Votronic B2B mit D+ oder ohne?

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
Wir haben zu Testzwecken das Einbinden von Grafik ohne https erlaubt. Bald wird es wieder erzwungen.
Bitte passt eure Links an.
Spritmonitor(z.B.) ist auch über https erreichbar und Firefox meckert dann nicht mehr.
Also statt
http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
  • Hallo ihr lieben, mal wieder eine Frage von mir.


    Habe jetzt einiges dazu gelesen und mich entschieden, anstatt des vorher gewollten CTEK doch lieber nen Votronic B2B zu nehmen, und dann halt noch irgendwann einen Solar Laderegler. Preislich egtl kein Unterschied, nur scheint mir laut Berichten der B2B besser zu laden.

    Auch habe ich gelesen, dass der B2B kein D+ Signal braucht, man es ihm aber geben kann. Die Meinungen darüber, ob man es besser anschließen sollte oder nicht gehen aber auseinander.


    Wie denkt ihr darüber? Was sind eure Erfahrungen? D+ Signal oder nicht?

    Ich beabsichtige, auch über Solar zu laden!



    Gruß Alex

  • Hallo,

    ich habe auch einen B2B-Lader von Votronic (1212 45) und D+ angeschlossen. Ist mir lieber gewesen und der Lader bekommt sein Signal von der Lichtmaschine. Manche schließen das auch über die Zündung an statt D+. Das wollte ich aber nicht. Irgendwann soll bei mir auch noch mal Solar kommen.

    Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.
    Henry Ford

  • ich hab den vor einem 3/4 Jahr gekauft, da kamen die 30A gerade erst auf den Markt. Eigentlich wollte ich den 1212 25, der war aber nicht mehr verfügbar. Die älteren haben ein Alu-Gehäuse, die neueren sollen eins aus Kunststoff haben und sonst sollen wohl auch einige Änderungen sein. Bei meinem muss/soll auch D+ angesteuert werden. Bei den neueren (30er) könnte die Steuerung auch anders geregelt sein (Messung ob unter oder über 13,5V an der Starterbatterie). Die moderneren Autos haben wohl auch keine D+ Leitung mehr, weshalb wohl die neuen Geräte herauskammen. Ist aber nur ne Theorie von mir. Ich habe auch den Temperatursensor verbaut.

    Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.
    Henry Ford

  • Hallo Alex,

    ich habe meinen VCC 1212-30 im Dez. nach Standard-schema angeschlossen.

    -war erstaunt, wie fix meine neue AGM 140A geladen wurde.

    Im Zweifelsfall würde ich aber mal bei Votronic direkt anfragen.

    Ich bekam per Mail innerhalb 2 Std (Werktags) eine fachgerechte Antwort.

    Zu deiner Solarplanung:

    Ich habe vor ca. 2 Jahren ein transportables Modul angeschafft

    ähnlich: DIESEMHIER

    allerdings von Offgritec. Dazu etwa 12 Meter 16Quadrat Lautsprecherlitze

    mit Steckverbindern.

    Das Modul passt zufällig auch aufgeklappt innen in Front- und Heckscheibe.

    Nicht schlecht, wenn man mal wandern geht und das Auto auf einem öffentlichen Parkplatz stehen gelassen wird.

    MfG Lederuwe

    _____________________________________________________________________________________________________

    . . .suche Bezugsquelle für Fußmatte in Leuchtfarbe: vorzugsweise gelb oder neonfarben


    :)

  • Auch habe ich gelesen, dass der B2B kein D+ Signal braucht, man es ihm aber geben kann. Die Meinungen darüber, ob man es besser anschließen sollte oder nicht gehen aber auseinander.

    Ich sehe bei beiden Betriebsarten keine direkt im Vorteil. Aber ich sehe auch kein Nachteil.

    Meiner Meinung nach reicht es aus ohne das D+-Signal an den B2B-Wandler zu legen. Die Elektronik erkennt zuverlässig ab wann die Ladespannung zur Verfügung steht (habe ich nicht getestet, ist aber ziemlich sicher davon auszugehen - die Technik ist erprobt und gibt es schon viele Jahre) ...


    Gruß, Jörg

  • Der Nachteil ohne D+ is für mich, dass die Starter Batterie wenn sie gut und frisch voll ist, die BordBatterie lädt.

    ... aber doch auch nur kurz nach dem Laden durch die Lima oder das Ladegerät und so lange diese noch wirklich voll ist - das sehe ich nicht unbedingt als Nachteil.

    Wenn man D+ nicht anschließt, muss man eine Brücke am Ladewandler einsetzen.


    Sobald die Ladespannung an der Starterbatterie wegfällt, geht diese doch recht schnell auf die 12,8 Volt Ruhespannung zurück - dann lädt (ohne das D+-Signal) der Laderegler noch weiter - und ab 12,6 Volt öffnet er dann die Verbindung und lädt die Versorgerbatterie nicht mehr nach.


    Diese Betriebsart wird durch die beiden Schalter S1 und S2 "nach oben" eingestellt. Dann arbeitet der Ladewandler wie ein intelligentes Trennrelais (aber mit Spannungsanhebung und Ladekennlinie). Dabei wird aber empfohlen die Spannungs-Fühlerleitung extra an den Pluspol der Starterbatterie zu legen. Dadurc hwird dann sichergestellt, dass dort die richtigen Spannugnswerte gemessen werden - unbeeinflusst von dem Spannungsabfall auf der Leitung.


    Mit angeschlossener D+-Leitung (Oder Klemme X) hast du diesen Effekt nicht und der Ladevorgang der Versorgerbatterie wird sofort unterbrochen wenn die Lima keinen Strom mehr liefert bzw die Zündung aus ist.


    Gegenüber einem intelligenten Trennrelais hast du hier keine direkte Lademöglichkeit von der Zweitbatterie (und der evtl dort angeschlossenen Solaranlage) zurück zur Starterbatterie. Dafür benötigst du dann (bei Bedarf) einen Solarregler mit 2 Ausgängen ...


    Gruß, Jörg

  • Der Hauptgrund ist doch, dass die Boardbatterie von extern geladen werden kann, ohne das die Zweitbatterie zugeschaltet wird - gilt auch für Starthilfe, wo sonst zusätzlich eben mal 30A Richtung Zweitbatterie fließen würden/müssten.

  • Ich komme zugegenermaßen gerade nicht voll mit.

    Also ja, D+ unterbricht sofort mit abschalten der Lima den Zufluss. Ohne D+ läd die Starterbatterie MINIMAL, solange die Ruhespannung nicht erreicht ist, die Bordbatterie mit.


    Was ist mit der Brücke am Ladewandler gemeint?


    Die Starter soll ohnehin auf keinen Fall vom Solar mitgeladen werden, darin sehe ich die notwendigkeit absolut nicht.

  • Zitat

    Ich komme zugegenermaßen gerade nicht voll mit.

    . . . kein Wunder. . .

    hier werden mindestens 5 Obstsorten miteinander verglichen:

    Starter-, Bord-, Board-, Zweit-, Hilfs-, Zusatzbatterie , und mal die Eine mit der Anderen benannt . . .

    MfG Lederuwe

    _____________________________________________________________________________________________________

    . . .suche Bezugsquelle für Fußmatte in Leuchtfarbe: vorzugsweise gelb oder neonfarben


    :)

    Einmal editiert, zuletzt von lederuwe ()

  • hier werden mindestens 5 Obstsorten miteinander verglichen:

    Starter-, Bord-, Board-, Zweit-, Hilfs-, Zusatzbatterie , und mal die Eine mit der Anderen benannt . . .

    nee - nur Zwei Obstsorten - aber mit verschiedenen Namen. Das hat sich halt so eingebürgert über die Jahre.


    Jedes Auto hat eine Starterbatterie oder Erstbatterie oder Hauptbatterie. Das ist diejenige die das Auto haben muss damit der Motor startet.


    Die Zweitbatterie, oder Aufbaubatterie oder Versorgerbatterie oder Solarbatterie oder Zusatzbatterie oder Bordbatterie wird zusätzlich eingebaut um weitere Verbraucher (überwiegend während der Standzeit) zu versorgen ohne die Starterbatterie zu entladen und damit sicherzustellen dass der Motor später noch gestartet werden kann.


    Gruß,. Jörg

  • Also davon abgesehn dass mir bewusst ist was eine Starter und was eine Bord ist (sonst würde ich nicht schon so spezifische Fragen stellen, ich habe mich nun seit etlichen Monaten eingelesen) ist es durchaus etwas verwirrend wenn alle andere Namen verwenden^^ Aber das ist unvermeidbar.


    Was ist denn nun diese Brücke am Ladewandler?

  • Hallo miteinander,

    ich will die 60 AH Li Batterie mit einem Booster von Schaudt laden. Der ist wohl wie der von Votronic.

    Aber wo schliesse ich den D+ vom Booster am Auto an? Es ist ein Jahrgang 2001. Da hat die Lichtmaschine wohl kein D+ mehr, sondern ein L und das funktioniert nicht mehr.....

    Also wohin kommt D+???

    Danke für die Info.