Beiträge von pehaa

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
Wir haben zu Testzwecken das Einbinden von Grafik ohne https erlaubt. Bald wird es wieder erzwungen.
Bitte passt eure Links an.
Spritmonitor(z.B.) ist auch über https erreichbar und Firefox meckert dann nicht mehr.
Also statt
http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
Am Samstag den 22.06.2019 werden gegen 23 Uhr bis Sonntag dem 23.06.2019 um 4 Uhr morgens Wartungsarbeiten sein.
Dabei werden Sicherheitsupdates und andere Software Updates installiert.
Zu diesen Zeiten wird das Forum evtl. nicht erreichbar sein.

    Neue Wickelfeder sachgerecht einbauen.

    Der Fehler steckt meist in geringfügig erhöhtem elektrischen Widerstand und lässt sich nicht "aufarbeiten".

    Außerdem ist die Arbeitszeit das Teure, nicht das Teil.

    Die Stundensätze mit ca. 140 SFR sind identisch zu einem VW Vertragshändler in Deutschland. Auch ca. 140 Euro.

    Nur der LUK Kupplungssatz würde hier ca. 500 euro, also ca. 600 SFR kosten. Und zwar nicht nur im Internet, sondern auch bei einem (markenfreien) Händler.

    Die Differenz ist tatsächlich so groß, dass ich über Selbstkauf und Beistellung nachdenken würde.

    Der Rest kostet hier das gleiche.


    Wenn du in der Region Basel wohnst, kannst Du doch eh eine markenfreie Werkstatt in Deutschland aufsuchen?

    Dann hast Du Garantie auf dem ganzen und musst nicht selbst schrauben.

    Wahrscheinlich braucht man 2.000 Euro fürs Schweißen und ne Spraydosenlackierung.

    Auf Wunsch nochmal 2.000 Euro für ne schöne Lackierung.

    Und 800 Euro fürn DPF wegen ner Grünen Plakette, falls erforderlich.

    Und 750 Euro für ZR-Wechsel.

    Ob 88 oder 102 PS ist jetzt nicht der weltbewegende Unterschied. Beide machen Spaß zu fahren und reichen im Alltag locker. Auch wenn es hügelig ist alles andere ist Gerede von Leuten die sowas noch nie gefahren sind. Bei so alten Autos gilt immer wieder der gleiche Spruch. Das bessere Auto ist der bessere Kauf, auch wenn er zunächst teuer erscheint. Bei dem ersten oben verlinkten ist die Trennwand schnell draußen oder zumindest in der Mitte ein Durchgang rein gesägt , dann ein schöner Boden rein, ein Bett und ein Küchenblock und in die Schiebetür ein campingfenster. Mehr braucht man für den Anfang nicht. Ich würde mir diesen Bus auf jeden Fall anschauen. Wenn die Laufleistung stimmt, ist sowas inzwischen eher selten. Die meisten haben doch weit über 300.000 km drauf.

    Bei der üblichen Stützlastproblematik dieser Anhänger darfste eh kaum was zuladen, und dann musst Du´s noch hinten an die Heckklappe tackern, damits nicht vorne drückt.

    Was war jetzt mit dem gelben AAC?

    Hast den mal angeschaut?


    Der erste Bus muss nicht der Perfekte sein.

    Man muss ja erstmal rauskriegen ob das zu einem passt und so.


    Mein erster Bus war auch ein preiswerter 2,4 D ohne alles.

    Den Campingausbau hab ich dann 4 Jahre später in den gelben TDI von heute übernommen.

    interessante Aufteilung. Die meisten bauen ihre Betten ja hinten bündig zur Heckklappe oder Flügeltüren und haben am Schiebetüreinstieg dann 50 cm Platz.

    Was hat dich bewogen das andersrum zu machen?

    Falls Tochter unter 1,80 m und unter 90 Kilo (Damenbart geht aber),

    dann gibts sowas fertig zu Kaufen oder Selbstbauanleitung hier im Forum.

    auf unserem Biobauernhof wo ich ab und zu einkaufe steht auch so ein alter T4 Benziner Bus, der fährt auch immer nur vom Berg oben runter bis auf die Felder und wieder hoch auf den Hof, der hat in 25 Jahren auch nicht mehr Kilometer abgekriegt.

    Das ist aber jetzt alles Kaffeesatzleserei. Einfach hinfahren, Fragen und anschauen.

    wenn es keine Weltreise ist, den Bus anzuschauen, dann mach das. Nichts gibt mehr Antworten als den Bus selber anschauen und probefahren.