Orig. Tempomat GRA bei 95er AAB nachgerüstet - funzt leider nicht (mehr).

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
Wir haben zu Testzwecken das Einbinden von Grafik ohne https erlaubt. Bald wird es wieder erzwungen.
Bitte passt eure Links an.
Spritmonitor(z.B.) ist auch über https erreichbar und Firefox meckert dann nicht mehr.
Also statt
http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
  • Ich habe die Teile für die GRA hier auch bestimmt schon zwei Jahre rumliegen und wollte die demnächst mal einbauen. Ich habe mir das Steuergerät grade mal ein Bisschen angesehen und ausprobiert. Also man kann das schon "offline" testen, allerdings brauchst du dazu einen Signalgenerator und idealerweise auch ein Oszi.

    Mit dem Signalgenerator kannst du den Hallgeber simulieren. Ich kann grade nicht am Bus messen, aber die Signalform (Rechtecksignal, 5-9V, 7 Impulse pro Radumdrehung) findet man auch in der Wiki.

    Wenn dir kein Signalgenerator (oder irgend eine andere Gerätschaft mit der man so ein Signal erzeugen kann, z.B. Arduino) nicht zur Verfügung steht könntest du auch versuchen den Hallgeber selbst zu verwenden und zu drehen, z.B. mit einem Akkuschrauber. Zur "Kalibrierung" könntest du mit der GALA-Funktion vom Radio arbeiten. Ich kenne die Mechanik nicht genau, hab das Teil nie draußen gehabt, also weiß nicht ob das gut gehen würde.


    Der Hallgeber liefert ein Rechtecksignal mit (laut Wiki) 7 Impulsen pro Radumdrehung. Mit entsprechender Rechnung (auch in der Wiki) landet man dann etwa bei 1Hz pro km/h. Also eine Fahrgeschwindigkeit von 100 kmh liefert dann ca. 100Hz. Ich hab das grade ausprobiert und kann die Werte bestätigen. Wenn ich den Signalgenerator auf unter 30 Hz runter drehe tut sich nichts (Steuergerät lässt sich nicht aktivieren weil Fahrzeug zu langsam). Der Schwellwert liegt irgendwo zwischen 35 und 40 Hz ab dem sich das Steuergerät zur Funktion überreden lässt.


    Ich habe das Steuergerät also entsprechend beschaltet. 12 V auf den Pin für den Einschalter. Den Pin für die Pedalschalter nach Masse gebrückt. Signalgenerator (mit 100Hz Rechtecksignal) auf den Pin für den Hallgeber und dann den Pin für das "Fix" Signal kurz auf 12V gelegt. Pumpe und Ventil habe ich erstmal nicht angeschlossen. Das Relais (es gibt nur eins) zieht dann kurz an und fällt sofort wieder ab (ich sehe das sogar, weil ich die Platine ausgebaut habe). Ich vermute, dass das Steuergerät den Strom überwacht und sofort wieder abschaltet wenn es keine Pumpe "erkennt". Wenn ich Pumpe und Ventil anschließe fängt das Steuergerät schön an zu regeln. Die Pumpe gibt kurz voll Stoff und wird dann nur noch ganz schwach angesteuert. Drehe ich die Frequenz (aka Geschwindigkeit runter) fängt die Pumpe stärker an zu ackern, drehe ich sie über den ursprünglichen Wert wird das Ventil angestuert (vermutlich um Unterdruck abzubauen).


    Was allerdings bei meinem Steuergerät komisch ist: Das alles funktioniert nur wenn ich auf den mit "15a" bezeichneten Pin an der Pumpe direkt 12V gebe. Verbinde ich den Pin so wie im Stromlaufplan, fällt das Relais sofort wieder ab. Ich bin mir hier aber nicht ganz sicher ob ich es richtig angeschlossen habe. Am Steuergerät sind die beiden Pins am Anschluss für den kleinen Stecker mit 9 und 10 bezeichnet. Im Stromlaufplan mit 1 und 2. Die Angaben im Stromlaufplan beziehen sich auf den zugehörigen zweipoligen Stecker. Ich habe den Kabelbaum bisher nicht und damit auch den Stecker nicht. Wenn ich nach der Teienummer des Steckers in Google Suche, ein Bild anschaue mit dem Stecker auf dem die Pinbezeichnungen lesbar sind und das dann mit dem Verpolungsschutz im Kopf richtig hindrehe müsste es der untere (unten ist da wo die Befestigung ist) Pin sein (Pin 9 gemäß dem Aufdruck). Kann das jemand bestätigen? Ist der andere Pin dann gar nicht angeschlossen am Kabelbaum?


    Ich werde mir das Steuergerät mal in den nächsten Tagen genauer ansehen (auch aus Neugierde), das ist ja relativ überschaubar aufgebaut. Evtl. komme ich aber auch erst nächste Woche dazu.

  • Hallo Lefix,


    ich habe wie Du die Teile hier liegen, aber noch keinen Kabelbaum. Kõnntest Du Bilder von Deinem "offline" Aufbau machen? Ich kann beim verkabeln jede Hilfe brauchen. Insbesondere Pinbelegung Steuergerät wäre genial, da ich nicht der routinierteste Schaltplanleser bin.


    Gruss


    Christoph

  • Lefix - leider habe ich weder einen Signalgeber und auch keinen Oszi. Dafür reichen meine Kenntnisse nicht wirklich aus ;)

    Am Steuergerät sind die beiden Pins am Anschluss für den kleinen Stecker mit 9 und 10 bezeichnet. Im Stromlaufplan mit 1 und 2. Die Angaben im Stromlaufplan beziehen sich auf den zugehörigen zweipoligen Stecker.

    Nur um auf Nummer sicher zu gehen dass wir über den gleichen Schaltplan reden habe ich den hier noch einmal angehängt. Ist er das?


    Ich habe den Kabelsatz original vorliegen und eingebaut und er deckt sich bis auf eine Kleinigkeit mit dem des Schaltplans. Im 3fach Gehäuse am Leitungssatz zur Pumpe sind br/ro und gn/ws vertauscht (br/ro auf 1 und gn/ws auf 2). Ich habe entsprechend der Farben dann das Kabel zur Pumpe gelegt und an 15A, P und V geklemmt.


    Am zweipoligen Stecker am Steuergerät ist nur Pin 1 belegt (wie im Schaltplan beschrieben). Dieser geht dann allerdings auf den oberen Pin 10 des Steuergerätes. Habe ich im Schaltplan eingetragen.


    Ich habe außerdem ein Bild meines Steuergerätes + Stecker, den ich beim Schrotti gefunden habe, angehängt. Dort sieht man die farbliche Belegung, wie sie bei meinem original GRA Kabelsatz vorliegt.


    (Allerdings hatte dieser Stecker, der hier draufsitzt, vorher weiss auf 5 und bl/ws auf 6 - das habe ich entsprechend meinem Kabelsatz zur Ansicht umgetauscht. Keine Ahnung warum das so war - ob da einer was geändert hat?).


    Resaca vielleicht hilft Dir das Photo ja auch ein wenig.


    Der Schwellwert liegt irgendwo zwischen 35 und 40 Hz ab dem sich das Steuergerät zur Funktion überreden lässt.

    Das deckt sich dann ja mit den Angaben, dass die GRA erst am ca 40kmh funktioniert. D.h. wenn der Hallgeber nicht vernünftige Werte ausgibt, kann das auch eine Ursache sein? Wie verhält sich das mit dem Hallgeber? Kann es sein, dass "nur halb" funktioniert? Oder fällt der gleich komplett aus beim Defekt? Vielleicht liegt bei mir ja auch dort der Hund begraben - und es gibt dort einen "Wackeligen"? Ich habe ein Radio mit GALA und den gebrauchten Hallgeber nachgerüstet. Wenn ich da im Stand den GALA Regler auf 0 drehe und dann bei Fahrt (80-90kmh) an dem Regler nachregele muss ich schon ziemlich lange (3/4 Umdrehungen) drehen bis das Radio dann lauter wird. Ist das okay so?


    Wenn ich was nicht genau beschrieben habe, bitte nachfragen - bin ein ziemlicher Rookie was Strom & Co angeht ;) w


    Viele Grüße

    HorsT

  • ich habe wie Du die Teile hier liegen, aber noch keinen Kabelbaum. Kõnntest Du Bilder von Deinem "offline" Aufbau machen? Ich kann beim verkabeln jede Hilfe brauchen. Insbesondere Pinbelegung Steuergerät wäre genial, da ich nicht der routinierteste Schaltplanleser bin.

    Hallo Christoph, ich stell dir gerne heute Abend ein Bild von meinem "Drahtverhau" rein. Weiß aber nicht ob dir das so weiter hilft... Interessanter wäre ja für dich die Anschlussbelegung, kann ich dir aber dann später auch liefern.