16" Räder - was passt ins Radhaus?

Bitte bei Problemen mit dem Forum das Endgerät und Version angeben!
Am Samstag, den 23.03 ab 22:00 Uhr ist das Forum nicht erreichbar, da am Server Updates eingespielt werden.
Diese Wartungsarbeiten sollen bis Sontag, 04:00 dauern.

Zwischendurch könnt ihr ja das Ersatzforum benutzen...
  • Hallo,
    darf ich mich erstmal vorstellen: Ich bin Holger, komme aus der Münchner Ecke und bewege gelegentlich ein älteres Fahrzeug in einen entlegenen Winkel der Erde - wo es dann meistens auch bleibt.
    Meine letzte größere Tour endete im Kaukasus, der T4 hatte sich auf dem Weg dorthin hervorragend gehalten - nur die Bodenfreiheit war mir etwas zu knapp.
    Für eine erneute Tour steht nun wieder ein T4 Kastenwagen (2WD) bereit - den möchte ich jetzt mit geringem Aufwand möglichst hoch bringen.
    Vorne Drehstäbe vorspannen, hinten Unterlegen in die Federn, soweit klar.
    16" Stahlfelgen (vom Galaxy/Alhambra???) liegen bereit - im Moment sind 205/60 drauf - das ist viel zu klein...


    Welche Reifengröße passt denn gerade noch so ins Radhaus?
    Ich würde gerne bei einem gängigen Straßenprofil bleiben, gute gebrauchte Winterreifen drauf und los.
    Wie sieht es z.b. aus mit 205 80 R16???
    Reserverad bleibt ein 15" hinter der Achse.


    Die Eintragung des Ganzen steht nicht im Vordergrund - nur was technisch ohne weiteres möglich ist.
    Hat mir da jemand einen Tipp?


    VG,
    Holger

  • also 235 75 16 passt bei mir mit dem 16" fahrwerk nur wirklich sehr sehr knapp. Wenn ich voll einlenke und ein größeres Schlagloch den weg ziert, höre ich den Reifen im Radhaus kurz anstoßen - sieht man teilsweise, wenn ich von unterm bus rein schau. Viel mehr "Probleme" macht da der maximale Abstand nach Vorn und Hinten am unteren Ende des Radhauses, da ist vielleicht noch gut ein halber zentimeter spiel bei mir :S :thumbsup:

  • Hi, danke für die schnelle Antwort
    Wenn ich 235 75 16 in den Reifenberechner eingebe komme ich bei 205 80 16 auf ähnlichen Umfang bei weniger Breite. Die Reifen sind bezahlbar und dank billig-SUVs wohl auch verbreitet. ich werde mal einen auftreiben und aufziehen, dann sehe ich klarer :)

  • das kann natürlich gut sein, das wenn der Reifen schmal genug ist, auch noch ein/zwei nummern größer rein passen. Das Problem sind bei mir immer die unteren Kanten der Stoßstangen und der Karosse. Wenn du da natürlich gar nicht erst hin kommst - was vorne natürlich schwierig ist, angesichts der lenkung :glaskugel: :zicke:

  • stoßstangen- und karosserie-ecken würde ich zur not auch einfach etwas zurück dengeln bzw abschneiden...muss ich mir wohl einfach ein paar altreifen in den größen organisieren und ausprobieren - es sei denn es findet sich noch jemand der das schonmal gemacht hat :)

  • Traglast für T4 ausreichend?


    hab ich nicht geprüft.


    ich habe 2 von einem T4 bekommen und 2 angebl vom Galaxy dazu bekommen.


    Sehen auf den ersten Blick gleich aus - kein dünneres Blech oder etc.


    Lochkreis und ET stimmt - von daher vermute ich es ist eine "Papierfrage".

  • Ich fahre zur Zeit 225/70/r16.
    Für diese Reifengröße muss man allerdings schon etwas den Hammer schwingen.
    Zusätzlich sollte man die Radläufe ab oberen Ende von ca. 10-2Uhr etwas wegschneiden.
    Am vorderen Radlauf bleiben oben etwa 10mm stehen, am hinteren etwa 15mm.
    Die Stoßstangen kann man ganz gut mit einem Heißluftfön bearbeiten.


    Wenn ich voll durchfedere, schleifen die Reifen schon minimal oben im Radhaus. Und das, obwohl ich schon stärkere Drehstäbe und Federn habe (beides rosa).
    Bedenke, dass die Sharan-Felgen eventuell schon an der Belastungsgrenze sind. Es gibt auch Sharan-Felgen, die aussehen wie T4-Felgen. Ob die genauso viel aushalten, weiß ich nicht.
    Auf dem Facebook-Opa halten Passat-Stahlfelgen bis jetzt ganz gut (mit 235/85/r16).
    Auf einem anderen Bus mit A8 Stahlfelgen, fing eine Felge an zu knarzen.
    Ich würde deshalb lieber 1-2 Ersatzräder in gleicher Größe mitnehmen. Das fährt sich einfach besser.


    Ich fahre MB-Stahlfelgen von einer E-Klasse. Die haben wenigsten annähernd die richtige Traglast (knapp über 700kg).

  • Hallo Maciek,
    Danke für die Infos!was mich gerade etwas stutzig macht:
    reifenquäler fährt: 235 75 16 --> durchmesser 79 - streift, geht aber


    maciek fährt: 225 70 16 --> durchmesser 72 - muss den hammer schwingen
    @reifenquäler - hast Du an Deinem Fahrzeug Veränderungen vorgenommen?
    was hat denn der Facebook-Opa mit seiner Karosse gemacht, um 235 85 16 mit knapp 81cm Durchmesser unter zu bringen?
    Felgenbruch hab ich mit einem überladenen T3 Syncro schon durch - zum Glück ohne Folgeschäden.


    Meine damaligen Felgen (Mercedes W211 T-Modell ??? EDIT: nein, ich glaube die waren vom W210...) waren auch optisch deutlich schwächer als das, was drauf
    gehört - insofern mache ich mir im aktuellen Fall weniger Gedanken.
    VG,
    Holger

  • meine Karosserie ecken sind nicht mehr ganz so wie ab werk, da hat der rost ganze arbeit geleistet - dachte allerdings nicht, dass das so viel wäre. aber gut, dann wird da wohl mehr weggerostet sein als ich dachte :weissnix: :heul:


    und Schleifen tun meine ja auch rund herum. Mit den Stoßstangen passt es eigentlich "relativ" gut - die direkten halteschrauben der Stangen in den radkästen sind aber alle 4 nicht drin (je radhaus eine) - die hinteren hab ich irgendwann verloren und die vorderen nicht wieder reingeschraubt, da die haltestreben unten weggerostet sind und ich die eigentlich tauschen wollte :kratz: :stars:


    unterm strich bin ich mir aber jetzt auch nicht mehr sicher, ob die reifengröße stimmt. ich schau das nachher mal nach und melde mich dann wieder. bevor ich hier noch mehr potentiellen Blödsinn schreibe :punish:


    edit, Nachtrag:


    die Sharan-Felgen haben "nur" 690 Kilo Traglast, die T4 (optisch nahezu ähnlich - die sharan felgen sind runder designt, die t4 felgen haben die streben mehr als grade säule) 810 Kilogramm. Ich hab die Sharan-Felgen

  • Ich fahre die 215/70 R16 BFGATKO2 auf den T4 16" BBS Alufelgen ohne irgendwelche Blech- und Kunststoffmodifikationen in einem 10/96er Radhaus.
    Vorne höhergelegt und mit verlängertem Anschlag unkritisch
    Hinten passt zur vorderen Kante noch ca. knapp 1cm/kleine Fingerkuppe - hinten hat es beim Einfedern schon etwas von der Stoßstange weggeschliffen. Da muss ich vor der nächsten Tour mal mit dem Heißluftfön ran.
    Ich würde behaupten, das ist die größtmögliche Reifenkombination ohne Modifizierung. Die Eintragung kann aber kniffelig werden.


    Gruß, RalphCC

  • also 235 75 16 passt bei mir mit dem 16" fahrwerk nur wirklich sehr sehr knapp. Wenn ich voll einlenke und ein größeres Schlagloch den weg ziert, höre ich den Reifen im Radhaus kurz anstoßen - sieht man teilsweise, wenn ich von unterm bus rein schau. Viel mehr "Probleme" macht da der maximale Abstand nach Vorn und Hinten am unteren Ende des Radhauses, da ist vielleicht noch gut ein halber zentimeter spiel bei mir :S :thumbsup:


    Tur mir leid, da ist irgendwas durcheinander gekommen, 235 75 16 gehen nichtmal ansatzweise ins Radhaus.
    Bei 235 70 15 ist definotiv schluss.


    Alles was größer ist, muss das Radhaus weichen...

  • Hey, schau mal hier, da gibt es schonmal eine ganz gute Auflistung der Reifengrößen.
    http://vwbuswiki.de/index.php/Syncro_T4_h%C3%B6her_legen
    Ich selbst fahre 215/65 r16, welche bei mir aber nur für die VW Originalfelgen (7jx16 H2 ET 49) eingetragen sind. Überlege aber gerade ob ich beim nächsten Reifenwechsel vielleicht auf Alufelgen aus dem Zugehör umsteige. Da könnte ich 225/60 r16 Eintragungsfrei fahren. Ich hätte dann aber etwa 0,5cm weniger Höhe.
    Ich brauchte übrigens auch keine Tachoanpassung für die 215er und Anpassungen mussten auch nicht gemacht werden!

  • Ich habe MB Felgen mit et35. Der Reifenquaeler hat vermutlich mehr et.


    Beim Facebook Opa wurden die Radläufe bis zu Tür rangekloppt. Selbst die Trittstufe musste mit einem Hammer bearbeitet werden.
    Wenn man zu doll einlenkt, schleifen die Reifen innen am Radhaus und am Unterfahrschutz.


  • Paulitho : auf den original 16Zoll BBS sind die 225/60 16 doch auch Standardgröße :nixpeil:


    Das stimmt. Ich fahre die Stahlfelgen mit 900kg Traglast. Ich liebäugel manchmal mit Alus, aber wenn ich die original BBS sehe bin ich mir nicht mehr so sicher ob ich die will. Im Zubehör gibt es halt auch paar nette Alus, für die 225/60 auch Eintragungsfrei ist. Ich wollte damit eigentlich nur sagen, dass man sich mit den 225ern den Gang zum TÜV spart und trotzdem 1,1cm an Höhe gewinnen kann. :D

  • Tur mir leid, da ist irgendwas durcheinander gekommen, 235 75 16 gehen nichtmal ansatzweise ins Radhaus.
    Bei 235 70 15 ist definotiv schluss.


    Alles was größer ist, muss das Radhaus weichen...


    unterm strich bin ich mir aber jetzt auch nicht mehr sicher, ob die reifengröße stimmt. ich schau das nachher mal nach und melde mich dann wieder. bevor ich hier noch mehr potentiellen Blödsinn schreibe :punish:

    wie peinlich. ja, ich habe keine 75er, es sind "nur" 65er. Also 235 65 16. :stooges:


    reifenquäler fährt: 235 75 16 --> durchmesser 79 - streift, geht aber

    wäre das nicht Durchmesser 75? aber egal. 235 65 16 haben Durchmesser 71 (wenn ich mich nicht täusche) und passen. sicherlich gehen da (bei mir) noch 2 zentimeter, aber dann ist definitiv schicht im schacht an den kanten.