Magnetkupplung über Zentralelektrik Sockel Relais 140 durchmessen?

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
Wir haben zu Testzwecken das Einbinden von Grafik ohne https erlaubt. Bald wird es wieder erzwungen.
Bitte passt eure Links an.
Spritmonitor(z.B.) ist auch über https erreichbar und Firefox meckert dann nicht mehr.
Also statt
http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
  • Hallo, meine Familie ist erst seit kurzem Busbesitzer und ich bitte um Hilfe:


    Nach T4-Wiki:
    In der Zeichnung zum Relais 140 (Schaltbild Zentralelektrik Climatronik ab MJ 1999) gibt es zwei "Bezeichner" T8a/7 und T8a/4. Was sind T8a/7 und T8a/4?


    Kann man die Magnetkupplung auch von der Zentralelektrik (Sockelkontakt 2/5 des Relais 140 gegen Masse Sockelkontakt 7/1) messen, wenn ja mit welchen Werten, muss die Zündung an sein ? Im Wiki steht etwas von 3-4 Ohm direkt an er Spule.


    Multivan T4, Climatronic, Zusatzheizer, AHY, EZ 01/2000
    Wo gibt es vollständige Schaltpläne zu Climatronic und Zusatzheizung?



    Danke und mit freundlichen Grüßen

  • Hi,


    hast Du schon was rausgefunden -- ich stehe vor demselben Problem, bitte mal hier schauen. Der Aufdruck auf dem Relais stimmt offenbar weder mit den Pinbezeichnungen auf dem Relais, noch auf der Relaisplatte, und auch nicht mit dem Stromlaufplan im geringsten überein. Das gibt's doch nicht?


    Danke schonmal für Rückmeldung oder Tipps,


    Grüße Kurt

  • Hallo Kurt,


    die Schaltung aus demT(5-1)- Wiki stimmt.
    Die Bezeichner am Sockel waren glaube ich etwas anders, Zettel habe ich schon weggeschmissen.
    Also Relais in den Bastelkeller und an 12V durchmessen und gleichzeitig die Bezeichnungen prüfen.
    Du kannst vom Sockel gegen Masse messen.
    Alle KFZ-Fritzen raten aber zum messen direkt an der Magnetkupplung.


    Meine war übrigens tatsächlich defekt.


    P.S. Wieso ist das T(5-1)-Wiki zensiert?

  • Also danke Dir erstmal für die Antwort!


    die Schaltung aus demT(5-1)- Wiki stimmt.


    NEIENN! Sie stimmt nicht! Hier stimmt überhaupt gar nichts! :wall: :wall: :wall:


    Schau nur mal beispielsweise Pin 6 laut Schaltbild auf dem Relais an:


    An Pin 6 ist der Doppelkontakt des Relais angeschlossen. So weit so gut, Pin 6 laut Schaltbild auf dem Relais ist übrigens tatsächlich Pin 6 am Relaissockel (und entspricht damit natürlich Pin 2 auf der Relaisplatte).


    Laut Schaltbild in der Wiki, welches mit obigem, offiziellem Stromlaufplan von VW übereinstimmt, ist der Doppelkontakt des Relais jedoch keineswegs an irgendeinem gemeinsamen Pin angeschlossen, sondern teilt sich auf Pin 4/8 und 6/4 auf (welche Pins auch immer das sein sollen). DAS STIMMT ALLES HINTEN UND VORNE NICHT! :wall: Ich werd noch wahnsinnig!


    Zitat

    Die Bezeichner am Sockel waren glaube ich etwas anders, Zettel habe ich schon weggeschmissen.


    :wall: :wall: :wall: :pray: :pray: :pray: :wall: :wall: :wall:


    Zitat

    Alle KFZ-Fritzen raten aber zum messen direkt an der Magnetkupplung.


    Sag mir einen Grund dafür... Jedenfalls, wenn die Magnetkupplung nicht durchgebrannt ist, müsste man ein paar wenige Ohm am Relaissockel messen, die sich in keinster Weise von den paar wenigen Ohm unterscheiden, die man an der Magnetkupplung misst. Misst man am Relaissockel natürlich Null oder unendlich, dann weiß man, dass man an die Magnetkupplung ran muss.


    Zitat

    Meine war übrigens tatsächlich defekt.


    Was hatte sie denn? War die Temperatursicherung durchgebrannt? Was hast Du alles austauschen lassen, und wie teuer war's?


    Vielen Dank und Grüße Kurt


    Zitat

    P.S. Wieso ist das T(5-1)-Wiki zensiert?


    Das Thema fällt leider in die Abteilung "Kindergarten" :rolleyes:

    2 Mal editiert, zuletzt von Kurt.M () aus folgendem Grund: zu früh abgeschickt

  • Also nur der Austausch des Klimakompressors (Austauschteil) ca. 550 Euro in einer VW-Werkstatt.


    Plus "da ist dies noch, da ist das noch"...

  • ... sondern nur die Magnetkupplung, und bei dieser höchstwahrscheinlich nur die bekanntermaßen unterdimensionierte Übertemperatursicherung, ein ca. 35-Cent-Bauteil :thumbdown:


    ... welches bei dieser perversen Hitze jederzeit wieder durchbrennen könnte :!:

  • Vom Relais 140 geht der Kontakt Nr. 8 (=Nr. 6 auf der Relaisplatte) an die Magnetkupplung des Klimakompressors. Misst man (bei herausgezogenem Relais 140) somit an Nr. 6 der Relaisplatte gegen Masse so was wie ein paar Megaohm, dann kann man ohne den Bus hochzubocken vermuten, dass die Magnetkupplung durchgebrannt ist (bzw. deren nichtrückstellbare Übertemperatursicherung). Sicherheit diesbezüglich gibt's natürlich nur bei direkter Messung an der Magnetkupplung.


    Der Pluspol des zu Pin 8 gehörigen Relais-Schaltkontakts von Relais 140 ist übrigens nicht etwa Pin 6 am Relais, sondern Pin 5! Mit anderen Worten, das bekannte Schaltbild zum Relais 140 aus der Wiki ist ebenso unrichtig wie das obige Schaltbild aus dem VW-Stromlaufplan. Beide stimmen mit der tatsächlichen Beschaltung des Relais 140 (sowie mit dessen Innenleben) nicht im geringsten überein!


    Möglicherweise handelt es sich bei dem Relais in all diesen Schaubildern (statt Relais 140) vielmehr um das Relais 13.
    :aufreg:
    Grüße Kurt

    3 Mal editiert, zuletzt von Kurt.M () aus folgendem Grund: Formatierung kaputt Hinweise von Udo

  • Hallo Leute


    sicher kann man die kupplung an der ZE direkt auch messen


    relais abziehen und widerstand zwischen 7 und 2 messen.


    es geht nur mit recht dünnen spitzen oder mit flachsteckern


    zum test einfach eine brücke machen zwischen 6 und 2


    da sollte man dann die kupplung deutlich höhren


    Defekt sind dort meist nur die Thermosicherrungen


    diese kann man mit der anleitung der wiki leicht wieder instand setzen.


    Florian

    Verkaufe für originale ZV bei defekt den Motor zur selbsthilfe oder Auftragsarbeit.


  • relais abziehen und widerstand zwischen 7 und 2 messen.
    zum test einfach eine brücke machen zwischen 6 und 2


    Hi Flo,


    danke aber ich glaub ich muss jetzt gleich sterraben ;(


    Was sind denn das jetzt schon wieder für Ziffern...... :wall: :wall: :wall:


    7 an der Relaisplatte ist bei mir 1 am Relais, also Masse. 2 an der Relaisplatte ist bei mir 6 am Relais, und da ist gar nichts angeschlossen. 6 an der Relaisplatte ist bei mir 8 am Relais, und das geht in der Tat zur Magnetkupplung.


    Den Spulenwiderstand der Magnetkupplung muss man m.E. also zwischen 6 und 2 an der Relaisplatte messen. Die Brücke zum Testen muss man m.E. zwischen 6 und 5 an der Relaisplatte machen.


    Wenn jetzt nochma einer mit anderen Ziffern kommt, dann geb ich freiwillig auf, fahre zum Freundlichen, lege drei von den großen lila Scheinchen auf den Tisch und hauche mit letzter Kraft "mach ma Klima ganz".


    *ächz*
    Grüße Kurt

  • Wo wir hier gerade so schön beisammen sind, mal konkret gefragt. Ist es realistisch, dass man als handwerklich einigermaßen geschickter Mausschubser mit normaler häuslicher Werkzeugausstattung sowie mit diesen Dingern versehen:



    ... es an einem Wochenende schafft, die Magnetkupplung runterzuziehen, zu flicken und wieder draufzustecken?

    Und ist es nicht eigentlich gefährlich, wenn man die Übertemperatursicherung einfach überbrückt?

    Danke schonmal für Meinungen und Grüße Kurt

  • Ud wenn es die Magentkupplung entschärft hat, weil dein Kompressor defekt ist, haste nicht nur ein Wochenende im Arsch sondern auch noch einen Werkstattbesuch vor Dir.


    Ich habe noch irgendwo die Thermosicherungen rumliegen (nicht mal ausgepackt), wollte es ursprünglich auch selber machen. UNd ich habe auch mit solchen Böcken geliebäugelt.


    Aber da kommt dann eins zum anderen und bei diesen Temperaturen ist der in der Werkstatt ruckzuck fertig und wieder schön kühl.

  • ...neulich, bei ca. 43° Lufttemperatur.


    Klar kann es den Kompressor erwischt haben. Nur: gehe ich gleich in die Werkstatt, wirds beim ersten Anlauf vierstellig. Repariere ich die Kupplung selber, besteht eine nicht unrealistische Chance auf einstellige Kosten...


    So siehts doch aus!


    Grüße Kurt

  • Servus,
    kann jemand aus diesem alten Thread sich noch an die richtige PIN Belegung am RAelais 140 erinnern?
    Wo liegt sollte die Schaltspannung für die Magnetkupplung anliegen wenn Climatronic auf "AUTO" ? Wo gebe ich 12V drauf um die Kupplung zu testen?

    Danke und Grüße :)


    SUCHE:
    Aufstelldach (Westfalia, SCA 112, Reimo etc..)
    AXG Chiptuning

  • Bei mir läuft zur Zeit die Klimaanlage nicht und ich würde gerne vn der Zentralelektirik aus testen, ob die Magnetkupplung zieht.


    Ich konnte schon feststellen, dass nach Überbrücken der Pins 1 und 2 am Schalter F129 der Kühlerlüfter anläuft. Also ist entweder zuwenig Kühlmittel in der Klima ist oder der Schalter ist defekt. Allerdings höre ich nach dem Überbrücken kein Klacken der Magnetkupplung und würde die darum gerne separat testen, möglichst ohne mich unter das Auto legen zu müssen.


    Leider hat DerFabi2012 auf seine Frage keine Antwort bekommen, deswegen hole ich das hier nochmal hoch.

    Welche Pins muss man überbrücken, um von der ZE aus die Magnetkupplung zu testen. Am Besten nicht nur die Pins nennen (wegen der Konfusion bzgl. der Benennung der Pins wäre das wenig hilfreich) sondern in folgender Form


    Am Relaissockel den X.. Pin von lks in der X. Reihe von oben mit dem X. Pin von lks in der X. Reihe verbinden


    Wäre super, wenn das jemand weiß. Es würde den Test ungemein erleichtern

  • Es steht die Belegung auf dem Relais. Es hilft übrigens ungemein, wenn man einfach mal den Deckel vom Relais abzieht und es nackt einsteckt. Wenn dabei zu ungeschickt ist, ein paar Sicherungen vorrätig halten.

  • PeMu

    dass das Schaltbild auf das Relais gedruckt ist, habe ich natürlich gesehen Trotzdem noch mal danke für den Hinweis.

    Aber ob ich das auch verstehe? Und selbst wenn beantwortet das nicht meine Frage.


    Ich schreibe mal auf, was ich sehe (nachdem ich jetzt nochmal sehr gründlich hingeschaut habe):

    • Pin 1 geht auf Masse
    • Pin 2 wird auf Pin 4 geschaltet, wenn Pin 9 Erregerspannung bekommt
    • Pin 6 wird auf Pin 5 und Pin 8 geschaltet, wenn Pin 3 Erregerspannung bekommt (was bedeutet das Symbol in der Pin 3 - Leitung, ist das die Zeitverzögerung?)


    Ist das so korrekt?

    Bleibt aber immer noch meine Frage offen. Welcher Anschlusspin geht an die Magnetkupplung des Klimakompressors und was wird da noch geschaltet und über welche Pins.

    Einen Pin 7, von dem Flo`s T4 in Post #8 schreibt, gibt es bei mir übrigens nicht.


    Ich habe das Relais schon mal ohne Gehäuse eingesteckt und dann versucht mir einem Holzstäbchen den Stromkreis zu schließen (so wie das hier in einem anderen Post beschrieben wurde). Hat aber nichts gebracht. Welche Sicherung könnte denn da rausfliegen, wenn man das Relais unvorsichtig nackt einsteckt?

  • Du kannst doch an den offenen Kontakten und der Pinbelegung und dem Stromlaufplan aus der Wiki messen wo sind 12 V drauf, schließen die Kontakte.. Mehr bringt die Sockelmessung auch nicht. Mit dem Relais sieht man auch was. https://www.t4-wiki.de/wiki/Relais_J32_(Klimaanlage)

    Wichtig ist, ob die Kette Klima einschalten zum Schluss 12 V liefert. Sicherung 19 ist io? also liegen dort auch 12V am Relais an? ...

  • PeMu

    Wenn du auch nicht präzise weisst, welcher Pin mit der Magnetkupplung des Klimakompressors verbunden ist, und auf welchem Pin die 12 Volt ankommen, die durch das Relais auf diesen Pin geschaltet werden, dann brauchst du das nicht so kompliziert zu sagen, dann reicht ein einfaches: ich müsste das jetzt auch nachschauen, kann ich leider nicht helfen.

    Dass man Schaltpläne lesen kann, um diese Information zu bekommen, das weiß ich auch, aber erstens habe ich damit wenig Übung, das fällt mir schwer, und zweitens lese ich in diesem Thread, dass die Schaltpläne alle nicht stimmen und der Schaltplan auf dem Relais auch nicht korrekt wäre, etc. Deswegen hätte ich gerne eine einfache Info, welche Pins muss ich verbinden, um zu prüfen ob die Magnetkupplung anzieht. Ist doch nicht so schwer zu verstehen, oder? Es würde mir ja auch schon helfen, wenn mir jemand sagt, ob ich den Schaltplan auf dem Relais richtig gelesen habe (s.o.) und welcher der Pins nun zum Klimakompresser geht.

  • Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen: Spar dir die Messerei am Sockel.


    Die Kupplung ist von unten super zu erreichen, es reicht wenn du auf einen Bordstein fährst. Klimaanlage an und messen, ein Pin gegen den anderen, hast du da 12V kannst du die Magnetkupplung auf Durchgang messen.

  • ChegeWara

    Es wird darauf möglicherweise darauf hinauslaufen, dass ich das mache, aber dazu muss die Motorschutzwanne ab und ich muss mich drunterlegen. Keine große Sache, aber wenn es sich vermeiden lässt.

    Und wenn am Kompressor keine 12 Volt ankommen, musst du doch den Stromlauf rückwärts verfolgen, über Relais 140, Temperatursensor F163, Drucksensor F129. Da ist es doch viel einfacher am Relais 140 zu schauen, ob da 12 Volt anliegen, dann kann es nur noch das Relais oder die Magnetkupplung sein, Und wenn man dann das Relais überbrückt und der Kompressor zuckt nicht, dann muss es die Magnetkupplung sein. Dazu muss man aber belastbar wissen, wie die Pins belegt sind. Ich werde es schon noch rausbekommen.