Bremssattel geht nur mit Gewalt rauf und runter T4 1.9TD Bj97 Modell 98

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
Am Samstag, den 23.03 ab 22:00 Uhr ist das Forum nicht erreichbar, da am Server Updates eingespielt werden.
Diese Wartungsarbeiten sollen bis Sontag, 04:00 dauern.

Zwischendurch könnt ihr ja das Ersatzforum benutzen...
  • Hallo Leute,
    ich bekomme den Bremssattel hinten rechts nur mit Gewalt (Hammer) rauf oder runter. Das kann so ja nicht richtig sein.
    Verbaut ist ein Faussattel Lucas mit Bremssystem 1LP / 15Zoll. Drauf sind jetzt Scheiben und Bremsbelege von Ate.
    Laut T4-Wiki sollen die Bremsbelege eine Dicke von 11,5mm. Laut Hersteller-Angabe haben aber alle eine Dicke von 16,5mm. Gemessen sind es 15,0mm.
    Liegt es an den Bremsbelegen oder am Sattel? Was ist denn jetzt richtig?
    Hat vielleicht jemand die genauen Daten für den Bus? (Bremsanlage Vorne, Hinten)


    Sonnige Grüße vom
    BlauenT4er

  • So weit habe ich nicht gedacht. Hinten ist der Code in dem Baujahr: 2E2


    Scheibe 280mm x 12mm massiv (nicht innen belüftet) und Beläge 11,5 mm.

    Hauptsache die Kiste fährt.

    Einmal editiert, zuletzt von PeMu ()

  • Das hoffe ich doch nicht ! Das die Bezeichnung 1LP für vorne ist, ist klar.
    Diese waren für hinten bestellt,


    aber auch die 16,5mm Dickenangabe bei den Bremsbelegen, gemessen haben sie 15,0mm


    2x Bremsscheibe

    • ATE 24.0112-0138.1
    • Ergänzungsartikel/Ergänzende Info 2: mit Schrauben
    • Durchmesser [mm]: 280
    • Bremsscheibendicke [mm]: 12
    • Mindestdicke [mm]: 10
    • Bremsscheibenart: Voll
    • Oberfläche: beschichtet
    • Lochanzahl: 5
    • Lochkreis-Ø [mm]: 112
    • Höhe [mm]: 40,4
    • Zentrierungsdurchmesser [mm]: 68,2
    • Innendurchmesser [mm]: 153
    • Bohrung-Ø [mm]: 16,5
    • MAPP-Code vorhanden


    Bremsbelagsatz, Scheibenbremse

    • ATE 13.0460-2874.2
    • Breite [mm]: 94,7
    • Höhe [mm]: 50,9
    • Dicke/Stärke [mm]: 16,5
    • Verschleißwarnkontakt: inkl. Verschleißwarnkontakt
    • Anzahl Verschleißanzeiger [pro Achse]: 1
    • Verschleißwarnkontaktlänge [mm]: 190
    • Zusatzinfo: mit Zubehör
    • Ergänzungsartikel/Ergänzende Info 2: mit Bremssattelschrauben
    • Anzahl der Schrauben: 4
    • Bremssystem: Lucas
    • Prüfzeichen: E1 90R-01452/616
    • MAPP-Code vorhanden
  • Ja habe ich reingedreht.


    Wie sieht das denn jetzt mit den Angaben hier aus?
    Bremsbelege, ob 2E2 oder 2E3 unterscheiden sich doch nur im Verschleißkontakt. Die Dicke ist immer mit 16,5mm angegeben.
    Verstehe ich jetzt nicht, wenn laut Wiki nur 11,5mm vorgeschrieben sind. Ich habe noch keine Belege mit 11,5mm irgendwo bestellen können. ?(

  • sollte passen. Wenn die Bremskolben nicht mehr weit genug zurück zu drehen sind, dann ist der verrottet und fällig. langsam hin und her drehen bewirkt oft, dass das Gewinde wieder gängig wird.
    Aber wenn es schwer zu drehen geht, dann zum Schluß wieder ein Stück zurückdrehen, sonst hängt der fest und stellt sich nicht nach.

  • Der Bremskolben lässt sich einfach drehen. Es fehlt trotzdem Platz, wenn die Bremsbelege eingebaut sind, den Sattel ohne Gewalt über die Bremsscheibe zu bekommen. Die Belege verkannten sich sofort. Klar mit Hammereinsatz würde man sie wahrscheinlich raufbekommen, wahrscheinlich aber auch beschädigen.... :wacko: Was für ein Sch...., da fehlen ca. 1-2mm Spiel.

  • Bei der Bestellung der richtigen Scheiben, nebst Belege für das Bremssystem vorne, gibt es schon bei der Bestellung Probleme. 3 verschiedene Angaben von 3 Firmen. 8|


    Laut Ate Anderer Anbieter Anbieter 2


    Bremsscheibe vorne:
    24.0118-0111.1
    24.0118-0111.1 24.0124-0128.1






    Bremsbeläge vorne:
    13.0460-2982.2 13.0460-2838.2 13.0460-7102.2





    Bremsscheibe hinten:
    24.0112-0138.1 24.0112-0138.1 24.0112-0138.1





    Bremsbeläge hinten:
    13.0460-2874.2 13.0460-2874.2 13.0460-2874.2


    Was stimmt denn jetzt? ?(

  • Hinten gibt es als Scheibenbremse nur die 2E2 bei 15" und die 2E3 bei 16". Ob Verschleißkontakt oder nicht, ist dabei erstmal egal.


    Du hast eigentlich schon die richtigen Beläge von ATE erwischt.



    Was ich mir vorstellen kann, ist eine gewisse Uneinigkeit bei der Angabe der Maße.
    In der Wiki steht die nutzbare Belagdicke 11,5mm und ATE gibt die dicke des Belags zusammen mit der Trägerplattte an = ~16mm


    Ich schließe mich im weiteren Pruner an: Sind die beiden Führungsbolzen leichtgängig?

  • Wenn man den Sattel herunterklappt, welcher Belag steht über? der innere oder der äußere?


    Die Führungsbolzen mal ganz rausgenommen und angesehen? die sind ja nur lose geführt....

    Hauptsache die Kiste fährt.

    Einmal editiert, zuletzt von PeMu ()