Mein "ACV-Instandsetzungs-Fred"

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
  • @cruiserefi leider noch nicht wirklich.

    jetzt sind erstmal alle 5 düsen dran. die werde ich nun mal installieren und dann mal schauen, wie die geräuschkulisse sich dann so gestaltet.

    bei der gelegenheit werde ich auch gleich noch einmal kompression messen - mit einem neuen, modernen gerät. mal sehen, was dann dabei rauskommt.


    die neuen düsen sind endlich da. juchu!

    CFF706D6-4026-43DE-9782-E0F1AE884F94.jpg


    und heute konnte ich zumindest mal mit der demontage beginnen - natürlich bin ich nicht fertig geworden.

    aber die ersten vier düsen sind raus! sie gingen sogar halbwegs leicht raus, auch ohne ausziehhammer. aber NATÜRLICH musste wieder was schiefgehen - der haltebügel an zylinder 2 ist mir in die katakomben des motors gefallen. KEINE AHNUNG, wie ich das ding da wieder rausbekommen soll :rolleyes: !

    IMG_2883.JPG


    IMG_2882.JPG


    die spitzen der düsen sind schon ganz ordentlich verkokt, aber ehrlich gesagt - ich hätte schlimmeres erwartet :/ !

    morgen dann noch die letzte düse mit nhg irgendwie rausbekommen (die ist ja rund, na toll), und dann erstmal alles sauber machen.


    schaut mal, die dieselleitung von zyl. 5 - sollte ich die ersetzen? oder einfach mal sauber machen und mit nem feinen schleifpapier rüber??

    IMG_2888.JPG


    grüße

    niels

  • hab mir mal alles durchgelesen. Weitermachen! :)


    Nochmal zur Vakuumpumpe:

    Ich hatte ein nicht reproduzierbare "Tickern".

    Die Vakuumpumpe war auch trocken und die Betätigung der Kupplung hatte nichts an der Geräuschkulisse geändert. Dennoch habe ich bei 280.000km gewechselt und seitdem ist Ruhe.:thumbup:

    Ist quasi ne Verbundarbeit wenn Du eh an den Düsen zu Gange bist.

  • @DePrinte auf jeden fall mach ich weiter! ;)


    hm, verbundsarbeit, ja, jetzt ist gerade platz... aber ich glaub, die pierburg pumpe ist nicht so ganz billig, oder??


    Die letzte Düse ist jetzt auch raus, habe dann alles noch so gut es geht sauber gemacht (staubsauger mit gartenschlauch aufgesetzt), und werde jetzt mal auf den guten herrn mit dem kompressionsmessgerät warten (wenn er es denn jetzt hat).

    in der zwischenzeit werd ich mal die hochdruckleitungen näher inspizieren - ich glaub, der rost ist nämlich nur oberflächlich. kann ich die leitungen mit ner drahtbürste behandeln und dann mit irgendetwas besprühen, um sie vor rost zu schützen? falls ja, was könnte das sein?

  • Nöls

    Hut ab das geht ja gut voran.

    Sicher eine gute Entscheidung die Düsen in Rente zu schicken. Drücke die Daumen das der Einbau ohne größere Überraschungen weiter geht und die Halteklammer das Versteck spielen schon verloren hat? Da mein ACV unter Last auch dazu neigt zu Tackern und meine Vermutung in Richtung ESD geht, bin ich sehr gespannt auf dein Fazit!

    Apropos die Düsen sind ja von Henzo. Für welche Einsätze hast du dich entschieden Firad oder Bosch?


    Und um auch mal eine Frage zu beantworten. Die Dieselleitung würde ich persönlich entrosten und anschließend konservieren.

    Gutes Gelingen

  • danke dir @cruiserefi !

    ich werd auf alle fälle berichten, wie das ergebnis nachher ist.

    Für welche Einsätze hast du dich entschieden Firad oder Bosch?

    ich hab mich für Firad entschieden, nachdem ich hier eine kleine "Umfrage" bezüglich der erfahrungen mit diesen einsätzen gemacht habe. es waren alle zufrieden, auch leute, die bereits vor über 5 jahren gewechselt haben und immer noch ohne probleme unterwegs sind.


    hendrik raulefs war sehr nett, wollte mir leihweise auch noch ein ausziehwerkzeug mit ins paket legen, aber er hat schneller versendet, als ich die frage stellen konnte! :D

    die düsen habe ich aber auch so herausbekommen. und die halteklammer habe ist zum glück auch wieder aufgetaucht!


    Die Dieselleitung würde ich persönlich entrosten und anschließend konservieren.

    schon klar! aber womit konservieren? haste da nen tipp für mich?

  • Entrosten und anschließend normaler Lackaufbau mit Grundierung und Decklack. Ich würde nehmen was da grad in der Garage greifbar ist. So warm werden die Leitungen ja nicht das man was speziell temperaturbeständiges nehmen sollte. Und wenn dir irgendwann mal günstig eine Einspritzleitung zufliegt ist Sie ja auch relativ schnell gewechselt.

  • Moin Nöls,

    gibt´s schon neue Erkenntnisse zur Kompressionsmessung?

    Grüße
    Olaf


    13er Sharan TDI
    03er TDI Multivan II ex Kindergarten-Bulli
    83er Iltis im THW-Look - der UrUrQuattro :D


    VCDS HEX+CAN-USB-Interface


  • gibt´s schon neue Erkenntnisse zur Kompressionsmessung?

    Narf, leider nicht, mein Schrauber hat mich versetzt, hat wohl seinen eigenen Urlaub "vergessen" X(.

    Jetzt muss ich bis nächste Woche ausharren, damit er mit seinem Aparillo vorbeikommt. Hab mir die Zeit damit vertrieben, die Düsen "einbaubereit" zu konfektionieren, also die Y-Stücke für den Rücklauf sauber machen und umbauen, Schlauch vorbereiten, Halteklammern schleifen, etc.

    IMG_2895.JPG  IMG_2894.JPG

    ALT -> NEU!


    Dann hab ich noch die Düsensitze so gut es ging gesäubert. Ist ja echt n Scheiß. Ohne Ausbildung zum Lambadatänzer kann man nix sehen, und ohne gynäkologischen Hintergrund kommt man nicht dran! :wacko:

    Hab mir wie in der Wiki mit nem Essstäbchen und nem Mikrofasertuch beholfen, und dem Staubsauger mit Gartenschlauch-Aufsatz. :)

    Zwischendurch hab ich immer Fotos mitm Handy gemacht, damit ich mir das auch mal "von innen" anschauen kann.


    Dabei ist mir aufgefallen, das die Dichtfläche von Zyl 5 irgendwie "komisch" im oberen Drittel (von 11 - 01 Uhr quasi) aussieht. Hatte ich bei den anderen nicht.

    Keine Ahnung, ob ich mir da was bei denken sollte, weggeschrubbt bekomme ich es irgendwie nicht?

    IMG_2922.JPG IMG_2924.JPG