Beiträge von ElCravale

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
Wir haben zu Testzwecken das Einbinden von Grafik ohne https erlaubt. Bald wird es wieder erzwungen.
Bitte passt eure Links an.
Spritmonitor(z.B.) ist auch über https erreichbar und Firefox meckert dann nicht mehr.
Also statt
http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
Am Samstag den 22.06.2019 werden gegen 23 Uhr bis Sonntag dem 23.06.2019 um 4 Uhr morgens Wartungsarbeiten sein.
Dabei werden Sicherheitsupdates und andere Software Updates installiert.
Zu diesen Zeiten wird das Forum evtl. nicht erreichbar sein.

    Hi,


    Das klingt sehr gut.


    Interessant finde ich in dem Zusammenhang, dass meine Vermutung mit dem Drehmoment und dem ZMS in Kombination mit dem 6.Gang gar nicht so ganz abwegig war.


    Wird Robin den Wagen auf den Prüfstand stellen? Also vorher und nachher? Wenn ja erzähl uns Mal die ausgespuckten Daten.


    Grüße und DAnk

    Hi,


    Wenn es darum geht den neuen Bus überwiegend zum WoWa ziehen einzusetzen, dann der ACV (im Zweifelsfall mit Chip auf 125-130PS) der hat das kürzer übersetzte Getriebe, welche sich tendenziell eher zum Ziehen von Anhängern eignet.


    Ein ACV mit Chip ist schon dazu geeignet einem 111er im normalen Geschwindigkeitsbereich am Heck zu bleiben. Das längere Getriebe (das Getriebe ist etwa 10% länger übersetzt) der 111er ist der Grund für die besseren Verbrauchswerte auf dem Papier, nimmt dem großen TDI allerdings auch viel von Spritzigkeit die man erwarten würde wenn man ACV und 111er vergleicht.


    Bei den 111er wird bei der Anschaffung, Wartung und Unterhalt ein Expresszuschlag fällig, den er nie wieder rein holt.


    Meine Empfehlung lautet daher ACV mit Chip. Er ist die günstigere und für Anhängerbetrieb geeignetere Variante.

    Geht es darum dauerhaft über 150kmh zu fahren, wäre der 111er die bessere Wahl.


    Grüße und DAnk

    Hi,


    Die Kupplung in meinem Bus ist noch die aus dem Werk und hat mittlerweile 354tsd km gelaufen.


    Wie du siehst, gibt es keine allgemein verbindliche Empfehlung wann die Kupplung zu wechseln ist.


    Wenn du dann einmal dabei bist, dann ist das Zweimassenschwungrad obligatorisch (ist normalerweise bei den entsprechenden Kits dabei), idealerweise wechselt man den Zentralausrücker mit und fürs gute Gewissen tauscht man gleich noch die Abdichtung der Kurbelwelle und der Getriebeeingangswelle.


    Grüße und DAnk

    Hi,


    Mario Albrecht erzähle dochnmal mehr über den Turbo. So wirklich belastbare Aussagen findet man bei den Herstellern der Upgrade Turbos nicht, da stehen dann so Sachen wie "bis 2xxPS Leistung möglich" etc.


    Also Butter bei die Fische: was war die Basis (ein originaler KKK (BorgWarner) K14 nehme ich an), was wurde gemacht? Wieviel mehr Luftmenge in % (nicht wieviel Ladedruck in bar) soll er bringen. Es nutzt gar nix wenn mir einer schreibt, der Turbo drückt jetzt 1,2bar, das schafft der Standardturbo auch (er würde auch bei 2000 Umdrehungen auch 1,5 schaffen, wenn das Wastegate dicht bleibt 😉), aber wegen der zu geringen Luftmenge kann er die 1,2 bar nicht im oberen Drehzahlbereich halten.

    Wie lange kann der Upgrade Lader die 1,2bar halten....


    Grüße und DAnk

    Hi,


    Die Motorenöle nach VW-Norm 50700, also Longlife 3 (III) sind 5W30.


    Beim TDI mit Wartungsintervallverlängerung ist neben dem ursprünglich vorgesehenen Ölen nach 50600 auch solche nach 50700 zugelassen.


    Du kannst das 5W30 also bedenkenlos für deinen T4 benutzen, wenn es die VW-Norm 50700 erfüllt.


    Grüße und DAnk

    Hi,


    Original gehört an nen ACV bis MJ2000 ein AFK (mit Bowdenzug für den R-Gang), ab MJ2000 gehört an den ACV ein DXZ (ohne Bowdenzug für den R-Gang). Es gibt noch weitere Getriebe, die von Werk aus an den ACV geflanscht würden, diese sind aber alle samt kürzer übersetzt und wurden eher bei Transporter, Doka oder Pritsche verbaut.


    Für den Multivan und auch die Caravelle gab es in der Regel die zwei oben genannten Getriebe, wenn es kein Syncro ist, was sich bei Automatik aber ausschließt.


    Der ACV heißt ab MJ 2000 AUF, wenn er mit Automatik verheiratet wurde.


    Solltest du ein Getrieben vom 111kw verbauen wollen, dann, meine ich zumindest, muss auch eine andere Kupplung und ein anderes ZMS verbaut werden, welche nicht ohne weiteres auf die Kurbelwelle vom ACV/AUF passt.


    Grüße und DAnk

    Hi,


    Mach den Ölwechsel trotzdem. Das Öl verpasst sich zwar irgendwo, aber der Dreck den das Öl bindet und im Ölfilter ablagert, bleibt im Motor und schadet diesen auf Dauer.


    Ich hab das auch Mal gemacht, den Gedanken 'die Karre braucht so viel Öl, wozu Ölwechsel' zu Ende geführt. Ende vom Lied war ein aufgeriebenes Pleuellager am 4. Zylinder nachts um halb 3 auf der A31.

    Interessanterweise kostete der neue gebrauchte Motor weniger als zwei Ölwechsel (es waren damals 80€) ...


    Übrigens hast du Mal in die Bedienungsanleitung deines Busses geschaut? Da wird geschrieben, dass ein Ölverbrauch von bis zu 1 Liter auf 1000km unbedenklich ist. Das gilt für einen neuen Motor, deiner hat wesentlich mehr als 0km gefahren und benötigt nun gerade Mal 14% mehr Öl...


    Grüße und DAnk

    Hi,


    Das ganze Auto brauchte er ja nicht zerlegen, hinten war ja, dank relativ neuer Federn und Stoßdämpfer, diesmal alles in Ordnung.


    Grüße und DAnk

    Hi,


    Treibe es Mal weiter. Bis das Laserthermometer an die 100° kommt.


    Dein Problem sind nicht irgendwelche Geber oder Sensoren, dein Problem ist eine voreilende Temperaturanzeige im Kombiinstrument. Und die Tatsache dass du dich trotz anderer, selbst gemessener, gesünderer Werte von deinem Kombiinstrument verunsichern lässt.


    Sehe es nicht als persönlichen Angriff gegen dich, aber meine Meinung ist: "Man kann ein Problem auch krampfhaft herbeiphilosophieren, obwohl es kein Problem gibt."


    Grüße und DAnk

    Hi,


    Wenn die Lugauer nur 02A Getriebe umbauen, dann dürfte es keinen T4 mit einem umgebauten Getriebe von CKR geben.

    Im T4 würden 02B und 02G Getriebe verbaut. Der AJT, als kleinster TDI, ist mit einem 'alten', dem schwächer dimensionierten 02B Getriebe gekoppelt. Alle T4 bis MJ96 wurden mit dem 02B ausgerüstet. Mit der GP in MJ 96 würde das 02G Getriebe eingeführt, zusammen mit dem ACV ( 102 PS TDI) und AES (140 PS VR6). Die beiden anderen TDI kamen später, der AJT (88 LS TDI) wurde mit dem 02B gebaut, der AXG/AHY (151 PS TDI) wurde mit einem 02G ausgestattet. Der ebenfalls später eingeführte V6 mit 204 PS wurde ausschließlich mit Automatik geliefert.

    Die andern Motoren wurden während der gesamten Bauzeit mit 02B Getrieben ausgeliefert.


    Grüße und DAnk