Automatikgetriebe im 2,5L Benziner gegen BESSERES tauschen?

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
Am Samstag, den 23.03 ab 22:00 Uhr ist das Forum nicht erreichbar, da am Server Updates eingespielt werden.
Diese Wartungsarbeiten sollen bis Sontag, 04:00 dauern.

Zwischendurch könnt ihr ja das Ersatzforum benutzen...
  • Moin!
    Bin neu in der ganzen Sache und habe einen guten T4 Als Automatik 2,5L im Visier.
    Das Problem:
    Ich habe von all diesen Automatikproblemen gehört und bei 300.000 km Laufleistung schiss, mitten in Norwegen mitm Getriebeschaden da zu stehen. Der Wagen hat halt sonst Top zustand, Zahnriemenwechsel und krieg ich mit frischem TÜV für 2.900 Euronen.


    Lässt sich der Bus trotzdem gut kaufen und einfach ein besseres Automatikgetriebe finden, welches nicht so mistig ist?
    Ein Umbau auf Schalt ist mir auch eine alternative, finde aber nirgendwo nähe BREMEN jemanden, der das machen würde...
    Danke für eure Tipps!

  • Also schon mit Wandlerkupplung.
    Naja ich würde erst mal fahren und schauen was das Getriebe so tut. (Evtl. auch mal nen schweren Anhänger dranhängen, dann zeigen sich evtl. vorhandene Probleme noch eher)
    Ordentlichen Ölwechsel mit Filter machen, und in der Zwischenzeit kannst du ja was zusammensparen.

  • Also schon mit Wandlerkupplung.
    Naja ich würde erst mal fahren und schauen was das Getriebe so tut. (Evtl. auch mal nen schweren Anhänger dranhängen, dann zeigen sich evtl. vorhandene Probleme noch eher)
    Ordentlichen Ölwechsel mit Filter machen, und in der Zwischenzeit kannst du ja was zusammensparen.


    Problematisch. Der Wagen ist abgemeldet und wird vor kauf nicht angemeldet. Er versichert mir als vermittler aber, dass er beim fahren zu seiner Werkstatt butterweich lief. :rolleyes:
    Und vorallem, selbst wenn er das tut besteht doch immer das Risiko das er auf einmal was hat und dann wie gesagt mitten in Norwegen zb den Geist aufgibt, oder?

  • Das Risiko besteht bei jedem 22 Jahre alten Fahrzeug mit 300 auf der Uhr ;)

    Ich bin Der, der auf das H - Kennzeichen wartet :thumbup:
    1985: T2 b - 1988: T3 TD - 1996:T4 ABL Caravelle - 2000: T4 MV1, und Der bleibt auch. :kewl:

    . Meiner <<<<< zum Bus und Anhänger, hier sanft drücken :drive:

  • ... falls noch das 1. ist dieses bei 300tkm kurz vor dem Exitus.


    Würde ich mal drüber nach denken.


    Für 3000€ gibt es auch was mit Schaltgetriebe.


    Mit freundlichen Grüßen der Kay

  • Getriebe kann kaputtgehen, Automatikgetriebe gehen im T4 sicherlich öfter kaputt als Schalter.
    Man braucht sich ja nur mal anschauen, welcher % Teil beim T4 auf dem Gebrauchtmarkt Automat sind, sicher weniger als 10%.


    Und trotzdem liest man viel mehr von Automatikproblemen als mit normalem Getriebe.


    Ausserdem gehts beim Schalter auch noch viel länge bis Sense ist.
    Da kannst du sozusagen einen kaputten Gang haben und trotzdem noch heimkommen.


    Bei der Automatik führen viele Defekte zum Sofortausfall.


    Ich finde es auch sehr nett, wie die übliche Anti-Automatik Meldungen mittlerweile hier schon umgemünzt wurden um gewisse sozusagen fast einbeinige Situationen zu berücksichtigen :thumbsup::thumbsup:
    Denn wenn man tatsächlich darauf angewiesen ist, dann ist das leider so ;)


    Also ich persönlich würde den Bus kaufen, wenn er sonst passt.
    Wenn du auf Schalter umbauen willst, in Ruhe die passenden Teile suchen und dann das machen.


    Proaktiv eine andere Automatik einbauen würde ich nicht.
    Proaktiv die verbaute Automatik überholen nur wenn du wirklich sicher bist du willst das Auto genau so lassen.



    Ich würde mal einen gescheiten Ölwechsel mit Filter machen, bisschen Spülen geht auch so ohne Gerät.


    Und einfach immer mit der Automatik im Hinterkopf fahren, keine blöden Sachen machen wie auf N Vollgas geben und dann auf D schalten,
    beim Ausparken während das Auto noch rückwärts rollt auf D gehen und so weiter.

  • Also ich persönlich würde den Bus kaufen, wenn er sonst passt.
    Wenn du auf Schalter umbauen willst, in Ruhe die passenden Teile suchen und dann das machen.


    Woher willst Du wissen, dass er diese Ruhe hat? ... bei einem Getriebe mit 300Tkm.
    Wenn ihm in Norwegen das Getriebe kaputt geht, steht er da ... ohne Bus, ohne Geld, ohne Alternative.


    Das ist im Sinne der Risikoabschätzung schon grob fahrlässig.

  • Die info ist mit dem Hintergrund verteilt das ich nach dem kaufpreis nicht in völlige Verarmung gerate. Ich repariere viel selbst und habe dazu Kontakte durch die ich günstig an (auch neue) Teile komme.
    Nur habe ich dieses Reparaturgeld immer von Monat zu Monat und jetzt nicht auf einen Schlag.
    Ich habe bloss keine 5000 euro ruecklage um alle repaturen auf mal machen zu koennen! :S

  • Ich repariere viel selbst und habe dazu Kontakte durch die ich günstig an (auch neue) Teile komme.


    Dann hast Du großes Glück und kannst einen Bus nach Deinen Fähigkeiten aussuchen.


    Das wird Dir aber nur wenig nützen, wenn Du mit dem Bus sofort auf große Fahrt gehen willst


    Ich habe ... schiss, mitten in Norwegen mitm Getriebeschaden da zu stehen.


  • Dann hast Du großes Glück und kannst einen Bus nach Deinen Fähigkeiten aussuchen.


    Das wird Dir aber nur wenig nützen, wenn Du mit dem Bus sofort auf große Fahrt gehen willst

    Eben das ist die Sache. Ein neues Getriebe anschaffen wid auf einen Schlag sehr Teuer, kostet Zeit beim Einbau, und der Einbau an sich kratzt an der Grenze für das mich mögliche.. ;(