Rückfahrscheinwerfer, Heizungsschalter Beleuchtung und Standlicht funktioniert nicht.

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
Wir haben zu Testzwecken das Einbinden von Grafik ohne https erlaubt. Bald wird es wieder erzwungen.
Bitte passt eure Links an.
Spritmonitor(z.B.) ist auch über https erreichbar und Firefox meckert dann nicht mehr.
Also statt
http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
  • Hallo Liebe T4 Gemeinde.


    Ich war bis jetzt immer stiller "mitleser" in diesem Forum habe jetzt aber bei meinem T4 (2.5 TDI Transporter 65KW Baujahr 2003) ein Problem mit der Elektrik und hoffe jemand von euch kann mir vl. weiterhelfen.

    Und zwar funktioniert mein Standlicht und meine Heizungsschalter Beleuchtung nicht wenn ich den Lichtschalter normal betätige.

    Betätige ich den Lichtschalter aber mehrmals, schnell hintereinander funktioniert mein Standlicht und die Beleuchtung vom Heizungsschalter, zusätzlich brennen jetzt aber beide Rückfahrscheinwerfer ohne das der R-Gang eingelegt ist.

    Starte ich jetzt den Motor geht nach ca. 10 Sekunden die Heizungsschalter Beleuchtung aus und die Rückfahrscheinwerfer funktionieren wieder normal.

    Schalte ich den Lichtschalter bei nicht laufendem Motor und ohne Schlüssel im Zündschloss wieder mehrmals hin und her leuchtet wieder alles wie oben beschrieben, lege ich jetzt zusätzlich den Rückwärtsgang ein geht die Zündung an;(;(;(?????


    Vielleicht kann mir jemand von euch "T4 Spezialisten" weiterhelfen, Vielen Dank im voraus.

  • Zieh mal den Stecker vom Lichtschalter ab und beobachte ob der Effekt mit dem Rückfahrscheinwerfer auch auftritt.

    Die sind nämlich meines Wissens "eigentlich" völlig unabhängig vom Lichtschalter und gehen (bei eingeschalteter Zündung) immer an bei Nutzung des Rückwärtsgangs.


    Evtl hast du einen zweiten Fehler oder ein anderes Problem (defekte Masse oder Kabel geschmort und unabsichtlich Kontakt bekommen).


    Gruß, Jörg

  • Erstmals danke für die schnellen Rückmeldungen Jungs.:thumbup::thumbup::thumbup:


    Lichtschalter habe ich ausgebaut und zerlegt, sieht soweit gut aus. Wenn der Lichtschalter ausgebaut ist funktionieren die Rückleuchten normal sowie auch bei laufendem Motor.

    Wie du sagst die Rückleuchten haben mit dem Lichtschalter ja eigentlich nichts zu tun.

    Habe die Rückleuchten ausgebaut und gesehen dass der Vorbesitzer von den Rückleuchten jeweils bei einem Kabel einen Bypass gelegt hat und diese für irgendeinen Verbraucher missbraucht hat :cursing::cursing:. Das macht das ganze jetzt natürlich noch verwirrender.

    Werde Samstags mal alles zerlegen und die Kabel vom Vorbesitzer beseitigen vielleicht ist da ja der Hund begraben.

    Geb euch dann bescheid.

  • Wenn du Verbraucher sagst, klingt das so, als ob du den nicht gesehen hast. Vielleicht war da was und wurde ausgebaut und die Sicherung der losen Kabel hat sich gelöst und nu hast du den Salat.

    Viel Erfolg beim Suchen :thumbup:

  • Habe nach langem Suchen und messen den Fehler gefunden. Am Kabelstrang für die gesamte Heckbeleuchtung war ein zusätzlicher einzelner schwarzer Stecker und dieser war mit einem braunen Kabel verbunden. Somit kam immer Strom über das Dimmrad für die Innenbeleuchtung zurück zu den Rückfahrscheinwerfern, wo der Vorbesitzer auch den Bypass rangefummelt hat. Der Fehler kam somit auf jeden Fall von den kuriosen Einbauten des Vorbesitzers.:thumbup::)