Armaflex und Tauwasser - eure Erfahrungen?

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
  • Moin ihr lieben!
    Gestern bin ich mit meiner Armaflex Dämmung im Bus fertig geworden. Natürlich lies sich nicht jede Blechfläche komplett bekleben. Heckklappe all die Mechanikorte und an den Seitenwänden tief unter der falz ging es natürlich nicht immer komplett bis zum Ende mit Kleber hochschieben. Auch die Säulen sind nicht gedämmt. Manches ist halt einfach unpraktisch zu erreichen, zu dämmen und co.


    Das Tauwasser bei übernächtigung entsteht war mir klar. Deshalb ja auch geschlossenporiges Armaflex. Aber trotzdem habe ich jetzt schon gelesen das man extrem darauf achten muss keine lücken zu lassen (siehe meine Beschreibung oben). Und das bereitet mir sorge...
    Wie schlimm ist es mit dem Tauwasser? Hat es bei euch angefangen zu Rosten? Da werd ich ja echt etwas panisch wenn ich das lese. Grade mit dem Hintergrund, dass man viele stellen mit Armaflex einfach kaum dämmen kann!


    Danke für eure Antworten!

  • MMn: Lücken lassen, gerade da wo sich Feuchtigkeit sammeln kann. Die muss ja auch wieder abtrocknen können... Und es ist nicht verkehrt, MS auf diese Flächen aufzutragen.


    Gruß Florian

  • Meiner Meinung nach
    Mike Sander Fett
    :whistling: ;)

    Ich bin Der, der auf das H - Kennzeichen wartet :thumbup:
    1985: T2 b - 1988: T3 TD - 1996:T4 ABL Caravelle - 2000: T4 MV1, und Der bleibt auch. :kewl:


    . Meiner <<<<< zum Bus und Anhänger, hier sanft drücken :drive:

  • Die MS sauerei ist natürlich auch nicht überall machbar. Besonders bei den Säulen.
    Martl :
    Was für eine Folie meinst du? Einfach irgendeine Dichte? Die kommt nur hinter die Verkleidungsteile? Kann mir das irgendwie gerade nicht so vorstellen :rolleyes:

  • Dampfsperre im Fahrzeug... Vergiss es! Das wird meiner Meinung nach niemals korrekt ausgeführt werden können.
    MS lässt sich prima auf einem campingkocher erhitzen und in den Säulen verarbeiten. Dazu ein paar Streifen MS Fettband und gut ist. Aufgrund der Tauwasser-Thematik habe ich gänzlich auf eine Isolierung verzichtet, sofern die dicke Fettschicht nicht auch als Isolierung betrachtet wird :D

  • Es wird nie möglich sein 100% schwitz-Wasser-frei im geschlossenen Auto zu schlafen.
    Mit einer Folie wirst du auch keine absolut dichte Versiegelung hinbekommen


    Da hilft nur ne anständige Versiegelung von innen mit MS


    Und einfach anständiges Lüften danach Bzw während dem schlafen.
    Sieht man ja an den Fenstern wieviel sich sammelt.


    Aber da muss man sich nicht so extrem den Kopf zerbrechen!
    Das Auto wird dir deswegen nicht direkt wegrosten...


    Da ist das Salz im Winter wesentlich dramatischer...

  • Dämmung klebt auch nicht auf Fett. Ist doch logisch.
    Aber man kann nach der Dämmung Fluid Film verarbeiten.
    Wichtig sind (s.o.) Hohlräume und vor allem Falze, wie sie auch an Scheibenrahmen vorkommen.


    https://www.korrosionsschutz-d…praydose-mit-400ml-inhalt


    Fluid Film enthält keine Lösemittel und ist somit umweltverträglich.
    Zwei Dosen reichen nicht! (Eigene Erfahrung)


    https://www.korrosionsschutz-d…ydosen-mit-stiftanschluss

    Seit ich nen T4 habe, habe ich kein Platz mehr im Auto. :whistling: :D

    Einmal editiert, zuletzt von Stefan200 ()

  • Viele Fragen sofort beantwortet! Top!
    Wollte fast 2 Dosen nur bestellen.
    Also wollte mir auch ASR bestellen weil aus der Dose versprühbar. Würde dann Verkleidung ab, alle Hohlräume die ich finde einsprühen und die Fensterfalze auch?


    Wie viele Dosen werden da so etwa fällig? :whistling: :whistling:

  • ich merke du hast dich mit dem Thema Rostschutz noch nicht so wirklich befasst...


    das rächt sich bei einem T4 relativ schnell :whistling:



    Kauf gleich mehr Dosen, da ist dann meisst ne Holraumsonde dabei.....rein mit der Holraumsonde in alle Löcher, Falze, Überlappungen die du finden kannst...


    Unterboden kann ruhig tropfen...



    Fluid Film ist leider nicht so gut wie MS, aber einfacher zu verarbeiten.
    Dafür ''riecht'' der Bus danach ein paar Wochen, aber auch das verfiegt :whistling:

  • Bei mir steht nach einer Übernachtung immer ein Entfeuchter im Bus.
    Erstaunlich, was sich da ansammelt.

    Ich bin Der, der auf das H - Kennzeichen wartet :thumbup:
    1985: T2 b - 1988: T3 TD - 1996:T4 ABL Caravelle - 2000: T4 MV1, und Der bleibt auch. :kewl:


    . Meiner <<<<< zum Bus und Anhänger, hier sanft drücken :drive:

  • Zitat

    Würde dann Verkleidung ab, alle Hohlräume die ich finde einsprühen und die Fensterfalze auch?


    Und die Türfalze, also unten (von innen, oben).


    Sixpack ist ein guter Anfang.


    Hohlraumsonde, siehe mein 2. Link.
    Ansonsten das machen, was Octobus schrieb.

    Zitat

    Dafür ''riecht'' der Bus danach ein paar Wochen, aber auch das verfiegt


    Stimmt. Es gibt aber auch Leute, die mögen den Geruch. Mich eingeschlossen. bullinator : ;)


    Edit:
    Ah, da isser ja schon. :D

    Seit ich nen T4 habe, habe ich kein Platz mehr im Auto. :whistling: :D

  • Es ist wie mit allem.
    Gedanken hab ich mir gemacht, sobald es aber dann tatsächlich umgesetzt werden muss Türmen sich bei mir immer viele Fragezeichen die ich vorher überhaupt nicht bedacht habe :wacko:


    Ich habe auch schon gehört das Mike Sanders super sein soll. Aber der Preis + die schwere Verarbeitung schreckt mich ab.


    Ich probiere erstmal die FluidFilm Lösung und kauf mir da n Sixpack wie vorgeschlagen und Sprühe alle Hohlräume die ich finden kann.


    Wenn das Zeug in paar Jahre die Wirkung verliert, dann denk ich nochmal über die Mike Sanders sauerei nach. Bis dahin ist der Ausbau soweit fertig und die Geldlichen Mittel sehn deshalb auch wieder anders aus :rolleyes:

  • Nachtrag:
    So weit ist mir alles dann jetzt klar.
    Das einzige wo ich noch unsicher bin ist, welcher Bereich genau die Tür und Fensterfalz eindeckt.


    Wenn diese auch mit signifikanten Löchern zu erkennen ist würde mein Rundgang ja ohnehin daran vorbei führen. Wenn nicht, dann brauch ich mal wieder ne extrawurst an Idiotenerklärung :thumbsup: :whistling: