Sammlung Stellplätze in Südeuropa: 2 Monate Elternzeit

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
Wir haben zu Testzwecken das Einbinden von Grafik ohne https erlaubt. Bald wird es wieder erzwungen.
Bitte passt eure Links an.
Spritmonitor(z.B.) ist auch über https erreichbar und Firefox meckert dann nicht mehr.
Also statt
http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
  • Moin moin,

    wir wollen im Ende Juli bis Ende September zwei Monate lang Südeuropa erkunden und suchen empfehlenswerte Stellplätze, unsere Grundvorraussetzungen:



    - T4 (in diesem Forum der richtige Bus :)) mit Wohnwagen

    - 2 Erwachsene, 2 Kinder (5 Jahre und 1 Jahr)

    - feste Campingplätze, nicht wild stehen

    - Standardausstattung auf den Campingplätzen vollkommen ausreichend, keine Tageskinderbespaßung nötig

    - grüne Wiese schöner als Pazelle

    - wir bleiben zwischen 3 bis 7 Tage

    - mobil mit Fahrrad und T4 für Tagesausflüge 50 bis 100 km am Tag

    - wenig Interesse an Malerei,...

    - Interesse an Schloß, Burg, Landschaft, Strand, Outdooraktivitäten

    - ggf. mal Wellenreiten





    Falls ihr auf unserer Route (siehe unten) gute Empfehlungen habt, dann gerne zu.




    Vielen Dank für eureTipps


    Gruß Lasse

  • Bus mit Wowa auf grüner Wiese, Juli und August, spontane Anreise für drei bis sieben Tage ... da kannst Du den gesamten Mittelmeerpfad und alle touristischen Knotenpunkte knicken.

    Wir haben Mitte Juli mal mit Wowa-Fahrern gesprochen, die am Gardasee drei Tage VOR dem Zeltplatz in der Warteschlange gestanden und auf einen freien Stellplatz gewartet haben.

  • Richtig, für einen guten CP im Pinienwald an der Dune du Pilat gibt es am ersten Tag der Anmeldung im November bereits 300 verbindliche Zusagen für die Hauptsaison, und das Jahr für Jahr für Jahr...

    An der Küste bei PortoFino würde ich mit einen WoWa erst gar nicht aufkreuzen, gilt für die Ecke bei Pisa ebenfalls.

    edit: Kindertauglich, Natur,....Google Mal nach "AggriCamping", je nach Land in der typischen Sprache. Quasi Camping auf dem Bauernhof, jedenfalls war das mal das Konzept.

    edit2: Bei "Lit-e-Mixe ist der "Camping Municipal du Cap de ll'Homy" ganz nett, allerdings sehr sehr beliebt und 99% von Deutschen bevölkert.

  • Ich würde die route mehr nach Osten verschieben, Kroatien runter mit wowa etc. sollte gut gehen.

    Hat ein Bekannter letztes Jahr gemacht, waren sehr zufrieden, allerdings ohne Kinder nur zu zweit,

    aber großer wowa und nur spontan und sie wollens wieder machen :)

  • ein ambitioniertes Vorhaben für einen Familienstresstest und Geldverpulverung- sorry, wenn ich das auch mal so sage.

    Wenn Anhänger (warum statt dessen kein freistehendes Vorzelt?) und Zeit unverrückbar sind, solltet Ihr mindestens 70 bis besser 150 km von den Küsten fernbleiben. Mal nach kleinen Seen oder Flüssen Ausschau halten. Den Wowa sehe ich als krasses Handycap!

    -Ab wo geht es denn los? (Profil bearbeiten wäre mal gut)-

    MfG Lederuwe

    _____________________________________________________________________________________________________

    . . .suche Bezugsquelle für Fußmatte in Leuchtfarbe: vorzugsweise gelb oder neonfarben


    :)