Kaufberatung T5 - Was ist grundsätzlich zu beachten?

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
Wir haben zu Testzwecken das Einbinden von Grafik ohne https erlaubt. Bald wird es wieder erzwungen.
Bitte passt eure Links an.
Spritmonitor(z.B.) ist auch über https erreichbar und Firefox meckert dann nicht mehr.
Also statt
http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
  • Hi Leute,


    ein Bekannter von mir möchte mich morgen mit zur Besichtigung eines T5 Multivans von 2008 nehmen. Ist ein Diesel mit knapp über 200 000km auf dem Tacho und der Verkäufer möchte 9000 €. Mehr weiß ich momentan noch nicht. Hat jemand ein bisschen Ahnung von den T5 und kann mir sagen, auf was man da achten muss und vielleicht bereits eine grobe Einschätzung geben? Generell wichtig sind Wartungsstau und Zahnriemen, klar. Rost natürlich auch, aber wo ist bei diesem Modell Rost ok und ggf. behandelbar und wo wäre es kritisch und man sollte lieber die Finger davon lassen? Sind die Problemzonen beim T5 ähnlich wie beim T4? Was meint ihr grundsätzlich zum Preis?

    Wär schön, wenn mir jemand ein paar Tipps geben könnte. Ich möchte keine falsche Einschätzung abgeben und dann liegt hinterher etwas größeres im Argen...

    Sagt doch ein Kollege neulich ich leide an BULLImie!!! Ich glaub der hat sie nicht mehr alle der hat recht ... :saint:

  • Raab

    Hat den Titel des Themas von „Kaufberatung T5 - grundsätzlich zu beachten?“ zu „Kaufberatung T5 - Was ist grundsätzlich zu beachten?“ geändert.
  • Die T5.1 Diesel von 2008 sind die 1.9 eher unauffällig.

    Der 2.5 AXD 131 PS ist gut, sollte aber immer VW 506.01 Öl bekommen haben. (Scheckheft/Ölwechsel-Rechnungen, Ölzettel)

    Der 2.5 AXE 174PS macht gerne Probleme.

    Wie beim T4 sollte man Automatik meiden.


    T5.1 häufige Probleme:


    Antriebswelle rechts rundgedreht,

    Auspuffkrümmer undicht,

    Wasserpumpe undicht,

    Ölkühler undicht,

    Turbolader defekt / hängt,

    PDE´s undicht/Startprobleme,

    ZMS defekt,

    Lager Eingangswelle Getriebe

  • Danke für die Antworten. Die Motorinfos sind schonmal sehr hilfreich.

    Wie kann ich die von Vasco Da Gama beschriebenen Probleme bei einer Besichtigung/Probefahrt erkennen? Viel mehr als auf runden Motorlauf horchen und Öl/Wasserflecken suchen kann ich da nicht machen, oder?

    Und wie siehts mit den Rostproblemen beim T5 aus?

    Sagt doch ein Kollege neulich ich leide an BULLImie!!! Ich glaub der hat sie nicht mehr alle der hat recht ... :saint:

  • Und frag nicht nach zahnriemenwechsel bei den 2,5er Maschinen... da blamierst du dich.

    Die haben Stirnräder und die sind wartungsfrei.


    Gruß, Marc

  • Hallo ,


    Rostmässig genau bei den Schwellern hingucken , da können die T5 schon mal heftig gammeln und genau auch rund um die Türgriffe ;) was mir noch einfällt, bei der Probefahrt drauf achten ob sich das Getriebe sauber schalten lässt und keine ungewöhnlichen Geräusche von sich gibt .


    Gruss Mirco

  • Alle 2,5er?

    Ja


    Die Stirnräder sind eine feine Sache - gehen seltenst kaputt. Nur gibt es die Dinger auch nicht als einzelnes Ersatzteil, falls mal was ist. Der Motor hört sich etwas rauher an als ein vergleichbarer TDI aus dem T4 mit Zahnriemen.

    Neben all den normalen Sachen beim Gebrauchtkauf ist ein T5 eben auch ein VW-Bus. Und die kosten meistens mehr als sie wert sind. Also kühlen Kopf bewahren und den "haben will"-Faktor im Zaum halten. Es gibt genug Busse auf dem Markt - der Richtige findet einen schon.;)

  • Rost: Was mir auf der Autobahn beim überholt werden aufgefallen ist: die T5 rosten arg am (hinteren) Scheibenrahmen. Da würde ich gucken ob schon Pickelchen kommen falls man sonst nix sieht. Ich würde da die gleichen Roststellen wie beim T4 genauer unter die Lupe nehmen.

  • Moin, war da nicht was mit den Gateskupplungen (oder so ähnlich) bei 180TKm?? Ansonsten ist der DPF ab 200TKm ins Auge zu fassen. Mein letzter T5 den ich vor ca 2 Wochen mal angeschaut hatte, hatte wohl Probleme mit dem Zweimassenschwungrad.. Vibrationen am ganzen "Körper" im Stand.. Es gab da auch n ganz gutes Video.. ich such mal

    guggst Du hier:

  • ... davon abgesehen würde ich kein FZ nach 2001 mehr kaufen ohne vorher den Testern dran gehalten zu haben.

    Kollege hatte einen 2010er ohne diesen vorher auslesen zu lassen.

    Waren dann so um die 2000€ lehrgeld für eine defekte Klappensteuerung der Klimaanlage usw.

    Vermeidbares Geld.

    MfG der Kay

  • So, sorry für den Stress und vielen Dank für die sehr hilfreichen Antworten. Ich bin auf jeden Fall ein bisschen schlauer.

    Der Kauf allerdings hat sich bereits vor dem Besichtigungstermin zerschlagen. Somit ist mein schönes neues Wissen nicht mehr nötig :patsch:

    Sagt doch ein Kollege neulich ich leide an BULLImie!!! Ich glaub der hat sie nicht mehr alle der hat recht ... :saint:

    Einmal editiert, zuletzt von Raab ()

  • Moin..vielleicht auch mal das T5/T6 Forum https://tx-board.de/ bemühen. Sollte eigentlich auch ganz hilfreich sein auf der Suche nach einem T5. :/

    Weil ich hier angemeldet bin und nicht im tx-board. Soll ja hier auch ein paar inkontinente Inkognito-T5-Fahrers geben.:weg:

    Sagt doch ein Kollege neulich ich leide an BULLImie!!! Ich glaub der hat sie nicht mehr alle der hat recht ... :saint:

  • Hallo ,


    Schade , denn soo schlecht ist der T5 nun auch wieder nicht :) mein 96kw kraxelt im Moment bei 285tkm rum und hat grad eine Intensivkur in Sachen Optik und Rost bekommen , weil Ich den Dicken einfach mag :)


    Gruss Mirco

  • Raab früher, als es nur den T5.1 gab musste man noch angemeldet sein, heute kannst auch ohne Anmeldung vieles über den T5 erfahren. Ich hatte mich damals dort meist mit Automatikthemen beschäftigt.


    Bei meinem Caravelle wurde schon sehr viel während der Garantie erneuert u.a. DPF, Motorkabelbäume, Automatikgetriebe, Ölkühler, Xenonscheinwerfer, elektr. Zuziehhilfe Schiebetüren, Wapu, Differenzdrucksensoren, Abgaskrümmer (eigentlich bis 2006 problematisch), Windschutzscheibe, Luftgütesensor....

    Am Ende wurde er für über 29800€ auf Garantie repariert. Mein Glück, dass ich die 200tkm in diesen Zeitraum draufgefahren habe.

    Nichts vom Ausgewechselten ist nochmal kaputt gegangen. Komisch ist auch, dass die Berufsfeuerwehr bei der mein Schwager tätig ist, nicht mal ansatzweise soviel defekte hatten wie ich und da wird nix geschont.

    Im T5-Board (heute TX-Board) hat man damals schon vermutet, dass es unterschiedliche Qualitäten bei T5-Teilen ab Werk gab.

    Es gibt aber auch etliche Kilometerfresser unter ihnen, die einfach nur laufen, wenn sie gut und vor allem richtig gewartet werden.