DPF ausbauen, gibts da einen Markt für,Interesse

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
Am Samstag, den 23.03 ab 22:00 Uhr ist das Forum nicht erreichbar, da am Server Updates eingespielt werden.
Diese Wartungsarbeiten sollen bis Sontag, 04:00 dauern.

Zwischendurch könnt ihr ja das Ersatzforum benutzen...
  • Hallo,


    ich hab in meinem Bus einen Partikelfilter , da der Bus steuertechnisch ein LKW ist , sich also nix an der Höhe der Steuer ändert wenn ich den wieder ausbaue


    und mir hier in Berlin die Strassen ausgehen wo ich mit ner grünen Plakette fahren kann es also egal ist ob ich ne grüne oder garkeine habe kommt mir so die Idee


    den ganzen Schmonzius wieder auszubauen, für mein Busi kann das nur gut seien und der Rest ist mir egal, gibt es dann für das ausgebaute Zeugs noch einen Markt


    oder ist das Wertlos und kann einfach nur weg.

    Viele Grüße aus Berlin Sven


    Ein Lächeln...
    - kostet nichts und bringt viel ein;
    - bereichert den Empfänger ohne den Gebenden ärmer zu machen;
    - kann man weder kaufen, noch verlangen, noch leihen oder stehlen;
    -es bekommt erst dann seinen Wert, wenn es verschenkt wird.
    Keiner ist so reich, daß er darauf verzichten könnte und keiner so arm, daß er es sich nicht leisten könnte.

  • Es gab da mal vor ungefähr 10/12Jahren eine kleine Begünstigung für Fahrzeuge mit Dpf´s. Wurde allerdings wieder abgeschafft und galt (glaube ich) nur 2-3Jahre.
    Mit der Austragung würde ich mich aber beeilen. Wer weiß, auf was für Ideen die Politiker kommen. Damit machst du ja dein Fahrzeug wieder umweltbelastender. :lol:
    Zuwas benötigt man in der Hauptstadt überhaupt eine Plakette? Weder im ruhenden noch bewegenden Verkehr habe ich jemals Kontrollen erlebt.

  • Also ich habe mich mit der Thematik nicht wirklich beschäftigt, aber als wir unseren Camper gekauft haben (2.5 TDI) haben die Vorbesitzer (nette und vertrauenswürdige Leute) stolz erzählt, dass der DPF in dem T4 Bestandsschutz hätte. Den haben die damals mit irgend einer Prämie vom Staat in einer Werkstatt einbauen lassen. Dann wurde festgestellt, dass der Filter nicht den gewünschten Effekt erzielt. Nach viel hin und her hat der Filter in dem Auto Bestandsschutz bekommen.
    Deshalb weiß ich nicht wie es mit dem Verkauf aussieht.
    Ich wollte mal einen Kat (gut, ist kein DPF hat aber auch was mit Abgasen zu tun) von einem Spender-ABL in unseren Multivan bauen und eintragen lassen. Ich war mit der Angelegenheit beim TÜV Nord um mich dahingehend zu informieren. Dort wurde mir gesagt, dass ich dann auch die Fahrzeugpapiere vom Spender mitbringen müsste weil die den da austragen müssen. Dass der Spender schrott ist hat die nicht interessiert. Ich habe das bisher nicht weiter verfolgt.


    maxum : was für einen DPF hast du denn genau? Ich kann mir vorstellen, dass Leute wie ich sich sowas weg legen würden.

    - 95er ABL Multivan
    - 01er ACV Trapo LR, Reimo Camperumbau mit Hochdach

  • Hallo,


    dank euch erstmal, werde mal in die Unterlagen schaun was genau für ein Teil das ist. Ja Papiere hab ich schon gesehen dafür


    Kann jetzt so aus dem Kopf nurnicht sagen von wem das Teil ist. Eingebaut hat es VW in Rüdersdorf .

    Viele Grüße aus Berlin Sven


    Ein Lächeln...
    - kostet nichts und bringt viel ein;
    - bereichert den Empfänger ohne den Gebenden ärmer zu machen;
    - kann man weder kaufen, noch verlangen, noch leihen oder stehlen;
    -es bekommt erst dann seinen Wert, wenn es verschenkt wird.
    Keiner ist so reich, daß er darauf verzichten könnte und keiner so arm, daß er es sich nicht leisten könnte.


  • Zuwas benötigt man in der Hauptstadt überhaupt eine Plakette? Weder im ruhenden noch bewegenden Verkehr habe ich jemals Kontrollen erlebt.


    Doch. Die Politessen sollen da mit drauf achten.
    Als ich noch in FfM gewohnt hatte, hat mein Kumpel sein Wagen bei mir gelassen und is in Urlaub geflogen. Ich hab den bei mir auf n Parkplatz gestellt (an der Straße), und als er wiederkam hatte er Post im Kasten wegen fehlender Plakette. Lebt aufm Land wo sowas egal is und hatte seine nur im Handschuhfach.

  • .... Eingebaut hat es VW in Rüdersdorf .


    Ist ja klasse, dann kann das so falsch nicht sein und gehört in meinen Wagen :thumbsup:


    Ich bin ja da nur 2km weg und das Ding wäre wieder "zu Hause" :whistling:

    Grüße aus Vogelsdorf :winker:

    am östlichen Stadtrand von Berlin


    VW Tiguan 2,0TDI 4Motion 7-DSG Bj.2014

  • Leg den DPF doch einfach bei Seite. Wenn du den Bus irgendwann vielleicht verkaufst kannst ihn wieder rein machen. Gibt ja immer noch Leute mit "Auto Bild Wissen" die Wert darauf legen.


    Warum gehen dir die Straßen aus? Ich pendel viel in und um Berlin. Mein Alltags 3L Lupo hat nicht mal ne Plakette an der Scheibe. Hat noch nie wen gejuckt. Der öffentliche Dienst in der Hauptstadt ist kaputt gespart. :P

    [font='Times New Roman, Times, Georgia, serif'][b]"Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben ... Den Rest habe ich einfach verprasst."

  • Mein Alltags 3L Lupo hat nicht mal ne Plakette an der Scheibe. Hat noch nie wen gejuckt. Der öffentliche Dienst in der Hauptstadt ist kaputt gespart.


    Darauf würde ich mich nicht unbedingt verlassen :D


    Es gab da schon tolle Fälle....

    Grüße aus Vogelsdorf :winker:

    am östlichen Stadtrand von Berlin


    VW Tiguan 2,0TDI 4Motion 7-DSG Bj.2014

  • Ich war mit der Angelegenheit beim TÜV Nord um mich dahingehend zu informieren.


    So ist das ja immer, wenn man sich nicht die richtigen Ansprechpartner aussucht und beispielsweise zu irgendeinem TÜV und Co. läuft um sich zu informieren.


    Bei VW wird einem auch nur ein VW-Neuwagen angeboten werden, niemals aber ein Fahrzeug das besser zu den Anforderungen passt.
    Ebenso wird sich der TÜV nur mit Ein- und Austragungen beschäftigen und entsprechende Ratschläge geben, obwohl das für einen DPF gar nicht notwendig ist.


    Um den DPF in den Papieren vermerkt zu bekommen, genügt die Einbaubescheinigung einer für Abgasuntersuchungen zertifizierten Werkstatt.
    Woher das Teil kommt und ob es bisher in einem anderen Fahrzeug gewerkelt hat, dass interessiert überhaupt nicht.


    Mit dieser Einbaubescheinigung und der zugehörigen ABE nimmt dann letztlich die Zulassungsstelle den Vermerk in den Papieren (Zulassungsbescheinigung) vor.
    Der TÜV wird für so eine Geschichte überhaupt nicht benötigt.


    Kann man aber alles auch in den einschlägigen Threads hier im Forum nachlesen, auch mit den entsprechenden amtlichen Quellenangaben dazu.


    CU, Axel

    In meinem Haushalt gibt es nur bewährte Fahrzeuge und Oldtimer.

    Für Schrott habe ich nicht genug Geld.

  • Kann man den DPF nicht selber einbauen und dann einfach eine Abgasuntersuchung machen lassen?
    Warum muss man dann extra in eine Fachwerkstatt? Das ist doch einfach nur ein Filter, den man da irgendwo ins Abgassystem einbaut, oder nicht?

  • Es ist sogar noch viel einfacher.
    Du brauchst keine Abgasuntersuchung.
    Nur die Einbaubestätigung der AU-berechtigten Werkstatt.


    Eine Abgasuntersuchung wäre eh witzlos, der DPF wirkt sich hier nicht messbar aus.

  • Es ist sogar noch viel einfacher.
    Du brauchst keine Abgasuntersuchung.
    Nur die Einbaubestätigung der AU-berechtigten Werkstatt.


    Eine Abgasuntersuchung wäre eh witzlos, der DPF wirkt sich hier nicht messbar aus.


    Ich hab irgendwo was gelesen, dass man wohl auch den Kat erneuern muss, wenn man erstmalig einen DPF einbaut und das Fahrzeug älter als 5(?) Jahre ist. Daher dachte ich man braucht dann auch gleich ne neue ASU.Dann hab ich mir Mal so die Preise von DPF angeschaut. Also ein DPF ohne KAT zum Ersteinbau kostet so ca. 600 €. Ein DPF mit Kat (alles ein Teil) zum Ersteinbau kostet ca 1000 €. Ein DPF als Ersatzteil (also wenn schon Mal einer eingetragen wurde und kaputt ist) kostet bissel über 200 €. Was jetzt ein KAT kostet weiss ich nicht, wird aber nicht die Welt sein.
    Ähh...das sind ja gewaltige Preisunterschiede. Also ich traue mir schon zu, nen Kat zu wechseln und nen DPF da ranzufriemeln. Zur Not lasse ich es für 30 Euro beim Meister meiner Selbstrep-Werkstatt machen. Warum diese hohen Preisunterschiede ?(
    Sind die Austausch DPFs anders als die Ersteinbau-DPFs?


  • Kann man. Man braucht dann nur eine AU-berechtige Werkstatt, die einem wohlgesonnen ist und einem die Einbaubescheinigung abstempelt ... so läuft das bei mir immer.


    Ahh..ok, da meine Selbstrep-Werkstatt auch so nen ASU-Tester hat und man dort auch ASU machen lassen kann werden die ja berechtigt sein. Mal sehen ob sie mich verstehen was ich will...ich spreche deren Sprache leider nicht so gut. 8)

  • Ja, deshalb sollte man seinen DPF hüten wie den sprichwörtlichen Augapfel. :D
    Im worst case kontrolliert ein TÜVler halt die aufgeprägte Nummer mit der Eintragung in den Kfz-Papieren. Das sollte übereinstimmen.