Wichtig! Carthago Malibu: Seitz Fenster defekt? Update: Fenster eingebaut

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
Wir haben zu Testzwecken das Einbinden von Grafik ohne https erlaubt. Bald wird es wieder erzwungen.
Bitte passt eure Links an.
Spritmonitor(z.B.) ist auch über https erreichbar und Firefox meckert dann nicht mehr.
Also statt
http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
Am Samstag den 22.06.2019 werden gegen 23 Uhr bis Sonntag dem 23.06.2019 um 4 Uhr morgens Wartungsarbeiten sein.
Dabei werden Sicherheitsupdates und andere Software Updates installiert.
Zu diesen Zeiten wird das Forum evtl. nicht erreichbar sein.
  • EDIT 22.5.2013: Lest bitte den Beitrag hier mit den guten Neuigkeiten.
    Zusammenfassung: Fenster in 800x480 werden bald wieder verfügbar sein.
    Zu den Fenstern in 1050x480 habe ich noch keine weiteren Infos, noch hat Carthago ja wohl einen klitzkleinen Rest auf Lager.


    -----------------------------------------------------------------------------------------------


    EDIT 27.4.2013: Habe den Threadtitel geändert.


    Wichtig ist, dass alle Malibu-Besitzer, die Fensterersatz benötigen, sich an den Service/Ersatzteile von Carthago wenden.
    Nur so bestehen Chancen, dass Carthago bei bzw. mit Seitz die im Malibu verbauten Sondermaße an Fenstern evtl. nachproduzieren lässt.
    Auch in anderen Foren werde ich darauf hinweisen.
    Denn ohne Nachproduktion sieht es mit Fensterersatz für den Malibu schlecht aus. Geht dann meist nur mit Karosseriearbeiten.


    ----------------------------------------------------------------------------------------------

    Carthago Malibu: Seitz-Fenster ... eine Erfahrung!


    Mein Malibu ist jetzt im 14. Jahr. Und natürlich treten da die ein oder anderen Alterserscheinungen auf, mit denen - wie ich weiß - auch andere Malibu-Besitzer an ihrem Fahrzeug zu tun haben.


    So z.B. Risse in den Scheiben der Caravan-Fenster im Aufbau. Ursachen für diese Risse gibt es mehrere: von falscher Pflege über Einwirkung von außen bis schlicht und einfach dem Alter. Ein Fachmann hat zu mir gesagt, die seien „halt auch nicht für die Ewigkeit gemacht“.


    Bislang sind die Risse in den Scheiben nur Schönheitsfehler, es ist alles trocken, kein Kondenswasser aufgetreten. Aber besser wird es sicher nicht, und ich möchte gerne irgendwie Ersatz bzw. eine Lösung finden.


    Die jüngeren Modelljahre des Malibu haben Seitz-Fenster verbaut. Auf der Beifahrerseite häufig Schiebefenster. Diese machen die meisten Probleme, wie ich so höre. Noch dazu haben die Fenster eine Größe, die es heute nicht mehr gibt. Na klasse!
    In den letzten Wochen habe ich etliche Groß- und Einzelhändler abgefragt.
    Niemand hat etwas, niemand weiß etwas.


    Carthago hat mir immerhin das "offizielle" Maß mitgeteilt ...
    Kurzer Radstand, also die 28er Modelle:
    1050 x 480 für die Schiebetür und "Küche"
    800 x 480 für hinten rechts zwischen C- u. D-Säule


    Langer Radstand, also die 31er/32er Modelle:
    Alle seitlichen Seitz-Fenster im Wohnraum unten haben das Maß 1050 x 480.


    (Das Maß steht sogar irgendwo auf dem innenliegenden Teil des schwazen Außenrahmens, ist manchmal schwer zu erkennen.)


    Carthago hat auch gesagt, der Zubehörhandel hat sicher noch was. Sie können den Artikel nicht mehr bestellen ...
    Zubehörhandel hat aber nix ...


    Jetzt habe mal bei Seitz/Dometic angefragt. Und eine ganz interessante Antwort erhalten, die ich hier in Auszügen zitiere:
    Bei dem Schiebefenster handelt es sich offenbar um einen sogenannten OEM Artikel.
    D.h.: diese Produkte werden von uns entwickelt und gebaut, dürfen jedoch nicht von
    uns angeboten werden, da der Auftraggeber (z. B. Hymer, etc.) die Kosten der
    Fertigung übernimmt.

    Aus diesen Gründen können diese Artikel nur über die Fahrzeughersteller /Autohäuser bezogen werden!

    Somit möchten wir Sie bitten, sich bezüglich Ihrer Anfrage an Carthago zu wenden.


    Aha!
    Heißt für mich: Ich als Endkunde kann sowieso nichts ordern. Nur Carthago. Und die wollen scheinbar nicht mehr. Na klasse! Toller Service!


    Heute habe ich nochmals an Carthago geschrieben, an so ziemlich alle der Geschäftsleitung bzw. aus dem Service. Bin gespannt, ob konstruktive Vorschläge kommen.


    Jetzt überlege ich, ob es nicht eine Möglichkeit gibt, selber die Scheiben auszutauschen. Hat dazu vielleicht jemand eine Idee?
    Ich hab auch kein Problem, Ausstellfenster einzubauen. Find ich eh' praktischer, vor allem in der Schiebetür.


    Die Schiebefenster sind leider etwas komplizierter aufgebaut als die Ausstellfenster. Ich werde mal ein paar Detailfotos demnächst einstellen. Der Bus ist im Moment nämlich noch in der Werkstatt.


    Hier gibt es ja mehrere Malibu-Fahrer, und ich weiß, dass auch andere dieses Problem betrifft. Wäre interessant, diesbzgl. eine Rückmeldung zu erhalten.


    Anbei ein paar Fotos der Risse, damit Ihr Euch ein Bild davon machen könnt.


    Wie die Geschichte weitergeht, werde ich hier berichten.




    PS: Das Thema werde ich auch auf im Malibu-Forum auf womobox.de und in anderen Foren eröffnen. Nicht wundern, wenn es dort auch gefunden wird.

  • Hallo Jogi,


    Ich hab zwar zum Glück noch keine Risse bei mir aber jünger werden die Fenster bei mir ja auch nicht..
    Deswegen finde ich es klasse dass Du deine Erfahrungen hier mitteilst...
    Ich hatte auch schon die Befürchtung dass es keinen Ersatz mehr gibt, weil dieses Problem (Ersatzfenster) ja schon öfter aufgetaucht ist..
    Hast Du auch die Maße für den langen Radstand bekommen..? Bei mir ist übrigens in der Tür ein Ausstellfenster und hinten rechts wie bei dir sowie Mitte links ein Schiebefenster.
    Zuschweissen und anderes Fenster einbauen ist ja auch nicht die Lösung... Sind die original Fensterausschnitte von VW eigentlich größer..?
    Wenn Du irgendwas rausgekriegt hast sag mal bescheid.


    LG,


    Andreas

  • Das ist ein gängiges Problem bei Kastenwagen Sonderfenstern. Es wurden leider oft spezielle Maße genommen, die nicht gängig sind.


    Wenn keine Fenster mehr zu bekommen sind, dann versuche vielleicht auf die Isolierfenster von den Westfalias zurück zu greifen.
    Die gibt es noch original neu bei VW oder halt gebrauchte. Der Vorteil: Glas


    Das Klappfenster (Fahrerseite) von VW ist aber auch nicht mehr erhältlich. Hersteller war Bonoplex und den gibts nicht mehr.
    Vielleicht hat Reimo da noch eine Lösung...

  • Hast Du auch die Maße für den langen Radstand bekommen..?

    Da habe ich dummerweise nicht nach gefragt.


    Schick aber einfach
    ein E-Mail z.B. an Herrn Kunad vom Service (E-Mail-Adresse auf http://www.carthago.com), er wird Dir da sicher Auskunft geben können.



    Wenn keine Fenster mehr zu bekommen sind, dann versuche vielleicht auf die Isolierfenster von den Westfalias zurück zu greifen.
    Die gibt es noch original neu bei VW oder halt gebrauchte. Der Vorteil: Glas

    An die Cali-Fenster habe ich auch schon gedacht. Aber die sind halt deutlich teurer. Und auch nicht ohne Karosseriearbeiten einzubauen.
    Eine Option, aber zunächst nicht die erste.

  • Servus Jogi,
    habe deine Einträge hier und im womobox-forum gesehen - mir war bislang gar nicht bewußt, dass Carthago bei Seitz für den T4 Sondermaße hat fertigen lassen...
    Mein Bus hat das Problem noch nicht, vielleicht dank Garagenstellplatz?


    Die originalen VW-Fenster einzubauen ist allemal mit größerem Aufwand verbunden, wg der abweichenden Maße. Zudem sind die Seitz-Fenster mE besser isoliert als die Cali-Isolierscheiben.


    Hast Du schon mal bei Reimo nachgefragt? oder bei Zillka? Deren Ausbauten haben doch auch - zumindest zum Teil - Seitz Fenster vorgesehen?
    Wird vielleicht die größe für T5 Ausbauten wieder verwendet? ZB Westfalia, CS, Fischer, die bei den Lieferanten "OEM-Status" haben dürften?


    Bitte halte uns auf dem Laufenden.
    Gruß
    CC??

  • habe deine Einträge hier und im womobox-forum gesehen - mir war bislang gar nicht bewußt, dass Carthago bei Seitz für den T4 Sondermaße hat fertigen lassen...
    Mein Bus hat das Problem noch nicht, vielleicht dank Garagenstellplatz?

    Ja, mir das auch nicht so wirklich bewusst. Nur, dass es wohl problematisch mit einer Ersatzbeschaffung werden könnte ... aber so sehr? Hmm...
    Sei froh über den Garagenplatz.
    Andererseits: Hier um die Ecke steht ein Malibu, der ist ein Jahr älter als meiner. Da ist alles ok. Und er stand auch immer draußen.
    Der Malibu eines Foren-Kollegen hier ist sogar jünger als meiner - und da sieht es fast noch schlimmer aus.

    Hast Du schon mal bei Reimo nachgefragt? oder bei Zillka? Deren Ausbauten haben doch auch - zumindest zum Teil - Seitz Fenster vorgesehen?
    Wird vielleicht die größe für T5 Ausbauten wieder verwendet? ZB Westfalia, CS, Fischer, die bei den Lieferanten "OEM-Status" haben dürften?

    Reimo habe ich nur den Online-Shop durchwühlt, noch nicht direkt nachgefragt. Will demnächst mal hinfahren.
    Zillka antwortet mal wieder nicht. Herr Schmidt wäre ansonsten sicher für eine Idee gut ...


    Das mit den anderen Ausbauern ist eine Idee, die ich noch nicht hatte. Vielleicht ist es einen Versuch wert. Mache ich die nächsten Tage mal. Aber was ich so auf den Messen gesehen habe - und das waren dann ja T5 -, passen sich die Seitz-Fenster in diesen neuen Modellen oft nicht so gut ein, wie die im T4 seinerzeit. Denke, die haben andere Maße.


    Angefragt habe ich bei Frankana, Movera (jeweils Großhandel), aber auch bei so Shops wie der von Harry Baggen, der angeblich viel auf Lager hat. Oder camping-preisbrecher.de.

    Bitte halte uns auf dem Laufenden.

    Denke, das Thema wird uns eine Weile beschäftigen.

  • ...
    Das Klappfenster (Fahrerseite) von VW ist aber auch nicht mehr erhältlich. Hersteller war Bonoplex und den gibts nicht mehr.
    ...

    Der feste Teil des Schiebefensters ist auch hier von Bonoplex. Der verschiebbare Teil ist von Seitz. (siehe Bilder)
    Beide Hälften sind gleich groß, sehen für mich als Laien im Prinzip identisch aus, scheinen halt nur seitenverkehrt montiert zu sein.



    Wenn mein Bus wieder hier ist, muss das Fenster bzw. den Rahmen noch mal genauer unter die Lupe nehmen, was da machbar ist.
    Ob man überhaupt die Führungsschienen irgendwie - ohne sie zu zerstören - entnehmen kann.
    Vielleicht muss ich auch mal einen Fachmann in Sachen Plexiglas bzgl. Scheiben kontaktieren.


    Meint Ihr, man könnte solche Iso-Scheiben irgendwie nachbauen (lassen)? Ob aus Glas oder Plexiglas wäre mir wurscht.
    Wie sieht es mit der Zulassungrechtlichen Seite aus? Nachgebaute Fenster hätten ja kein Prüfzeichen, wären nicht original. Ist das überhaupt zu beachten?

  • Tach Jogi,


    wie Du es selbst gesehen hast, meiner hat es ja auch. Ich habe mir mal einen Fischer Ausbau angesehen. Der hatte auch Seitz Fenster so weit ich mich erinnern kann, vllt gibt es ja da OEM Fenster. Wie Du beschrieben hast sieht es auch bei mir aus - bis jetzt ist es nur ein Schönheitsfehler, nennenswerte negative Auswirkungen gab es noch nicht. Wenn ich wegen meinem Dach zu Zillka fahre, verspreche ich Dir das Thema mit Herr Schmidt persönlich zu erörtern. Ansonsten ruf ihn morgens um acht an, da sitzt er meistens im Büro und Du bekommst ihn an die Strippe. Ich bekomme diese Woche die verbindliche Aussage zum Dach - hat er mir per Mail geschrieben.


    Ansonsten weiter so - ich bin auch an einer Lösung interessiert.


    Ach ja ich hab meinen Streifen abgemacht, war kein Problem. Felgen sind noch nicht drauf, muss Bus dafür ablasten, es geht um 20kg zuviel auf der Vorderachse, hoffe meine Plakette kann bleiben. Aber das nur am Rande


    Grüße Mianserin

  • Ein nachbau wäre sicherlich möglich wenn man günstig die tiefziehformen herstellen kann. Die Fensterhälften des originals als vorlage nehmen. ich würde dann einfach die Die Prüfnummer aufkleber aus den alten Fenstern übernehmen. Da das Material das selbe ist und das sonstige Baumuster nicht geändert wird hätte ich da nicht mal Bedenken.

  • Ist schon ganz schön schwach von Carthago, dass sie sich von dem Moment an als der T4 nicht mehr gebaut wurde nicht mehr dafür interessiert haben was aus den Malibu Kunden wird..
    Man hatte das Gefühl sie wollten von den Malibus nichts mehr hören und wissen... Das ist für mich ein Grund mir nie einen großen Carthago zu kaufen...
    Ich hab übrigens auch bei telefonischen Anfragen keine guten Erfahrungen gemacht....


    Andreas

  • Ist schon ganz schön schwach von Carthago, dass sie sich von dem Moment an als der T4 nicht mehr gebaut wurde nicht mehr dafür interessiert haben was aus den Malibu Kunden wird..
    Man hatte das Gefühl sie wollten von den Malibus nichts mehr hören und wissen... Das ist für mich ein Grund mir nie einen großen Carthago zu kaufen...
    Ich hab übrigens auch bei telefonischen Anfragen keine guten Erfahrungen gemacht....


    Andreas

    Unterschreib ich zu 100%!

  • Ich würde übergangsweise über eine aufschiebende Reparatur nachdenken.
    Acryl-Spezies können solche Risse anbohren, aufschleifen und mit UV-härtendem Material füllen.
    Alternativ für den Selbstversuch: bei Bauhaus gibt`s einen Kleber mit beiligender UV-LED zum Härten.

  • Scheiben nachzubauen wäre natürlich schon eine tolle Sache.
    Wenn es denn gelänge, Scheiben nachzubauen, steht man immer noch vor dem Problem des Einbaus in den Rahmen.


    Selbst Seitz bietet für Schiebfenster offiziell keine Ersatzscheiben an, da sie im Rahmen fest verbaut sind. D.h., nicht mehr rausgenommen werden können. Hier müsste man sich also auch noch Gedanken machen, wie die alten Scheiben ohne größere Schäden am Rahmen entfernt werden können.


    Vielleicht wäre ein Weg, die obere Führungsschiene komplett herauszutrennen. Dann könnten die Scheiben herausgenommen bzw. eingesetzt werden. Anschließend wird die obere Führungsschiene wieder im Rahmen verklebt. Das würde sicherlich halten und wäre bei vorsichtiger Arbeit mit entsprechendem Werkzeug sogar kaum bis nicht erkennbar. Allerdings fehlt mir hier schlichtweg das Werkzeug und auch das Know-how.


    Der Vorschlag von yellowone bezgl. einer "aufschiebenden Reparatur" wäre aber auch schon mal ein Anfang ... Muss mal nach so einem "Acryl-Spezi" suchen.

  • yellowone :
    Danke für den Link! Da werde ich mich mal mit befassen.


    In den nächsten Tagen werde ich auch mal einen Kunststoffprofi kontaktieren. Der ist halber Erfinder, arbeitet in der Entwicklung eines Automobil-Zulieferers für Innenausstattungen, und baut Sachen, da schnall ich jedes Mal ab. Vielleicht hat er auch noch eine Idee.

  • So, kleine Zusammenfassung mit Update ...


    1.) Auf meine definitv freundliche E-Mail an Mitglieder der Geschäfstleitung sowie der Serviceabteilung habe ich bis jetzt 0 (in Worten: null) Antworten erhalten.
    Vielleicht hätte ich sie nicht mit diesem Satz beenden sollen:
    "... dann bitte ich Sie, mir nur zu schreiben, wenn Sie wirklich konstruktive Vorschläge, technischer oder organisatorischer Art, haben.
    Alles andere wie freundliche Marketing-Worte und Verständnis zur Situation hilft Ihnen wie mir nicht weiter. ..."
    EDIT 26.4.2013: Teils gute Neuigkeiten - siehe nächsten Beitrag!


    2.) Hier habe ich etwas gefunden, wo jemand ein Schiebefenster mal auseinandergebaut hat:
    http://www.campingforum.at/cam…um/showthread.php?t=12799
    http://www.carto.net/andre.mw/…seitz_fenster_einbau/#top


    Das sollte man also hinkriegen, sofern man sich für den Vorschlag von yellowone bezgl. einer Bearbeitung bzw. Ausbesserung der Risse entscheidet.


    Dazu hat es weiter oben schon
    3.) folgenden Link von ihm: http://www.plexiglas-acrylglas.de/
    Hier eine Anleitung: http://www.acrylglasprofi.de/Reparaturanleitung.pdf


    4.) An
    http://www.fischerwohnmobile.de/
    http://www.fischer-wohnmobilteam.de/
    http://www.campmobil-schwerin.de/
    und Reimo
    habe ich E-Mails mit Anfragen bezgl. Fenster im Nennmaß 1050 x 480 (Außenmaß 1078 x 508, Scheibenmaß b. Ausstellfenster 1018 x 412) bzw. 800 x 480 geschickt.


    Bislang hat nur Erstgenannter geanwortet, kann aber auch nur auf die heute verfügbaren Größen zurückgreifen.
    ---
    Edit 28.4.2013:
    Campmobil hat geantwortet: Sie verbauen nur 1000x450.
    Fischer Team hat geantwortet: Der Mitarbeiter hat aufgrund der Größen erkannt, dass es sich um einen Carthago handelt. Er kennt sich aus, und weiß auch, dass die Fenster von Seitz nur für diese Fahrzeuge gebaut wurden. Die Fenster sind schon längere Zeit nicht mehr erhältlich, schreibt er auch.
    ---


    5.) Einen Umbau auf ein Ausstellfenster, bei dem der jetzige Rahmen des Schiebefensters umgearbeitet wird, hatte ich zwischenzeitlich erwogen. Denn Scheiben für Ausstellfenster für das Maß 1050 x 480 sind auf mehreren Webseiten verfügbar.
    Die Aufsteller wären kein Problem, die Entnahme der Führungsschienen sollte man mit der Bebilderung und Beschreibung aus Pkt. 2. auch hinkriegen.
    Nur leider ist das Alu-Profil, in welches die Scheibe dann oben eingehängt wird, nicht offiziell im Zubehör erhältlich. Dies hat mir heute ein Zubehörhändler "verraten".


    6.) Er hat mir auch noch weitere Informationen gegeben: Diese Maße für den Malibu wurden bis etwa 2005 produziert und vertrieben. Da noch etwas zu finden, kommt der Suche nach der Nadel im Heuhaufen gleich. Aber wer weiß, vielleicht schlummert noch wo ein Schatz ... "Aber wenn sogar Reimo nix mehr hat ..."


    7.) Jedoch hat er die Sache gar nicht so eng gesehen und mich ein wenig beruhigt. Solange keine Feuchtigkeit zwischen den Scheiben ist, würde er gar nicht viel unternehmen und es eher als "Schönheitsfehler" ansehen. Naja gut ...


    Später würde er halt ein Fenster mit einem anderen Maß einbauen, in der Schiebetür z.B. das Außenmaß 1148 x 481 (im Original 1078 x 508 ) und zwischen C- u. D-Säule (beim KR) das 846 x 481 (im Original ca. 830 x 508 ).
    Links und/oder rechts müsste der Ausschnitt geringfügig erweitert werden, da ist noch ausreichend "Fleisch" vorhanden. Am Rand (oben oder unten, wie man mag) könnte man einen Streifen lackiertes oder eloxiertes Alu (in der Farbe des Fensterrahmens) von innen und außen einkleben.
    Das Ganze wäre dann zwar nicht mehr original, aber auf jeden Fall funktionstauglich, würde - wenn es ordentlich gemacht ist - kaum auffallen und es wäre eine (zurzeit auf jeden Fall) gängige Scheibengröße verbaut.
    Der finanzielle sowie der zeitliche Aufwand hielte sich auch in Grenzen. Und mit etwas handwerklichem Geschick ist dies auch durchaus selbst zu bewerkstelligen.


    Für mich muss ich nun sagen, dass mir - je länger ich drüber nachdenke - diese Variante eigentlich ganz gut gefällt.
    Wenn ich Lust und Zeit habe, mache ich mich aber vielleicht mal an die Bearbeitung eines Risses mit dem Spezialkleber.


    Auf jeden Fall habe ich jetzt erst mal bei ihm ein neues Fliegengitter für das Fenster in der Schiebetüre geordert. Das gibt es nämlich angeblich noch. Er hat es wohl sogar verfügbar. Und bezahlbar ist es auch. Werde ich dann irgendwann mal einbauen.
    http://www.outdoor-power.de/artikeldet.php?proid=5740

  • Und das nächste Update:


    - Mein Freund, der Kunststoffexperte hat auch geantwortet. Zitat:
    "... Zu deiner Frage bzgl. Reparatur: Ja, möglich - ich persönlich würde das erst machen, wenn die Risse tiefer werden und sich da Osmose oder Fremdpartikel ansetzen. Du kannst es auch mit Hartwachs zuwachsen, und gut isses. Pmma, oder auch Plexiglas genannt, ist schon ein besonderer Kunststoff,hochtransparent ... und das sagt schon alles ... diese Kunststoffe altern wiealles ... wenn die nicht 1000% für den Verwendungszweck eingestellt sind, sindsie suboptimal. Grund für das Debakel ist einfach die Alterung und das Abbauender mMolekülketten, und die folgende Versprödung. Herstellen aus Pmma-Platten wäre - Vakuumumformenund beschneiden... ist aber ein Riesenaufwand ... und du hast keine Abnahme- du brauchst eine Teilekennzeichnung und eine Freigabe - eine Art Bauartgenehmigung...."



    mianserin : , pauli800 : , CC?? :
    Aber jetzt zu den echten NEUIGKEITEN!!!
    Habe eben einen netten Anruf von Carthago erhalten - sie sind dran an dem Thema!


    Ausstellfenster in 1050 x 480 (für Schiebetür bzw. "Küche") sind in noch ganz geringer Stückzahl (< 10!) vorhanden und können bestellt werden.
    Fenster in 800 x 480 sind tatsächlich nicht mehr verfügbar. Aber man ist man mit Dometic/Seitz in Kontakt, ob sie nachproduziert werden können.


    Schiebefenster in diesen Maßen sind definitiv nicht mehr erhältlich. Und es wird auch künftig in dieser Dimension keine mehr geben. Wenn, dann also Ausstellfenster, was m. E. kein Drama ist.
    Bezgl. Bestellungen von Fenstern und Nachfragen wendet euch an den Teamleiter Ersatzteile, Kontakt findet ihr auf http://www.carthago.com


    Ich muss also meine Verstimmung gegenüber Carthago revidieren und muss sagen, dass das Telefonat mit dem Mitarbeiter nett und ermutigend war.