Welchen Wachs für den Rahmen verwenden?

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
  • Hallo, nachdem ich nun den Rahmen eine Woche entrostet habe in Handarbeit ;( von meiner Pritsche und gestrichen habe frage ich Euch welchen Wachs ich nun noch drauf machen kann. Mike Sanders fällt aus für mich. Gibt es gute Alternativen für die Druckluftverarbeitung? Danke für Tipps

  • Ohne es gelesen zu haben vermute ich wohl, dass es irgendwann versprödet und seine Kriecheigenschaften verliert. Kann bei Sanders/ Natomischung nicht passieren.

  • Auch wenn es kein Wachs ist,... Es gibt doch das neue Kaltfett vom KSD (Hohlraumkonservierung emmissionsfrei), auch in der Spraydose erhältlich. Nicht ganz so aufwändig aber angeblich ähnlich gute Langzeiteigenschaften wie MS. Probiere das doch mal aus!!
    Gruß Rainer

    Du weißt nicht, was du gesagt hast, bevor du nicht gehört hast, was der Andere verstanden hat!

    Mit unterwegs

  • Ohne es gelesen zu haben vermute ich wohl, dass es irgendwann versprödet und seine Kriecheigenschaften verliert.


    Man frischt es alle paar Jahre mit FluidFilm auf, dann bleibt es elastisch und man hat eine stabile, trockene, wasserabweisende Dickschicht ... und nicht dauerhaft Schmierpampe auf allen Flächen.


  • Ohne es gelesen zu haben vermute ich wohl, dass es irgendwann versprödet und seine Kriecheigenschaften verliert. Kann bei Seilfett, Sanders usw. nicht passieren.


    Meine bisherige Erkenntnis bzw. Favorisierung: (obwohl es hier abendfüllende Threads darüber gibt... :D


    1. Wachs: wird nicht spröde, wäscht sich aber früher ab als Seil(Fett) müßte man daher öfter nacharbeiten (Mike S. ist auch ein Wachs!)


    2. (Seil)Fett: Wird mit der Zeit spröde und bekommt Risse, haftet dafür aber besser


    3. Nichts drauf auf den Lackaufbau der zB sein könnte:
    a.) Brantho 3 in 1 als letzte Schicht, eventuell in Verbindung mit Brantho 2K-Flexi-Lack auf 2K-Epoxygrundierung) da hat der @t4syncrodriver: Erfahrung
    b.) Normaler Lackaufbau (2K-Epoxygrundierung + Maschinenlack, oder ein anderer Lack etc...)


    4. UBS auf Bitumenbasis



    Wenn du kein Mike S. verwenden willst (ich vermute wegen der aufwändigen Verarbeitung) dann mit irgend einem anderen Wachs konservieren.
    Danach würde ich mit Seilfett drüber. (Das mit dem Seilfett drüber istz eine Überlegung die ich aber noch nicht erproben konnte, da zZ kein Objekt in Bearbeitung)


    Gruß Joachim

  • Zitat

    . Wachs: wird nicht spröde, wäscht sich aber früher ab als Seil(Fett)müßte man daher öfter nacharbeiten (Mike S. ist auch ein Wachs!)


    Nö, Mike Sanders ist ein Fett. Steht doch ganz FETT auf der Packung :D


    Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Fett und Wachs.


    Alle Sachen aus der Sprühdose brauchen ein Lösemittlel...
    Lösemittel entweichen aber mit der Zeit.
    Dadurch wird die Materie zäher, ergo verliert ihre Kriecheigenschaften und kann daher auch nicht mehr
    Nachkriechen und den Rost aktiv bekämpfen.


    Bei Fetten ist das nur durch warme Temperatuten möglich.
    Man braucht kein Lösemittel...aber Hitze und viel Druck!
    Und daher ist die kriechfähigkeit auch nicht zeitlich begrenzt...
    Zudem ist auch ein viel dickerer Auftrag möglich...


    Einfach mal den Test googeln...der geht über Jahre.
    Wachse bilden geschlössen die Nachhut...
    Sind übrigens auch ein paar der hier genannten Produkte dabei.


    Warum also was „schlechteres“ kaufen?


    Aber jeder wie er kann und mag :thumbup:

  • ich habe gehofft dass @OCTOCBUS: sich hier melden wird :D
    Wir haben das ja schon (mindestens) einmal diskutiert. :D
    Da du vom Fach bist und ich deinen Restaurations-Thread kenne stelle ich deine Expertise nicht in Frage. :respect:



    Nö, Mike Sanders ist ein Fett. Steht doch ganz FETT auf der Packung :D


    Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Fett und Wachs.


    Ich denke wir meinen das Gleiche ich habe mich aber unklar ausgedrückt:


    Wenn ich von Fett schreibe meine ich Seilfett und das härtet nach dem Verdunsten des Lösungsmittels aus.


    Mike S. ist tatsächlich ein FETT das kriechfähig BLEIBT (deswegen von mir - fälschlicherweiße - als Wachs deklariert. (ich gehe davon aus, dass Gurulan bzw. NATO-Fett respektive PX11A ähnilich sind) Und Vaseline ist nunmal Fett.
    Damit das Fett besser haften bleibt bzw. zäher wird, mengt man Bienenwachs bei (zumindest habe ich das so gemacht) - und gemäß meiner Erfahrung funktioniert das auch.



    Alle Sachen aus der Sprühdose brauchen ein Lösemittlel...
    Lösemittel entweichen aber mit der Zeit.
    Dadurch wird die Materie zäher, ergo verliert ihre Kriecheigenschaften und kann daher auch nicht mehr
    Nachkriechen und den Rost aktiv bekämpfen.


    Da bin ich ganz deiner Meinung, wobei ich hier anmerken möchte, dass echtes Wachs wenn man es erwärmt wird flüssig wird - also somit auch kriechfähig. Ich glaube aber auch nicht dass das was hier als Wachs bezeichnet wird (Dosen) viel mit Wachs bzw. den Eigenschaften von Wachs gemein hat.


    Gruß Joachim

  • 1. Wachs: wird nicht spröde, wäscht sich aber früher ab als Seil(Fett) müßte man daher öfter nacharbeiten (Mike S. ist auch ein Wachs!)


    2. (Seil)Fett: Wird mit der Zeit spröde und bekommt Risse, haftet dafür aber besser


    :wacko:


    Zwei Punkte, drei Fehler, setzen sechs! :D


    :peitsche:



    1. Wachs wird spröde
    2. Mike Sander ist ein Fett
    3. Fett wird eben grad NICHT rissig.

  • Hab ich zum Glück nicht verwendet bei meinem, wurde aber von mir als Alternative genannt, da er die Verwendung von MS nicht in Erwägung zieht.


    Somit machen wir wohl als MS- und Fluidfilm-Anwender alles richtig....


    Dann nehme ich das Seilfett als Alternative zurück!

  • Soviel zum Thema Seilfett


    8| Du bist jetzt auf deine alten Tage endlich vom Seilfett überzeugt? Dass ich das noch erleben darf... :thumbsup:



    Tipp: Da Seilfett am Unterboden unterrostet werden kann wenn man es auf dickere Rostschichten aufträgt (selbst am Winteropel gesehen), geb ich immer erst ne Lage Fluid Film Liquid A drunter und erst nach einer gewissen Wartezeit Seilfett drauf.
    Vorteil am Seilfett ist, daß die Plörre recht abriebfest ist.


    Was schreib ich, steht ja alles im link :D