Plastebolzen und 4. Unterdruckschlauch

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
  • Hallo,


    ich war eben bei VW, die schauen gerade ob sie den Bolzen in Kassel noch ordern können (der 4mm im Durchmesser, im 2. Bild links). Hat hier einer eine Idee, wie er ersetzt werden kann? Bei diesem hier ist eine Nase ab und eine 2. angebrochen. Ein Vorbesitzer hat das Öl durch die Schraube abgelassen, die den dreieckigen Schwenkhebel führt, dieser war dann lose und ich hab das gestern abend mitbekommen beim Anschließen der neuen Unterdruckschläuche...


    Frage: wie am besten (Bild 1) jetzt verbauen? Schwenkhebel sitzt wieder. Hat einer beim fädeln durch das 3cm Loch Erfahrungen oder geht es ganz anders??


    Zweites Problemchen: ich habe alle Schläche wieder dran, hatte vorher Fotos gemacht. Leider nicht von dem, der etwa 50cm lang als Gummischlauch nach vorn geht. Blau, grün, braun sind klar. Aber wo wird nach vorn hin der schwarze angeschlossen ...?


    Ich danke schon einmal für die Antworten....



    mfg Franz



    PS; Fotos vom Umbau kommen noch in dem Beitrag vom Anfang des Jahres. Liege in den letzten Zügen (erst einmal), nächstes Jahr geht es dann weiter. Jetzt erst einmal TÜV schaffen, möglichst nächste Woche.

  • Es hat zwar keiner geschrieben, ich will es für den nächsten der das Problem hat aber vollständigkeitshalber hier einstellen:


    Der Plaste-"Bolzen" kostet bei VW 55 Cent, er ist noch in Kassel zu bekommen.


    Einbau war einfacher als gedacht: Plastebolzen mit Fett in die Schwarze Koppelstange stecken, Koppelstange mit Zange fassen (meine Finger sind da zu dick...Koppelstange, Schraubendreher UND Finger UND Licht gehen nicht durch das 28er Loch) und so halten, das mit einem Schraubendreher der Bolzen eingerastet werden kann in den Schwenkhebel.


    Nichts für Grobmotoriker, geht aber zu machen.


    Zum 2. Problem: Schlauch endet im nichts, wurde hier ja bei einem anderen geantwortet.


    Franz