2,5 TDI 88 PS BJ. 2001 Lichtmaschine lädt nicht

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
Wir haben zu Testzwecken das Einbinden von Grafik ohne https erlaubt. Bald wird es wieder erzwungen.
Bitte passt eure Links an.
Spritmonitor(z.B.) ist auch über https erreichbar und Firefox meckert dann nicht mehr.
Also statt
http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
  • Moin . Ich bin neu hier im Forum und weiß echt nicht mehr weiter.

    Wir haben bei unserem T4 die Lichtmaschine gewechselt weil diese nicht mehr funktioniert hat. Die neue Lichtmaschine hat aber auch nicht geladen . Ich habe dann nochmal beide Lichtmaschine auf der Werkbank ausprobiert, Sprich direkt an eine Batterie angeschlossen und mittels Bohrmaschine gedreht . Aber wieder lagen nur 12 Volt an der Batterie an. Da die Neue Lichtmaschine sehr günstig war, haben wir vermutet das diese eventuell auch kaputt ist . Somit haben wir eine neue Borgwarner Lichtmaschine gekauft und diese verbaut, aber wieder nichts . Alle Kabel durchgemessen, das Blaue Kabel mal auf Masse gelegt, Leuchte im KI geht an, also alles wie es soll. Probeweise mal ein überbrückungskabel direkt von der Lichtmaschine auf die Batterie gelegt, auch nichts.

    Wir haben alles erdänklich ausprobiert und auch schon andere Foren Beiträge gelesen um den Fehler einzugrenzen . Es macht immer den Eindruck als wäre die Lichtmaschine kaputt . Aber 2 Kaputte Lichtmaschinen hintereinander zu kaufen wäre ja so ein Zufall .

    Ich hoffe hier kann mir jemand helfe.


    Mit freundlichen Grüßen Claas

  • Moin! Evtl. hast du die ganze Zeit Limas für ältere Baujahre gekauft? Ab 1999 gab es andere, die keinen Erregerstrom mehr brauchten. Sondern stattdessen (statt D+ Erregerstrom) ein konstantes Spannungssignal "L" rauschicken.

    Falls du jetzt ein Trennrelais oder ähnliches dran hast, klemm das mal probehalber ab, dann müsste sich das Erregerfeld aufbauen.

    So zumindest meine Theorie zu dem was du schreibst.

  • die idee ist gut aber nicht ganz den wenn man mit einer Alten Lima und einem neuen Tacho arbeitet muss man einmal den motor auf 3000U/ drehen und dann macht der regler auf und ladet


    je nachdem wie schnell du die bohrmaschine drehen hast lassen ist das jetzt die frage


    man erkennt aber aussen am gehäuse schon ob es die gleiche lima ist oder nicfht

    Verkaufe für originale ZV bei defekt den Motor zur selbsthilfe oder Auftragsarbeit.

  • die idee ist gut aber nicht ganz den wenn man mit einer Alten Lima und einem neuen Tacho arbeitet muss man einmal den motor auf 3000U/ drehen und dann macht der regler auf und ladet


    je nachdem wie schnell du die bohrmaschine drehen hast lassen ist das jetzt die frage


    man erkennt aber aussen am gehäuse schon ob es die gleiche lima ist oder nicfht

    Worin unterscheiden sich die beiden Limas denn optisch? Hab nämlich gerade so ziemlich das gleiche Problem, wie der TE, nur dass mir die Werkstatt den Fehler eingebaut hat.

  • Moin , die Lichtmaschinen sind alle gleich . Und das nach 1999 kein erregerstrom gebraucht wird ist mir klar. Wir haben den Motor Probeweise auch über 3000 Umdrehungen gedreht . Mit der Bohrmaschine wird man die Drehzahlt wohl nicht erreicht haben.

  • Ihr habt die neue Lima eingebaut, den Motor gestartet, die Ladespannung gemessen?

    Falls das Kaberl zur Batterie unterbrochen war (defekt oder Sicherung kaputt) ist die Lima nun möglicherweise kaputt - und das ist sie bei einem späteren Test auf der Werkbank dann natürlich auch.

  • Worin unterscheiden sich die beiden Limas denn optisch?

    Eckiger und runder Stecker für den Anschluß an die Ladekontrolleuchte.


    Siehe auch die Fotos in der T4-Wiki dazu.


    die Lichtmaschinen sind alle gleich . Und das nach 1999 kein erregerstrom gebraucht wird ist mir klar.

    ... dass du dir da selbst gerade widersprichts ist dir ja bestimmt klar - oder ...?


    Gruß, Jörg

  • die alte hat auf der rückseite einen Deckel der über die gesamte Rückseite geht bis auf die löcher vom anschluss und den Kiemen zum kühlen geschlossen und der stecker geht seitlich raus und zeigt nach hinten

    die neue hat nur so einen kleineren deckel und der stecker sitzt auif der rückseite

    Verkaufe für originale ZV bei defekt den Motor zur selbsthilfe oder Auftragsarbeit.

  • Moin , die Lichtmaschinen sind alle gleich . Und das nach 1999 kein erregerstrom gebraucht wird ist mir klar. Wir haben den Motor Probeweise auch über 3000 Umdrehungen gedreht . Mit der Bohrmaschine wird man die Drehzahlt wohl nicht erreicht haben.

    Steck trotzdem mal alles ab, was an L hängt und versuche es nochmal. Vorausgesetzt es hängt was dran.

  • Ich meinte alle meine Lichtmaschine sind gleich also die alte und die neuen . Es das eine Version vor 99 und nach 99 gab weiß ich. Die Leitungen zwischen Lichtmaschine und Batterie sind in Ordnung . Zumindest augenscheinlich . Wir haben die Spannung auch unten an der Lichtmaschine gemessen, dort liegt dann einfach die Batteriespannung an . Sollten die Leitungen defekt sein dürfen ja entweder unten keine Spannung Anliegen oder wenn ein Kurzschluss vorhanden ist müssten es ja einen leichten kabelbrand etc gegeben hätten ?

  • Im Prinzip ganz einfach, wenn aus der Lima kein Strom kommt, direkt gemessen hat die Lima oder deren Regler ein Schaden. Das nun mehrere davon betroffen sind ist unglücklich. Vorausgesetzt das mit der Erregung ist geklärt.

  • Tja, oder du hast zwei dieser 90€ Generatoren, die trotzdem erregt werden müssen, wo auch kein hochdrehenlassen hilft, um sie anzuwerfen ;)

    Von dieser Sorte habe ich nämlich auch eine. Trotz Anschlussbezeichnung "L" brauchen die eine Spannung über 3V an diesem Anschluss, damit er seine Arbeit beginnt.

  • Wir haben alles erdänklich ausprobiert ...

    Aber 12V auf L legen habt ihr nicht gemacht?

    Doch wir haben mit eine Prüflampe als widerstand mal 12 Volt an L gelegt .

    Tja, oder du hast zwei dieser 90€ Generatoren, die trotzdem erregt werden müssen, wo auch kein hochdrehenlassen hilft, um sie anzuwerfen ;)

    Von dieser Sorte habe ich nämlich auch eine. Trotz Anschlussbezeichnung "L" brauchen die eine Spannung über 3V an diesem Anschluss, damit er seine Arbeit beginnt.

    Der erste Generator war ein günstiger für um die 90 Euro , der zweite war aber ein teures Markenteil .


    Es macht irgendwie den Eindruck als wären die Generatoren kaputt, das wäre aber ein sehr großer Zufall

  • So

    Ich musste gezwungermassen den T4 nutzen, da er als einzigstes Auto eine Anhängerkupplung hat, und siehe da nach ca 30 km ging die Lampe aus. Ich hab dann zuhause nochmal die Spannung gemessen, 14 Volt. Anscheinend mussten die schleifkohlen der Lichtmaschine sich noch ein wenig einlaufen.

    Danke trotzdem für all die Tipps.