Fehler 00778 Sensor Lenkwinkel - G85 fehlerhaft / AXG 2001

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
Wir haben zu Testzwecken das Einbinden von Grafik ohne https erlaubt. Bald wird es wieder erzwungen.
Bitte passt eure Links an.
Spritmonitor(z.B.) ist auch über https erreichbar und Firefox meckert dann nicht mehr.
Also statt
http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
  • Hallo,


    meine Frau hat mit dem rechten Vorderreifen einen Kantschein mitgenommen. Seitdem leuchten ABS und ESP Lampe.

    Das Lenkrad stand schon vor dem Kontakt nicht ganz gerade.


    Fehlerspeicher: Fehler 00778 Sensor Lenkwinkel - G85 fehlerhaft

    Fehlerspeicher Ausdruck.jpg


    Nach dem Löschen erscheint der Fehler auch sofort wieder.


    Die Werkstatt möchte nun, ohne weitere Diagnose, Rückstellring mit Schleifring und Lenkwinkelgeber austauschen.


    Ist das so sinnvoll?


    Mit meinem technischen Verständnis (Note 4-) und der Recherche im Netz kann ich mir die Frage leider nicht beantworten.


    Kann sich das vermeintlich langlebige Teil (lt. Wiki) in Folge des Bordsteinkontakt selbst „zerschießen“?


    Könnte es Sinn machen die Grundeinstellung erneut vornehmen zu lassen?


    Wenn ja, vorher eine Achsvermessung vornehmen zu lassen, denn das Lenkrad steht ja nicht gerade?


    Vielen Dank für eure Hilfe, damit ich der Werkstatt ggf. einen konkreten Auftrag erteilen kann und mir vielleicht das sehr teure Ersatzteil sparen kann.


    Gruß

    Stefan

  • Ich würde auch noch erstmal die ABS-Ringe auf Bruch untersuchen und den Bremslichtschalter und den Bremspedalschalter F47, Kontakte / Kabel / Stecker am ESP-Steuergerät und evtl. noch den Can-Bus-Verteiler überprüfen.

  • Der Fehlerspeicher ist eine Information auf Keilschriftniveau ... ich würde bei so einem komplexen System zunächst einmal eine vernünftige Diagnose verlangen.

    00778 könnte laut Wiki auch nur eine einfache Leitungsunterbrechung sein - aber am Ersatzteil verdient man natürlich mehr ...

  • Vielen Dank für die Empfehlungen, die ich an die jeweiligen Monteure auch so weitergegeben habe.


    Ich habe nun zunächst eine Achsvermessung durchführen lassen, die auch bitte nötig war.

    Da die freie Werkstatt mit ihrem Tester nicht weit genug ins Steuergerät kommt, war ich nun gerade beim VW Servicepartner in der Hoffnung, dass mit einer neuen Kalibrierung (Grundeinstellung) getan ist. Leider ist das nicht der Fall und Monteur und Tester sagen, dass das Teil defekt ist.


    Kosten für das Original Teil:

    7D0 959 654

    Rückstellring mit Schleifring und Lenkwinkelsensor

    460,51 € brutto (inkl. Teileaufschlag)


    Eure Empfehlung? Neu kaufen oder ein gebrauchtes Teil suchen?


    Wobei ein erster Blick auf die einschlägigen Plattformen auch keine Verfügbarkeiten zeigte.

    Wenn jemand Lust hat und das vielleicht prüfen/bestätigen kann, bevor ich das „große“ Geld ausgebe.


    Vielen Dank

  • Hier mal der Hinweis in der T4-Wiki:

    • Wenn der Lenkwinkelgeber zerlegt wurde, muss bei der Montage darauf geachtet werden, dass beim Zählwerk (Multiturngeber) der gelb markierte Zahn zum Sichtfenster zeigt. Sollte dies nicht der Fall sein, meldet das Steuergerät nach kürzester Fahrt sofort den Fehler 00778 (Lenkwinkelsensor G85 defekt). Grund hierfür ist ein falscher Lenkwinkel. Wenn der Geber um einen Zahn versetzt ist, werden 360° Abweichung angezeigt. Bei zwei Zähnen 720° usw.. Wenn das Lenkrad eingeschlagen wird, kommt man somit schnell auf über 1000° Abweichung, was das Steuergerät als unplausibel ansieht und somit den Fehler ausspuckt. Auch eine Grundeinstellung ist hiermit nicht möglich.

    Wenn also durch den Aufprall am Brodstein die lenkung so stark mitgenommen wurde, dass die Fahrwerkseinstellung notwendig war, dann kann obiges passiert sein - Lenkrad Sensor stehen nicht in Neutralstellung (auch wenn das Lenkrad scheinbar richtig gerade aus steht). Denn der Sensor an sich wird durch den Anprall nicht defekt.

    -> Mal ein Check was beim Aufprall am Fahrgestell nachgegeben hat.
    Dann Sensor wie bei einer Zerlegung neu justieren und dazu die Lenkung (Spur) einstellen.

    Hauptsache die Kiste fährt.

    Einmal editiert, zuletzt von PeMu ()