Möchte 215 75 15 fahren! Felgensuche

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
  • Servus zusammen!


    Habe jetzt schon öfters in anderen Threads nicht beantwortet bekommen. :whistling:


    Haben mir 215 75 15 bestellt und bin noch auf Felgensuche.
    Sollte ich mir lieber einer 6x15 oder 7x15 Felge besorgen? Welche Kombination bekommt man am besten eingetragen?
    Könnte die VW Stahlfelge 6x15 et 55 (runde löcher) mit Narbenkappen für 100€ bekommen ? Zu teuer? 8|


    Gruß

    Das ist des Jägers Ehrenschild,
    Daß er beschützt und hegt sein Wild,
    Waidmännisch jagt, wie sich’s gehört,
    Den Schöpfer im Geschöpfe ehrt!
    :prost:

  • Soweit mir bekannt, wurden die 215/75R15 schon sowohl auf den 15-Zoll Stahlfelgen, als auch auf den 15-Zoll BBS Alu-Felgen eingetragen.
    Die Herausforderung besteht häufig darin, mit Allrad eine Tachoprüfung zu bekommen und / oder einen gutwilligen Prüfingenieur zu finden.
    Am einfachsten dürfte es sein, wenn man 15-Zoll Projekt zwo Felgen findet. Dort stehen die 215/15R15 im zugehörigen Gutachten.

  • Danke schon mal für diese Info - Dann schaue ich mal weiter!


    Habe noch eine Gullideckelfelge im gutem Zustand als Reserverad gehabt. Mit dem ET35 würde die Felgen defintiv mehr herauskommen und somit auch mehr Freigängigkeit für den 215er Reifen bieten.
    So müsste ich mir nur 4 Gullis besorgen und mach die schwarz oder so :huh:

    Das ist des Jägers Ehrenschild,
    Daß er beschützt und hegt sein Wild,
    Waidmännisch jagt, wie sich’s gehört,
    Den Schöpfer im Geschöpfe ehrt!
    :prost:

  • 95er T4 ... da kommen doch ohnehin nur die alten, spurmäßig breiteren Felgen in Frage.
    Die Felgen nach 96 würden sämtlichst wenigstens 11mm Spurverbreiterung benötigen um den originalen Stand des vor-96-Autos zu bekommen.


    Die 7Jx15 für die vor-GP Autos hat bereits werksseitig ET35;
    dadurch wird innen aber nicht mehr Platz als bei den 6Jx15 mit ET44 (für vor-GP).
    Natürlich stehen die 7"er ein kleines Stück weiter raus als die 6"er, denn die sind ja auch zweieinhalb Zentimeter breiter; das kann ja nicht alles nach innen.


    Die Tragfähigkeit der Felgen reduziert sich mit dem zunehmenden Durchmesser des Pneus.
    Welche Tragfähigkeit haben die Gullideckel noch gleich :kratz: 760kg oder so ... bin mir da nicht sicher.


    Seikel möchte in seinem Gutachten unbedingt die 6Jx15 Stahlfelge mit 900kg Traglast;
    die werden auch wissen (und berechnet haben) warum das so ist.


    Die Idee mit den ProjektZwo-Felgen ist sicher nicht schlecht,
    und würde man eine Empfehlung geben wollen, dann können es eigentlich nur die sein.


    Alles andere ist ein Vabanque-Spiel und man kann Erfolg haben (so wie ich mit den Serien-BBS), muß aber eventuell auch etwas länger nach einem willigen "Abnahme-Kommissar" suchen.
    Die eventuell notwendigen Nachweise (Tachobegutachtung etc.) sind dagegen ein Kinderspiel.


    Viel Erfolg bei dem Vorhaben,
    Axel

    In meinem Haushalt gibt es nur bewährte Fahrzeuge und Oldtimer.

    Für Schrott habe ich nicht genug Geld.

  • Ich habe momentan probehalber die 6x15 ET55 mit kleinen Löchern drauf, die stehen m.M. nach sehr weit innen.
    Der Bus hat 1430 VA und 1200HA somit wären auch die 760kg etwas knapp bei den großen Reifen.


    Habe die Gullideckel jetzt paar mal mit Offroadreifen gesehen und mich drin verliebt - schade, dass diese Kombination so schwer einzutragen ist :thumbdown:
    Also muss wohl doch eine Stahlfelge her-> bei '95 Et55 oder ET44 bevorzugen ?? ?( Hab das Seikel-Gutachten leider immer noch nicht zu Gesicht bekommen.


    ((Mal ganz nebenbei sind die 6x15 ET 44 die Felgen mit den ovalen- oder die mit den rechteckigen Löchern?!))



    Danke an das tolle Forum :!:

    Dateien

    • EASBiPu.jpeg

      (20,81 kB, 13 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Unbenannt.JPG

      (39,2 kB, 17 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Das ist des Jägers Ehrenschild,
    Daß er beschützt und hegt sein Wild,
    Waidmännisch jagt, wie sich’s gehört,
    Den Schöpfer im Geschöpfe ehrt!
    :prost:

    3 Mal editiert, zuletzt von rednick.outdoor ()

  • Also ich bin ebenfalls der Meinung es sind die rechteckigen Aussparungen. Ist ja auch egal - einfach auf der Felge schauen...
    Bin nur enttäuscht die Gullideckel nicht nutzen zu können bzw. nur mit viel Glück eingetragen zu bekommen. Die sind für mich dasYoungtimer-Highlight an meinem Bus gewesen. Habe aber auch keine Lust wochenlang nach der Arbeit ein geeigneten Prüfer zu finden. :wacko:

    Das ist des Jägers Ehrenschild,
    Daß er beschützt und hegt sein Wild,
    Waidmännisch jagt, wie sich’s gehört,
    Den Schöpfer im Geschöpfe ehrt!
    :prost:

  • ich hänge mich mal dran. Ich möchte auch 215/75 R15 fahren.


    Ich habe die Stahlfelgen mit ET44 noch rumliegen und würde diese auch verwenden, allerdings fahre ich einen nach GP Syncro.
    Ist das ganze ohne Probleme und Fahrwerkshöherlegung möglich? Ich möchte die Felegen nicht eintragen lassen, da es sich nur um eine "Urlaubsbereifen" handeln soll.




    Achso ich habe Lokaris montiert. Ein Bekannter meckert das die beim Einschlagen schon bei 215/65 R15 schleifen würden. Er fährt allerdings einen vor GP. Machen die paar Millimeter so einen unterschied?


    Nochmal als Zusammenfassung. Fährt die Kombination hier jemand? 215/75 R15 6" ET44 auf nach GP Syncro mit Lokaris?


  • ET44 sind die vor-GP, also 90-95




    Hm :kratz:


    Ich habe nur geschrieben: ovale Löcher...... Mit 9 ovalen Löchern ist die 6Jx15H2 ET44

    :D mit freundlichem Gruss Horst :thumbup:
    :thumbsup: Hola, Si quieres ser bien servido, sírvete a ti mismo


    ..Unus pro omnibus, omnes pro uno 8o En la duda, ten la lengua muda


  • 11 mm machen einen erheblichen Unterschied und beim T4 ab 1.96 müssen diese Felgen mit ET44 eingetragen werden...... Die serienfelgen haben ET55.
    Die 215/65 R15sind keine serienmäßigen Reifen, die hat er sicher nicht eingetragen und die Lokaris müssen nachgearbeitet werden

    :D mit freundlichem Gruss Horst :thumbup:
    :thumbsup: Hola, Si quieres ser bien servido, sírvete a ti mismo


    ..Unus pro omnibus, omnes pro uno 8o En la duda, ten la lengua muda

  • Nochmal als Zusammenfassung. Fährt die Kombination hier jemand? 215/75 R15 6" ET44 auf nach GP Syncro mit Lokaris?

    Auch wenn ich diese Kombination nicht fahre kann ich prognostizieren dass das nicht ohne "schleifen" gehen wird, schon gar nicht ohne Höherlegung!

  • Da halten wir eher mal was anderes fest ...


    215/75 R15 6" ET44 auf nach GP Syncro mit Lokaris


    Die Felgen sind beim Nach-GP-Auto quasi mit 11mm Spurverbreiterung pro Rad einhergehend; nach innen ist also schon mal mehr Platz.
    Dazu kommt, dass der Wendekreis der Nach-GP-Autos größer ist, die Räder also nicht so weit einschlagen, also auch mehr Platz als beim Vor-GP.


    Höherlegung ...
    es gibt einige wenige Leute (beispielsweise Bluelight) die ihre Autos nicht höher als normal geschraubt haben und diese Kombination dennoch fahren.
    Bluelight sogar die noch ein wenig größeren 215/70R16, weil auf einem AXG 2WD.


    Mit Lokaris wirds da ganz sicher zu eng .


    Nun zum Thema:
    Ich habe 225/70R15 auf den 7" BBS-Werksalus auf meinem Auto und auch die 215/75R15 (auf gleicher Felge) eingetragen und bereits ausprobiert.
    Zudem sind an der VA 20mm und an der HA 22mm Distanzplatten montiert.
    Alles in Verbindung mit Lokaris und natürlich guten Stoßdämpfern (hier Bilstein B6), sowie einer angemessenen Höherschraubung.


    Im Alltagsbetrieb schleift da nichts, mal vorausgesetzt, dass man sich bei der Lokari-Montage ein wenig Mühe gegeben und die Dinger stramm in die Kotflügel geschraubt hat.
    Es ist eben deutlich weniger Platz da als mit Serienrädern; da muß man eben sorgfältiger arbeiten als manche das vielleicht gewohnt sind.


    An meinem Auto schleift es tatsächlich hin und wieder, beispielsweise beim Überfahren von Bodenwellen (Bahnübergänge etc.), also wenn die (Hinter-)Achse komplett auf beiden Seiten einfedert;
    selten kommt es vor, dass die Räder bei Verschränkungen im Gelände an die Lokaris kommen und da schleifen.


    Ich halte daher eine gute Dämpfung für erheblich wichtiger als eine Höherlegung, um nämlich zu verhindern dass die Räder bei Hindernissen schnell durchfedern.


    Nacharbeit an den Lokaris ist nur dann notwendig, wenn man vorher etwa nachlässig gearbeitet hat.
    Dann muß man sich eben mal den Heißluftfön schnappen und eben nacharbeiten.


    Ich war übrigens auch nachlässig und der Fön tat dann seinen Dienst erfolgreich. :D

    In meinem Haushalt gibt es nur bewährte Fahrzeuge und Oldtimer.

    Für Schrott habe ich nicht genug Geld.

  • Vielen Dank für eure Antworten. So einfach ist es also doch nicht.


    Es wird also ohne ausprobieren nicht funktionieren ?(
    Dann werde ich mir mal einen Satz olle 215/75 R15 besorgen und auf die Felgen aufziehen. Leider wollen die Leute für sowas auch wenn 10 Jahre Alt immer noch Mondpreise....



    Irgend ein VW Bus Fahrer der einen Satz zum Probemontieren im Raum München hätte wärs ja ! :)

  • im Raum München


    Das ist jetzt zwar OT, aber ein gutgemeinter Hinweis:


    Bitte fülle Dein Userprofil mit brauchbaren Daten :!:
    Ein Hinweis auf das Fahrzeug und Deinen Wohnort ist da recht hilfreich und kann so manche Hilfestellung und Unterstützung gezielter realisieren.


    Der Themenstarter hat das für sich ja recht ordentlich erledigt und auch bei Dir coolice_de : würde ich das gerne sehen.

    In meinem Haushalt gibt es nur bewährte Fahrzeuge und Oldtimer.

    Für Schrott habe ich nicht genug Geld.

  • Mal ein Rückmeldung. Ich habe mir einen Satz 215/75 R15 auf 15x6 Zoll ET55 besorgt und was soll ich sagen. Es passt hinten und vorn nicht. Ein Höherleglung kommt erstmal wegen Tiefgaragentauglichkeit nicht in Frage.
    Am schlimmsten klemmt es im vorderen linken Radhaus wo der Aktivkohlefilter beim Benziner dahinter sitzt. Hier könnte man beim Diesel wohl noch Raum schaffen.

    Ich werde das Thema erstmal auf Eis legen und Vertage es bis ich mal neue Schraubfedern benötige.

  • ja wurde doch ein paar mal gesagt das ET 55 nicht passt bei Bussen vor 96.


    Und Horst. Du liegst diesmal falsch. Rechteckige löcher ET44(bis95) , ovale Löcher ET55(ab96)

    Gruß Multiwolf







    John Lennon: "Unsere Gesellschaft wird von
    Verrückten geführt, für verrückte Ziele. Ich glaube wir werden von Wahnsinnigen
    gelenkt, zu einem wahnsinnigen Ende, und ich glaube ich werde als Wahnsinniger
    eingesperrt, weil ich das sage. Das ist das wahnsinnige daran."

  • ja wurde doch ein paar mal gesagt das ET 55 nicht passt bei Bussen vor 96.

    Aber ich hab doch einen Bus von 97. Somit die richtigen Felgen. Ich wollte doch raus finden ob Lokari-> 215/75 R15 und Seriemäßiges Fahrwerk zusammenpassen.


    Ursprünglich wollte ich ET44 auf den 97 Bus schrauben, weil ich die rum liegen hab. Mir ist aber wie schon geschrieben ein Satz ET55 mit passenden Reifen in die Hände gefallen