Beiträge von Louger

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
Neuer Versuch
Am Samstag, den 30.03 ab 22:00 Uhr ist das Forum nicht erreichbar, da am Server Updates eingespielt werden.
Diese Wartungsarbeiten sollen bis Sontag, 04:00 dauern.

Zwischendurch könnt ihr ja das Ersatzforum benutzen...

    Ich schließe mich hier an.
    Mein Keilrippenriemen am ACV mit Climatronic quietscht durchgehend von Start bis Ende. Manchmal hört er auf, wenn ich sehr lange Fahre (denke wird dann hohe Temperatur haben),


    Riemen abgenommen, war das quietschen weg.
    Habe dank Wiki schon geprüft, er sitzt auch in richtiger Reihenfolge auf den Rollen.
    Riemen hat 45tkm gelaufen und ist 2 Jahre alt. (Von Werkstatt eingebaut mit Zahnriemen)


    Habe das Spannelement des ACV gewechselt (scheiß Arbeit).
    Habe Babypuder genutzt, nichtmal Ansatzweise eine Änderung.


    Woran kann es jetzt noch liegen?
    Umlenkrollen? Klima? Lima?


    Wäre für einen Tipp sehr dankbar, denn das Quietschen ist jetzt seit bald einem Jahr so laut, dass es mir peinlich ist irgendwo damit vorzufahren (Lauter bzw. genauso laut wie das Motorgeräusch!)


    lg
    Roland

    Hallo ihr fleißigen Bullifahrer,


    ich hab mal wieder ein Problem :-D
    Mein Keilrippenriemen ist deutlich zu schwach gespannt und ein neuer Riemenspanner ist fällig. Hab mir das ganze auch schonmal angeschaut und es wird zwar sehr fummelig, aber der Wechsel wird schon klappen. Nun liest man öfters etwas vom "Generatorfreilauf" und den "Umlenkrollen" die je nach Beitrag gewechselt werden sollen oder auch nicht. Was stimmt denn nun? Sollten die beiden Teile (welche ja nicht ganz billig sind) mitgewechselt werden?


    Gibt es eindeutige Erkennungsmerkmale welchen Riemenspanner ich brauche? Die Angabe von Febi Bilstein bspweise finde ich sehr verwirrend, da wir normal kein S in der Fahrgestellnummer haben:

    Zitat

    Einschränkungen zur Verwendung am ausgewählten Fahrzeug:
    Fahrgestellnummer ab: 70-S-071 872
    Fahrzeugausstattung: für Fahrzeuge mit Nebenantrieb

    Daten von meinem Bus:
    ACV, Baujahr 06/2000, Climatronic


    Ich danke euch für eure Hilfe!
    lg
    Roland

    Ich hab mir vor einer Weile dort mal 1-2 Busse angeschaut und kann mich ebenfalls nicht beschweren. Die Busse werden kategorisiert und es hängen Schilder drin wie "Guter Zustand, Rentergepflegt", "Ich bin ein ehrliches Auto, nicht das beste aber zumindest technisch in Ordnung".
    Die Bewertungen erschienen mir ehrlich, und das obwohl ich Erfahrung habe.



    Die Busse die er dastehen hat sind größtenteils eher die Cremé de la Cremé und machen oft einen sehr guten Eindruck.
    Bei mir passte allerdings das Budget nicht so ganz :D
    Der Meister scheint eher jemand vom alten Schlag zu sein. Er macht den Eindruck, dass er nicht unnötig Teile tauscht und sich mit den Bussen sehr gut auskennt.

    Ich habe gerade festgestellt, dass ich mich gar nicht mehr bei euch bedankt habe. Das will ich hiermit nachholen!


    Hab nach eurer Analyse dann eine ATP-Vakuumpumpe bestellt.
    Die lag dann erstmal 2 Wochen in der Ecke, weil der erste Einbauversuch kläglich gescheitert ist. Nach bestellen von einem Krähenfuß für die Ratsche gings dann. War aber eine echte Quälerei, da kommt man ja wirklich fast nicht dran.
    Die neue Pumpe ist auf jeden Fall schon auf Herz und Nieren geprüft worden in den Alpen und tut ihren Job wie sie soll. Kann ich also weiterempfehlen. Danke ans Forum!


    Blöderweise hab ich dann auch gleich die Dieselrücklaufleitung austauschen dürfen, die war so steif geworden, dass ich sie bei der Demontage abgebrochen!! habe. Die ist jetzt also auch neu.
    Sollten wir eventuell als Hinweis ins T4-Wiki aufnehmen, dass diese dabei gerne beschädigt wird.


    Ich danke euch vielmals, alles wieder top!
    lg
    Roland

    Hallo,


    nachdem ich jetzt schon länger nach gebrauchten Alufelgen und Reifen suche, hab ich mal wieder eine schöne Kombination gefunden, die ich günstig bekommen könnte.
    Problem ist, ich verstehe die Auflagen des Felgengutachtens nicht. Irgendwie widerspricht sich da mal wieder alles:


    Gutachten: http://www.atu.de/extern/fbs-gutachten/57_1/ALU266.pdf


    Es geht mir um die widersprüchliche Aussage von "152" und "T01", welche gilt denn jetzt? Darf ich die Felgen mit meiner Achslast von 1600kg (VA) fahren?




    Bitte helft mir bei der Klärung!
    lg
    Roland

    Dateien

    • Teil1.JPG

      (149,92 kB, 56 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Die Tests ergaben jetzt folgendes:
    Während des Fahrens kann ich noch ordentlich bremsen, das auch recht zügig 2 Mal hintereinander. Danach dauert es aber wieder 5 Sekunden, bis der Bremskraftverstärker wieder mithilft.


    Pedal wird eigentlich nicht spürbar weicher, wenn nach Harttreten der Motor angelassen wird. Erst wenn das Fahrzeug in Bewegung kommt.
    Pedal hat nach 30 sec sich noch einmal voll und einmal etwas "leicht" treten lassen, danach wurde es hart.



    Ist meine Folgerung damit richtig?:
    System ist dicht, aber Pumpe arbeitet nicht mehr vollständig?
    Somit sollte ich damit wohl entweder die Pumpe wechseln, oder zumindest Stößel und dessen Dichtung sowie die Pumpe entölen.


    Danke!

    Ich danke euch an dieser Stelle schonmal vielmals. Ich finds unglaublich wie schnell man hier gute Antworten bekommt!



    Später wird der Versuch mit dem Bremspedal schonmal durchgeführt. Der Test klingt ja sehr plausibel und ist schnell und einfach erledigt.
    Den Schlauch/das Rohr kann ich erst am Mittwoch prüfen, da ich bald auf die Arbeit muss und dann erst am Mittwoch wieder in die Nähe des Fahrzeugs komme.

    Hallo,


    ich habe folgendes Problem:
    Ich fahre z. B. auf eine Parkplatz und Bremse ganz normal. Anschließend muss ich nochmals rückwärts und vorwärts rangieren um passend zu stehen. Bei der ersten Bremsung wie auch im Fahrbetrieb ist alles in Ordnung, Bei den Bremsungen die sehr schnell auf die erste folgen scheint es, als habe ich keinen Bremskraftverstärker. Ich muss mich mit sehr ordentlicher Kraft aufs Pedal stemmen, um die 10-15 km/h vom rangieren noch bremsen zu können.
    Woran könnte dieses Problem liegen?


    Die Unterdruckpumpe hört man mittlerweile leicht klackern und wird demnächst von mir entölt. Allerdings scheint mir ein so heftiger Ausfall bei den Forenaussagen zum "Bremskraftverlust durch Unterdruckpumpe" doch für stark.
    Könnte noch ein anderes Bauteil Probleme machen, und wenn ja, welches?
    Oder liegt das einfach an der Bauart und ist normal?


    Ich danke euch für die Hilfe!
    lg
    Roland

    Es gibt wieder neues:


    Ich habe heute den Golf V-Schlüssel eines Freundes erfolgreich anlernen können.
    HLO 1K0 959 753 G
    HELLA 434 MHz
    5FA 009 263-10

    09/08
    also aus neunter KW 2008.


    Ist ein 3-Tasten-Schlüssel und speziell diese hier können ja dann schonmal auch "jünger" sein.
    Falls jemand noch einen anderen Buchstaben (959 753 *) anlernen konnte, dann wäre ich dankbar für die Info. Habe allmählich die Vermutung, dass die Buchstaben keine Rolle spielen.


    Edit:
    Und wieder neues:
    HLO 1K0 959 753 (ohne Buchstaben)
    HELLA 434 MHz


    5FA 008 749-10
    03/04


    erfolgreich angelernt.

    Es kommt jetzt darauf an.
    Da du schreibst "Siemens" gehe ich davon aus, dass du noch das Alte Modeel vor Modelljahr 2000 hast, welches mit starrem Schlüssel ist, also kein Klappschlüssel?
    In dem Fall kann ich dir leider nicht weiterhelfen, da hab ich mich dann nicht mit beschäftigt.


    Sollte es doch um die Klappschlüssel gehen (Hella):
    Bei den Klappschlüsseln wissen wir bereits von folgenden funktionierenden Teilenummern (Nur sichtbar, wenn man den Schlüssel auseinanderzieht):
    1J0 959 753 AH
    7D0 959 753 C
    Der erste Block beschreibt nur das Fahrzeug (z.B. T4 oder Passat), darf also abweichen. Die nächsten 2 Blöcke beschreiben den Schlüssel und die Buchstaben am Ende sind wir aktuell noch am rausfinden. AH und C funktionieren auf jeden Fall.
    Mehr Infos gibts auch HIER

    lg
    Roland

    Ich versuche einfach so weit wie möglich einzugrenzen, so dass wir fürs Forum evtl. irgendwann dann mal eine genaue Aussage treffen können, welche Schlüssel noch so passen.
    Wie ich schon bei der Liste schrieb, ob sie stimmt kann ich nicht sagen. Diese ungereimtheiten sind mir nunmal auch leider aufgefallen.


    Ich habe mich auch mal mit den HELLA-Teilenummern auseinandergesetzt. Nachdem ich da diverse Infos zusammenbekam und nur der vorletzte Block für mich noch nicht sicher war, so sollte das jetzt gehen.
    Die ersten 2 Blöcke beschreiben den Einsatzort/Teileart: 5FA - Sender, Transponder, Antennen
    Die nächsten 3 Blöcke gelten als Teile/Materialnummer. In deinem Fall 008 399-10 und 008 430-00 ,was mich dazu schließen lässt, dass der 3. Gesamtblock noch passen muss, der rest ergibt eine "Laufnummer".


    Genau das werde ich dann wohl mal die Tage ausprobieren und hoffen, dass es passt. Ansonsten geht der Schlüssel eben wieder in Ebay.
    Liebe Grüße

    5FA

    Das ist doch mal eine super Hilfe, danke dir!!


    Welches Baujahr hatte der Passat denn? Das grenzt dann schonmal weiter ein.
    Ich hab mittlerweile auch eine angebliche Kompatibilitätsliste gefunden, ob diese aber wirklich stimmt kann ich leider nicht sagen.
    LISTE


    Dementsprechend gibts da leider noch mehr zu beachten, als nur die reine Teilenummer. Die Buchstaben müssen wohl auch passen.


    Hat jemand schonmal eine andere Fernbedienung als vom Passat erfolgreich angelernt?

    Hab das gar nicht mehr verfolgt gehabt, weils bislang ja noch "lang entfernt" war...
    Ich kann leider nicht kommen Nobbe, ich weiß bislang nicht wie eure Unterhaltungsplanung ist?


    Ich könnte eine Unterhaltung für einen Mittag oder Nachmittag anbieten:


    Ich hab ein Klassik-Trophy Rennen in Walldürn, 45km entfernt.
    Wir fahren dort mit klassischen Motorrädern (ca. 1930-1995) auf einem Flugplatz im Kreis, wer der schnellste sei :D
    Falls ein paar möchten, so wäre das sicherlich eine gemeinsame Ausfahrt wert! Wer Technik mag und mit Motoren was anfangen kann, vor allem grundsoliden des älteren Jahrgangs ist gerne eingeladen.
    Tagestickets müssten pro Person 6-8€ kosten. Falls weitere Infos gewünscht, dann melde ich mich nochmal.


    Falls natürlich schon ein anderes Rahmenprogramm steht, dann will ich euch nicht reinpfuschen!


    Liebe Grüße
    Roland

    Grufti du bist echt super! Das Bild ist perfekt, danke vielmals!


    Genau solche Befestigungspunkte hab ich in meiner Caravelle gesucht. Die Halterung fürs Mutliboard wird aber bei mir deshalb wohl nicht vorhanden sein?
    Die C-Säule ist bei mir dank langem Radstand weiter vorne, da sollte dann der 3. Befestigungspunkt möglich sein. :thumbsup:


    Du hast mir gerade nen kompletten Aus- und Einbau meiner Verkleidungen gespart! Hätte vor dem Aufbau des Bettes erstmal schauen müssen wie ich es befestige.

    Finde es toll, dass der Thread angepinnt ist. Genau sowas hab ich gesucht.
    Ich möchte ja immernoch Dirks Bett nachbauen. Hab nach Aufnahmepunkten seitlich an der linken Karossenseite gesucht. Denke da wird sich was finden. Wenn ich Umbaue kommen meine Bilder vom langen Radstand dazu! Die fehlen hier leider noch gänzlich.
    Grummelgrufti :
    Könntest du evtl. mal schauen wo du am ehesten von der Stabilität her das Bett seitlich festmachen würdest (z. B. mit Einnietmuttern, gekonterten Gewindestangen etc.)? Abgestützt nach unten wirds per Brett. Ich möchte ungern meine Verkleidungen bei den Temperaturen mal "zum gucken" rausbauen.
    Wäre super von dir!


    Lg
    Roland

    Kann mir hier denn Niemand weiterhelfen?
    Dachte das Thema sei schon öfter durchgekaut worden, hab allerdings keine eindeutige Aussage für mein Fahrzeug gefunden. Meist handelt es sich noch um dem Umstieg von Starrem auf Klappschlüssel. Dementsprechend ein Umstieg mit Umbau des Steuergeräts.


    Bitte helft mir!