8x18 r18 mit ET35 - wer fährt die mit ACV (ab 98)

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
Am Samstag, den 23.03 ab 22:00 Uhr ist das Forum nicht erreichbar, da am Server Updates eingespielt werden.
Diese Wartungsarbeiten sollen bis Sontag, 04:00 dauern.

Zwischendurch könnt ihr ja das Ersatzforum benutzen...
  • Ich habe neulich - relativ spontan - wunderbare 18" Felgen gekauft. Daten passten soweit:


    Etabeta Tettsut 5B matt schwarz
    Größe = 8x18 H2
    Traglast = 875kg
    ET = 35

    Laut Gutachten (pdf) für meinen Bus eigentlich erstmal brauchbar...


    Wegen der nötigen Traglast von >99 kommen bei meiner Recherche wohl nur 245/45/18 in Frage.

    Auf den Felgen sind relativ abgefahrene Reifen dieser Dimension von Hankook zur Anprobe verbaut.

    Tacho passt laut meiner GPS-Messung genau.


    Leider ist ET35 wohl vorne zu breit bei mir. Da würde wohl nur Blech ziehen in Frage kommen... (möchte ich den Aufwand wirklich :huh:) - hinten passt alles.


    GROSSE FRAGE: Anscheinend haben einige diese Dimensionen ja eingetragen - habe ich irgendwie eine legale Chance? Ohne grössere Umbauten...?

    Ansonsten habe ich die Tage einen schönen Satz Felgen im Angebot!


    War kurz beim (hier gutem) GTÜ - Nö.

    Ich habe die Felgen dann am Wochenende zähneknirschend wieder abgeschraubt.

    Aber eigentlich möchte ich nur etwas Mitleid haben :*;(


    IMG_5299.jpg


    Rechts:

    IMG_5306.jpg

    IMG_5305.jpg



    Links:

    IMG_5308.jpg

    IMG_5307.jpg

  • Bin auch der Meinung das passt .

    Muss auch gucken ob ich meine eingetragen kriege. :pinch:

    Das sind auch 8x18 Et35 ...aber mit 235

    Wir können uns ja gegenseitig helfen :P

    Meine Werkstatt hat auch solch dezente Plasteleisten ,die man für den TÜV einkleben könnte.....

  • Tupperware möchte eigentlich ich nicht.

    Seit EU-Norm muss halt der ganze Reifen abgedeckt sein.

    Der letzte Prüfer meinte, "die Polizei weiss das auch" - und ich habe keine Lust deshalb zu diskutieren...

    Schade - persönlich finde ich das auch vertretbar.

  • Und ich würd mir n vernünftigen Prüfer suchen.

    Tja, wo hier finden... würde ja auch dafür fahren. TÜV Nord ist hier sehr konservativ. GTÜ hier eigentlich immer gut - aber nicht diesmal.

    Trotzalledem - wie sieht das die Rennleitung?!

  • Sehe ich auch so...anders sieht das bei mir auch nicht aus. Und das hat die Dekra so abgesiegelt.

    Wechsel den Prüfer.

    Gruß Frank

    "Eine Husqvarna ölt nicht ... sie markiert ihr Revier"

    ...passt zum T4 aber irgendwie auch

  • Mit Gutachten für T4 benötigst Du ja nur eine Änderungsabnahme nach §19.3,

    also kannst Du jede Prüforganisation anfahren, TÜV, DEKRA, GTÜ und KÜS.

    Jeder Prüfer hat eine eigene Meinung und einen gewissen Ermessensspielraum.;)

  • Also, Du hast n ACV. VA-Last 1510 KG, oder?


    Also, Ablasten um 10KG und die 235/45/18 98XL drauf. Dann passt das.

    Alternativ eine Freigabe eines Reifenherstellers für die Achslast und du kannst ne 19.3 bekommen.


    Oder die 245/45/18.

    Steht ja alles drin im Gutachten. Versteh absolut nicht, warum dein Prüfer so n Zirkus macht.

    Was ich auf den Bildern sehe, is absolut normal. Sprich nichts Ausgefallenes.


    Ich kann Dir gern nen Tüv nennen allerdings musst da doch n Stück weit fahren.

  • Der Ermessensspielraum kommt wegen der unterschiedlichen deutschen und europäischen Vorgaben zustande.

    Laut EU-Richtlinie muss von der Nabe 30° nach vorne und 50° nach hinten gar nichts überstehen (auch nicht Felge oder Reifenflanke).

    Laut StVO müssen die Räder lediglich hinreichend abgedeckt sein, nach Richtlinie des BVM müssen die Räder über der oberen Hälfte eine Abdeckung haben, die mindestens über die Laufflächenbreite der Reifen reicht. Die Flanken oder Felgenhörner dürften hier überstehen.

    EU-Richtlinie

    Nationale Richtlinie

  • Danke für die Links!


    Ist ein ACV mit 1510kg.

    In meinem Schein steht unter K diese EG-Zulassung in Feld "K" e1*98/14..."

    (zweiter Link von Vasco)


    Also brauche "doch nur" einen Prüfer mit "Spielraum"?

  • Ich fahr die P2 in der größe. Geht auch ohne Verbreitern. Allerdings mußt du ,wenn der Bus tiefer ist, die Kotflügelkanten ala 16Zoll Kotflügel anpassen .Sonst ratscht es beim überfahren von niedrigen Bordsteinen mit eingeschlagenen Rädern. Ebenso hinten. Da muß aber nur leicht gebördelt werden

    Warum soll ich laufen ? Ich hab doch 4 gesunde Reifen !

  • Tiefer ist meiner bisher nicht - vorne 40cm, hinten 43-44cm aktuell.

    Hinten müsste er klaro optisch tiefer mit der Bereifung - eins nach dem anderem.


    Über einen Arbeitskollegen gibt es vielleicht einen Kontakt zu einem Prüfer - mehr aus dem Bereich Landmaschinen... ich bleibe dran!