Versuch Optimierung Keilrippenriemen

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
  • Die Spannrolle ist anstelle der Umlenkrolle angeschraubt. Also ist auch bei dir eine Schraube dort!

    Edit: Ist ja ein Benziner. Klar, da ist die Rolle anders positioniert.

    Gruß Patrik

    Einmal editiert, zuletzt von Balu67 (8. Oktober 2023 um 00:37)

  • Nach dem Starten fiept der Riemen minimal

    zieh mal das vorglueh relay raus (nicht beim benziener) ,dann wird es weniger .das flippen kommt meist bei last an der LIMA .vorluehen und das nachladen der battery zugleich zieht mal schnell 100A je nach motortemp ist das vorgluehen kuerzer oder laenger .laeuft aber weiter nach der erloeschung der gelben LED ,wenn du eine hast .in meinem Frontera fahre ich den riemen seit 25jahren, kein problem

    So sieht es idR ohne Klima Kompressor bei den ersten Blöcken aus.

    warum hast du nicht einfach die umlenkrollen weggelassen und gerade von der schungscheibe auf die LIMA ? rippenriemen bekommt man in allen laengen

  • warum hast du nicht einfach die umlenkrollen weggelassen und gerade von der schungscheibe auf die LIMA ? rippenriemen bekommt man in allen laengen

    Das ist die OT Version. Beim AAF ACU Riemen spannen nur so möglich/vorgesehen.

    Nervt mich schon seit Jahren, dass der Riemen erst noch um das Auto laufen soll.

    Direkter Weg Schwungscheibe LiMa fehlt es dann am Riemenspanner. Daher ist die hier präsentierte Variante ein guter Ansatz.

    Es gab zwar zeitweilig einen anderen LiMa Sockel mit Riemenspanner unter LiMa statt am Motorhalter, ist aber nur für ohne Klima vorgesehen.

    Der Halter ist aber auch eine Seltenheit und sehr teuer. Versuch den gerade in einer Nachbauversion zu gestalten.


    BTW das Gewinde im Halter für die Umlenkrolle doch noch gefunden, war unter viel Ablagerungen versteckt. Mit Schraubendreher frei räumen hilft.

  • kanst du nicht versuchen die Lima als spanner zu nehmen :)ist die obere halterung der lima eine langschraube die das Gehaeuse vorn und hinten haelt .wenn so dann kanst du die untereschraube der lima mit einem schlitzblech versehen und die lima schwenken

  • henro mick

    Ja das weiß ich mit der Glühanlage.

    Mich stört es nicht, ist wirklich sehr leise.

    Bei minimal mehr Drehzahl ist es weg.

    Beim Versuch direkt im Stand zu lenken ändert sich das Geräusch nicht, also alles ok für mich.

    Gruß Patrik

  • kanst du nicht versuchen die Lima als spanner zu nehmen :)ist die obere halterung der lima eine langschraube die das Gehaeuse vorn und hinten haelt .wenn so dann kanst du die untereschraube der lima mit einem schlitzblech versehen und die lima schwenken

    es gibt sogar eine LiMa mit Langloch untere Montageposition, zu welchem T4 Motor die gehört ist mir noch nicht bekannt .. hab die hier wegen Versandfehler liegen.

    Den Gedanke mit spannen über LiMa wie Golf 2 hab ich schon in Betracht gezogen.

    ist die Option wenn es über gefedertes spannen gar nicht klappen will. Hab noch ein paar Varianten in Probe .. bin dran ;)

  • ich selber hab ja noch einen v riemen zwei also fuer lima und servo .da meine servo so halb hinter dem motor liegt, kann ich das nicht so richtg mit einem rippenriemen machen.baue ich die servo auf elektro um ,dann brauch ich nur einen riemen zur lima .momendtan spanne ich den lima riemen bei verschieben der lima .meine lima sitzt auch hoeher wegen der wasserdurchfarten .dafuer muste ich eine neue halterung anfertigen . ich hab einen gefederten spanner im frontera ,vieleicht kanst du bei opel klauen

  • @ t4syncrodriver: Die LiMa mit Langloch gab es beim ABL ohne Klima und bei diversen Golf3/Passat 35I, auch Benziner. Sie wird durch eine dicke Feder zwischen LiMa und Sockel gespannt. Geht super einfach. Riemen auflegen, LiMa nicht ganz fest anschrauben (gerade noch beweglich), Motor 10 Sekunden laufen lassen, beide Schrauben nach Vorgabe anziehen.

    Ob es diese Konstruktion auch beim 2,0 Benziner gab, weiß ich nicht, müsste aber passen, wenn es ein 827er Block ist.

  • Heute hab ich den Billigriemen durch einen SKF ersetzt.

    Der alte war auf der Klima eine Rille nach außen gerutscht. Vermutlich ist da mal was reingefallen, da ich im Sommer ohne Wanne fahre.

    Jetzt läuft alles geräuschlos, auch das leise quieken im Stand ist weg.

    Liegt vermutlich doch an der Qualität, bzw. der Ausführung.

    Gruß Patrik

  • Ich blick das noch nicht ganz: Du hast die Umlenkrolle durch die Spannrolle aus dem Fiat ersetzt. Und die alte Spannrolle macht jetzt was? Den wenn ich das Bild von dir richtig deute, geht der Riemen da immer noch drüber.

    Ich finde die Idee sonst super, der Spanner am AHY/AXG ist ne konstruktive Vollkatastrophe. Ich habe sogar schon überlegt, den gegen den Standardspanner aus den kleineren TDI zu tauschen. Mir ist auch bisher nicht klar, warum der überhaupt anders sein musste....

    Ich glaube an die heilende Kraft und die tiefe Weisheit von 'Scheiß drauf!' :thumbup:

    Einmal editiert, zuletzt von DoktorDrift (5. Februar 2024 um 14:11)

  • Ich blick das noch nicht ganz: Du hast die Umlenkrolle durch die Spannrolle aus dem Fiat ersetzt. Und die alte Spannrolle macht jetzt was? Den wenn ich das Bild von dir richtig deute, geht der Riemen da immer noch drüber.

    Ich finde die Idee sonst super, der Spanner am AHY/AXG ist ne konstruktive Vollkatastrophe. Ich habe sogar schon überlegt, den gegen den Standardspanner aus den kleineren TDI zu tauschen. Mir ist auch bisher nicht klar, warum der überhaupt anders sein musste....

    Der Riemen ist jetzt 1620 statt 2 Meterirgendwas, läuft von der Riemenscheibe zur Lichtmaschine, von dort zur Fiat Rolle weiter zur Klima und Servo, von da zur Riemenscheibe.

    Fiat Rolle sitzt da wo die Umlenkrolle war. Ich hab die jetzt fest nach unten gespannt, wenn man nach oben dreht gehts in die Federspannung.

    Dachte eigentlich ich hab es gut erklärt um das nach zu bauen. Vorteil ist halt man kommt ohne Wanne gut ran, 13zehner Schlüssel und ein kleine abgewinkelte Segerringzange zum spannen hab ich mir ins Auto gelegt und wie wir alle wissen, wenn man Ersatz dabei hat geht nix kaputt :D

    Edit. Die alte Spannrolle ist jetzt Deko aber noch drinnen ;):)

    Gruß Patrik

    Einmal editiert, zuletzt von Balu67 (5. Februar 2024 um 15:13)

  • Ich blick das noch nicht ganz: Du hast die Umlenkrolle durch die Spannrolle aus dem Fiat ersetzt. Und die alte Spannrolle macht jetzt was? Den wenn ich das Bild von dir richtig deute, geht der Riemen da immer noch drüber.

    Ich finde die Idee sonst super, der Spanner am AHY/AXG ist ne konstruktive Vollkatastrophe. Ich habe sogar schon überlegt, den gegen den Standardspanner aus den kleineren TDI zu tauschen. Mir ist auch bisher nicht klar, warum der überhaupt anders sein musste....

    Bitteschön die Logik dahintet

  • Motor_Keilrippenriemen_Wechsel_Auflegen_Reihenfolge_Klima_FALSCH.jpg

    Balu67 Ich habe mir mal ein Bild aus der T4-Wiki geliehen und mit blau deine Riemenführung eingepinselt. Und an Position 5 sitzt die Fiat-Rolle. 1 und 3 könnten also komplett weg.
    Habe ich das jetzt richtig gedeutet?

    MarkusC Danke für die Info. Wobei eins sicher ist, das nicht alles, was VW veranstaltet, eine sinnvolle Logik enthalten muss.

    Ich glaube an die heilende Kraft und die tiefe Weisheit von 'Scheiß drauf!' :thumbup:

  • Ja ,das wird sich zeigen.Wenn ich dein Bild richtig verstanden habe, spannt der Fiatrolli den Riemen.?

    Der original Spanner tut ja neben dem ständigen spannen auch hydraulisch Dämpfen, gegen Schwingungen,das haben übrigens sehr viele solche Systeme.Es wird sich also im Versuch zeigen ob das so gut oder schlecht ist.Bin ich Mal gespannt.

  • Motor_Keilrippenriemen_Wechsel_Auflegen_Reihenfolge_Klima_FALSCH.jpg

    Balu67 Ich habe mir mal ein Bild aus der T4-Wiki geliehen und mit blau deine Riemenführung eingepinselt. Und an Position 5 sitzt die Fiat-Rolle. 1 und 3 könnten also komplett weg.
    Habe ich das jetzt richtig gedeutet?

    MarkusC Danke für die Info. Wobei eins sicher ist, das nicht alles, was VW veranstaltet, eine sinnvolle Logik enthalten muss.

    So ist das korrekt :thumbup:

    MarkusC

    Das ganze spanngedöns war in den Anfängen auch nur starr gespannt. Schäden sind mir da keine bekannt. Meiner Meinung nach dient das ganze nur dem Komfort. Keilriemen musste man regelmäßig spannen, das hab ich sogar noch in der Fahrschule erklärt bekommen, auch daß man mal nach Öl, Luft und Wasser schauen sollte :D

    Gruß Patrik

  • auch daß man mal nach Öl, Luft und Wasser schauen sollte :D

    Braucht man das heutzutage nicht mehr? Ne, stimmt, die Karre fängt an zu bimmeln und der unwissende Fahrer fährt brav in die Werkstatt. So ist der Plan.

    Ich schweife ab...
    Die 50€ werde ich auf jeden Fall mal investieren und das Konstrukt ausprobieren.
    Die Idee, nach einer größeren Rolle zu suchen, halte ich aber für sinnvoll. Vor allem, falls mal ein Besitzer einer Benzinkutsche auf die Idee kommt, das nachzubauen. Die haben ja etwas höhere Drehzahlen, was der kleinen Rolle dann doch einiges an Drehzahl aufbürdet. Gerade mal geschaut, bei Renault gibt es was ähnliches mit Ø66mm.

    Aber dafür muss es erstmal wärmer werden und der Syncro von der Bühne, dann beschäftige ich mich da mal mit.

    Edit sagt: Die FIAT-Rolle wird übrigens in einigen aktuellen Modellen immer noch verbaut. Die Versorgung ist also noch min 15 Jahre gesichert.

    Ich glaube an die heilende Kraft und die tiefe Weisheit von 'Scheiß drauf!' :thumbup:

    Einmal editiert, zuletzt von DoktorDrift (5. Februar 2024 um 19:01)