlich vorhanden und auch zulässig benutzbar.


    Wenn die Gurtaufnahmen in den Seitenwänden nicht vorhanden sind, ist das nicht so einfach. Deshalb schrieb ich ja auch schon Beckengurte sind kein Problem.


    Bei der Benutzung von Beckengurten (die montagemäßig ja grundsätzlich eher kein Problem aufwerfen) gilt es aber die gesetzlichen Vorschriften zu beachten.


    Auch auf den Rückstzbänken sind ab einem bestimmten Baujahr bei PKWs an den äußeren Sitzplätzen Dreipunktgurte zu verwenden.
    Bei Wohnmobilen ebenfalls, allerdings erst zu einem erheblich späteren Baujahr.


    Das nur mal so nebenbei.

  • beim Halbkasten, also beim teilverglasten Bus, sind die Gewinde seitlich vorhanden und auch zulässig benutzbar.


    Das ist leider eben nicht unbedingt so! Es gibt definitiv auch teilverglaste Busse ab Werk die hinten keine Gewinde haben (bzw. nur hinter der Schiebetür oben).


    Auch auf den Rückstzbänken sind ab einem bestimmten Baujahr bei PKWs an den äußeren Sitzplätzen Dreipunktgurte zu verwenden.
    Bei Wohnmobilen ebenfalls, allerdings erst zu einem erheblich späteren Baujahr.



    Das stimmt natürlich und daran habe ich nicht gedacht. Also falls nur Beckengurte nachrüstbar sind, muss man auch auf Womo gehen, abhängig vom Baujahr. Ab wann gilt das denn für PKW?

  • Es gibt definitiv auch teilverglaste Busse ab Werk die hinten keine Gewinde haben


    Da sagt man im Werk etwas anderes.
    Es mag ja sein, dass manche jetzt teilverglasten Busse ursprünglich unverglaste waren, aber die mit den werksseitigen Fenstern auf Höhe der Schiebetür haben immer auch vollständig verarbeitete C- und D-Säulen mit den passenden Gewinden für die Sicherheitsgurte.


    Die Bodenverschraubungen fehlen, aber das ist uns hier ja auch bekannt.