Plastiknippel an den Seitenverkleidungen wechseln und Löcher im Boden

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
Wir haben zu Testzwecken das Einbinden von Grafik ohne https erlaubt. Bald wird es wieder erzwungen.
Bitte passt eure Links an.
Spritmonitor(z.B.) ist auch über https erreichbar und Firefox meckert dann nicht mehr.
Also statt
http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
  • Hallo allerseits,


    ich habe heute Mal die Seitenverkleidungen abgebaut bzw es versucht. Die sind ja mit diesen Plastiknippeln gesichert die rausgeschraubt werden.


    Nachdem ich jetzt elend lange gebraucht habe die Teile mit Imbus und Torx rauszuschrauben, manche gar nicht rausbekommen habe und einfach abgemeisselt habe...stellt sich mir die Frage wie ich die Verkleidungen wieder ranbekomme.


    Die Hälfte der Plastikdinger ist beim Ausbau sowieso kaputt gegangen und nochmal will ich die Plastik-Dinger eigentlich nicht verwenden.


    Wahrscheinlich bin ich nicht der erste mit dem Problem und es gibt bestimmt alternative Befestigungsmöglichkeiten für die Seitenpappen, oder?


    Dann habe ich noch die Boden-Gummimatte ausgebaut und die Pilzköpfe und Befestigungsösen rausgeschraubt. Welche Möglichkeiten gibt es die jetzt vorhanden ca. 18 Löcher im Boden wieder zu zu bekommen? Ich möchte dort dann eine Bodenplatte einbauen als Grundlage für einen Camperausbau und da brauche ich natürlich weder die Pilzköpfe noch die Befestigungsösen.

  • Die Verkleidungen befestige ich mit Einnietmuttern und Innensechskantschrauben M6 (Edelstahl, Linsen- oder Senkkopf). Für die Einnietmuttern müssen die Löcher auf 9 mm aufgebohrt werden.

  • ich habe auch die Löcher auf 9mm aufgebohrt und Einnietmuttern gesetzt. Da kann ich dann auch mal was festschrauben.

    Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.
    Henry Ford