Auflastung VW T4 California Exclusive 2,5 TDI 102 PS

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
Wir haben zu Testzwecken das Einbinden von Grafik ohne https erlaubt. Bald wird es wieder erzwungen.
Bitte passt eure Links an.
Spritmonitor(z.B.) ist auch über https erreichbar und Firefox meckert dann nicht mehr.
Also statt
http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
  • Hi,


    Kleine Korrektur, die PR Nr muss nicht OJ2 heissen sondern 0(Null)J2 und bedeutet 1000kg Nutzlast, ausgehend vom Grundleergewicht der Basisausstattung (in deinem Fall Transporter Kombi/Fensterbus), also bevor aus deinem Bus ein California Exclusive wurde.


    Es gibt auch noch die Nutzlaststufen 0J1 (800kg), 0J3 (1200kg) und 0J4 (2000kg, wird es wahrscheinlich nur bei Doka und Pritsche geben)

    Meine Caravelle (2,5 TDI ACV KR, wiegt so wie sie da steht genau 2000kg und ein zGg von 2810kg ohne technische Änderung eingetragen) hat übrigens ebenfalls die Nutzlaststufe 0J2 (1000kg)


    Um ein höhere Nutzlaststufe zu erlangen, müsste aber etwas mehr Aufwand betrieben werden, Drehstabfedern und Hintere Federn wechseln, Stabilisatoren vorn und hinten nachrüsten bzw. vergrößern, das Ganze müsste dann auch abgenommen werden, allerdings wirst du trotzdem nicht mehr als 2890 kg zGg bekommen. Fahrzeuge die die 1200kg Nutzlast haben werden aller Wahrscheinlichkeit nach ziemlich nackte Transporter (Kastenwagen) mit entsprechend geringem Leergewicht sein.


    Möms-chen hat Holger denn mehr als 2890kg zGg? (Edit sagt, hat er nicht, steht ja in seinem Schein) Wie sieht es bei deinem CE mit dem zGg aus? (Die Frage ist sinnfrei, du hast ja nen 111kw, da ist bei 2810kg Feierabend, und ESP hat der, meine ich, auch) Oder dem von Matze777 ? B.Rude hätte bestimmt auch ein paar Infos parat.


    Grüße und DAnk

    Klaue nicht...
    ..... der Staat hasst Konkurrenz!!!


    620786_5.png


    Denn Ihr werdet feststellen, dass wer Bus fährt, mehr fährt, denn die Fahrt im Bus ist mehr wert. (Triplewanker am 16.09.2016)


    :thumbsup: Bulli Days: 2014 #265; 2015 #059; 2016 #062; :thumbsup:

    4 Mal editiert, zuletzt von ElCravale () aus folgendem Grund: Ergänzung, Rechtschreibung, Autokorrektur und Autovervollständugung verfluchen

  • Ich bin nun auch neugierig. Die techn. zulässige Gesamtmasse (F1) laut ZBII beträgt bei unserem Karuso 2810 kg.


    Achslast vorn (8.1) = 1520 kg

    Achslast hinten (8.2) = 1460 kg


    PR Nummer 0J3 Nutzlast erhöht hat der Wagen.


    Sollte ich also auch mal beim TÜV vorstellig werden ob mir jemand die zul. Gesamtmasse erhöht?

  • 2.810kg hat mein ursprünglich recht "nackter" Kombi auch, bei 1.510kg max. VA-Last; alles bereits werksseitig und ohne technische Änderung.

    Das ist kein Alleinstellungsmerkmal für Wohnmobile.

    In meinem Haushalt gibt es nur bewährte Fahrzeuge und Oldtimer.

    Für Schrott habe ich nicht genug Geld.

  • Hallo!

    Überraschenderweise Antwort der Zentrale schon da. VW genehmigt nur 2810. Nach Rückruf durch den wirklich bemühten Filialmitarbeiter, wurde empfohlen beim TÜV vorstellig zu werden und evtl. mehr bescheinigt zu bekommen.

    Wie habt es Ihr gemacht? Hatte jemand von VW ein anderes Gutachten?

    Danke für die Hilfe

  • Suche dir einen Fähigen AAS und evtl hast du dann schneller Glück mit der 2890 KG Eintragung.

    2013-2015 T4 Kombi KR KV 2000 ABL Friesengrün
    2015-2017 T4 Trapo LR KV 1999 ACV Grauweiss
    2017-2018 T4 Kombi LR LV 2002 ACV Grauweiss
    2017-20xx T4 Multivan KR LV 2003 AXG Oceanicgrün

  • Nach meinen Erfahrungen, könnt ihr euch das mit VW alles ersparen. Es werden seit 2015 keine Freigaben mehr erteilt!


    Good Luck

    Gruß Micha


    20 Zoll ist schon hart!!!
    aber 19" tuns ja auch :P


    Technik die begeistert
    Performer 510

  • Steht in dem Ratgeber Auflastung denn auch was über die Auflastung auf ÜBER 2,81t ? :/

    Nur der Vollständigkeit halber und damit keine falschen Hoffnungen geweckt werden: In dem genannten Ratgeber steht, dass nur bis auf "2800 kg bzw. 2810 kg zulässiges Gesamtgewicht für Fahrzeuge in Standardausführung" aufgelastet werden kann. Für die 111kW und die 150kW Motoren kann auch auf 2830 kg aufgelastet werden, allerdings sind Fahrzeuge mit ESP nachträglich gar nicht auflastbar.

    Auch für Pritsche, Doka, Fahrgestell wird immer nur 2810 genannt, jedenfalls nicht die hier erwähnten 3300... Wo kommen die her? Dann wohl keine "Standardausführung"??


    Gruß Rainer

    Du weißt nicht, was du gesagt hast, bevor du nicht gehört hast, was der Andere verstanden hat!

    Mit unterwegs