AAC von Euro1 auf Euro2 bringen

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
Wir haben zu Testzwecken das Einbinden von Grafik ohne https erlaubt. Bald wird es wieder erzwungen.
Bitte passt eure Links an.
Spritmonitor(z.B.) ist auch über https erreichbar und Firefox meckert dann nicht mehr.
Also statt
http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
  • Moin an alle zu denen ich noch keinen Kontakt hatte.


    Nachdem ich (siehe letzter Thread) total in Planung für meinen T4 bin, ist bei mir ein riesen Punkt die Umrüstung auf Euro2.
    Ich weiss hier gibt es eine Threads dazu, aber so richtig voll informiert bin ich noch immer nicht.


    Ich überführe mein Fahrzeug die nächsten Tage zu mir, allerdings erstmal nur abgemeldet mit Kurzzeitkennzeichen. Ich stelle ihn erstmal auf nen Hof für den Ausbau.
    Ich will dieses Kurzzeitkennzeichen allerdings gleich nutzen vor der Anmeldung ende November eben diese Umrüstung zu machen.


    Jetzz zu Frage.
    Welchen Minikat brauche ich genau für mein Fahrzeug? Woran erkenne ich welchen Kat ich gerade habe?
    Es gibt ja auch die Möglichkeit anstatt nem zus. Minikat einfach nen besseren euro2 kat einzubauen, oder?


    Hat da jemand einen passenden Link zum Kat? Finde zwar viele Minikats, bin aber unsicher obs echt die richtigen sind ?(


    Und zuletzt:
    Wie mache ich das dann wenn er drin ist? Einfach bei der Anmeldung mit Eintragen lassen und schon ist die Steuer automatisch gesenkt oder muss ich da was spezielles veranlassen?


    Danke für eure Hilfe!

  • Was willl man denn bei der Auswahl falsch machen? Wenn Baujahr und Motor und Schaltart passen, klappt das schon.
    Hol das Auto ab, schau, ob er schon einen hat und falls nicht halt einbauen, vom TÜVer oder einer AU-Werkstatt bestätigen lassen und dann bei der Anmeldung den Wisch mitnehmen.


    Aus heutiger Sicht würde ich als Rand-Berliner einen 2,5x so teuren D3 Aufrüstkat holen. Bringt steuermäßig zwar fast nix, jedoch hat man damit (da wie Euro 3 besteuert) dann die Option der "Blauen Plakette".

  • Habe jetzt die Firma Mangold gefunden. Die sage, mir gerade am Telefon, dass der KAT den ich brauche ein Auslaufmodell ist. Dann suche ich jetzt mal weiter. Weiß zumindest schonmal, dass es nach FZG Schein ein 50mm sein muss.
    Hat hier jemand vielleicht so einen für meinem T4 noch zum verkauf?

  • Aus heutiger Sicht würde ich als Rand-Berliner einen 2,5x so teuren D3 Aufrüstkat holen. Bringt steuermäßig zwar fast nix, jedoch hat man damit (da wie Euro 3 besteuert) dann die Option der "Blauen Plakette".


    Wenn das mal nicht in die Hose geht.
    D3 wird zwar wie Euro3 versteuert, aber ob es die blaue Plakette irgendwann stand hält :glaskugel:

  • So kurze Rückmeldung zu dem Thema.
    Habe heute bei AMS-katalysatoren.net den Minikat mit 50mm Durchmesser bestellt.
    Wie andere hier schon sagten, Telefonisch sehr nette und kompetente Beratung.
    Da das Fahrzeug noch nicht überführt ist und erst mit Einbau dessen hoffentlich in maximal 2 Wochen überführt wird, wusste ich den Rohrdurchmesser nicht, habe mir aber am Telefon sagen lassen, dass 50mm der Standart sind und 55mm eher die Ausnhame, wenn da jemand was ,,falsch'' getauscht hat.
    Also auf gut Glück die 50mm bestellt.
    Ich lasse den Kat mit einem kurzeitkennzeichen einbauen um ihn dann bei der Anmeldung direkt drin zu haben.
    Ich berichte hier einfach mal wie das ganze dann von statten ging, falls es interessenten dafür gibt

  • auch wenn es das Thema nun schon oft hier gab trotzdem eine kleine Rückmeldung weiterhin von mir.
    Nachdem ich heute endlich ne Bühne in der Werkstatt meines Vaters bekommen habe, konnte ich das Ding anbauen, und Dekra von nebenan hats mir direkt abgenommen. Übrigens OHNE AU! Auf dem Zettel zur Steueränderung der von der Dekra ausgefüllt werden muss steht auch explizit, dass keine AU notwendig ist.
    Kosten für den ganzen Bumms:
    Einbau: 0€
    Dekra Abnahme: 48 €
    (Auch wenn das über Kontakte lief musste ich leider Zahlen)
    Jetzt nurnoch mit dem ganzen Papierkrieg zur Zulassungsstelle und Umschlüsseln lassen.
    Durch die relativ teure Abnahme + Kosten des Kats habe ich damit dieses Jahr leider keine Steuerersparnis. Das Amt will ja sicher auchnoch ein paar Ocken. Aber direkt bei der nächsten Steuer in einem Jahr hat sich das ganze dann schon ausgezahlt.
    So viel von mir.
    Danke für die vielen Tipps, vielleicht hilft dem einen oder anderen das ganze hier ja mal :thumbsup:


    :weg: