Pu Buchsen für Die Achsen, wie viel mehr Vibrationen und Abrollgeräusche im Innenraum?

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
Am Samstag, den 23.03 ab 22:00 Uhr ist das Forum nicht erreichbar, da am Server Updates eingespielt werden.
Diese Wartungsarbeiten sollen bis Sontag, 04:00 dauern.

Zwischendurch könnt ihr ja das Ersatzforum benutzen...
  • Eine Frage an alle die Ihre Vorderachse mit Pu-Buchsen neu gelagert haben:


    Wird es Im Fahrzeug merklich lauter? wieviel härter/unkomfortabler wird das Fahrverhalten durch die Buchsen?



    Ich stehe gerade vor der Wal wie ich die Achse Überhole!
    Danke für euren Input!

  • Ich habe PU-Buchsen im Golf 4 und im Land Rover. Im Golf sind bei kaltem Wetter Querfugen im Asphalt etwas polterig. Klingt in etwa wie ein Domlager das bald den Geist aufgibt.Bei warmem Wetter ist alles ruhig. Im Land Rover kein Unterschied zu Gummi. Die Lenkpräzision ist allerdings bei beiden Autos mit PU um Welten besser. Aber unbedingt Markenware verbauen, das ganze Billigzeugs aus der Bucht hat bei mir 3 Monate gehalten, dann hatten die Buchsen Spiel wie ein Seriengummi nach 200.000km. Mit teuren Markenbuchsen ist seitdem Ruhe.

    Ich fahre immer nur so schnell wie es geht, nie schneller

  • Powerflex fahre ich im Golf und der Syncro-Bernd-Jäger verbaut in den T3 Bussen nichts anderes mehr. Superpro hatte ich mal im Land Rover, die haben auch gut gehalten. Aktuell fahre ich originale orangene Polybush aus England im Land Rover, die sind astrein. Gibt es in orange (Sport) und blau ( Komfort). Ich weiß aber nicht ob es die für den T4 gibt.
    Ich würde da keine Experimente machen und direkt zu den Powerflex greifen. Am Besten in schwarz, dann meckert der TÜV nicht. Wären aber im Zweifelsfall auch eintragungsfähig.

    Ich fahre immer nur so schnell wie es geht, nie schneller

  • Die Buchsen sind keine bauartgenehmigungspflichtigen Fahrzeugteile, somit nicht eintragungspflichtig.
    Es muß im Zweifel allenfalls nachgewiesen werden, dass diese Bauteile sich den Serienteilen vergleichbar verhalten.


    Die Serienteile haben ja lediglich die Aufgabe die beweglichen Teile zu führen und relativ spielfrei zu verbinden (Querlenker zum Fahrzeugrahmen).
    Diese Aufgabe dürften alle PU-Buchsen erfüllen, auf jeden Fall besser als die weichen Gummibuchsen.


    Technisch sehe ich da überhaupt kein Problem.

    In meinem Haushalt gibt es nur bewährte Fahrzeuge und Oldtimer.

    Für Schrott habe ich nicht genug Geld.

  • Hab die Powerflex (lila) verbaut.
    VA oben und unten, HA und incl Stabilager.
    Im gleichen Zuge alles an Kugelköpfen, Spurstangen, Traggelenke ect. mit neu gemacht.
    Hat man ne kaputte Straße is das absolut mies zu fahren, und ich meine kaputte Straßen.
    Lauter wurde nichts, auch hab ich nich mehr Vibrationen. Alles wurde direkter was das Fahrgefühl angeht.
    Das einzig nervige is das mit den kaputten Straßen.
    Je nach Bereifung, Sommer/Winter (beides 235/45/17 aber verschiedene Felgenbreiten und Einpresstiefen)
    läuft er mehr oder weniger den Spurrillen nach.
    Selbstredend deutlich straffer bei Querrillen/Fugen. Die merkt man.
    Im Ausland auf Autobahnen oder recht aktuell instand gesetzten kn D läuft der Bus bestens und auch Aalglatt.
    Ob ich noch mal alles machen würde weiß ich nicht, unten ist es auf jeden Fall von Vorteil, oben muss nich zwingend.
    Die HA fährt sich aber seit dem besser, auch im Hängerbetrieb.

  • Ich habe in meinem MX5 die billigen Floflex Buchsen aus England verbaut, keine Änderung gegenüber der Serienbuchsen, weder positiv noch negativ. Halten auch schon drei Jahre und 15tkm, würde ich wieder verbauen.

  • Also ich muss demnächst auch die Querlenker am Syncro machen und habe daher schon mal nach Erfahrungen mit PU-Buchsen hier im Forum gesucht. Was ich mir gemerkt hatte war, dass eigentlich davon abgeraten wurde u.a. wegen der höheren Belastungen für alle beteiligten Komponenten.....
    Daher werde ich wahrscheinlich die original Gummibuchsen nehmen....
    Bei den Landys sind die PU-Buchsen sehr beliebt. Dort lassen die sich auch ganz einfach montieren. Ist das bei PU-Buchsen immer so, dass die nicht oder nur leicht eingepresst werden müssen?

    10.1999 - 09.2007 AAB Kombi Bj. ´92 LR
    08.2009 - 04.2013 ACV Kasten Bj. ´97
    02.2015 - dato AXG Multivan "Last Edition"
    07.2017 - dato AXL Multivan (Syncro)


    Suche: Betätigung für Diffsperre

  • Land Rover ist zweiteilig und geht zur Not mittels Schraubstock rein, Golf 4 ist einteilig und geht nur mit der Presse vernünftig. Man presst immer erst das PU-Teil ein und hinterher die innere Stahlbuchse.

    Ich fahre immer nur so schnell wie es geht, nie schneller

  • das Vibrationen und Geräusche nicht zunehmen höre ich natürlich sehr gern, wenn das Auto bei Querfugen wirklich so deutlich härter wird, bin ich mir allerdings nicht so sicher ob ich das mit den Buchsen möchte, ist natürlich schwierig dies subjektiv zu beschreiben

  • Ich kann nur vom PKW berichten.
    Hab alles beim Lancia Delta umrüsten lassen. Wenn ich das Auto als Alltagsfahrzeug nutzen würde, käme alles sofort wieder raus.
    Extrem stramm das Fahrwerk, vorallem Querrillen übertragen sich unangenehm hart auf die Karosserie.
    Macht aber im Integrale so Spaß
    Gruß Steffen

  • ich hatte in meinem Vento damals alle buchsen durch die roten von powerflex ersetzt, nur für die vorderen domlager gab es nix, das war ein ganz anderes fahren ( der vento war aber auch ein reiner rennwagen mit straßenzulassung ) 8) manchmal fehlt er mir doch ein wenig.
    in meinem multivan habe ich vor zwei jahren bei der komplettsanierung alle buchsen gegen die lilanen von powerflex getauscht , ein wenig straffer und steifer wird das fahrverhalten schon ( längsrillen in der fahrbahn merkst du aber deutlicher), meiner meinung nach aber eine positive verbesserung und da ist nix lauter geworden und absolut altagstauglich ( jedenfalls von April bis Oktober, danach steht mein bus in der garage ) und auch ein vorteil, du benötigst keine presse für die montage, diese buchsen sind zweiteilig, das heißt du steckts die eine hälfte von links und die andere hälft von rechts rein und schlägst dann mit einen holz- oder gummihammer die hülst ein durch die der bolzen später geführt wird. desweiteren sagt man ja das diese PU-Buchsen ewig halten..... keine ahnung wie lange ewig ist 8) , aber ich würde sie immer wieder verbauen, kompletten t4 mit pu-Buchsen ausstatten kostet aber ca. 650€ , für mich persönlich eine lohnenswerte investition

  • die kannst du dir bei ebay zusammen suchen, wenn du den komplettsatz in großbritanien bestellst wird es deutlich teuerer , bei ebay selbst zusammen suchen sind ca. 650€ , der komplettsatz aus GB sind ca 860€ , keine ahnung wie die preise jetzt liegen in GB aber so war der preisunterschied vor ca. 2 jahren