Frage zum Tempomat

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
Wir haben zu Testzwecken das Einbinden von Grafik ohne https erlaubt. Bald wird es wieder erzwungen.
Bitte passt eure Links an.
Spritmonitor(z.B.) ist auch über https erreichbar und Firefox meckert dann nicht mehr.
Also statt
http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
  • Hallo Zusammen

    bei meinem "96er" lässt sich der Tempomat erst ab 50km/h aktivieren.

    Gibt es evtl. eine Option diese Aktivierung auf 30km/h zu reduzieren?

    Bei jüngeren Fahrzeuge diverser Marken ist das schon lange standard.

  • T4-Wiki Geschwindigkeitsregelanlage -> klick

    T4-Wiki E-Gas -> klick

    T4-Wiki Geschwindigkeitsregelanlage ohne E-Gas -> klick

    T4-Wiki Geschwindigkeitsregelanlage mit E-Gas -> klick


    Gibt es also für meinen 96´er Syncro 2.5 Benziner 85KW (AET Benzin) keine Lösung für meinen Wunsch ?

    Für mich klingt das so als ob ich das Steuergerät J213, das das Geschwindigkeitssignal auswertet und abhängig davon die elektrische Unterdruckpumpe V18 für GRA mit Ventil ansteuert, austricksen muss... aber wie ???


    Ist doch alles von Menschenhand gebaut... da mutt doch watt jehn :/

  • Oh da jeht watt, aber das liegt hinter der Schwelle, an der ich zur Überlistung des Steuergeräts rumfummeln würde (oder sachdienliche Hinweise geben würde).

    Nachher kauft Hansi das Ding und ich bin am Arsch .... :weg:

  • ??? hääääää ??? :wacko:


    Also wenn man es in eine Richtung verändern kann kann man es auch wieder auf den Ursprung zurück bringen sollte man das Fahrzeug jemals wieder an Dritte abgeben.

    Und einer Schrottpresse ist das Feintuning einer GRA eh schnuppe 8o

    z.B. mit zwei Steuergeräten J213

    1x original

    1x modifiziert

    Das Modifizierte nutze ich solange ich im Besitz des Fahrzeugs bin und das Originale wird dann beim Verkauf an Dritte eingebaut.

    Oder ändern sich durch die möglichen Modifizierungen noch weitere Schnittstellen/Abhängigkeiten außer der Kommunikation mit elektr. Unterdruckpumpe?

  • Ich versuche es mal sachlich. Du möchtest, dass das Gerät regelt, obwohl dies bewusst vom Hersteller nicht vorgesehen ist. Ich unterstelle mal, dass es nicht möglich ist den Schwellwert per Diagnosegerät zu ändern.

    Entweder du gaukelst dem Steuergerät eine falsche Geschwindigleit vor oder du greifst direkt auf die Vakuumpumpe zu. In beiden Fällen nimmst du Änderungen an sicherheitsrelevanten Bauteilen vor, die die gewünschte Funktion bewusst nicht bieten.

    Damit kommst du in Teufels Küche und im Falle einer Überprüfung durch die von der Rennleitung beauftragten Institute hilft dir niemand mehr.


    Der zusätzliche Komfort steht in keinem Verhältnis zu Aufwand und Risiken bzw. strafrechtlicher Konsequenzen im Falle eines Falles.


    Meinen letzten Satz lasse ich einfach so unerläutert stehen.

  • schon klar... aber in diesem Forum finden sich doch auch andere Eingriffe ins Fahrzeug (z.B. Motor-Tuning, Um- und Anbauten... und was es sonst noch so gibt) die von der Gesetzeslage her Eintragung- bzw. mindestens Abnahme-Pflichtig wären und da wird sich doch auch munter ausgetauscht und jedem Fragesteller die Freiheit gelassen nach Gesetz vorzugehen oder nicht ?


    Aber ok.... von Dir kommt dazu nur das Bisherige (Danke dafür), aber nichts endgültig zielführendes.

  • Vielleicht gab es ja 1996 noch nicht so viele 30´er Zonen wie heutzutage. .... nur Spaß ...8)


    Aber außer der Tatsache das es in den neueren Fahrzeugen durch die verbauten Komponenten wohl kinderleicht ist derartige Einstellungen vorzunehmen, hatte man sich in den damaligen Jahren wahrscheinlich noch nicht soviel um Komfort gekümmert und man war mit Tempomat ab 50km/h mehr als zufrieden.... keine Ahnung, ich war bei der damaligen Entscheidung nicht dabei :-)


    Vielleicht kennt ja jemand Fabrikate aus der damaligen Zeit wo es bereits Tempomat ab 30km/h gab... was aber bitte nicht dazu führen soll das der eigentliche Grund meines Thread zur Nebensache wird !

  • Eigentlich ist es relativ simpel die GRA auszutricksen. Beim 96er T4 kommt das Geschwindigkeitssignal noch vom Hallgeber im Tacho?

    Man müsste dann mal die Anzahl der Signale bei einer konstanten Geschwindigkeit messen. Dann besorgt man sich einen Wegstreckengeber mit einer höheren Impulszahl. Schon sollte die GRA auch bei kleineren Geschwindigkeiten funktionieren. Ich denke jedoch dass die GRA eine zu träge Regelcharakteristik hat für die niedrigen Geschwindigkeiten, deshalb auch der hohe Schwellwert.

  • Hallo, lese ich das richtig dass die Geschwindigkeit bei Modellen die vor 1999 gebaut wurden, bei Betätigung des Steuerhebels, nur nach oben korrigiert werden können und bei Modellen die nach 1999 gebaut wurden nur nach unten. Also die Geschwindigkeit verringert werden kann?

  • Wird der Taster gedrückt gehalten, lässt sich die Geschwindigkeit bei T4 bis MJ1999 erhöhen bzw. bei T4 danach verringern. Bei letztgenannten T4 lässt sich die Geschwindigkeit zudem durch einmaliges kurzes Antippen in stufenweise in ca. 1 km/h-Schritten verringern.


    So steht es in der Wiki..... also ist es doch Baujahr abhängig wie er funktioniert...oder?

  • also ist es doch Baujahr abhängig wie er funktioniert

    Ja, aber man kann beim MJ nach 1999 auch die Geschwindigkeit erhöhen - durch längeres betätigen des Resume-Schalters.

    Steht auch genau so in dem von PeZe verlinkten Dokument unter dem Punkt Bedienung Punkt A und B


    Gruß, Jörg

  • Ich kann nur für nach MJ99 reden. Da verringert sich die Geschwindigkeit beim Gedrückthalten des Set Tasters. Beim "Gedrückthalten" (Schieben) des Reset-Tasters erhöht sich die Geschwindigkeit.

  • Ich kann nur für nach MJ99 reden. Da verringert sich die Geschwindigkeit beim Gedrückthalten des Set Tasters. Beim "Gedrückthalten" (Schieben) des Reset-Tasters erhöht sich die Geschwindigkeit.

    und MJ vor 99 erhöht die Geschwindigkeit beim gedrückt halten des Set Tasters, der Reset-Taster hat keine Funktion zum verringern - lediglich zum "wieder aufnehmen" vor zuletzt gespeicherten Geschwindigkeit

  • Danke, so hab ich es auch verstanden. Dann lässt sich also die Geschwindigkeit nicht verbringen bei Modellen vor 99... das ist echt schade. Und das lässt sich bestimmt auch nichts umprogrammieren oder hat da vielleicht jemand einen Tipp?

  • Ich hätte da ne Idee....


    Alle von den Steuergeräten bekommen doch ein Geschwindigkeitssignal. "Speedimpuls"

    Zumindest sagt das Schaltbild dies. Von der ZE TV13 (Bl/Ws) is Geschwindigkeitssignal.


    Warum also nicht einfach ein Speedohealer wie hier Beschrieben benutzen.

    Is recht Simpel.


    Leitung von ZE ZV13 (Bl/Ws) auftrennen und den Speedohealer dazwischen, UND NUR DA. Also am Besten kurz vomr Steuergerät für die GRA.

    Dann fahren bis der Tempomat anspricht und mit den Tasten die Impulse erhöhen.

    Der Bus sollte dann gleichzeitig "langsamer" werden. Das ganze einstellen bis die Gewünschte Geschwindigkeit erreicht ist, und dann fest einbauen.


    Das wars.