Thailand - VW T4 V6 mit Automatikgetriebe

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
Wir haben zu Testzwecken das Einbinden von Grafik ohne https erlaubt. Bald wird es wieder erzwungen.
Bitte passt eure Links an.
Spritmonitor(z.B.) ist auch über https erreichbar und Firefox meckert dann nicht mehr.
Also statt
http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
  • Hallöle,


    übermorgen geht es in den Urlaub. Da wir jedes Jahr in Thailand für ca. 3-4 Wochen fahren und mittlerweile mehr Platz brauchen, denke ich darüber nach unseren dortigen PKW (Honda Civic) gegen eine CARAVELLE auszutauschen.


    In Thailand gibt es einige T4 V6 Automatik - preislich ok - da dort EXOTEN, vergleichbare Toyota's sind teurer.


    Siehe:
    https://www.one2car.com/en/for…an-kanchanaphisek/5427774
    oder
    https://www.one2car.com/en/for…phrao-phetchaburi/5408464


    Abgesehen vom Verbrauch beim Betrieb in einer Großstadt wie Bangkok, mache ich mir hinsichtlich des Getriebes Sorgen.


    Wie lange hält ein Automatikgetriebe in einem V6 mit 200 PS ? … im Großstadtbetrieb ?
    Auf was sollte man bei der Begutachtung und einer Probefahrt achten ?
    Was muss nach ca. 150 tkm an Wartung gemacht werden ?


    Danke vorab - und einen gutes Jahr 2019
    Thomas

  • Irgendwie ist der V6er selbst in D.Land ein kleiner Exot.
    Da es den Motor nur mit Automatik gab würde ich mir selbst auch nie einen kaufen. Erst recht nicht im Ausland oder für den Urlaub. Da wäre es besser ein eher gängiges Modell zu kaufen bei dem Man weiß das es auch Menschen gibt die es reparieren.
    Beim Automatikgetriebe braucht man halt immer einen Spezialisten, und die Geplagten aus dem Forum wissen wie schwer und teuer es ist so jemanden zu finden.
    Also ich rate dir ab, auch wenn der Kaufpreis interessant ist.

  • Nach 150000km kann das schon alles komplett fertig sein oder noch mal so lange halten! :glaskugel:


    Ich würd im Ausland immer ein Fahrzeug kaufen das da total üblich ist und jeder Hinterhofschrauber reparieren kann und die Teile binnen 24h ran kriegt.


    Schon hier in D sind die Leute zu blöd die Automatikgetriebe im T4 zu reparieren. Das wird dann da nicht besser....

  • In Thailand würd ich mir, wenn du einen Bus willst NUR einen Toyota Commuter auf Gas , bei Pickup einen Hilux kaufen.
    Die gibts dort millionenweise, kann jeder Hinterhofschrauber reparieren.
    Benziner mit Gas sind in Thailand auch sehr üblich.
    Aber bitte keinen T4 in Thailand. Kennt keiner.

  • Für 3-4 Wochen pro Jahr.......


    Da möchte man sich doch auf etwas freuen. Also ich würde mich da auf einen T4 V6 freuen.
    Bei der jährlichen Fahrleistung die dann zustande kommt, also vielleicht 5000- 10000 km, kann ein guter gern noch 10 - 20 Jahre halten.
    Man darf eben nicht den erstbesten kaufen und sollte sich um 3-4 Dinge kümmern.
    Ölwechsel für Motor 1 x im Jahr minimum. Ölwechsel der Automatik alle 60000 km spätestens aber mindestens 3 x kurz hintereinander.


    Was kann sonst noch wichtig sein ?
    Nicht viel, bzw. nicht viel mehr als bei einem Diesel mit Schalter.


    :)

  • Danke für die Ratschläge.


    Die Vernunft hat letztendlich doch versagt und die Leidenschaft hat gesiegt.


    Nun ist es doch ein T4 geworden - ein V6 mit Automatikgetriebe. Lt. Verkäufer 80.000 km, wahrscheinlich mehr - aber nach meinem Abschätzen nicht wesentlich mehr als 120.000 km. Lt. thailändischen Papieren 'erste Hand'. Wartungsheft von VW Werkstatt bis ca. 60.000 km in 2012 geführt. Zustand sehr gut - von aussen fast zu gut - innen auch sehr respektabel. Die Ausstattung der T4's in Thailand ist ganz ansehnlich. Kostenpunkt umgerechnet 7000 Euro - wäre froh so etwas für den Preis hier zu bekommen.


    Das Fahren war super. Der Motorsound liegt klar über meinem TDI 2.5. Das Getriebe ist super - deutlich besser als die 'amerikanischen' Wandlerautomatiken, die ich bis jetzt kenne. Insgesamt gut zu fahren, selbst im dichten Stadtverkehr von Bangkok. Der Verbrauch bei 100% Innenstadtverkehr in Bangkok mit 2 Klimakompressoren ist natuerlich horende - wird dann wohl auch die Familie von 'Nutzung' abhalten. 20l sinds wohl - denke aber das er bei Überlandfahrten deutlich weniger nimmt. Dafür ist er dann auch gedacht. Nächstes Jahr geht's dann mal in den Süden :-)


    Ciao

    Thomas

    Dateien

    • T4_BKK7.jpg

      (53,69 kB, 158 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • T4_BKK6.jpg

      (54,17 kB, 152 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • T4_BKK5.jpg

      (60,62 kB, 124 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • T4_BKK4.jpg

      (63,22 kB, 119 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • T4_BKK3.jpg

      (70,31 kB, 109 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • T4_BKK2.jpg

      (66,52 kB, 116 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • T4_BKK1.jpg

      (141,23 kB, 124 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Sehr schöner Autowagen.

    Sitze hab ich so noch nicht gesehen.

    Hat was. Laß ihn chippen und du fährst locker mit 12 -14 Liter

    20 Liter brauch ich nichmal wenn die Nadel über 200 geht.

    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.


    Gesendet von meiner Atari Konsole.

  • 3-4 Wochen im Jahr in Thailand bedeutet 48-49 Wochen nicht in Thailand --> der Bus steht nur herum. Ist das sooo gut für den Bus, wenn der so lange nicht bewegt wird? Oder gibt´s jemanden dort, der den Dicken regelmäßig Gassi führt?

  • Hallo,


    2-3 Sachen etwas ungewohnt für mich, aber sonst sieht das doch ganz gut aus. Zumal für dieses Geld.

    Den Verbrauch kann ich aber auch nicht nachvollziehen. Ich war aber auch noch nicht in Bangkok.

    Viel Spaß kann ich da nur wünschen.