Zusammenhang Heckklappenschloss und merkwürdiges Verhalten Zentralverriegelung

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
Wir haben zu Testzwecken das Einbinden von Grafik ohne https erlaubt. Bald wird es wieder erzwungen.
Bitte passt eure Links an.
Spritmonitor(z.B.) ist auch über https erreichbar und Firefox meckert dann nicht mehr.
Also statt
http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
  • Hallo Zusammen,

    habe in der Suche nur die gängigen Fehlerbeschreibungen gefunden - aber so ganz passt es nicht zu meinem Problem.
    Da bisher die Zentralverriegelung außer Funktion war (vemutlich vom Vorbesitzer lahm gelegt) habe ich heute den Kabelbaum in der Fahrertüre repariert und die fehlende Sicherung (Nummer 10) eingesetzt.
    Sobald die Sicherung drin war, hat die ZV ständig versucht auf und zu zu machen (dabei war die Fahrertüre geöffnet). Allerdings ohne Bewegung der Knöpfe. Man hat nur die Stellmotoren in der Heckklappe und in der Schiebetür gehört.
    Das ganze ging so lange bis ich die Fahrertüre oder Beifahrertüre geschlossen habe - also nicht nur auf und zu wie anderweitig beschrieben. Dann war Ruhe. Je nachdem wann ich die Sicherung entfernt habe, kam es vor, dass entweder die Heckklappe oder die Beifahrertüre nicht mehr manuell auf/abschließbar war.

    Was mir bereits schon länger aufgefallen ist: das Schloss der Heckklappe lässt sich zum aufschließen aus der senkrechten, abgeschlossenen Position ganz leicht um 90° nach links drehen (normal) und ebenfalls aus der senkrechten Position ganz leicht um 45° nach rechts. Also ohne Widerstand. Dort müsste doch ein Widerstand sein, oder?
    Jetzt meine eigentliche Frage: Gibt es im Heckklappenschloss auch das Problem mit einer gebrochenen Feder, die für ein seltsames Verhalten der ZV sorgt, wie es im Wiki für die anderen Türen beschrieben ist? Oder hat jemand eine andere Idee?

    Besten Dank schonmal im Voraus.




  • Das hat irgendwas mit dem "Sonderstatus" der Fahrertür zu tun ...


    Stell alle Schlösser auf "AUF", mach alle Türen zu und steck dann die Sicherung rein.

    das Schloss der Heckklappe lässt sich zum aufschließen aus der senkrechten, abgeschlossenen Position ganz leicht um 90° nach links drehen (normal) und ebenfalls aus der senkrechten Position ganz leicht um 45° nach rechts. Also ohne Widerstand.

    Das ist bei mir auch so.

  • Das hat irgendwas mit dem "Sonderstatus" der Fahrertür zu tun ...


    Stell alle Schlösser auf "AUF", mach alle Türen zu und steck dann die Sicherung rein.

    das Schloss der Heckklappe lässt sich zum aufschließen aus der senkrechten, abgeschlossenen Position ganz leicht um 90° nach links drehen (normal) und ebenfalls aus der senkrechten Position ganz leicht um 45° nach rechts. Also ohne Widerstand.

    Das ist bei mir auch so.

    Danke, probiere ich im Laufe des Tages aus und werde berichten.

  • Hi,

    könnte aber auch ein "gammliger" Stellmotor sein.

    Lies mal hier #92 -- der Stellmotor in der Beifahrertür war wegen langer Außerbetriebnahme der ZV durch Vorbesitzer festgerostet.

    Wenn nicht alle Stellglieder in die richtige Position kommen, dann kommt nach zu wieder auf :(

    Wir haben das gefixt und seitdem ist Alles gut.

  • Hab es gerade erst testen können. Hat leider nicht geklappt. Verhalten war das selbe wie zuvor. Werde als nächstes mal den Stellmotor in der Heckklappe begutachten. Das kann aber noch ein bisschen dauern.

  • Oder der wie schon erwähnte Kabelbaumbruch in der Heckklappe.

    Da können gelb und weiß sich berühren schon hast seltsame auf zu Geschichten.


    Aber ich tippe auch auf einen Stellmotor an den vorderen Türen...