Neue Klimaanlage kühlt nicht mehr, Kompressor läuft -- AXG BJ 2002 Climatronic

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
Wir haben zu Testzwecken das Einbinden von Grafik ohne https erlaubt. Bald wird es wieder erzwungen.
Bitte passt eure Links an.
Spritmonitor(z.B.) ist auch über https erreichbar und Firefox meckert dann nicht mehr.
Also statt
http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
  • Hi Forum,


    im Sommer 2018 wurde die Klima vom Boschdienst komplett überholt, da zuvor der Kompressor gefressen hatte. Folgendes wurde alles neu gemacht: Kompressor, Expansionsventil, Trockner, Spanfilter in Saugleitung, Kondensator, Kältemittel.


    Den Sommer 2018 durch hat die Klima einwandfrei funktioniert, und nun plötzlich nicht mehr.


    Die Magnetkupplung funktioniert, der Kompressor dreht sich auf AUTO und bleibt stehen auf ECON. Beim Umschalten von ECON auf AUTO bzw. zurück sind leichte Drehzahlschwankungen am Drehzahlmesser zu sehen und auch am Motorgeräusch zu hören. Beide Kühlerlüfter laufen beim Einschalten der Klima an. Die Klimaleitungen sind alle ziemlich heiß.


    Ich wär dankbar für jegliche Tipps, wo das Problem liegen könnte.

  • Kurt.M

    Hat den Titel des Themas von „Neu Klimaanlage kühlt nicht mehr, Kompressor läuft -- AXG BJ 2002 Climatronic“ zu „Neue Klimaanlage kühlt nicht mehr, Kompressor läuft -- AXG BJ 2002 Climatronic“ geändert.
  • Ich hab seit paar Jahren einen Bluetooth OBD-Stecker rumliegen, aber noch nie benutzt (und weiß nicht wie das geht)

    Innenraumtemperaturen? Climatronic zeigt doch nur die Außentemperatur und die Solltemperaturen?

    Kann ich den Druck im Kältemittelkreislauf selber messen?

  • Hallo; bevor du selbst viel herum bastelst, fahr doch einfach zu der Werkstatt die das Gemacht hat. Es ist ja wohl noch kein Jahr her, als die Reparatur gemacht wurde.

  • Groß basteln werd ich nicht selber, aber ich will mich doch schlau machen, bevor ich in die Werkstatt gehe.

    Natürlich auch die Hoffnung, dass es vielleicht nur eine Kleinigkeit ist.

  • Welche Software hast Du dafür und kann das Teil das VAG k/l Protokoll?

    Du loggst Dich ins Climatronic-Steuergerät ein (bei laufendem Motor, Clima auf Auto) Wählst Messwertblöcke und klickst der Reihe nach die Blöcke durch. Die sind beschriftet, was Du siehst und sobald Du einen nicht koscheren Wert siehst, weißt Du, wo Du weiter suchen musst.

    Vorher natürlich auch mal in den Fehlerspeicher Schaum, ob da was ganz offensichtliches drin steht.

  • Die Bluetooth OBD Teile für Handys reden meist nur mit dem Motor Steuergerät.


    Also vergiss das.

    Wenn die Leitungen heiss sind, fehlt evtl Kältemittel wenn der Kompressor schaltet.


    Also, ab zur Werkstatt, sagen dass die Anlage nicht mehr kühlt.


    Ach ja, blinkt das Climatronik Display wenn du die Zündung einschaltest? Wenn nein, ist auch kein Fehler hinterlegt.

  • daher meine Frage nach k/l Diagnose. Der Begriff obd wird meistens etwas schlampig verwendet. Was kann Kurts Adapter bzw. Seine Software denn wirklich?


    Ein Sensor kann auch unplausible Werte liefern oder ein sonstiger Fehler vorliegen, ohne dass gleich ein Eintrag im Fehlerspeicher steht und nicht bei jedem Eintrag blinkt die Anzeige.

  • So, Boschdienst hat sich die Anlage jetzt vorgenommen.


    Angeblich hat der (vor einem knappen Jahr erneuerte) Kompressor schon wieder gefressen (man habe "Späne gefunden"). Damals wurde der (auch erst drei Jahre alte) Kompressor ebenfalls wegen Spänen ausgewechselt -- er hatte damals allerdings vollständig blockiert.


    Außerdem sei ein Teil (?) des Kühlmittels nicht mehr drin gewesen. Jedoch sei noch so viel vorhanden gewesen, dass der Druckschalter zur Abschaltung der Klimaanlage bei Kühlmittelmangel nicht angesprochen habe…


    Jetzt müsse man mit dem Kompressor-Hersteller sprechen, woran das alles liegen könne...


    Ist das plausibel, dass erstens plötzlich ein Teil des Kühlmittels fehlt, und zweitens der Kompressor auch noch Späne wirft und frisst -- sich gleichzeitig aber völlig normal und ohne jede Geräuschentwicklung oder dergleichen dreht?

  • OK also Kühlmittel hat wohl "kaum was" gefehlt (?), es konnten wohl noch 800g von den vor einem Jahr eingefüllten 1100g extrahiert werden.


    Im Kompressor habe man ca. 100ml Öl, und eben "verdächtiges Glitzern" gefunden (-> Späne).


    Zur Debatte steht jetzt, ob man den problematischen, weil schlecht zu spülenden zweiten Verdampfer im Kofferraum AUSTAUSCHT (an den kommt man einigermaßen dran, im Gegensatz zum Frontverdampfer, bei dem das ganze Armaturenbrett raus muss).


    Danke für Kommentare hierzu...

  • Verstehe ich nicht so. Zum Spülen müssen die Expansionsventile eh ab und sollten getauscht werden, sind nicht spülfähig. Der Trockner ist auch so ein Kandidat muss ab und ist sowieso zu tauschen. Der Kompressor ist auch nicht spülfähig, muss abgeklemmt werden. Ergo sind alle Leitungen auf und können problemlos gespült werden. Gerade die lange Leitung ist da super - fast gerade, es läuft durch. Die Verdampfer sind dabei auch einfach zu spülen, da man direkt am Anschluss vom Expansionsventil ansetzt - kurzer Weg.

    Einziges Thema ist hinterher, wenn der Kompressor bleibt: wieviel Öl packt man nun rein. Eigentlich müsste dazu der Kompressor geleert und neu gefüllt werden, siehe Anleitung.

    Ergo: wenn komplett gespült, sollten auf der Rechnung ein Trockner, 2 Expansionsventile und Dichtungen auftauchen.

    Hinten ans Expansionsventil zu kommen ist etwas fummelig, da etwas verbaut. Aber da muss man durch.

    Hauptsache die Kiste fährt.

    Einmal editiert, zuletzt von PeMu ()