Frage zum Tempomat

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
Wir haben zu Testzwecken das Einbinden von Grafik ohne https erlaubt. Bald wird es wieder erzwungen.
Bitte passt eure Links an.
Spritmonitor(z.B.) ist auch über https erreichbar und Firefox meckert dann nicht mehr.
Also statt
http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
  • Ääääää... nix für ungut, aber nachdem nun...


    ... Gesetzesvorgaben angesprochen wurden

    ... durch alle Modelljahre geswitcht wurde

    ... die Tasten und deren Funktionen bei Betätigung beschrieben wurden

    ... darüber diskutiert wurde ob eine Gang-Info im Zusammenspiel der einzelnen Komponenten stattfindet

    ... und nun auch noch ein 6.Gang bzw Automatik-Getriebe dazu kommen


    würde ich jetzt doch gerne mal wieder meinen ganz persönlichen Fall und meine Frage aus-> #1 <- in den Fokus zurück holen.

    Ein einfaches "JA... und zwar so" (mit entsprechender Anleitung zur Umsetzung), oder ein "Nein... geht leider nicht" würde mir völlig reichen.

  • Da würde ich mal sagen: Vielleicht.

    Wenn dein AVT einen externen Tempomaten hat (per Unterdrucksteller) mit eigenem Steuergerät, dann ja. Ich hätte keine Bedenken, diesem Steuergerät zu viel Impulse vorzugaukeln (z.B. mit dem schon genannten Speedohealer).

    Wenn integrierter Tempomat müsste man es versuchen, kann aber aus vorgenannten Gründen erhebliche Auswirkungen auf die Fahrbarkeit haben, da dann auch andere Funktionen mit falschen Informationen versorgt werden. Das könnte z.B. auch eine Geschwindigkeitsbegrenzung sein, die als tot-Bedatung vielleicht 200km/h drin hat und dann zu früh zuschlägt (es muss ja eine größere Geschwindigkeit vorgegaukelt werden, Tempomat geht ab 50, soll ab 30 gehen: 30/50*200km/h = 120km/h. VW-Steuergeräte haben normalerweise alle eine solche Funktion drin, nur eben für Europa tot-Bedatet). Falls das AVT-Steuergerät einen eigenen Gesamt-km-Stand mitführt, wäre der ab dann auch falsch (zu groß).


    Ralf

  • Dann schau mal in meine Antwort, die beginnt mit „ich hab da ne Idee“.

    Da steht es drin.

    Wenn Sätze anfangen mit


    Ich hätte da ne Idee...

    Warum also nicht...

    Der Bus sollte dann...


    kingt das für mich wie eine "Schätzung".

    Ich lasse mich nicht zu einem Probanten machen.


    Oder anders gesagt bzw. gefragt... hast Du (Leigh) es schon mal genau wie von Dir beschrieben erfolgreich umgesetzt und auf diese Weise tatsächlich einen Tempomat wie meiner es ist manipulieren können?

  • Hallo Ralf

    auch Dein "Vielleicht" und "Wenn dein AVT einen externen Tempomat hat..." bringen mich nicht dazu einfach mal etwas auszuprobieren.


    Denn was mein/e Tempomat/GRA hat oder nicht kann ich Dir leider garnicht sagen.

    Was meinst Du mit AVT ?

    Mein 96er 2.5 Benziner Syncro 85KW Euro2 sollte doch der AET sein oder bringe ich da was durcheinander?

  • Wenn du dich „nicht zu einem Probanden“ machen lassen willst, dann musst du mit dem aktuellen Verhalten deiner GRA leben. :weissnix:


    Leigh


    Ich weiß nicht, wie genau der Regler der GRA umgesetzt ist. Aber ich kann mir schon vorstellen, dass der adaptiv regelt, also mit geschwindigkeitsabhängigen Parametern - dann wäre der Vorschlag mit dem Speedohealer ungeeignet, weil die Regelung nicht mehr zur tatsächlichen Geschwindigkeit passt...

  • Lieber Himmel Leute.....


    Ihr wünscht euch ne Lösung, und am besten die Eierlegende Wollmilchsau, die so nie vorgesehen war,


    Else   fried chycken


    Also, die GRA funktioniert NUR mit dem Geschwindigkeitssignal.

    Und zwar ab x Impulsen. Ich versuch das mal zu erläutern.


    Ich verändere mit dem Speedohealer "NUR" die Impulse die die GRA bekommt. Der Tacho bleibt unangetastet.


    Da sie erst ab "50" Impulsen läuft, der Jens, (er nannte sich Proband) aber gerne ab "30" Impulsen eine Funktion hätte (was ja die GRA nicht akzeptiert) müssen wir der GRA bei 30 KM/h mitteilen, dass wir aktuell schon 50 Impulse haben. Nach Oben läuft sie weiter, da sie nur auf die Impulse wartet und versucht diese einzuhalten.

    Somit erhöhen wir die Impulse bei 30 auf 50, das Ding läuft da schon und alles wird gut.


    weil die Regelung nicht mehr zur tatsächlichen Geschwindigkeit passt...

    Das gewünschte Ziel ist es, dass der Tempomat bei 30km/h aktiv ist.


    Aber ich kann mir schon vorstellen, dass der adaptiv regelt, also mit geschwindigkeitsabhängigen Parametern

    Das musst Du dir nicht vorstellen, denn es ist genau so.

    Warum sonst sollten Nachrüstlösungen denn sonst ein Geschwindigkeitssignal benötigen? Sicher nicht um darüber zu lachen....


    Oder anders gesagt bzw. gefragt... hast Du (Leigh) es schon mal genau wie von Dir beschrieben erfolgreich umgesetzt und auf diese Weise tatsächlich einen Tempomat wie meiner es ist manipulieren können?

    Und natürlich nicht...

    Ich hab n TDI, da läuft das ding ab 30km/h.


    Aber, wenn man in der MSR/Gebäudeautomationsstechnik arbeitet, weiss man, wenn man Größen ändert, eine parametrierte Reaktion zu erwarten ist.


    Die Größe hier ist die Geschwindigeit. Der Gaspedalsteller der Aktor.


    Entschudligt mein Zynismus, aber jemand setzt sich hin, macht sich über ne mögliche Lösung Gedanken, welche auch ziemlich sicher so funktionieren wird, und was kommt zurück?


    So ein Spruch?



    Mal im Ernst, wo wären wir denn ohne die "ich hab da ne Idee-Typen"?


    Wahrscheinlich noch am Steine Klopfen, bei den Affen.


    Danke sehr.

  • Lieber Else,


    ich bin recht neu hier und will sicher nicht altschlau klingen. Aber ich glaube nicht, dass es so etwas werden wird.

    Es ist deutlich geworden, dass niemand im Forum genau dein Problem bisher hatte und niemand eine Lösung in der Schublade hat.

    Somit machst du dich selber zum Versuchskanichen.

    Ein riesen Vorteil ist doch, dass es in diesem Forum die geballte Fachkompetenz verbunden mit dem Willen zum austausch gibt. Das wirst du außerhalb dieses Forums auch nicht finden, erst recht nicht für lau.

    Da ist es doch weder zielführend noch schlau, wenn genau den Leuten, bei denen man rauslesen kann, dass sie abermalsorichtig Ahnung haben, vorwirfst dich zum Probanden zu machen. Es hat niemand gesagt "schneid mal das Kabel durch und schau was passiert".

    Aber wenn du diese Funktion haben willst, wird es darauf hinauslaufen müsssen. Und dann wäre es super praktisch weiterhin die Fachkompetenz für Tipps im Hintergrund zu haben.


    Nur ein nett gemeinter Hinweis.

  • Hallo Timinski

    Danke für den Hinweis... alles gut!

    Auch ich nehme in anderen Threads am Austausch teil. Gebe aber dabei immer nur Informationen bzw. Tipps+Tricks weiter die ich 100% aus eigener Erfahrung kenne.


    Erst wenn ich etwas selber mit eigenen Händen und Wissen erfolgreich umgesetzt habe gebe ich diese Erfahrung gerne weiter.

    Ich würde es nicht tun nur weil ich mir auf Grund eines sachlichen, bzw. technischen Know-Hows selber einrede das das was ich vorschlage schon das Richtige sein wird.


    ... Das wirst du außerhalb dieses Forums auch nicht finden, erst recht nicht für lau....

    Für lau muss es auch nicht sein.

    Wenn es eine Fa. gibt die derartige Eingriffe gegen Rechnung anbietet brauche ich nur noch eine €Summe um zu überlegen ob es mir das wert ist.

    Ich hatte bereits ein Gespräch mit einer Fa. die Software-Eingriffe (z.B. Chip-Tuning) anbietet. Man sagte man kenne eine Lösung, würde diese aber weder erklären noch gegen Rechnung umsetzen.

    Man würde als Fa. natürlich eine rechtl. Verantwortung übernehmen und das wolle man in meinen Fall nicht... hier kommt also die bereits diskutierte Rechtsgrundlage wieder zum tragen.


    Aber kommen wir zum Ende... ich muss mich wohl auch bei diesem Thema wieder mit dem begnügen was ich hab.

  • Alternativ könnte man den Speedohealer ja einfach mal dazwischenschalten - dadurch wird außer der Verkabelung zum GRA nichts verändert.


    Wenns klappt - freuen und weiterfahren - wenns nicht klappt, kurz weinen, wieder ausbauen und man hat den alten Zustand. (Oder hier noch mal nachfragen ob man was übersehen hat - vielleicht findet sich doch ne Lösung.)


    So ein großes Risiko ist das jetzt nicht.

    Aber das kann ja jeder selbst entscheiden - ob der gewünschte Komportgewinn das (geringe bis nicht vorhandene) Risiko wert ist ...


    BTW: ich bin auch der Meinung dass das genau so klappt wie Leigh beschrieben hat. Und zwar völlig uUnabhängig davon ob der GRA intern aus der Drehzahl und der Geschwindigkeit ein Übersetzungsverhältnis ermittelt oder nicht.


    Gruß, Jörg