Undichtigkeit Kraftstoffsystem AAF: Großes Problem?

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
Wir haben zu Testzwecken das Einbinden von Grafik ohne https erlaubt. Bald wird es wieder erzwungen.
Bitte passt eure Links an.
Spritmonitor(z.B.) ist auch über https erreichbar und Firefox meckert dann nicht mehr.
Also statt
http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
  • Hallo zusammen,


    leider hat mein Bus seinen 6-monatigen Winterschlaf nicht gut verkraftet.

    Der Wagen sprang nicht mehr an, worauf der ADAC-Pannenhelfer eine Undichtigkeit an der Kraftstoffleitung ausgemacht hat.


    Ich habe ein Bild angehängt, was die Problemstelle zeigt. Der Bereich mit dem gelben Strich war nach 5-maligen Anlassversuch komplett mit Benzin geflutet. Der rote Kreis zeigt die undichte Stelle, wo der Sprit laut ADAC austritt. Ich habe es selbst leider nicht sehen können, weil ich im Auto saß.


    Kennt jemand diese Stelle?


    Ich überlege nun, wohin ich das Auto schleppen lassen. Klar ist, dass da einiges weg muss, um an die Stelle ranzukommen. Ist die eigentliche Reperatur aufwendig? Wenn ja, würde ich ihn wohl direkt zu einem kleineren VW Servicepartner schleppen, der noch viele T4 betreut. Wenn nein, dann kenne ich eine gute freie Werkstatt, die aber eher weniger T4 Erfahrung hat.


    Viele Grüße,

    driver.87

  • Da in der Nähe ist die Einspritzleiste, die leitet den Sprit an die Einspritzventile.
    EIn Boschdienst sollte das auch behandeln können.
    Was kaputt ist oder noch zusätzlich beim Zerlegen kaputt geht, sieht man erst nach dem Zerlegen.

  • Hallo zusammen,


    ich habe vorhin nochmal mit besserem Licht nachgeschaut und eine ganz andere Stelle entdeckt, als mir der ADAC gezeigt hat. Naja, kommentiere ich jetzt mal nicht weiter. :wacko:

    Die Stelle vom ADAC sieht zwar auch nicht gut aus, ist aber das kleinere Problem.


    Soweit kein großes Problem, aber blöd zu erreichen. :rolleyes:

  • ob es dir den benzindruckregler zerrissen hat!


    https://t4-wiki.de/wiki/Kraftstoff-Druckregler



    hatte ich unlängst selbst beim aaf.


    der sprit gelangt dann über die unterdruckleitungen überall hin, wo er eigentlich nichts verloren hat. bei mir stand das plastikgehäuse vom motorsteuergerät halbvoll mit benzin. und dann startet die kiste halt auch nicht mehr. mußte mir ein gebrauchtes msg besorgen, habe den druckregler erneuert, die schläuche gesäubert bzw. auch erneuert, seitdem brummt der dicke wieder!

  • Wollte kurz noch ein Update geben. Bus läuft wieder, Ursache war ein Schlauch der Spritversorgung für 10€, bei dem sich die Verpressung gelöst hatte.

    Merke: Nicht immer auf den ADAC hören, auch wenn ich bisher immer super Erfahrung mit denen gemacht hatte.


    Viele Grüße,

    driver.87