Folien T4 Multivan Classic Bj95

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
Wir haben zu Testzwecken das Einbinden von Grafik ohne https erlaubt. Bald wird es wieder erzwungen.
Bitte passt eure Links an.
Spritmonitor(z.B.) ist auch über https erreichbar und Firefox meckert dann nicht mehr.
Also statt
http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
Am Samstag den 22.06.2019 werden gegen 23 Uhr bis Sonntag dem 23.06.2019 um 4 Uhr morgens Wartungsarbeiten sein.
Dabei werden Sicherheitsupdates und andere Software Updates installiert.
Zu diesen Zeiten wird das Forum evtl. nicht erreichbar sein.
Gegen den Entzug...
  • Moin zusammen,
    ich möchte bei meinem Mulitvan Classic Bj95 die verblassten und schon teilweise sich auflösenden Folien austauschen. ( B und C Säule und Motorhaube).Kennt ihr da einen kompetenten Hersteller, der schon auf T4 zugeschnittenen Ersatzfolien herstellt und versendet. Am besten im Raum Berlin. Ganz toll wäre natürlich auch, wenn dieser den Austausch auch durchführt.


    Vielen Dank für eure Hilfe und schon mal einen guten Rutsch.
    Kim

  • Google-Folierer in Berlin- eingeben und anrufen und Termin ausmachen.

    Selber machen sieht eh kaka aus;)

    Ich bin Der, der auf das H - Kennzeichen wartet :thumbup:
    1985: T2 b - 1988: T3 TD - 1996:T4 ABL Caravelle - 2000: T4 MV1, und Der bleibt auch. :kewl:

    . Meiner <<<<< zum Bus und Anhänger, hier sanft drücken :drive:

  • Glaub das geht besser "am Objekt" als da was vorzuschneiden.

    Also Folie mit Übermaß aufbringen und sie dann erst in die endgültige Form bringen.


    Braucht man Übung...

  • Ich habe gerade mit einem regionalen Folienspezi gesprochen. Der meinte ich sollte erstmal die alte Folien abmachen, er würde mir ungerne die 15h für die Entfernung in Rechnung stellen. Er sprach auch von runterschleifen, da er bezweifelt dass die alte Folie ansonsten irgentwie weggeht.

    Hat schon mal jemand die Folien am T4 entfernt?

  • Heißluftfön, Geduld....dann geht das weg.


    Klebereste mit Nitro, oder Aufkleberrest-Radierer für den Akku-Schrauber.


    Bloß nix schleifen!!!


    Danach dann sauber abkleben und mit Sprüh-Folie einfach selber machen.

    Oder direkt fest mit Lack lackieren (so hab’s ich gemacht)


    Viel Erfolg!

  • ich mache das die Tage auch. nutze dazu so eine leicht raue Lackschutzfolie von Foliatec.

    bei eBay ist noch ein Anbieter drin, der die zugeschnitten anbietet. guckst du hier .

    glaube aber auch daß es einfacher ist mit etwas überstehender Folie zu arbeiten. ich werde allerdings dazu auch die hintere Seitenscheibe und das Schiebefenster ausbauen.
    am Schiebefenster muss ich eh die Dichtung neu machen und die Dichtung vom Seitenfenster ist auch nix mehr. wird dann alles in einem Abwasch gemacht.
    bei mir ist das auf der Fahrerseite nur schwarz "lackiert" oder gepinselt. werde das etwas anschleifen und dann die Folie drüber kleben.
    Auf der Beifahrerseite habe ich auch die alten Folien. die kommen dann bei Gelegenheit mal dran. allerdings werde ich da auch nur die Kanten etwas schleifen und dann die neue Folie drüber kleben

  • am Schiebefenster bist du aber nicht hinter der Dichtung , oder warum sind da die weißen Ränder ?
    genau da ist bei mir auch alles ausgefranzt. deshalb will ich die neu machen

  • Die Folien bekommt man so leidlich ab (Heißluft).

    Schlimmer ist das Klebezeugs, was dann noch auf dem Lack bleibt.

    Sämtliche Reiniger waren nicht so wirklich gut, das schmiert, aber löst sich nicht so wirklich. Vielleicht war ich auch zu ungeduldig.


    Den Folienradierer kann ich echt empfehlen für die Klebereste, damit habe ich das dann gut abbekommen, ohne den Lack zu beschädigen.

  • Hallo


    habe das auch hinter mir .Wo ich meg problem habe war die Rechte B saüle zu schiebetur ,die wird noch mal gemacht .



    ich kriegte die folie nicht gut genug um die 2 ecke , der pfeil hatt mich genervt X(

  • Glaub da gibts Kleberentferner auf Orangenölbasis. Ist halt immer gefährlich wenn irgendwo mit billigem Lack nachlackiert wurde. Lack una Auckleber sind mehr oder weniger Kunststoff, was Kleber auflöst kann manchmal auch Lack angreifen.

  • Moin,

    die Folien meiner Austausch-Türen (waren von einem Spender-Allstar, glaube ich) habe ich einfach mit dem Kärcher abbekommen. Was blieb, war der Kleber, der aber eh vor der Lackierung runtergeschliffen wurde.

    Grüße vom

    gernebusfahrer

  • Wie gesagt für Kleberrückstände EULEX vonn Koch Chemie. Wurde extra dafür entwickelt + Sprühnebel Entfernung. Kostet nicht einmal die Welt.

    Hab sogar den Kleber vom Windabweiser am Klappdach damit recht easy runter bekommen und der pappte wie s....