„Alte“ Antriebswellen in „neue“ Radlagergehäuse?

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
Wir haben zu Testzwecken das Einbinden von Grafik ohne https erlaubt. Bald wird es wieder erzwungen.
Bitte passt eure Links an.
Spritmonitor(z.B.) ist auch über https erreichbar und Firefox meckert dann nicht mehr.
Also statt
http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
  • Moin!


    Ich habe meinen 1991er Dehler auf 2002er 151PS Achsen und Bremsanlage umgebaut. Jetzt Spinne ich mir langsam zusammen, dass ein Syncro Umbau extrem notwendig ist 8o


    Da ich einen AAF 2,5l Benziner mit 02B Getriebe fahre, dürfte damit so ziemlich jedes 02D Getriebe passen.

    Daher die Frage, ob auch die alten Antriebswellen hinten (10mm Verschraubung) in meine 2002er Radlagergehäuse passen würden? Wenn ja, wäre das Baujahr des Spenders egal und schränkt mich nicht ein

    Mein Bus hat aktuell ABS (das aktuelle ab Baujahr 1998) und soll es auch behalten

    Für das Wochenende: 1991 T4 Dehler Profi GL mit 2,5l AAF
    Für den Alltag: 2002 T4 Business mit 2,5l AVT Syncro

    Einmal editiert, zuletzt von semmel3k ()

  • Deine alten Antriebswellen werden zu kurz sein, da ja ab 1996 die Achse 22mm breiter geworden ist. Evtl sind dann deine jetzigen Antriebswelle auf maximale Länge ausgezogen und haben dann keinen oder kaum noch Spielraum mehr, wenn das Fahrzeug ausfedert!

    Das gilt sowohl für Vorder- wie auch Hinterachse.

  • Vorne habe ich schon welche vom TDI verbaut. Schade, dann bleiben nur Spenderfahrzeuge ab 1996.


    Oder kann man die getriebeseitigen Gelenke der hinteren Antriebswellen tauschen?

    Für das Wochenende: 1991 T4 Dehler Profi GL mit 2,5l AAF
    Für den Alltag: 2002 T4 Business mit 2,5l AVT Syncro