Neuling braucht Beratung: T4 MV Allstar, Bj.95, 2,5L Benziner, 214tkm

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
  • Ich grüße euch liebe Busfreunde und möchte die Gelegenheit nutzen mich kurz vorzustellen. Ich bin 29 Jahre alte, lebe im Raum Stuttgart und bin aktuell auf der Suche nach meinem ersten Bus und deshalb sehr an eurer Beratung interessiert.


    Es soll ein T4 Multivan Allstar sein. Mit der Möglichkeit mehr als zwei Personen zu befördern und trotzdem Wochenendtrips und Urlaube machen zu können ohne entweder den Ausbau oder die Sitze im Keller lagern zu müssen, scheint mir diese Variante als die Optimale.


    Der Bus soll nicht für den täglichen Weg zur Arbeit genutzt werden, sondern für gelegentliche Einkäufe, Ausflüge, Wochenendtrips und Urlaube. Letztere wurden bisher im Zelt verbracht, aber nun soll es ein Bus sein.


    Da ich im Raum Stuttgart lebe kommt nur ein Benziner in Frage und der 2,5L 5-Zylinder Benziner mit Schaltgetriebe scheint mir bzgl. Haltbarkeit und Leistung in Ordnung. Ich schätze ca. 8Tkm im Jahr. Der Verbrauch ist für mich erstmal zweitrangig. Der Bus wird nur mit Glück eine Garage seine Heimat nennen dürfen.


    Der Bus soll sofort fahrbereit sein. Da bei einem ca. 25 Jahre alten Auto die H-Zulassung nicht weit ist, ist mir ein gepflegter Zustand einen evtl. höheren Preis (im Rahmen) wert. Wichtig ist mir, dass keine Schweißarbeiten nötig sind. Wartungsarbeiten, Schönheitsreparaturen und kleinere Reparaturen mache ich selbst und rechne fest damit, das mich das immer wieder ein Wochenende Zeit sowie Blut, Schweiß und Tränen kosten wird.


    Ich plane ca. 8000€ für den Bus ein.


    Die Frage die sich mir allerdings doch stellt ist, ob es eine gute Idee ist für ein 25 Jahre altes Fahrzeug mit >200 000km diesen Preis zu zahlen. Oder ist meine Preisvorstellung gar zu gering? Sind die Allstars sehr gefragt? Ist von den Automatikgetrieben grundsätzlich abzuraten? Ein T5 MV als Benziner und Schalter liegt meines Wissens nach bei >15 000€ und ist damit raus.


    Was haltet ihr von folgendem Angebot? Lack auffällig gut? Preis mit 8000€ zu hoch?


    T4 MV Allstar, Bj.95, 2,5L Benziner, 214tkm


    Ich danke euch im voraus!

  • Ob gute Idee oder nicht musst du schon selbst entscheiden. Wenn es unbedingt ein entsprechendes Fahrzeug sein soll und alles passt, dann darf es am Euro nicht hängen. Vernunftbetonte Entscheidungen sind beim T4 in dem Alter ohnehin nicht wirklich möglich. Man muss das einfach wollen und bedenken, dass für die ersten Baujahre vieles nicht mehr direkt bei VW zu haben ist oder nicht mal mehr bei den Classic Parts. Allerdings, und hier zum oben verlinkten Auto, ist bei der Fensterfläche eine Klimaanlage in meinen Augen ein Muss. Grüße

  • Ich bin ja bei Händlern immer sehr skeptisch. Hab noch keinen erlebt der wirklich ehrliche Autos zu fairen Preisen anbietet. Der verlinkte sieht vom Lack extrem gut aus, sogar die sehr empfindlichen Gullideckel-Felgen sehen zumindest auf den Bildern neuwertig aus. Und einen Benziner zu kaufen ist in der aktuellen Lage auch nicht unbedingt schlecht, zumal du nicht so viel fahren willst. Ich find der sieht gut aus, schau ihn dir am besten mal vor Ort an. So kann man schwer beurteilen ob der was taugt.

  • Auf der Motorhaube fehlt der Schriftzug Allstar und an der Heckklappe der Multivan. Ansonsten sieht er gut aufbereitet aus. Leider sind Radkästen, Schwelle und Tankdeckel nicht oder nur ansatzweise zu sehen.


    Zum Benziner, ich würde meinen wieder kaufen. :)

  • Den würde ich mir anschauen, allerdings mit Hilfe soll heissen die Tips hier aus dem Forum "mitnehmen" oder direkt jemanden der sich gut auskennt mit dem T4.


    Ich würde den näher unter die Lupe nehmen, der schaut gut aus, soll aber nix heissen, wenn ihr LIVE davor steht.....:kratz:.......



    "Es soll ein T4 Multivan Allstar sein. Mit der Möglichkeit mehr als zwei Personen zu befördern und trotzdem Wochenendtrips und Urlaube machen zu können ohne entweder den Ausbau oder die Sitze im Keller lagern zu müssen, scheint mir diese Variante als die Optimale."


    ........wir fahren ja auch den Allstar Multivan, mit den Back to Back sitzen, werdet ihr keinen Spass beim WE - Trip haben, sofern ihr im Bus schlafen wollt.

    Ohne die zwei Sitze (die ihr dann in den Keller stellen müsstet:weg:) macht es sehr viel Spass auch im Multivan (ohne Hochdach) :winker:


    LG

    Ernie

    Wenn du etwas nicht schaffst, versuche es solange bis du es schaffst, erst beim Scheitern ergib dich deiner Lethargie!

  • Bisher habe ich noch keinen Allstar ohne massive Rostschäden gesehen. Ausnahmen ...

    Hier ist Vorsicht geboten.


    Am Besten gefällt mir der 180er Aufkleber am Lichtschalter. :D



    :ks:

    Mein Benziner ist mit 164km/h angegeben. Lt. Zulassung reichen 'R' Reifen aus - also bis 170km/h. Letzte Woche wollte ich es mal wissen. Bin dann doch mal ein wenig mit Vollgas über die Autobahn 'geflogen'. Mein Navi zeigte (mehrmals) 175km/h auf freier gerader flacher Strecke an.

    Theoretisch reichen ja Reifen bis 170km/h aus. Wenn man jetzt Wiki glauben darf, dann wäre der Geschwindigkeitsindex ab Werk falsch. Denn Fahrzeug ist mit über 150km/h und vor 01.05.2009 zugelassen. Nach der Formel 164 x 0,01 + 6,5 = 8,14 sollten dann mindestens Reifen der Kategorie 'S' bis 180 km/h sein. Weil 164 + 8,14 = 172,14km/h.


    Aber gut zu wissen, dass der Allstar nur 180km/h fahren darf. :saint:

  • Ist von den Automatikgetrieben grundsätzlich abzuraten?


    Ein T5 MV als Benziner und Schalter liegt meines Wissens nach bei >15 000€ und ist damit raus.

    A) Ja, von Automatikgetriebe ist abzuraten :suche:


    B) Ich sag's ungern hier :stooges:, T5 2.0 Benziner ist eine Alternative - die Fahrzeuge sind allerdings selten .....


    Denk über einen Transporter oder eine Caravelle nach, die bekommst Du mit Glück schon um die 10.000,-€ .... Multivan ist bei Deinem Anforderungsprofil nicht zwingend ...ein Minimalausbau in der 'Velle oder dem Transporter reicht völlig :opa:



    Der von Dir verlinkten rote Allstar wäre mir zu geleckt ...:sabber::shake:.....typisches aufgehübschtes Händlerfahrzeug ...:prof:

    Anschauen immer - kaufen nie ....

    Nach 10 Jahre meine grüne Caravelle AAB verkauft ;-(


    Jetzt neue Wanderdüne: T5 AXA Caravelle in schwefelgelb =8-)

  • Um mal kurz den "motorischen" Aspekt aufzugreifen:


    Nach einem Wartungsstau und gründlichen Verschleißteilwechsels läuft mein Benziner 2,5l AET wie ein Uhrwerk und ich möchte nichts anderes mehr in einem Bus fahren....

  • Hi

    Wenn ich suchen würde, käme mir ein Baujahr 1995 aus mehreren Gründen nicht mehr in die Tüte.

    Suche mal ab Baujahr 2000 - 2003.

    Du wirst schnell feststellen, da ist der Markt wie leergefegt.


    Was sagt uns das ? Die Leute in den Innenstädten, da wo Fahrverbote drohen oder schon sind, sind aufgeschreckt worden.

    Fahrverbote eventuell auch für Benziner bis Euro 2. Dein gewünschter Allstar hat max. Euro 2!

    Die Baujahre ab 2000 (MKB AVT / APL ) haben Euro 3!


    Ein weiteren Grund - bis Bj.96 sind die vorderen Kotflügel geschweisst, nicht geschraubt. Reparaturen hier sind dadurch aufwändiger.


    So wie oben schon geschrieben würde ich es nicht an einem Multivan festmachen.


    Richtig betrachtet und zukunftsfähig wäre also auch eine Caravelle, wenn möglich lang ( Platz kann man nie genug haben),

    mit Ladeliegeboden zum schlafen und so gut ausgestattet wie möglich!


    Fensterheber, Klima vorn und hinten, Tempomat, Standheizung, gedeckte,neutrale Farbe, frischen TÜV, wenn möglich Marken Gasanlage usw.usw....

    Wenn du das so liesst, vergleich das mit deinem möglichen Allstar Angebot.


    So was zu finden wird nicht leicht, aber ab und zu steht was im Netz. Dann muss man aber direkt schnell sein!

  • Falls du doch etwas mehr km im Jahr machen willst, würde ich eher auf eine LPG-Anlage achten. Du sparst irgendwas um die 6 Euro / 100 km. Das macht sich bemerkbar.


    So ein glänzender wie im 1. Link würde ich schon nicht nehmen, da ich dann Stress hätte bei jedem Vogelschiss der auf den Lack kommt. Aber das ist Ansichtssache.


    Rostmäßig wäre ich mißtrauisch, wenn die berühmten Radläufe nicht auf den Händlerfotos sind...

  • Vielen Dank für die vielen Hinweise! Ein roter Allstar war das Auto meiner Kindheit, weshalb schon auch ein gewisser ideeller Einfluss dabei ist, was aber am Ende nicht über alle Vernuft hinweg ausschlaggebend sein soll. Der Hinweis, dass auch beim Allstar die B2B Sitze in den Keller müssen stimmt, das ist mir jedoch immernoch lieber als immer zwischen Bettausbau und Sitzen wechseln zu müssen.


    Der Punkt mit dem Rost und den Allstars interessiert mich allerdings. Wurden hier tatsächlich Unterschiede gemacht? Meines Wissens nach wurden grundsätzlich nach und nach immer mehr teile verzinkt, jedoch leider nie bis hin zur vollverzinkten Karosserie, das aber ausstattungsübergreifend.


    Der verlinkte Bus ist mir mittlerweile auch zu stark auf "Glanz" gemacht. Ein ehrlicher Bus, welcher auch aussen nicht perfekt dasteht wäre mir lieber, da damit der Gesamtzustand besser zu bewerten ist.


    Was haltet ihr von Angeboten von "Bussachverständigen", welche sich das Urteil und die Kaufberatung bezahlen lassen? Es macht auf den ersten Blick den Eindruck auf mich, dass hier mit der Unsicherheit der Käufer evtl. eine Mogelpackung zu kaufen Geld gemacht werden soll. Dieses Risiko ist beim Gebrauchtwagenkauf aber ja immerzu vorhanden. Ein Angebot von Dekra oder TÜV bzgl. Gebrauchtwagencheck mit Hebebühne würde ich kurz vor dem Kauf allerdings in Erwägung ziehen.


    Gibt es Gründe, welche dafür sprechen den modellgepflegten T4 zu bevorzugen, welche nicht schon im Forum zu finden sind? Ich meine damit wirkliche Hauptaspekte und nichts was man durch Ausstattung oder Nachrüstung kompenzieren kann.


    Besten Dank und einen schönen (grauen) Sonntag!

  • Die Allstar Modelle sind karosseriemäßig nicht anders behandelt worden, als wie die anderen. Nur, diese Modelle stammen aus Baujahren, wo der Zahn der Zeit schon mächtig zugeschlagen hat.

    Wenn finanziell möglich, dann würde ich zu einem Modell ab ´98 (blauer Tacho) raten. Aber auch hier muss man nach Rost schauen.

    Kommt auch immer darauf an wo der T4 gefahren und welche Rostvorsorge getroffen wurde.

    Ich lass den T4 nach Möglichkeit bei ´salzigen´ Wetter stehen.

  • Also..ich habe mir auch die Anzeige des Händlers angeschaut. Bestimmt sinnvoll, sich den anzuschauen, und vor allem mal den Vorbesitzer zu kontaktieren. Da erfährt man oft die Wahrheit..meine Erfahrung. Sicherlich ist der Preis ambitioniert und unter den gegebenen Umständen wie Dieselgate und auf der anderen Seite fehlendes Angebot an guten Benzin T4`s auch marktseitig durchsetzbar. Vielleicht hast du ja Glück und das Teil ist keine geduschte Rostlaube. Soll es ja immer wieder mal geben..auch hier im Forum schon gelesen. Ob ne Caravelle jüngeren Bj oder what ever besser ist, kann ich so nicht beurteilen. Bin da durch die Bluestars und Atlantis ziemlich Multivan verseucht. Also ran an die Kiste, mehr als einen Sonntagsausflug kannst du ja nicht riskieren. Drück dir die Daumen.;)

  • Schau speziell auf die Radkästen A Säule bei meinem war das Blech unter dem Steinschlag an mehreren Stellen durch.

    Hatte mir der TÜV Fachmann extra einfach seinen Schraubenzieher rein gehauen obwohl man nur den Steinschlagschutz sah.


    Gruß Bernd

  • Hallo,


    mal was zum Preis: Ich habe für meinen 91er Cali AAF mit 255.000km und neuem Zahnriemen 8.500€ gezahlt. Zwar noch einiges zu tun, aber war für den Preis sofort einsatzbereit.

    Insofern finde ich den Preis von dem hier verlinkten zu teuer.


    Gruß und viel Erfolg!

  • Mittlerweile sind die folgenden Beiden noch in die Auswahl dazu gekommen:


    Allstar, Bj.96, 2,5 Benziner, 220tkm

    Macht von den Bildern her einen guten Eindruck. Was mich etwas irritiert ist die Tatsache, das das Scheckheft ab 2012 und 167tkm nicht weiter ausgefüllt wurde.


    Allstar, Bj.97, 2.0 Benziner, 248tkm

    Reichen die 84 PS im T4? Ich fahre seit 10 Jahren einen 1.9TDI mit 90PS in nem A3 und der ist für normales von A nach B kommen vollkommen ausreichend. Der Motor im T4 ist allerdings kein aufgeladener Motor und die Masse ist höher.


    Was ist eure Meinung zu den Beiden?


    Die oberen Beiden sowie der am Anfang des Threads verlinkte Bus sind angeschrieben mit der Bitte um Infos und weitere Bilder. Danach wird entschieden ob und welcher angeschaut wird.