Beiträge von axelb

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!

    Die Frischluftansaugung befindet sich also außen, unterm Auto und in der Nähe des Kraftstofftanks ...

    Wie wärs denn mal mit einer Überprüfung der eventuell undichten sonstigen Stellen, in denen Diesel fließt, da unterm Auto und im Tankbereich?

    Aus welchem Grund man die zu erwärmende Luft von außerhalb des Fahrzeugs her holt, noch dazu unter dem Auto, will mir zudem nicht einleuchten, aber das ist ja eines Jeden eigene Sache.

    Bremsbelag-Verschleißanzeige?
    Ist bei den Fahrzeugen vieler Leute hier dauerhaft abgeschaltet bzw. ausprogrammiert, weil es gerade an der VA regelmäßig zu Kabeldefekten gekommen ist und man die Belagdicke auch durch Inaugenscheinnahme kontrollieren kann.
    Die ist m.E. so unnötig wie das heutzutage vorgeschriebene Reifendruck-Kontrollsystem (RDKS).

    Beim Hauskauf übersieht der Laie oftmals irgendwelche rechtlichen Belange, weshalb zwingend ein Notar hinzugezogen werden muß, der die handelnden Parteien auf notwendige Unterlagen und Überprüfungen aufmerksam zu machen hat.
    Selbst das klappt nicht immer zuverlässig ... und man hat dennoch kaum eine Chance im Rechtsstreit.
    Beim Fahrzeugerwerb gibt es keine derartige Regelung, wohl weil es für jeden Käufer selbstverständlich ist, dass beispielsweise die montierte Bereifung bzw. dessen Zulässigkeit anhand der Fahrzeugpapiere vom Käufer geprüft wird; gerade dann, wenn es sich ganz augenscheinlich nicht um die Serienbereifung handelt, was bei 245er Gummis auch ganz eindeutig zu sehen ist.
    Das nicht zu kontrollieren ist ganz sicher sehr "blauäugig".

    Das Handbremsseil war falsch verlegt ... OK ... aber scheinbar waren die Bremswerte bei der letzten HU vor über 2 Jahren (Du hast das Auto ja ohne HU erworben!) insoweit in Ordnung, dass diese bestanden wurde.
    Der vermutlich dadurch ausgelöste übermäßige Verschleiß kann durch Ersatz eines Verschleißteils, nämlich den Bremsbelägen, leicht beseitigt werden.
    Abgesehen davon unterstelle ich jedem T4-Erwerber, dass diesem eine schleifende Bremse auffällt, spätestens am Geruch, wenn man das Fahrzeug nach einer bestimmten Fahrstrecke abstellt.

    Meines Erachtens ist das alles Pipifax ... und keinen Rechtsstreit wert.

    und was die Räder angeht, da bekommt man hier im Forum sicherlich schnell und günstig einen brauchbaren Ersatz, könnte die "Felgen ohne ABE" mal anbieten oder sich hier zumindest Informationen zu denen einholen ... aber man kann sich auch auf andere verlassen und hier einfach mal nur seinen Frust loswerden ...
    ... aber für therapeutische Beiträge sind dann andere zuständig, nicht ich ;)

    :my2cent: Axel

    Nochn Nachsatz Mizuki2o16 ... haben wir denn wenigstens eine Chance, dass Du endlich mal ein paar weitere Informationen zu Dir bzw. Deiner Herkunft und vor allem zum Auto im Forenprofil hinterlegst?
    Das wäre echt klasse, denn dann braucht man nicht alle Deine bisherigen Beiträge durchzuschauen, um festzustellen, dass Du da auch nicht so besonders viel geschrieben hast.

    eine plausible Erklärung scheint es bis jetzt nicht zu geben.

    Ach :/
    aber Danke für Dein Interesse an unseren Ausführungen und Ursachenbeschreibungen.

    Meine Frau berichtet mir von einem Werkstattaufenthalt im Januar. Sie hat den Rückwärtsgang nicht mehr betätigen können. Da war irgendein Ring gebrochen den die dann improvisiert repariert getauscht haben, weil nicht mehr lieferbar

    Was für ein "Ring" war denn da gebrochen?
    Waren auf andere Gänge nicht wie üblich einlegbar, oder nur der Rückwärtsgang?
    War die Schaltung nach diesem Werkstattaufenthalt "plötzlich" verkehrt herum?
    War die gesamte Schaltung vielleicht "wabbelig", als sich der Rückwärtsgang nicht einlegen lies?

    Ich wollte die Werkstatt sowieso nächste Woche besuchen und hol mal deren Kommentar dazu ein.

    und anschließend postest Du diesen Kommentar hier, bitte.
    Würde uns nämlich auch interessieren, was die Ursache dieses Phänomens ist.
    Da hast Du jetzt wirksam unser Interesse geweckt.

    btw ... weshalb warst Du nicht mal als Tagesgast beim Elbe-Treffen und hast die Leute da mal direkt drauf schauen lassen?
    Für sowas bieten sich doch Forentreffen geradezu perfekt an.

    Auch ein Bildchen, aufgenommen im Motorraum von oben auf die Schaltungshebelage wäre hilfreich für die zukünftige Bewertung Deines Fehlers; könnte ja sein, dass sowas nochmal vorkommt.

    Wir sind hier ja ein Forum, in dem sich die User gegenseitig mit Rat und auch Tat zur Seite stehen, daher meine ausdrückliche Bitte um weitere Informationen in diesem Thread.

    Jk204  Libellchen
    für den am 08.11.1991 in Hannover gebauten Kombi habe ich tatsächlich noch die Austattungsunterlagen geliefert bekommen.
    Wirklich viel ist das aber nicht ... zumindest hat der ein Lenkrad ;)

    Außenfarbe ist H8M, also LH8M (Pastellbraun), was in der Farbcodeliste bisher gar nicht erwähnt wurde.
    Ich habe diesen Farbton daher mal entsprechend ergänzt.

    um nochmals auf die von yellowone verlinkte Wiki-Beschreibung einzugehen ...
    ... wenn die von mir rot umkreiste Platte um 180° versetzt wird und sich die Stange vom Schalthebel linksseitig befindet, tritt das erwähnte Phänomen der "umgekehrten Schaltung" auf.

    Schaltung.JPG

    Das dürfte aber auch einem nur ansatzweise logisch denken könnenden Kfz-Schrauber auffallen.

    Mir stellt sich allenfalls die Frage, wie man das Teil da andersrum befestigen kann; das ist zwar verzahnt, aber m.W. auch eine konisch zulaufende Achse aus dem Getriebe ... oder nicht? :kratz:

    Nee, das funktioniert nicht ,,, aber die Richtung ist gut: wenn am Hebel 39 die Seiten vertauscht wären, dann würde es klappen.

    Na ja ... doch ... wenn man das Teil um 180° verdreht aufsteckt und fixiert ...
    also der Hebel 44 linksseitig sitzt

    aber dann würden die Schaltkugeln nicht so ganz ordentlich sitzen, weil deren Befestigung nach rechts rutscht

    39 kannst Du stecken wie Du willst ...
    der setzt lediglich die Richtung von 43 auf 44 um ... auf jeden Fall aber in die Gegenrichtung, niemals in die gleiche.

    So ein FEHLER passiert nur dann, wenn man die Schaltwippe verdreht.
    Ohne jetzt nachzuschauen, ob das technisch möglich ist, vermute ich, dass der Hebel (48) auf dem Getriebe falsch herum aufgesetzt ist.

    Schaltung.JPG

    Habe ich zwar beim T4 noch nie gehört, dass das überhaupt realisierbar ist, wäre aber die einzige Möglichkeit, dass es zu diesem Phänomen kommt.
    Da wo normalerweise gezogen wird, wird jetzt geschoben ...

    Ein Fehler innerhalb des Getriebes schließe ich zunächst mal aus.

    Der Bus is ein T4 Synchro

    Das kann ich jetzt gar nicht glauben X(

    und was die Differentiale betrifft, da habe ich beim 02G (um das es sich hier ja handeln müsste) noch nie was davon gehört, dass das vordere so kaputt gegangen ist, dass es den Vortrieb des Autos verweigert.

    Getriebe demontieren und sich mal das Kupplungspaket anschauen, mag ich empfehlen.

    Schwierigkeiten beim Ausbau des Winkeltriebs :/
    Na ja ... wenn man weiß wo die Schrauben sitzen, kann es die nicht geben.
    Wobei ich das Getriebe bisher immer komplett demontiert und den Winkeltrieb erst am Boden davon getrennt habe.

    Ich hatte es ja tatsächlich geschafft, einen Prüfer zu finden, der den Syncroumbau im 98er ACV meiner Liebsten ohne Änderung der Emissionsschlüssel eingetragen hat,
    aber das ist ganz sicher nur ein glücklicher Umstand gewesen, der sogar die grüne Plakette legalisierte.

    Fakt ist aber auch, dass ein 2002er Modell bereits einen nach EURO 3 geprüften Motor eingebaut hat und (wie schon einige Vorredner schrieben) ein ACV Syncro niemals für diese Einstufung erfolgreich geprüft wurde.
    EURO 3 gibt es seit 1.1.2000 und wurde verpflichtend ab EZ 1.1.2001.

    Eine Verschlechterung der Abgaseinstufung ist aber nicht zulässig, was letztlich (wenn man es genau nimmt!) eine erfolgreiche Eintragung des ACV mit dem Syncrogetriebe beim 2001 erstzugelassenen Auto unmöglich macht.

    Bei dementsprechender Betrachtung kommt m.E. nur der Umbau (oder EInbau) auf AXL in Frage.

    Ich weiß ... ist jetzt nicht die Antwort, die man sich auf die Anfrage erwartet :wacko: