Climatronic neu befüllen/warten Raum Nürnberg - welche Werkstatt kann das :) und sind >200 Euro für Absaugen und Auffüllen realistisch ?

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
Wir haben zu Testzwecken das Einbinden von Grafik ohne https erlaubt. Bald wird es wieder erzwungen.
Bitte passt eure Links an.
Spritmonitor(z.B.) ist auch über https erreichbar und Firefox meckert dann nicht mehr.
Also statt
http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/83...
  • Hallo,

    ich falle gleich mal mit der Tür ins Haus. Hab in Fürth in einem bekannten VW Autohaus mal wegen einer Klimawartung nachgefragt da meine Climatronic nicht mehr kühlen möchte, jedenfalls nicht mehr richtig. Fehler zeigt sie keinen an aber wirklich kühl wirds auch nicht mehr. Hab die Fehlersuche im Wiki mal mehr oder weniger durchgearbeitet und bin zu dem Schluß gekommen eine Wartung zu machen.

    Also hab ich ein VW Autohaus in Nürnberg angerufen die sich damit auskennen. Am Telefon kam der Meister zu dem Schluß, dass bestimmt Kältemittel fehlt. Er würde Kältemittel absaugen und mit Kontrastmittel neu befüllen, um eventuell Undichtigkeiten zu sehen. Klang alles sehr gut und logisch. Allerdings fand ich den Preis schon echt happig.

    Auffüllen und Absaugen kosten 80 Euro und dann kommt das neue Kältemittel zum Preis dazu. Das wäre nun extrem im Preis gestiegen und kostet pro 1000, 180 Euro.

    Also kommt das ganze auf bis zu 260 Euro :/

    Ist das realistisch und ist das Kältmittel wirklich so teuer geworden? Ich finde es schon echt happig. Deshalb meine Frage, hat jemand einen Werkstatt Tipp welche so etwas wirklich gut kann im Raum Nürnberg ?


    Bin für jede Einschätzung und jeden Tipp dankbar.

    Grüße


    Eric

  • eric1311

    Hat den Titel des Themas von „Climatronic neu befüllen/warten Raum Nürnberg - welche Werkstatt kann das :) und sind >200 Euro für Absaugen und Auffüllen im Moment realistisch ?“ zu „Climatronic neu befüllen/warten Raum Nürnberg - welche Werkstatt kann das :) und sind >200 Euro für Absaugen und Auffüllen realistisch ?“ geändert.
  • Hallo,

    kleiner Tip, es gibt genügend freie Werkstätten einschl. ATU die wenn mit Klimageräten ausgerüstet absolut in der Lage sind

    nen Klimaservice anzubieten.

    Große Autohäuser habe andere Stundensätze als kleine freie.

    Auffüllen und schauen obs hilft und notfalls etwas später nochmal nach checken.

    Gruß

    Suche dieses Mofa



    Wer die Vergangenheit kennt, kennt die Zukunft.

  • Ich hatte genau das gleiche Problem, allerdings keine Climatronic. Da kam schon kalte Luft raus, aber es hat nicht mehr viel gebracht.
    Bei mir hat viel Mittel gefehlt, hab das einfach tauschen lassen.

    Hab zusammen mit zwei anderen Dingen knapp über 200 gezahlt, es war also deutlich billiger. War aber auch bei einer freien Werkstatt, zu VW würde ich
    sowieso nicht gehen…


  • Also ob da wirklich alles abgesaugt werden muss, um dann einen Dichtheitstest zu machen, weiß ich nicht.

    Bei Goupon gibt es zur Zeit ein Angebot von Euromaster, wo man die Wartung für 54€ kriegt und mit Desinfektion für .. eh 80€?

    Ich stell mal den Link hier ein.


    Will keine Werbung für eine der Firmen machen, denke aber, dass gerade auf Grund des gestiegenen Preises für R134a jeder gesparte Euro gut kommt 8)

  • Hört sich gut an nur, 'ausgenommen Leeranlage' und was kostet eine Leeranlage. Klimadesi ohne Wechsel des Innenraumfilter ist wohl nix, bleibt die pampe am Schluss noch im Filter, also kann mann sich ja ne Dose Spray kaufen und selbst machen.

  • Erstmal danke für euere Antworten


    Das Angebit bei Euromaster klingt wirklich verlockend. Aber das mit der leer Anlage macht michg stutzig. Falls die Anlage wirklich leer sein sollte, würde dann nicht die Clinmatronic wenigstens einen Fehler (Blinken der Anzeige beim Start) anzeigen ? Ich hab ja auch das Gefühl, die kühlt noch ein wenig, dann kann sie ja eigentlich nicht leer sein... oder beeutet Leeranlage, das gar nix fehlen darf....

  • Scheiße! Letzte Woche ist das Klima-Gerät in meiner Autowerkstatt (Fürth-Bislohe) kaputt gegangen, sonst hätt ich das schnell gemacht. Der Preis liegt im oberen Normalbereich. Früher hat die 12kg-Flasche Kältemittel 95€ gekostet. Seit etwas mehr als einem Jahr sind's schlagartig 800€.


    Begründung von Stahlgruber: Die Herstellung bzw Filterung des Mittels aus der Umgebungsluft ist aufwendiger geworden und das Kältemittel ist stark klimaschädlich. Ich persönlich glaube einfach, dass die Wirtschaft die Preise anzieht, da das Kältemittel ja (aus den USA???) jedenfalls aus dem Ausland kommt.

  • Das gehört zu den Arbeiten, die ich ATU zutraue. Letzte Woche für 69,- machen lassen. Eine Stunde gewartet und gut.

    Und nicht vergessen, Mensch bleiben :thumbsup:


    Bevor der BER eröffnet, habe ich ein H-Kennzeichen...

  • Die Einfuhrmenge wurde nicht gedeckelt sondern die Menge die verkauft werden darf. Die EU legt die in Verkehr gebrachten Mengen fest, es ist das erklärte Ziel das dadurch die Preise ansteigen. Von einigen Kältemitteln dürfen nur noch 'rückgewonnene' und aufbereitete in Verkehr gebracht werden. D.h sie dürfen nicht mehr neu hergestellt werden. Bin mir gerade nicht sicher aber glaub R134a gehörte auch dazu.

    Dann werden die nächsten Jahre diverse Kältemittel mit zu hohem GWP Wert 'aussortiert', ab 2020


    Der Preis fürs Kältemittel s.o. Geht voll I.O. So ne Klimaanlage ist aktuell kein billiger Spaß mehr wenn se mal defekt/leer ist.

    Deshalb ist es auch absolut richtig das der VW Meister dir ne Leckagesuche angeboten hat. Was bringt dir wenn du 2 mal Kältemittel zahlen musst.

  • ist das Kältmittel wirklich so teuer geworden?


    Früher hat die 12kg-Flasche Kältemittel 95€ gekostet. Seit etwas mehr als einem Jahr sind's schlagartig 800€.

    Dem was die Forenkollegen da geschrieben haben, kann ich mich nur anschließen.

    Der Preis des Kältemittels ist exorbitant gestiegen, aus welchem Grund auch immer.

    Die Werkstätten können jedenfalls nichts dafür; die kaufen das ja auch irgendwo ein.


    Die Kontrastmittelgeschichte ist sicher sinnvoll, aber m.W. ist das ohnehin in den Kältemitteln vorhanden; also kein besonderer Service, sondern Standard.

    In meinem Haushalt gibt es nur bewährte Fahrzeuge und Oldtimer

    und den Diesel fahre ich aus Überzeugung, weil ich damit die Ressourcen schone und die Umwelt nur wenig belaste

  • Ich habe gehört, dass das Kältemittel gestiegen ist weil umweltschädlich, und weil viele Werkstätten gerne (zu) oft alles ausgetauscht haben (weil: kost ja nix). Durch Erhöhung der Preise machen das die Kunden nicht mehr so easy mit. Für mich klingt das plausibel. Ob man es gut oder schlecht findet kann man ja selbst entscheiden.

  • Also ich war heute da und hab für besagte 80€ den Service durchführen lassen. Hat zwar ewig gedauert 2,5 Stunden..... aber Dichtheitsprüfung wurde gemacht und für gut befunden und mein Bus hat wohl schon lange keinen Klimaservice mehr gesehen. waren nur noch 240g drin und 1100g haben sie nachgefüllt. Der Herr an der Theke meinte auch, dass das Kühlmittel gerade nur teuer ist und nicht mehr so extrem überteuert wie letztes Jahr noch.

  • Ich habe gehört, dass das Kältemittel gestiegen ist weil umweltschädlich, und weil viele Werkstätten gerne (zu) oft alles ausgetauscht haben (weil: kost ja nix). Durch Erhöhung der Preise machen das die Kunden nicht mehr so easy mit. Für mich klingt das plausibel. Ob man es gut oder schlecht findet kann man ja selbst entscheiden.

    Ob ich alles tausche oder nur auffülle kommt auf's selbe raus. Das abgesaugte Kältemittel geht in die Flasche zurück...

  • Zum Grundsätzlichen 'Verständnis.

    1. besteht nur der leiseste Verdacht das einen Anlage undicht ist, darf die Werkstatt nicht nur einfach wieder auffüllen. Es muß dann immer ein Dichtheitscheck gemacht werden.

    Das Vakuum ziehen vor dem Füllen der Anlage erfüllt diesen Zweck nicht. Das ist nur dazu da, eventl. vorhande Wasserreste zum Verdampfen zu bringen und diese absaugen zu können. immens wichtig bei dem neuen Gas was ja auch in die alten Anlagen gefüllt werden kann, wenn diese geringfügig modifiziert wird.

    2. Dichtheitsprüfung geht nur mit Kontrastmittel und Stickstoff. Aufwändig , weil die Werkstatt ein anderes Gerät dafür braucht. Dauert auch ca. 2 Stunden.

    3. R134a ist verdammt teuer geworden.

    So kommen die Werkstattpreise zusammen. Die Lockangebote von ATU und anderen für 54€ kann man getrost vergessen. Selten kommt man bei älteren Fahrzeugen damit hin. Irgendwas wird immer gefunden

    Warum soll ich laufen ? Ich hab doch 4 gesunde Reifen !