C-Reifen sind schrott, generell! ADAC Test

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
Am Samstag, den 23.03 ab 22:00 Uhr ist das Forum nicht erreichbar, da am Server Updates eingespielt werden.
Diese Wartungsarbeiten sollen bis Sontag, 04:00 dauern.

Zwischendurch könnt ihr ja das Ersatzforum benutzen...
  • Ich schreibe es ja bei jeder Gelegenheit immer wieder gerne, da die Reifen nunmal in puncto Sicherheit m.E. sehr wichtig sind... ...und immer wiederuser davon berichten, "wie toll ihre C-decken sind"


    Nun hat der ADAC dankenswerterweise mal explizit C-reifen auf einem T6 getestet, und auch dankenswerterweise nochmal klar dargestellt, dass C-reifen generell länger halten, dafür grottig bei nässe sind. Der klassische Zielkonflikt geht hier (aufgrund der vermehrten, gewerblichen nutzung) leider zugunsten von langlebigkeit...


    Schade ist, dass sie in dem Artikel nicht klarstellen, unter welchen bedingungen (LI ausreichend) man einen C-reifen durch einen normalen PKW reifen ersetzten kann (RF, XL, ...), sondern sogar sagen, dass die i.d.r. nicht ersetzt werden können....:rolleyes:


    Zum Vergleich haben sie ja auch einen Test mit einem unzulässigen PKW reifen gemacht, der um längen besser war. (Warum zum geier nicht mit einem geeigneten RF reifen!?!?!?!?)

  • wie sieht es aus mit dem Pirelli carrier all season? Der hat eine Nässe Kennung von "A". Warum wurden nur Sommerreifen getestet? Ich trau so einem Test nicht.

  • wie sieht es aus mit dem Pirelli carrier all season? Der hat eine Nässe Kennung von "A". Warum wurden nur Sommerreifen getestet? Ich trau so einem Test nicht.

    :rolleyes:


    weil es völlig wurscht ist! C-reifen sind hart und halten lange, die KÖNNEN nicht gut bei nässe sein...


    Gut, aber wenn man einem ADAC oder Stiftung Warentest nicht traut, dann weiß ich auch nicht...


    dann vertraue natürlich lieber auf die Reifenlabel, die der Hersteller SELBST vergibt:wacko:

  • dann vertraue natürlich lieber auf die Reifenlabel, die der Hersteller SELBST vergibt :wacko:

    Der stitch007 hatte mal etwas zu den Reifenlabels geschrieben, aber ich finde den Beitrag nicht mehr, deshalb hier der kopierte Text:


    Reifenlabels

    Das Label ist wie bei Glühlampen nichts als Beschiss am Kunden, der den Versuchsaufwand und damit die Kosten unnötig in die Höhe treibt.

    Wer mag kann sich hier ja über die ECE R117 informieren: http://www.unece.org/fileadmin/DAM/trans…/r117rev.2E.pdf


    Allein die Temperaturkompensation, zur Berechnung des Bremsweges bei Normtemperatur (ich meine es waren 20°C, hab mir das Pamphlet schon seit längerem nicht mehr reingetan, da ich aus der Reifenbranche raus bin), ist großer Unsinn. Vor ungefähr 10 Jahren habe ich mal versucht da einen Koeffizienten zur Temperaturkompensation für Trockenbremswege zu ermitteln. Das Vorhaben habe ich trotz der Forderungen eines deutsch-amerikanischen Autobauers schnell wieder an den Nagel gehängt. Das sind keine linearen Zusammenhänge und die Temperatur ist nur EIN Faktor, der da mit reinspielt. Allein die Reißfestigkeit einer Mischung hat über die Anzahl Vollbremsungen, die für eine halbwegs statistisch belastbare Aussage nötig sind, mehr Einfluss über das Verschleißverhalten und die Profilblockabrundungen, als die Temperatur selbst.

    Und ein linieares Verhalten setzt die ECE R117 voraus. Hinzu kommt, dass die Kriterien für die Zertifizierungsstrecken klar definiert sind, ich aber mindestens eine Strecke kenne, die dafür herangezogen wird und bei der allein schon die Wassertiefe viel zu groß ist, was wiederum zu Microaquaplaningeffekten führen kann.

    Hinzu kommt, dass alle Reifenhersteller ohne eigenes Gelände/Strecken auf den selben Strecken bremsen. Der Asphaltverschleiß und der sich damit ändernde Reibungskoeffizient sind in der ECE R117 auch nicht berücksichtigt.

    Ich habe die Anfänge, als die Reifenhersteller vor der EU-Kommission um eine einheitliche Norm gerungen haben, miterlebt. Das war eine Farce. Und die Vorgaben haben letztlich Bürokraten erstellt, die von der Sache ansich keiner Ahnung haben. Sorry, aber alleine wenn man sich mal die beiden SRTTs (Standard Reference Test Tire), deren Historie und die DIMENSIONEN (man finde Fahrzeuge, auf die der 14", bzw. 16" passt) anschaut, müsste jedem mittelprächtig des Denkens fähigen Menschen aufgehen, dass hier nur Mist vorgeschrieben wurde. Aber das ist ja typisch für die EU. Wer sich mit der Krümmung von Gurken beschäftigt hat in meinen Augen eh nicht mehr alle Latten am Zaun.


    Also, lange Rede kurzer Sinn: Unsinn hoch 10.


    Gruß

    Thomas

    (Zitat Ende)

  • Wenn man die Traglast braucht, führt an einem Cargoreifen halt nichts vorbei.

    Die Bremswege sind wenige Meter länger als bei einem normalen PKW-Reifen, die Werte absolut wären vor wenigen Jahren noch für Applaus gut gewesen.

    Deswegen jetzt Panik zu verbreiten ist Unsinn.

    Wer den gesetzlichen Mindestabstand auch nur einigermaßen einhält hat nichts zu befürchten.

    Lest mal die Bremswege von LKW oder Omnibussen mit den besten Reifen die es gibt.

    Die Physik lässt sich nun mal nicht aushebeln, von Journalisten schon gar nicht.

  • Wenn man die Traglast braucht, führt an einem Cargoreifen halt nichts vorbei.

    Das stimmt in wenigen Fällen natürlich, aber für Standard-Bereifungen unserer t4s (V6 und 111er bin ich grad nicht sicher...) gibt es RF mit ausreichendem LI!


    edit: in der getesteten Version 215 65 16 für den T6 haben die C-reifen einen LI von 109, RF reifen haben in dieser Größe 102, das sind 1700kg Achslast! Wenn das nicht reicht, weiß ich es auch nicht...

    Die Bremswege sind wenige Meter länger als bei einem normalen PKW-Reifen

    guck dir mal die tabelle an, 38m PKW zu ~50m C-decken, wenn das für dich wenige meter sind, hast du natürlich recht :wacko:

    Lest mal die Bremswege von LKW oder Omnibussen mit den besten Reifen die es gibt.

    Die Physik lässt sich nun mal nicht aushebeln

    stimmt, LKW haben aufgrund ihres hohen gewichtes i.d.r. eine kürzeren Bremsweg..., da hast du recht, die Physik lässt sich nicht überlisten...

  • Ich weiß schon warum ich keine C Decken fahre.... sicher für Opa Horst der gemütlich um sein Dorf fährt macht das kaum einen Unterschied...

    2013-2015 T4 Kombi KR KV 2000 ABL Friesengrün
    2015-2017 T4 Trapo LR KV 1999 ACV Grauweiss
    2017-2017 T4 Kombi LR LV 2002 ACV Grauweiss
    2017-20xx T4 Multivan KR LV 2003 AXG Oceanicgrün

  • race_king Ja, das hast Du meine Argumentation sauber zerlegt. Gut recherchiert. Respekt. Ich gebe Dir voll und ganz recht. Ich hatte nur aus dem Bauch raus geschrieben.

    Nur beim Bremsweg der LKW bin ich unsicher. Eine leere Zugmaschine bremst sicher sehr gut. Nur wie sieht das bei LKW mit Anhänger oder Auflieger aus. Gibts da Zahlen? (nur so aus Neugier, hat jetzt mit dem Thema hier nix zu tun)

  • Hallo,

    ich fahre seit vielen Jahren nur 225/60/16 rf ( reinforced ) in der günstigen Variante.

    Matador etc. Traglast 102 +

    Hatte auch schon die drauf -- Rotalla Setula E-Race RH01225/60 R16 102V XL-- Preis € 46,60 !

    Schlecht waren die auch nicht. Waren aber nach 20000 Km runter.


    Öfters lasse ich es auch "Krachen". 180 km/h +

    Hatte nie Probleme trocken oder nass.


    Michelin oder der andere hochpreisige Sche... brauche ich nicht.


    Gruß Gunther

  • pehaa : Danke, wollte dich nicht bloß stellen ;)


    Zum LKW: doch, doch: LKW haben sehr gut dimensionierte Bremsen! Gab auch mal ein vergleichsvideo T4 gegen 40ter, der T4 hatte klar verloren...

  • Ich weiß schon warum ich keine C Decken fahre.... sicher für Opa Horst der gemütlich um sein Dorf fährt macht das kaum einen Unterschied...

    das ist es ja, Sowas merkt man nur in extremsituationen... bzw. gar nicht, wer kann den schon einschätzen, ob man bei einer vollbremsung einen guten bremsweg hat oder einen schlechten... nicht sooo einfach... daher machen vergleichstests sinn.

  • Michelin fahr ich im Caddy, die sind nicht sch.. Die sind gut für 80000km mit teilweise +200km/h oder max. Zuladung

    Hatte mal auf dem Bus Ling Long als "Good Year für östliche Märkte" keine 10000km, gegen Ende Vibrationen:kotz:Fahre jetzt wieder seit Jahren echte Good ear

    Im LKW/T4 Vergleich war der LKW wie schwer?

    Ich fahre bei 1600kg Vorderachslast keine C-Reifen

  • Goodyear Cargo dingens (mit C ) auf meinem Vivaro sind und waren von Anfang an (als Neuwagen mit Neureifen) bei Nässe auch sehr rutschig. Nun sind die an der Vorderachse nach 60.000km fast an der Verschleißgrenze angekommen


    Die Hankook RA14 auf dem T4 waren bei mittlerem Fahrzeuggewicht ganz okay, waren dann aber am Lebensende auch auf Nässe beim Bremsen gerne am ABS...

  • alleine der ADAC Test Bremsweg auf Nässe wird mit 40% gewichtet und auf trockener Fahrbahn 20%. Was ist das ein Quatsch. Ich vertraue dem Laden null. ADAC ist auch nur eine Lobby Kiste. Und warum wurden keine Ganzjahresreifen getestet und denn die Farben in der Bewertung "rot" gleich Gefahr. Keine Referenzwerte was nun ein guter Reifen sein soll usw. Ich wette der Pirelli carrier 4 Season hätte besser abgeschnitten.

  • Wir fahren ja auch immer mal C-Decken. Ein paar Betrachtungen sind schon gefärbt. Die halten deutlich länger erst mal weil - man messe mal die Profilteife neu: idR 12mm statt 8mm.
    Dann sind es idR Ganzjahres-Winterreifen von der Mischung. Man versuche mal reine C-Sommerreifen zu bekommen. Damit sollten einige Punkte klar sein.


    Ich wollte beim letzten Wechsel auf die RF umsteigen, aber Sohn hat sich beim Händler bequasseln lassen. Ob nun RF-XL Ganzjahresreifen besser sind?
    Es gibt auch genug PKW Reifen die auf Nässe grottig sind - entpuppen sich meist als Ganzjahresreifen.


    Ist bei jedem Winterreifentest, Ganzjahresreifentest so, dass die Mischungen Schwächen bei Nässe haben.


    Aber mal nebenbei: bei vielen Busfahrern ist das eh wurscht, weil die haben so geringe Jahresfahrleistungen und die Decken egal welche solange drauf, da ist das dann auch egal.

  • pehaa : Danke, wollte dich nicht bloß stellen ;)


    Zum LKW: doch, doch: LKW haben sehr gut dimensionierte Bremsen! Gab auch mal ein vergleichsvideo T4 gegen 40ter, der T4 hatte klar verloren...

    Echt? Auch voll beladen besser? Cool.

    Kein Ding, ich steh zu meinen Fehlern. Das war kein bloßstellen, Du hast ja nur korrigiert.