Beiträge von ChegeWara

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!

    Der Booster wird einfach statt der Glühbirne an den H4-Stecker gesteckt (Fahrerseitig) und schaltet über zwei Relais die beiden H4-"Mädchen" ein in denen die Glühbirnen nun stecken. Also direkt an der Glühbirne angeschlossen, ist ja Plug and Shine.


    Restwärmenutzung ist für mich generell quatsch, beim Kauf war ne D1LC dabei, also kein Problem ne warme Hütte zu haben.


    Ich hab den Booster testweise abgesteckt, damit ist das Problem auch weg. Beim google-Suchen bin ich drauf gestoßen dass sich das Relais wohl über die Glübirne im Schalter bei so einem Umbau masse holt, diese kann man entfernen, dann wäre es weg. Stört mich nicht, vergess ich wenigstens das Licht nicht.


    Im gleichen zuge: Meine Doka hat beheizte Heckscheibe, aber keinen Schalter dafür?

    moin Forum


    mir ist vor einigen Tagen eine 1993er Doka zugelaufen. 4 Türen, Syncro mit Sperre, Guter Zustand, einiges gemacht und ein AJT statt des AAB verbaut und eingetragen. Für mich (der gerade einen Schlammigen Hof gekauft hat) perfekt!


    Heute ist mir nach dem abziehen des Zündschlüssels aufgefallen dass das Gebläse (hatte ich heute das erste mal seit dem Kauf auf 4) weiterläuft wenn man das Licht an hat. Schalte ich das Licht am Schalter aus geht auch das Gebläse aus und auch erst wieder an wenn man die Zündung aktiviert (unabhängig vom Lichtschalter).


    nach einigem suchen bei google bin ich jetzt endgültig verunsichert... Muss das so?

    Hab am Samstag "auf die schnelle" einen solchen China-H4-Booster eingesetzt... weiß nicht ob das vorher schon so war :/


    mein 199519992001er Umbau kann das nicht :rolleyes:

    oder einfach mal neue scharniere beorgen...


    ich hab an der 95er karosse von Hilde die scharniere aufgebohrt und neue messing-buchsen und polierte stahlstifte eingesetzt die alten scharniere sind ha geschweist


    Neue scharniere gibts beim freundlichen, gebrauchte bei ebay

    gerade eben erst die ansprachen gesehen :thumbdown:


    Sharan 2004 passt soweit ich das im Kopf habe nicht, erst bei den T4 ab 2001, aber bin mir da nicht so sicher.


    mein Klappschlüssel ist von nem 2000er Sharan wenn ich das richtig im Kopf habe und funktioniert an ner 1999er ZV.

    Ich hab vor einiger Zeit eine hier ums Eck gekauft, glaub auch zwischen 35 und 50€ dafür bezahlt zu haben.


    Nachdem ich die nie einbauen werde (hab die "gleiche" Lösung selbst umgesetzt) würd ich sie entsprechend auch abgeben.


    Allerdings nur persönlich oder an User die ich "kenne", also die schon länger hier unterwegs sind und ein bisschen was zum Forum beigetragen haben, nicht an Leute die hier erst zwei Beiträge im Kaufe/Verkaufen-Bereich haben ;-)


    Preis: 35€ plus Versand an mich und 5€ ans Forum ;-P


    EDIT: sorry für die BB-Codes, irgendwie spinnt das bei mir wenn ich Smilies nutze...

    ich geh mal davon aus du bist ihn vor dem Kauf probe gefahren.


    Wenn er da gut durchgezogen hat wird er das auch nach dem Zusammenbauen wieder tun.


    Ich hab mich dazu entschieden meinen Block komplett aufs 1. Übermaß aufbohren zu lassen, neu Honen, 5 neue Kolben (weil einer gerissen war), 5 neue Pleuel (vom Audi), Kolbenringe neu, Kopf neu, Kurbelwelle auflasern und einpassen und Kurbellager neu und wieder zusammenbauen. Komplett ca 3000€, dafür aber MEIN Motor in perfektem Zustand.
    Bei jedem Austauschmotor schwingt doch mit wie gut er wohl ist, selbst überholten ist nicht immer zu trauen...


    Fahren kannst du so noch, es kann aber wie so oft bei jedem mal überfahren das letzte mal sein.


    Ich würde sagen füll mal dein Profil aus (dann weiß man zumindest in welcher Ecke man dir jemandem empfehlen kann) und schau dir die anderen Antworten an. Du wirst hier alle Meinungen von "weg mit dem Bus" bis "Der läuft noch 800.000" hören :D

    mukki :


    Wasserrohre sind da leider wirklich die falsche Wahl... Rundrohr und schweißen ist aber auch kein Thema, bzw mit sowas:


    https://www.ebay.de/itm/Rohrbi…:rk:1:pf:1&frcectupt=true



    gebogen hält das ganz gut...


    Hab mit so nem Teil auf der Arbeit einige Anfahrschütze für Maschinen gebogen damals, da sind die mit den Elektro-Ameisen dagegengeknallt... hat soweit ganz gut gehalten. Überrollbügel wird das nicht, aber als Astabweiser voll und ganz ausreichend!
    damit wenn du nen Dicken ast erwischt knallt es böse, und dein Rohr hat evtl ne delle, aber eben nicht der Dachholm oder das Aufstelldach...

    die .99er Relais hab ich immer in der Halle liegen, schon bei vielen alten Fahrzeugen im Freundeskreis nachgerüstet, vom Golf über den Audi 80 bis hin zum (angepasst) Mitsubishi Spacestar.


    mein Flocki (Suzuki Wagon R) sollte das auch noch bekommen, aber da er evtl demnächst einem Bauauto weicht... :D


    Die Relais schnapp ich mir zusammen mit diversen Sicherungshaltern, Relais, Sicherungen usw immer wenn ich Teile auf dem örtlichen Schrottplatz hole. Gibts dort für ein nettes Lächeln :thumbup:

    AXG Syncro mit AT-Bereifung, ca 10l im Schnitt, macht also 850 km...


    Ich hab immer Kanister dabei wenn ich nach Luxemburg fahre, tanke nur so voll dass ich dort die komplette Füllung inkl abschütteln rein lassen kann. Inkl zweimal nachtanken, weil ich danach ja eh 400 km fahr.


    Aber auf die Idee deswegen Geld auszugeben bin ich noch nicht gekommen. Wenn ich meinen Reserveradträger baue bekommt der Platz für zwei 20L Kanister. Je nach Reise kann ich dann entweder Wasser, Wasser und Diesel oder nur Diesel mitführen (obwohl man in den meisten Ländern eh nicht so viel diesel mitführen darf).


    Den Tank in der Reserveradmulde würd ich für Frischwasser fürs Festival haben wollen, aber selbst da setz ich eher auf die „Kanister am Heck-Lösung“.

    Ups, am Handy gar nicht gesehen dass dort schon stand dass du angerufen hast :D


    Mein Tracker sagt mir auch nach 2x Klingeln dass der Anrufer nicht erreichbar sei (er legt halt auf), dann dauert es ca 60-100 sek und ich bekomm ne Status-SMS :S


    den Anschluss kannst du so lassen denk ich, in der Plusleitung des Trackers ist ja soweit ich mich erinnere noch eine Sicherung...


    Mir macht das nichts. Wichtig ist, du bleibst allways perfekt :sleeping:

    Mag sein dass dir der Smilie entgangen ist, aber macht ja nix...


    Ich bin gespannt was dabei rauskommt, glaub aber dass außer theoretischem BlaBla hier nicht viel passieren wird... Wer Fragen muss ob es bei der Klima eine "Kalte Leitung" gibt und ob man die anzapfen kann, dem trau ich es einfach nicht zu ein funktionierendes System zu planen, bauen und konstruieren. Ich lass mich aber gerne eines besseren Belehren...


    Ich hab auch schon viel gefragt und nichts draus gemacht, kein Thema, bin bei weitem nicht perfekt und werd es auch nicht bleiben, aber wenn deine Klima funktioniert würd ich tatsächlich lieber die Kalte Luft umleiten als den Kältemittelkreislauf zu modifizieren... :whistling:

    RothT4 : mit der Frage disqualifizierst du dich ^^


    das ist kein kaltes Wasser was da durch läuft... sondern Kühlmittel das irgendwo verdampfen muss. DA wirds nix mit ein paar Windungen Kupferrohr... Les dich mal ins Thema ein, machbar ist das, aber nicht mal eben sonntag nachmittags...

    ich find die sitzbank aber flexibler als die kackschweren Multivan-Sitze, aber ist wohl geschmackssache :D :D


    Ich hab mir selbst gesagt so nen dicken Klotz rüst ich nirgends mehr nach, die MV1 Back-to-Back sitze in meinem zweiten Bus waren mir viiiiiiel lieber ^^


    Heute im Carthago die Sitzbank wiegt ca 80 kg, da geht allein gar nichts mehr... muss aber auch nicht, wird so gut wie nie ausgebaut. Zum Transportieren besorg ich mir entweder noch ne Doka oder nen Transporter :P

    Die Frage ist: „Geht sowas überhaupt?“ und „Hat das schon mal jemand gebaut?“

    Klar geht das, aber ob du da TÜV-Segen drauf bekommst... würd ich vorher anfragen ^^


    VW hat das nie so angeboten, meine nachträglich eingeschweißten Sitzschienen waren aber kein Problem (an originaler Stelle), da die Gurte am Sitz sind dürfte das einen VERNÜNFTIGEN Tüv-Prüfer nicht stören...


    Gemacht hat das afaik noch keiner...


    Dem Motor wird auch gerne warm. Er ist ständig am Limit bei gemütlichen 120. Darum hat's dann bei 320 tkm auch den Zylinderkopf zerrissen. 600 Tacken und Ben Tag Arbeit aber gut um zu wissen das eventuell Zylinderblock, eventuell ganzer Motor mal dran sind.


    Mein AAB wurde im 32.3 nur einmal warm, da haben die Lamellen hinter dem Kühler geklemmt. Ansonsten hat der AAB aus 1991 noch ein ECHTES Thermometer, der steigt am Berg noch auch mal auf 100°, ist aber kein Problem. Bei meinem jetztigen AXG ist die Temperatur bei 90° festgenagelt, die Öltemperaturanzeige (nachgerüstet am Wassergekühlten Ölkühler) schwankt von 70-120°...


    Wenn man den AAB Warm und auch wieder Kaltfährt ist der seeeehr haltbar.

    Fenster sind nach 25 Jahren durch, Weichmacher raus. Sind meist Schiebefenster, alles Mögliche klemmt und ist verzogen. Am besten ersetzen durch Westfalia Fenster, auf jeden Fall checken um eventuell Preis zu drücken.


    Die Fenster sind Seitz S4 Standartfenster, das Problem ist dass es ein Sondermaß ist welches nicht mehr erhältlich ist. Genau so wenig wie bei Westfalia... Wenn ich meine Schiebefenster ersetzen muss werd ich auf unisolierte Glasfenster vom Multivan umsteigen...

    Standheizung Gas ist Geschmacksache, sicher wenn die 25 Jahre alt is. Ich habe sie durch Diesel ersetzt.
    Ne Gasstandheizung ist super, auch wenn 25 Jahre alt! Lässt sich nämlich viel schöner Regeln als ne Dieselheizung (finde ich). Ausbauen und überholen kann man sie trotzdem, ich werf hier mal die Firma "Hermann" (Trumareparatur bei google eingeben) in den Raum, die sind super!

    Kühlschränke aus der Zeit kannst Du auch knicken. Mich nur fürs Eigenheim auch im Camper war alles noch nich so energiesparend. Also auch neu...


    Was für ein Quatsch! mein Absorber ist letztes Wochenende am Highfield zusammen mit einer Kompressorkühlbox gelaufen, beide haben mein Bier wunderbar kalt gebracht, auch die Lebensmittel waren sicher gekühlt. Vorteil am Absorber ist dass er eben einfach auf Gas läuft, und nicht auf Batterie. Der Absorber darf aber auch mal "überholt" bzw gepflegt werden, ich hab meinen Wärmetauscher mit nem Brett geschützt und der Bohrmaschine bearbeitet (Schlagbohren, gibts Youtube-Videos dazu), seitdem kann ich wenn ich gerade steh auf dem Wärmetauscher innen im Kühlschrank Eiswürfel machen...

    Bei meinem mit Hochdach ist auch da die Dichtung durch. Weichmacher sind halt überall raus. Alle schwarzen Plastikanbauteile am Motor sind neu, alle Kühlmittelschläuchweund der Kühler, die Servopumpe, die Unterdruckpumpe... Eigentlich ist nur noch der untere Block original.
    Kannst entweder Rundumschlage machen oder ersetzen was kaputt geht...

    Es ist aber wenn Karosse gut eine super Basis weil es jeder machen kann. Keine Electrik- Tricks..


    Okay, Elektrik ist bei mir auch komplett neu, das Schaudt-Zeug war irgendwie nichts genaues... Motorelektrik gibts beim AAB ja keine :P


    EDIT: CoC-Papiere kosten nicht ein paar € sondern schnell mal 1500... und zwar für ne Mercedes A-Klasse die vor nem halben jahr in Luxemburg NEU verkauft wurde... ohne CoC-Papiere auszuhändigen... da musste ich bei Merbag laut werden, bin mal gespannt was jetzt rauskommt...