Neue Kupplung rutscht schon

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
  • Hi zusammen,

    im Mai diesen Jahres habe ich eine neue Kupplung + Druckplatte von LUK verbaut.

    Dies lief auch ca. 5000km ohne Probleme. Nun ist es so, dass seit letzter Woche die Kupplung im Bereich des größten Drehmoments durchrutscht.

    Ich habe momentan deswegen wieder probiert, mit der Serienleistung des ACV zu fahren und siehe da, das Problem ist weg, auch am Berg im dritten Gang mit Vollgas.

    Ich fahre schon seit 30000km mit den knapp 130 PS und die alte Kupplung hat keinerlei Problem damit gehabt, ich habe sie auch nur getauscht, weil mein Zentralausrücker leckte.

    Kann es sein, dass die Aftermarket Kupplungen für den ACV das erhöhte Drehmoment bei Leistungssteigerung nicht lange aushalten?

    Die Kupplung ist übrigens trocken, es ist weder Bremsflüssigkeit noch Öl auf der Reibscheibe.

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und was war die Abhilfe?

    Schönen Abend :)

    Wer nicht im Stand heizt, der mit dem Kraftstoff geizt! 8o

    Bus: T4 Caravelle LR Bj. 08/00, 2.5TDI ACV (mit Leistungssteigerung auf ca. 130 PS), Climatronic, D3WZ als SH, China Luftstandheizung :D

    Die anderen :saint: :

    Passat 3BG 1.9 TDI 180 PS Highline Bj 2001 (Alltag)

    Passat 3B 1.8 20V 125 PS Trendline Bj.98 (von der vorgesetzten Dienststelle)

    Passat 32B GT 2.2 5 Zyl. 115 PS Bj. 87 (Oldi)

    Audi A4 Cabrio 2.4L V6 175 PS Bj. 2003 (Oben Ohne Mobil)

    Golf 2 2.0 16V 175 PS Bj. 89 (Spaßmobil & Erstes Auto)

  • Ich hatte das gleiche Problem.

    Nachdem ich dann die Druckplatte aus dem Sachs Sportkit wieder verwendet habe, war das "Rutschproblem" weg.

    Jetzt rubbelt nur noch das ZMS, was auch lästig ist, es aber ja leider noch keine vernünftige Alternative gibt.

    ..

    Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann was er will, sondern daß er nicht tun muß, was er nicht will.

    Zitat: Jean-Jaques Rousseau - Schriftsteller und Philosoph (*28.06.1712 †02.07.1778 )

  • hias Nein, passt nicht (das wäre ja einfach :rolleyes: )

    ..

    Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann was er will, sondern daß er nicht tun muß, was er nicht will.

    Zitat: Jean-Jaques Rousseau - Schriftsteller und Philosoph (*28.06.1712 †02.07.1778 )

  • Hi,

    111kw Kupplung ist größer im Durchmesser und das ZMS ist dicker. Das Paket passt nicht in die Getriebeglocke.

    Interessantes Detail, der 111kw Motor sitzt etwas weiter rechts im Motorraum als der AJT oder ACV...

    Grüße und DAnk

    Klaue nicht...
    ..... der Staat hasst Konkurrenz!!!

    620786_5.png

    Denn Ihr werdet feststellen, dass wer Bus fährt, mehr fährt, denn die Fahrt im Bus ist mehr wert. (Triplewanker am 16.09.2016)

    :thumbup: Bulli Days: 2014 #265; 2015 #059; 2016 #062; :thumbup:

    Einmal editiert, zuletzt von ElCravale (5. Dezember 2023 um 07:15)

  • Ich hatte das gleiche Problem.

    Nachdem ich dann die Druckplatte aus dem Sachs Sportkit wieder verwendet habe, war das "Rutschproblem" weg.

    Jetzt rubbelt nur noch das ZMS, was auch lästig ist, es aber ja leider noch keine vernünftige Alternative gibt.

    Hi,

    auch ein LUK Kit?

    Wer nicht im Stand heizt, der mit dem Kraftstoff geizt! 8o

    Bus: T4 Caravelle LR Bj. 08/00, 2.5TDI ACV (mit Leistungssteigerung auf ca. 130 PS), Climatronic, D3WZ als SH, China Luftstandheizung :D

    Die anderen :saint: :

    Passat 3BG 1.9 TDI 180 PS Highline Bj 2001 (Alltag)

    Passat 3B 1.8 20V 125 PS Trendline Bj.98 (von der vorgesetzten Dienststelle)

    Passat 32B GT 2.2 5 Zyl. 115 PS Bj. 87 (Oldi)

    Audi A4 Cabrio 2.4L V6 175 PS Bj. 2003 (Oben Ohne Mobil)

    Golf 2 2.0 16V 175 PS Bj. 89 (Spaßmobil & Erstes Auto)

  • Ich wollte lediglich darauf hinweisen, dass die stärkere Druckplatte des Sachs-SportKit durchaus auch 2 Mitnehmerscheiben lang durchhält,

    während die Scheibe nach gut 100.000km bereits deutliche Risse in den Blechen gezeigt hat; sowas brauche ich nicht nochmal; da ist die LUK-Serienscheibe haltbarer.

    ..

    Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann was er will, sondern daß er nicht tun muß, was er nicht will.

    Zitat: Jean-Jaques Rousseau - Schriftsteller und Philosoph (*28.06.1712 †02.07.1778 )

  • Ok also ihr seid euch alle einig, dass ich eine Sachs Performance Kupplung verbauen soll?

    Die alte war eine Original VW, allerdings schon 80tkm alt. Die hat es wie gesagt perfekt mitgemacht.

    Wer nicht im Stand heizt, der mit dem Kraftstoff geizt! 8o

    Bus: T4 Caravelle LR Bj. 08/00, 2.5TDI ACV (mit Leistungssteigerung auf ca. 130 PS), Climatronic, D3WZ als SH, China Luftstandheizung :D

    Die anderen :saint: :

    Passat 3BG 1.9 TDI 180 PS Highline Bj 2001 (Alltag)

    Passat 3B 1.8 20V 125 PS Trendline Bj.98 (von der vorgesetzten Dienststelle)

    Passat 32B GT 2.2 5 Zyl. 115 PS Bj. 87 (Oldi)

    Audi A4 Cabrio 2.4L V6 175 PS Bj. 2003 (Oben Ohne Mobil)

    Golf 2 2.0 16V 175 PS Bj. 89 (Spaßmobil & Erstes Auto)

  • Ich denke Luk/ Sachs sollte ok sein. die bauen die Dinger ja nicht zum erstenmal und wissen schon was sie tun.

    Das die Kupplung mit dem Bus natürlich stark beansprucht wird je nach Gewicht,Fahrweise und Motorleistung ist klar und das die keinen großen Spielraum nach oben haben ist auch klar.

    Das Hauptproblem ist zum einen der fachgerechte Einbau und am allerwichtigsten ist der Fahrer.

    Ein Fahrer der kann die Kupplung innerhalb kürzester Zeit über den Jordan bringen.

    So traue ich mir zu sagen das meine Kupplung sicherlich über 350tkm hält mit meinen Umgang und die selbe Kupplung bei meiner Frau nach ca 100tkm im Arsch ist... :)

    Das sehe ich immer wieder beim anfahren und gelegentlich beim Schalten wie sie zb die Kupplung schleifen läßt und dabei sinnlos Gas gibt damit die auch wirklich schön warm wird.... :(

    Manche lassen sogar ihren Fuß beim Fahren immer leicht auf dem Kupplungspedal.....Sachen gibt´s...

    Merke: So wenig wie möglich schleifen lassen, Gas geben erst wenn vollständig eingekuppelt.

    Beim rangieren haben auch so manche ihre Probleme und lassen die Kupplung schleifen ohne Ende weil sie mit der Geschwindigkeit beim Rückwärtsfahren nicht zurecht kommen...

  • Das sehe ich genau so, meine Fahrweise bzw. Nutzungsprofil hat sich aber gegenüber der Original Kupplung nicht geändert. Also kann es ja fast nur mangelhafte Qualität sein. Wie gesagt, die Kupplung ist erst 5000km drin...

    Wer nicht im Stand heizt, der mit dem Kraftstoff geizt! 8o

    Bus: T4 Caravelle LR Bj. 08/00, 2.5TDI ACV (mit Leistungssteigerung auf ca. 130 PS), Climatronic, D3WZ als SH, China Luftstandheizung :D

    Die anderen :saint: :

    Passat 3BG 1.9 TDI 180 PS Highline Bj 2001 (Alltag)

    Passat 3B 1.8 20V 125 PS Trendline Bj.98 (von der vorgesetzten Dienststelle)

    Passat 32B GT 2.2 5 Zyl. 115 PS Bj. 87 (Oldi)

    Audi A4 Cabrio 2.4L V6 175 PS Bj. 2003 (Oben Ohne Mobil)

    Golf 2 2.0 16V 175 PS Bj. 89 (Spaßmobil & Erstes Auto)

  • Man bedenke, dass es hier nicht um einen 75kW TDI geht, sondern um einen mit knappen 100kW;

    da ist die Serienkupplung schon recht gut ausgelastet.

    Ich selber würde niemals wieder eine Serienkupplung in meinen Boliden einbauen wollen.

    Allerdings bin ich mit der Haltbarkeit der Mitnehmerscheibe der Sachs Performance sehr unzufrieden.

    Nun sind das ja Bauteile, die "eigentlich" für Motorsportzwecke konstruiert werden und somit nicht Ewigkeiten halten müssen.

    So betrachtet sind die auch wirklich gut.

    Aber wer von uns will schon alle 50 oder 100tkm die Kupplung ersetzen? Ich jedenfalls nicht.

    Also habe ich hier den Kompromiss gewagt, eine Druckplatte mit erheblich strammeren Federn mit einen "normalbelegten" Scheibe zu kombinieren.

    Das Ergebnis ist für mich absolut zufriedenstellend.

    Das einzig fehlende ist ein leistungsgerecht konstruiertes Zweimassen-Schwungrad, welches die um knapp 1/3 erhöhte Leistung und das um knapp 1/5 erhöhte Drehmoment schadlos in Richtung Getriebe überträgt. ... aber dazu gibt es hier ja schon ein paar andere Threads.

    ..

    Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann was er will, sondern daß er nicht tun muß, was er nicht will.

    Zitat: Jean-Jaques Rousseau - Schriftsteller und Philosoph (*28.06.1712 †02.07.1778 )

    Einmal editiert, zuletzt von axelb (5. Dezember 2023 um 20:22)

  • Also habe ich hier den Kompromiss gewagt, eine Druckplatte mit erheblich strammeren Federn mit einen "normalbelegten" Scheibe zu kombinieren.

    Das Ergebnis ist für mich absolut zufriedenstellend.

    Also Sachs Sport(/Performance) Druckplatte und LUK Reibbelag?

    Ich suche für meinen Bus auch noch was.

    Aktuell hab ich das Valeo EMS (mit dem ich auch super zufrieden bin) und Valeo Kupplung.

    Bis 170 PS hält sie, darüber rutscht sie gnadenlos durch.

  • Ich häng mich hier mal dran, da mein Bus gerade meint, den Garagenboden mit Bremsflüssigkeit fluten zu müssen. Genaue Diagnose steht noch aus, aber da oberhalb der Glocke alles trocken ist incl. Ventileinheit, muss ich davon ausgehen, dass es der Nehmerzylinder ist. Naja, Kupplung wurde vor 16,5 Jahren und 200.000km zuletzt gemacht, sei's drum.

    Dann aber Rundumschlag mit Kupplung, ZMS, Simmerring und Ventileinheit (ist schon auf dem Weg von CP zu mir). Mal schauen ob mein Schrauber über die Feiertage Urlaub machen oder Kupplung wechseln will 😉

    Um die Scheiben mach ich mir bei LUK keine Sorgen, zumal nichts gechippt ist, und ich auch nicht für eine besonders sportliche Fahrweise bekannt bin.

    Aber über die Ausrücklager von LUK hört man ja Schlimmes. Gibt es hier eventuell eine brauchbare Alternative? Ist in dem Sachs-Kit ein besseres? Oder dasselbe da eh alles Schaeffler?