Mittags-Erlebnis

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
  • Mein heutiges Mittags-Erlebnis:


    Ich hatte mir gerade etwas zu Essen geholt und springe vergnügt in meine Bus.
    Beim Ausfahren macht es Knack, ich denke : Mist hingst mit dem Rad auf der Bordsteinkante und bist jetzt abgerutscht. Ich fahre um das vor mir stehende Auto.
    Auf einmal starke Vibrationen (beim Benziner), lässt sich nicht schalten, brummen knarzen, kurz einfach die Katastrophe.


    Wer ist ein Fuchs in der Schaden-Findung?


    Auto steht unfahrbar in einer Werkstatt.





    Wenn Ihr lieb seit löse ich das Rätsel auf!

  • Hmmm


    Motoraufhängung gebrochen?....Hydrolager oben gebrochen?? 8o :(

    Grüße,
    Martin


    Mein Verbrauch :)
    Mitglied der R902 Gang und der Vokuhila Fraktion :D
    Ein Experte ist jemand, der hinterher genau sagen kann, warum seine Prognose nicht gestimmt hat.:P

  • Ich tippe auf irgendeinen Ast, der irgendwo irgenwas blockiert.... :D :D :D :D


    Ansonsten bin ich aber auch gaaaaanz lieb ;) ;) ;) ;) ;)

  • Hmmm


    Motoraufhängung gebrochen?....Hydrolager oben gebrochen??



    Wahnsinn!


    Das ging schnell!


    Motor-Aufhängung rechts gerissen.


    Teile-Nr. 7DO 199 132 D


    Der gesamte Motor hängt nur an einer 10er Schraube!


    Es handelt sich nicht um einen rauhbeinigen Diesel, Tschuldigung, sonder um einen ruhigen 2,5l Benziner, 81000 km, Baujahr 2001.


    Hatt man Chancen da bei VW direkt nach zufragen, den das darf doch nicht passieren.
    Es geht mir schon wider besser, die Kosten halten sich scheinbar im Rahmen, wird am Freitag gemacht.
    Das hat mir nen Mords-Schreck ein gejagt,gehabt.

  • 8o oh scheint ja doch heftiger zu sein, dachte erst weil du so nen Spass machst wars wirklich nur was lapidares. Tja na dann gutes Gelingen bei der Reparatur.

  • Ich habe eben mit VW telefoniert.


    - Warum sind Sie nicht zu VW-Werkstatt gefahren?
    Erklärt --> zu weit, näher an zu Hause die jetzige Werkstatt, wo wir schon mal da sind.....
    Das der >Freundliche zu teuer ist habe ich nicht "laut" gedacht.
    Nach langen hin und her
    - Also Sie haben einen Einbau-Termin, dann brauchen Sie keine technische Unterstützung
    (original Ton), gut dann geben Sie die Rechnung an Abteilung VSK dann wird entschieden.


    Ich bin gespannt!

  • Datum letzter Beitrag ist mir bekannt möchte aber kein neues Thema eröffnen!



    Da möchte ich mal dazu ergänzen das mir am Sonnabend das Selbe passiert ist - außer das ich vorher Essen war, Ich fahre bei uns aus der Einfahrt und danach lauter Schlag, rumpeln, quietschen Rauch und und und. Motor sofort aus gemacht ich hatte gemerkt das ich nur noch schwer lenken konnte. Vorne rein geguckt und nix gesehen. Auto erst mal von der Straße runter also wieder rückwärts in die Einfahrt rein. Beim genauen betrachten nun gesehen das sich der Rippenriemen in Fasern um sämtliche Rollen gewickelt hatte und der Motor rechts runter hing, Es hat sich ebenfalls die Schraube des Hydrolagers unten verabschiedet, den Riemen hat es wohl dann in der Motorwanne zerlegt. OK im Gegensatz zum TE hab ich einen 96er mit fast 400000 km aber selbes Motörle... Doof irgend wie das der Motor da drüben nur an einer Schraube hängt. Schraube ist eine M10 x 40 und 12.9 Zugfestigkeit, Teilenummer ist N10234204 und kostet in der Apotheke z.Z. 3,33 Euro.



  • im Gegensatz zum TE hab ich einen 96er mit fast 400000 km aber selbes Motörle...

    AET-4 :


    Hey Maik,


    da warst du bestimmt auch etwas erschrocken... :iek: Aber nach 22 Jahren darf sich auch mal eine Schraube verabschieden ;) Ist halt eine bei der


    die Auswirkungen nicht ohne sind. Hoffe es ist ausser dem KRR nicht´s weiter beschädigt worden. Waren das noch die ersten Hydrolager bei dir :?:


    Wie du ja weißt habe ich einen ACV und definitiv auch noch die ersten Hydrolager drin. Bei solchen Story´s bekommt man ja doch ein wenig


    Angst...




    Grüße Silvio

  • Nee da sind keine neuen Schrauben dabei. Aber ne 12.9 Schraube in einem Gummi Öl Lager zu zerrupfen da gehört schon ein bischen irgend was Anderes dazu meine ich doch.

    Bye Maik
    [b]

    ...schreib dich nich ab - lern Ostdeutsch

  • Ich kenne da auch den gleichen Fall aus meinem engen Bekanntenkreis vor einigen Monaten mit einem 2000er AJT.
    Untere Schraube vom rechten Hydrolager hat sich im Kreisverkehr verabschiedet. Dank Motorschutzwanne konnte dieser noch verlassen werden - aber Schalten war kaum noch möglich.
    Bis auf eine zerschraddelte Motorhalterung und Hydrolagergewinde war zum Glück nichts kaputt.
    Scheinbar hat sich die Schraube aber gelöst und ist dann geflüchtet. Also bei der Inspektion da lieber mal draufschauen (lassen).


    Gruß, RalphCC

  • Soo - Bussi läuft seit gestern wieder. Neue Schraube rein und neuen Riemen drauf. Hat zum Glück nix anderes erwischt.

    Bye Maik
    [b]

    ...schreib dich nich ab - lern Ostdeutsch

  • Soo - Bussi läuft seit gestern wieder. Neue Schraube rein und neuen Riemen drauf. Hat zum Glück nix anderes erwischt.


    :thumbup: Ja Glück gehabt... Habe hier auch schonmal irgendwo gelesen das es die Zahnriemenabdeckung durchschlagen hat. Mit entsprechenden Folgen...